Dienstag, 21.11.2017 07:17:06

Vorstandsinterviews bei Börsen Radio Network

Uniqa 9 Monate 2017: Prämien und Gewinn steigen, Prognose nur bestätigt - Sturm "Herwart" kommt erst noch

Die Uniqa konnte in den ersten 9 Monaten die Prämien um 6 % steigern, das Vorsteuerergebnis um 22 % auf 181,4 Mio. Euro. Die Prognose von 4 % Prämienwachstum und einem leichten Anstieg des Vorsteuergewinns wurde dennoch nur bestätigt. Grund: die Schaden für Sturm "Herwart" kommt erst noch. CEO Dr. Andreas Brandstetter über Akquisitionen, Digitalisierung und das Jahr 2018.
Herr Dr. Andreas Brandstetter (CEO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:09 min)
Veröffentlicht am 17.11.2017 um 15:50
Anzeige

HHLA: "für uns wichtig: Die Elbe muss nicht nur tiefer, sondern auch breiter werden!"

Wir nennen das "Fahrrinnenanpassung." Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig verhandelt über Klagen gegen die Elbvertiefung. "Die Elbe muss 1 Meter tiefer werden. Die Schiffe werden nicht zwangsläufig tiefer, sondern auch breiter." Im 3. Quartal 2017 erreichte der Hamburger Hafen ein Ebit-Plus von rund 22 % auf 155 Mio. Euro.
Herr Steffen Keim (Investor Relations Manager) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:26 min)
Veröffentlicht am 17.11.2017 um 08:58

Deutsche Konsum Jahreszahlen 2016/17: CEO Elgeti über Wachstum, Kapitalmaßnahmen und die Dividende der Zukunft

Die Deutsche Konsum REIT AG wachst im Geschäftsjahr 2016/17: 37,6 Mio. Euro Gewinn sind ein Plus von 78 %. EPRA NAV Plus 59 % auf EUR 6,26 je Aktie. Grund ist unter anderem das Immobilienportfolio, das einen Sprung macht auf 276 Mio. Euro nach rund 148 Mio. vor einem Jahr. Hier halfen Zukäufe und ein besseres Bewertungsergebnis. Bald soll es nun auch eine Dividende geben.
Herr Rolf Elgeti (CEO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:50 min)
Veröffentlicht am 16.11.2017 um 15:50

Francotyp nach 9 Monaten 2017 auf Wachstumskurs trotz Transformationsphase - Vorstand Günther: "Noch viel Wachstumspotenzial"

Francotyp befindet sich weiter in einer Transformationsphase auf dem Weg der Strategie ACT. Dennoch ist bereits nach 9 Monaten 2017 Wachstum zu sehen: 3 % Umsatzplus auf 153,9 Mio. Euro. Dabei helfen Entwicklungen im Frankiermaschinengeschäft. Das Ergebnis ist jedoch durch Investitionen belastet. Wann zahlen die sich aus?
Herr Rüdiger Andreas Günther (CEO und CFO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(12:31 min)
Veröffentlicht am 16.11.2017 um 14:40
Anzeige

Der neue ING Diba Chef Nick Jue: "So lange wie möglich Gebühren vermeiden" durch Wachstum und Effizienz

Die ING Diba ist eine der letzten Banken, die noch keine Kontogebühren erhebt. Wie ist das möglich? "Wir sind seit Jahren preisgünstig. Es geht um Effizienz, wir sind schon sehr digital. Und ich hoffe, dass wir mit Effizienz und Wachstum so lange wie möglich auf Gebühren verzichten können." Der neue ING Diba Chef Nick Jue über den Wettbewerb durch Amazon & Co, die Möglichkeiten der Digitalisierung und die Zukunft der Banken.
Herr Nick Jue (Vorstandsvorsitzender) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:40 min)
Veröffentlicht am 16.11.2017 um 09:05

Der Schwarm - Crowding mit Immobilien boomt - ReaCapital mit Sicherungsmechanismus?

"Wir prüfen die Bauprojekte sorgfältig." Bei ReaCapital können Sie ab 250 Euro "mit-crowden". Damit werden Immobilien-Projekte entwickelt und verkauft. "Wir bieten eine erstrangige Grundschuld an."
Herr Lasse Kammer (Geschäftsführer) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(11:14 min)
Veröffentlicht am 16.11.2017 um 08:52

Lenzing: Niedrige Visibilität für 2018 gefällt Anlegern nicht - "schwierig vorauszusagen, wie es weitergeht"

Lenzing steht nach 9 Monaten 2017 gut da: 219 Mio. Euro Gewinn sind ein Plus von 35 %, 9,4 % Umsatzplus auf 1,73 Mrd. Euro. Die Aktie verliert dennoch deutlich. Der Grund ist der ungewisse Ausblick. "Es ist schwierig vorauszusagen, wie es weitergeht." Das betrifft vor allem die Preise: Neue Kapazitäten kommen auf dem Markt, die Nachfrage bleibt aber sehr stark. Nun setzt Lenzing auf neue Innovationen.
Herr Robert van de Kerkhof (Chief Commercial Officer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(13:56 min)
Veröffentlicht am 15.11.2017 um 13:13
Anzeige

Infineons gutes Geschäft mit Chips für E-Mobilität und Fahrerassistenzsystemen - Jahreszahlen: Dividende von 3 auf 25 Cent

Industrie 4.0 - der Wandel hat begonnen und Infineon liefert dazu die Chips, ob Fahrerassistenzsysteme, für die Stimmenerkennung bei Siri oder intelligente Roboter. 2016/17: Unter dem Strich erhöhte Infineon den Gewinn von 744 auf 790 Millionen Euro. Der schwache Dollar drückt! Warum wird alles in Dollar berechnet?
Herr Gregor Rodehüser (Director Media Relations) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(12:13 min)
Veröffentlicht am 14.11.2017 um 15:02

Hidden Champions - "Wir zünden 2018 das größte Investitionspaket der Indus-Geschichte!"

9 Monate 2017: Umsatz +13,5 %, EBIT steigt um 12,4 %. CEO Jürgen Abromeit: "Ein Feuerwerk mag ich am liebsten zu Silvester." Indus hat als Beteiligungen "Hidden Champions." Was zeigt die Nadel am "KOMPASS 2020" an? "Wir stehen vor der größten Herausforderung, Technologiesprünge zu bewältigen, das ist nicht nur das Elektroauto," sondern ...
Herr Jürgen Abromeit (Vorstandsvorsitzender) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(16:03 min)
Veröffentlicht am 14.11.2017 um 12:19

Jenoptik passt Prognose nach oben an - CFO Schumacher: "Wir haben ein sehr starkes Q4 vor uns"

Jenoptik konkretisiert die Prognose zu den Q3-Zahlen 2017 nach oben: das obere Ende der Prognose soll erreicht werden. 720 bis 740 Mio. Euro Umsatz und eine EBIT Marge von 9,5 bis 10 % war geplant. Das alles organisch, hinzu kommen noch die 2017 getätigten Akquisitionen. Vor allem in den USA läuft es gut und auch der Auftragseingang stimmt.
Herr Hans-Dieter Schumacher (CFO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(12:46 min)
Veröffentlicht am 10.11.2017 um 14:41
Anzeige

Adidas-Aktie nach Q3-Zahlen deutlich im Minus - "wenn wir unsere Ziele erreichen, finden die Anleger Gefallen an der Aktie"

Adidas wächst auch in Q3 wieder kräftig und nimmt vor allem in Nordamerika den Konkurrenten Marktanteile weg. Noch stärker sind die Wachstumszahlen in China. Währungsbereinigt wächst der Umsatz um 12 %, das Ergebnis sogar um 35 % auf 549 Mio. Euro. Dennoch verliert die Aktie deutlich. "Wenn wir unsere Ziele erreichen, werden die Anleger Gefallen finden an der Aktie."
Herr Jan Runau (Firmensprecher) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:28 min)
Veröffentlicht am 09.11.2017 um 16:31

Deutsche Telekom Q3 2017: Prognose angehoben - T-Mobile-US, Netzausbau und Großinvestor Bundesrepublik

Die Deutsche Telekom hat zu Q3 2017 ihre Prognose erneut angehoben: Das bereinigte EBITDA soll nun rund 22,4 bis 22,5 Mrd. Euro betragen. Getrieben hat mal wieder das US-Geschäft. Kürzlich erst ist die Fusion mit Wettbewerber Sprint gescheitert. Wie geht es weiter? Außerdem: Wie kommt der Netzausbau voran? Diskussionen, das der Bund die Telekom-Beteiligung verkaufen könnte.
Herr Andreas Fuchs (Pressesprecher) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:38 min)
Veröffentlicht am 09.11.2017 um 15:41

SAF Holland: Umsatzprognose angehoben, Ergebnis temporär belastet durch zu hohe Nachfrage - "Der Boom hat uns kalt erwischt"

SAF Holland hebt zu den Q3 Zahlen 2017 die Prognose an, nachdem sie im Sommer bereits nach oben hin konkretisiert wurde: 1,125 und 1,135 Mrd. Euro Umsatz werden erwartet nach bisher 1,060 bis 1,090 Mrd. Euro. Grund ist Nordamerika. Doch das überraschende Wachstum sorgt für Sonderkosten. "Der Boom hat uns kalt erwischt! Mitten in der Werkskonsolidierung, mitten im Umzug von Maschinen und Menschen."
Herr Detlef Borghardt (CEO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(12:23 min)
Veröffentlicht am 09.11.2017 um 14:57
Anzeige

Irma, Maria und Harvey Wirbeln bei der Münchner Rück einen Schaden von 2,7 Mrd. auf - Dividende nicht in Gefahr

Ende des Sommers 2017 gab es fast 3 Wochen lang einen Sturm nach dem anderen. Der Verlust bei der Münchner Rück beträgt 1,4 Mrd. Euro im 3. Quartal. Ist die Dividende oder das Aktien-Rückkaufprogramm in Gefahr? Der Klimawandel - warum war Irma und Harvey kein Weckruf? Die Münchner Rück ist auch auf der UN-Klimakonferenz in Bonn vertreten.
Herr Stefan Straub (Pressesprecher) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(0:00 min)
Veröffentlicht am 09.11.2017 um 14:00

Conti: 10 Mrd. Umsatz und 1 Mrd. Gewinn - wie stellt sich Conti auf den E-Wandel ein? - The Future in Motion

Im 3. Quartal 2017 hat Conti den Umsatz um 7 % auf über 10 Mrd. Euro verbessert. Der Gewinn stieg um 70 % auf über 1 Mrd. Euro. Conti übernimmt Quantum Inventions - IT-Sicherheit nun auch ein Thema im Auto! "Die intelligente Mobilität mit dem E-Auto wird die Branche umkrempeln!"
Herr Rolf Woller (Head of Investor Relations) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(12:58 min)
Veröffentlicht am 09.11.2017 um 12:06

Hannover Rück: Prognose wegen Großschäden gesenkt, Dividende soll gleich bleiben

Die Hannover Rück passt zu den Q3-Zahlen 2017 die Prognose nach unten an: Nachdem im Sommer noch von der Gewinnmilliarde gesprochen wurde, ist in Q3 von rund 800 Mio. Euro Nettoergebnis die Rede. Grund sind die Naturkatastrophen in Q3. "Wir haben keinen Quartalsverlust, insofern stehen wir im Industrievergleich besser da." Die Dividende soll jedoch auf Vorjahresniveau bleiben.
Herr Roland Vogel (CFO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(13:09 min)
Veröffentlicht am 08.11.2017 um 11:11
Anzeige

Ist für Immobilien jetzt die richtige Zeit für Verkäufe? S Immo CEO Vejdovszky: "Man soll Gewinne realisieren, davon leben wir!"

Die Immobiliengesellschaft S Immo hat zuletzt mehr verkauft als angekauft. Ist dafür gerade die richtige Zeit? CEO Vejdovszky: "Man soll Gewinne realisieren, davon leben wir!" Doch was tun mit den Gewinnen? Aktienrückkauf und Aktien von Mitbwerbern kaufen?
Herr Mag. Ernst Vejdovszky (Vorstandsvorsitzender) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:12 min)
Veröffentlicht am 07.11.2017 um 09:33

Porr CEO Strauss: 2017 als Übergangsjahr? "Wir holen Luft für den nächsten Schwung"

Im Jahr 2017 haben neben starkem organischen Wachstum auch vier Zukäufe die Porr AG vergrößert. Vor allem die Position in Österreich und Deutschland wurde damit gestärkt. Nun folgt die Integrationsarbeit, was Geld kostet. 2017 ist eine Art Übergangsjahr. "Alles, was wir heute gekauft haben, ist Basis für die zukünftige Gewinnsteigerung des Konzerns."
Herr Generaldirektor Ing. Karl-Heinz Strauss (CEO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:18 min)
Veröffentlicht am 03.11.2017 um 15:31

UBM CEO Winkler: "Geld hat kein Mascherl" - Immobilie Rosenhügel - Platz für einen Fußballplatz auf dem Dach?

... "aber zu mindestens groß genug, dass ein Helikopter darauf landen kann." Die 150-Mio.-Anleihe war in drei Stunden ausverkauft. "Wir haben derzeit eine Projektpipeline von 950 Mio. Euro." Die klassischen UBM-Immobilien-Kunden sind Versicherungen und Fondsgesellschaften.
Herr Mag. Thomas G. Winkler, LL.M. (CEO/ CFO) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:21 min)
Veröffentlicht am 03.11.2017 um 09:10
Anzeige

Fresenius CEO Sturm nach Hurrikans und Übernahmen: "Ich mache mir wenig Sorgen um den Ausblick, wir werden den erreichen!"

Der Gesundheitskonzern Fresenius wächst auch in Q3 2017: 14 % Plus Konzernergebnis auf 423 Mio. Euro, 15 % Plus beim Umsatz auf 8,3 Mrd. Euro. Der Ausblick wurde bestätigt: 15 bis 17 % Plus beim Umsatz und 19 bis 21 % Ergebnisplus. CEO Stefan Sturm: "Ich mache mir wenig Sorgen um den Ausblick, wir werden den erreichen!" Wesentlich für die nächsten Monate sind vor allem Übernahmen.
Herr Stephan Sturm (Vorstand) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:18 min)
Veröffentlicht am 02.11.2017 um 14:56

RBI CFO Martin Grüll: "Wir sehen ein gesundes Wachstum in unseren Ländern - keine Überhitzung"

"Wir haben nur zwei Länder in der EZB-Eurozone (Österreich und Slowakei), somit haben wir wenig Probleme mit dem Nullzins der EZB. In der Ukraine haben wir z. B. Zinsen von 10 %". Das RBI-Konzernergebnis stieg im 1. Halbjahr 2017 um 149 % auf 587 Mio. Euro. "Wir sind mit unserer slowakischen Tochter führend mit der Digitalisierung."
Herr Mag. Martin Grüll (CFO) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(11:31 min)
Veröffentlicht am 02.11.2017 um 09:11

Immofinanz CEO Schumy über Markenstrategie, Meilensteine und Russland Portfolio - "Wir wollen das in diesem Jahr abschließen"

Wie ist der Stand der Dinge beim Verkauf des Russland Portfolios der Immofinanz? "Wir sind mit einem Interessenten in vertieften Gesprächen, aber es sind noch einige Bedingungen unbestimmt. Wir haben noch weitere Interessenten. Wir wollen das noch in diesem Jahr abschließen." Wie kommt die Markenstrategie voran? Was sind die nächsten Highlights?
Herr Dr. Oliver Schumy (CEO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(4:58 min)
Veröffentlicht am 30.10.2017 um 16:16
Anzeige

Lenzing CEO Dr. Doboczky : "Ich traue mir zu, zu sagen, dass wir das Rekordjahr 2016 der Lenzing erreichen"

Lenzing hat in den vergangenen Jahren viel erreicht. Die neuen Produkte laufen gut und im Jahr 2017 stehen Rekorde. Sind die auch im Gesamtjahr zu erwarten? "Ich traue mir zu, zu sagen, dass wir das Rekordjahr 2016 der Lenzing erreichen," sagt CEO Dr. Stefan Doboczky. Im Interview spricht er über nachhaltige Stoffe, das neue Innovationszentrum in Hongkong und das Jahr 2017.
Herr Dr. Stefan Doboczky (CEO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:15 min)
Veröffentlicht am 30.10.2017 um 13:04

AMAG CEO Helmut Wieser: "Der Aluminium-Bedarf wächst jedes Jahr um 4 %" - Fertigstellung des neuen Kaltwalzwerks

Volle Auftragsbücher - AMAG profitiert von Flugzeugindustrie. Das Ergebnis nach Ertragsteuern im 1. Halbjahr 2017 wuchs um +45 % auf 37,6 Mio. Euro, und das ohne das neue Kaltwalzwerk. Amag ist auch Weltmeister im Recycling: Aluminium kann man immer wieder recyceln.
Herr Dipl.-Ing. Helmut Wieser (Vorstandsvorsitzender) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:27 min)
Veröffentlicht am 30.10.2017 um 09:15

Fuchs Petrolub CFO Dagmar Steinert: Keine Gewinnwarnung, sondern der "normale Lauf der Dinge?"

Fuchs Petrolub hat zu beginn der Woche gemeldet, die Gewinnprognose von 1 bis 5 % EBIT-Wachstum nicht erreichen zu können. Stattdessen gehe man von einem EBIT auf Vorjahresniveau oder darunter aus. Eine Gewinnwarnung? "Wir haben keine Gewinnwarnung gegeben, dass die 9-Monatszahlen nicht unseren Erwartungen entsprechen. Insofern ist das der normale Lauf der Dinge." Vor allem die Rohstoffkosten sind der Grund. Warum wird das nicht an die Kunden weitergegeben?
Frau Dagmar Steinert (CFO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:09 min)
Veröffentlicht am 27.10.2017 um 17:36
 
Follow boersenradio on Twitter



WOT 2017

Heiko Thieme Club

IdeasTV


BNP Paribas




Börsenradio auf wienerborse.at