Freitag, 16.11.2018 17:12:24

Weitere Beiträge zu AGFIF International AG

Hlinka: DAX heute über 10.000 – ja aber ohne Dividende läge er bei nur 5150 Punkten – " es liegt aber nicht an der EZB"

Der DAX erreichte am Tag der historischen EZB-Sitzung über 10.000 Punkte. "Aber die EZB braucht es nicht dazu! Ohne die reinvestierten Dividenden steht der DAX bei ca. 5.150 Indexpunkten. Nicht Cash ist wichtig, sondern Cashflow? Wir kommen in eine neue Epoche, denn" ...
Herr Mojmir Hlinka (Eidg. dipl. Finanz- und Anlageexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:32 min)
Veröffentlicht am 05.06.2014 um 16:32
Seite:  1  2  3  4  5

Anzeige

Große Ratlosigkeit an den Börsen? - Nein! - Verfügbarkeits-Fehlverhalten - Ein schönes Beispiel dafür ist der "Truthahn"

Behavioral Finance: Es ist Sommer, die Allzeithochs sind erreicht, die Berichtssaison der großen Werte sind alle durch ... ja und was kommt jetzt? Beleiben Sie Ihrem Anlageziel treu. Und handeln Sie nicht, wie der Truthahn der dem Bauern vertraut.
Herr Mojmir Hlinka (Eidg. dipl. Finanz- und Anlageexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:40 min)
Veröffentlicht am 20.05.2014 um 11:04

Sind Tech-Werte nicht viel zu teuer bewertet?

Tech-Werte fallen: Haben die Tech-Werte das AOL-Potenzial und könnten 50-70% fallen? Besprochene Aktien: Tesla, Google, Facebook, Yahoo, ebay. Bei Biotechnologie kauft Herr Hlinka zu. (Teil 2)
Herr Mojmir Hlinka (Eidg. dipl. Finanz- und Anlageexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:51 min)
Veröffentlicht am 17.04.2014 um 09:30

Börsen-Psychologie: Nachkaufen? - "Der Mensch ist ein Opfer seines Jagdtriebes nach immer Günstigerem"

Herr Hlinka - Jetzt Nachkaufen? Warum machen Anleger das bei Marmelade, nicht aber bei Aktien, wenn es billiger wird? "Wenn es schöne Gewinne gibt, dann neigen Menschen dazu die Gewinne mitzunehmen, aber es fehlen Ihnen die Gründe." (Teil 1)
Herr Mojmir Hlinka (Eidg. dipl. Finanz- und Anlageexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:09 min)
Veröffentlicht am 16.04.2014 um 14:08
Seite:  1  2  3  4  5

Anzeige

Herr Hlinka, kurze Krim-Krisen-Pause und schon geht’s bergauf - warum?

Die politisch instabile Lage in der Ukraine und auf der Krim verunsichert Menschen nicht aber die Märkte? Russland braucht Amerika, Europa braucht Russland,... usw. somit sind Sanktionen ein Witz, wir sehen ein Kriegsrisiko unter 10 %. "Der Weg zu der DAX-10.000 ist wahrscheinlicher als zur ..."
Herr Mojmir Hlinka (Eidg. dipl. Finanz- und Anlageexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:15 min)
Veröffentlicht am 28.03.2014 um 10:03

Momentan bleibt ein Megazyklus (der Erfindungen) aus

"Ähnlich wie die Erfindung der Dampfmaschine, die Erfindung des Autos, des Computers, das Internet... Was tun die Firmen also - sie müssen selbst neue Impulse setzen." Kauft IT-Geld die normale Wirtschaft?
Herr Mojmir Hlinka (Eidg. dipl. Finanz- und Anlageexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(4:42 min)
Veröffentlicht am 04.03.2014 um 11:51

Börsen-Pychologie Krim-Krise an der Börse: "Auf keinen Fall Stop-Loss setzten!", sondern ...

Mojmir Hlinka. "Amerika braucht Russland - Russland braucht Amerika - (als starken Handelspartner). Dass es zu einem militärischen Konflikt kommt, begrenze ich auf 10 % … Ich warne davor, dass sich Laien vor den Monitor setzten und anfangen zu traden, das gleicht einem russischen Roulette, denn" …
Herr Mojmir Hlinka (Eidg. dipl. Finanz- und Anlageexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:47 min)
Veröffentlicht am 03.03.2014 um 13:35
Seite:  1  2  3  4  5

Anzeige

The Fragile Five in Emerging Markets - "wir sind in einer Situation des Desinvestments"

"Das zeigt die Phase, wo die Märkte nicht rational reagieren. In den Emerging Markets haben Sie teilweise AAA geratete Obligationen mit einem Coupon von 3-5 % und kein Mensch will dieses Zeug haben." "War das Ei vor dem Huhn da oder umgekehrt?" (Teil 2)
Herr Mojmir Hlinka (Eidg. dipl. Finanz- und Anlageexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:01 min)
Veröffentlicht am 04.02.2014 um 11:11

HLinka: "Für mich ist der Weg zu DAX 10.000 viel Wahrscheinlicher als zur 8000"

War das schon eine Korrektur oder kommt diese noch? Warum ist der Vermögensverwalter Mojmir Hlinka ein Anhänger des Darwinismus. Und was hat das mit der Goldqualle und den Finanzmärkten zu tun? (Teil 1)
Herr Mojmir Hlinka (Eidg. dipl. Finanz- und Anlageexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:51 min)
Veröffentlicht am 03.02.2014 um 17:54

Hlinka: "Das größte Risikoszenario 2014 ist, dass etwas Unvorhergesehnes passiert"

"… Was das auch immer sein könnte, Syrien, Iran, Naturkatastrophen oder eine Bankpleite. Ansonsten wird es 80:20 ein gutes Börsenjahr, denn …" (Teil 2)
Herr Mojmir Hlinka (Eidg. dipl. Finanz- und Anlageexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(4:34 min)
Veröffentlicht am 23.12.2013 um 09:11
Seite:  1  2  3  4  5

Anzeige

Behavioral Finance: Das Börsenjahr 2013 aus Sicht der Anlage-Psychologie

Mojmir Hlinka: "Es war eine gehasste Rallye, viele waren nicht dabei und viele haben Sie nicht kommen sehen" ..." viele Hedgefonds haben eine auf die Nase bekommen sind short gegangen". Die wichtige Erkenntnis war 2013 "Substanz entscheidet". (Teil 1)
Herr Mojmir Hlinka (Eidg. dipl. Finanz- und Anlageexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:45 min)
Veröffentlicht am 16.12.2013 um 12:20

Mojmir Hlinka: "Gott sei Dank sind die Konjunkturdaten wieder im Vordergrund"

"Der DAX kann kurzfristig die 9.000 erreichen. Auch noch heute." Das Augenmerk ist wieder auf die Konjunkturdaten und auf die Berichtssaison gerichtet. "Die Ertragssaison ist der zentrale Punkt. Die Unternehmen sind es letztendlich, die die Indizes bewegen." Wie ist die Q3-Saison bisher zu bewerten? Gibt es nochmal eine Korrektur?
Herr Mojmir Hlinka (Eidg. dipl. Finanz- und Anlageexperte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:02 min)
Veröffentlicht am 25.10.2013 um 12:22

Hlinka: Ruhe an den Börsen nach der Wahl - "DAX kann über 9000 Punkte bis Jahresende erreichen"

Ruhe an den Börsen: "Wir haben eine alte und neue Bundeskanzlerin. Hätten wir eine Links-, Rot-, Grün-Regierung, hätten wir heute 300 oder 400 Minuspunkte gesehen." Weitere Themen: EZB mit Zwangsharmonisierung des Eurolands, Versorger heute im Minus, Autowerte und Aktienmarkt bis Jahresende.
Herr Mojmir Hlinka (Eidg. dipl. Finanz- und Anlageexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:07 min)
Veröffentlicht am 23.09.2013 um 15:03
Seite:  1  2  3  4  5

Anzeige

Kommentar: "Für mich gibt es keinen Save Haven"

Die Berichtssaison in den USA ist fast vorbei und vor allem für die Banken gut gelaufen. "Die Banken sind das Salz in der Suppe." Sollte man US-Titel nun übergewichten? Das Geld fließt zurück in die USA. Sind sie ein Save Haven? Wie steht es um die Schwellenländer? "Ich gehe davon aus, dass wir die Höchststände noch nicht gesehen haben, weder im DAX, noch im Dow, noch in den Emerging Markets." (Teil 2)
Herr Mojmir Hlinka (Eidg. dipl. Finanz- und Anlageexperte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:36 min)
Veröffentlicht am 09.08.2013 um 08:01

Kommentar: Anlegerangst vor dem Liquiditätsstopp - "Man darf diese Angst nicht übertreiben"

Der Dow Jones geht den zweiten Tag in Folge zurück. Begründung der Experten: Zu gute Konjunkturdaten, Angst vor dem Liquiditätsstopp. Ist diese Angst berechtigt? "Das, was die Firmen verdienen, ist das, was die Kurse macht. Nicht on the Short Hand aber langfristig auf jeden Fall." (Teil 1)
Herr Mojmir Hlinka (Eidg. dipl. Finanz- und Anlageexperte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:11 min)
Veröffentlicht am 07.08.2013 um 13:47

Börsenpsychologie: Das Anlage-Phänomen Warren Buffett

Wir hören in Interviews ja immer, dass die Strategie "kaufen und lange halten" nicht mehr funktioniert? Aber warum hat Warren Buffet mit seiner Value-Strategie doch so einen Erfolg? Er erreichte seit Beginn der 1960 Jahre jedes Jahr rund 20 % Rendite. Warren Buffet war Schüler des Columbia-Professors Benjamin Graham und dessen "Dogs-of-the-Dow"-Strategie.
Herr Mojmir Hlinka (Eidg. dipl. Finanz- und Anlageexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(11:23 min)
Veröffentlicht am 09.07.2013 um 12:19
Seite:  1  2  3  4  5

Anzeige

Hlinka: "Wir haben noch wahnsinnig viel Geld an der Seitenlinie?"

Ist das so einfach - die Geldvernichtung (durch die billigen Zinsen) löst die Party an der Börse aus. "Das Geld wird aus den Obligationen in den Aktienmarkt fließen." Die Aktie ist und bleibt alternativlos.
Herr Mojmir Hlinka (Eidg. dipl. Finanz- und Anlageexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:05 min)
Veröffentlicht am 20.06.2013 um 12:28

Wir stehen vor einer ganz neuen Epoche

Hlinka: "Die Aktien gewinnen immer mehr an Bedeutung, jedem ist klar, wir werden älter, die Struktur der Bevölkerung ändert sich … Wie wollen wir denn unsere Versorgungslücke für das Alter abdecken, wenn nicht mit Aktien von Industrieunternehmen, die die soziale Komponente mit einbinden." (Teil 1)
Herr Mojmir Hlinka (Eidg. dipl. Finanz- und Anlageexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:57 min)
Veröffentlicht am 19.06.2013 um 15:08

Die Angst der Anleger vor dem Allzeithoch - die All-Time-High bias

... oder auch das Allzeithoch-Fehlverhalten. "Die Psyche der Anleger neigt dazu sich zu sagen, … eine Wahrscheinlichkeit ein neues Hoch zu erreichen ist kleiner als eine mögliche Korrektur" "Nach der Gewinnmitnahme ist vor der Investition". War das jetzt der Start einer neuen, lang anhaltenden Rallye? Wie kann man sich absichern?
Herr Mojmir Hlinka (Eidg. dipl. Finanz- und Anlageexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(11:12 min)
Veröffentlicht am 14.05.2013 um 11:11

Hlinka zu Gold : "vom Kursverlauf normal - von der Geschwindigkeit Psychologie"

... so Vermögensverwalter Mojmir Hlinka aus Zürich. "Gold sind tote Investments - Cashflow ist der einzige Schutz". Wo ist der sichere Hafen? Weitere Themen: Chinas BIP, neue Rekorde an den US-Börsen, ist eine Aktienblase in Sicht? Japans Geldflutung? "Zur Aktie gibt keine Alternative".
Herr Mojmir Hlinka (Eidg. dipl. Finanz- und Anlageexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(11:34 min)
Veröffentlicht am 16.04.2013 um 10:54

Droht den USA am 1. März der automatische Sparhammer?

Ab Freitag 1. März drohen den USA automatische Haushaltskürzungen von 85 Milliarden Dollar. Das würde der Konjunktur in der ganzen Welt einen harten Dämpfer versetzten. "Neu Grenzen, neue Termine, höhere Schulden?" Weiteres Aufregthema: Die Ratingagentur Moody's prüft Herabstufung Italiens. (Teil 2)
Herr Mojmir Hlinka (Eidg. dipl. Finanz- und Anlageexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(4:45 min)
Veröffentlicht am 28.02.2013 um 09:38

Financial Behavior nach der Italien-Wahl: Wie soll sich der Anleger verhalten?

"Das Problem ist, dass in Italien 2 Clowns gewonnen haben. Italien hat ein Strukturproblem." Der italienische Mittelstand sollte gestärkt werden. Wie zurückhaltend sollte sich der Anleger verhalten? (Teil 1)
Herr Mojmir Hlinka (Eidg. dipl. Finanz- und Anlageexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:48 min)
Veröffentlicht am 27.02.2013 um 10:42

Kommentar: "Schon in der Bibel steht: Es gibt fette Jahre und magere"

Aktien gelten als alternativlos. Sind Staatsanleihen oder Edelmetalle eine Alternative? Welche Länder sind interessant? Hat man im Aktienmarkt überhaupt noch eine Chance zum Einstieg? Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Einstieg? (Teil 2)
Herr Mojmir Hlinka (Eidg. dipl. Finanz- und Anlageexperte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:23 min)
Veröffentlicht am 08.01.2013 um 09:55

Hlinka: "Die Rallye 2012 war eine Herstellung der Normalsituation"

"Im gesamten Jahr 2012 hatte die tatsächliche Situation nichts mit der Börsenbewertung zu tun und die emotionale Situation noch viel weniger. Es wurden nicht Zukunft, Wachstum, eine Lösung der Eurokrise eingepreist, sondern nur das krasse Missverhältnis zwischen den Gewinnen der Unternehmen und den anstehenden Aktiendividenden." Wie steht es um Air Berlin? Was sollte man jetzt ins Depot nehmen? (Teil 1)
Herr Mojmir Hlinka (Eidg. dipl. Finanz- und Anlageexperte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:41 min)
Veröffentlicht am 07.01.2013 um 13:49

Hlinka: Apple ist eine Halteposition - DAX nahe 8000 - Vorsicht bei Autotiteln

Der TAG der Wahrheit für die Apple-Aktien-Jünger. "Jahreszahlen 2012 beim Apfel, das muss aber erst mal einer nachmachen: 8,67 Dollar Gewinn pro Aktie." Der Vermögensverwalter aus Zürich sieht den DAX Nahe 8.000 und ein gutes Aktienjahr 2013. Weiteres Thema: Wie mit schlechten Nachrichten aus der Autoindustrie umgehen?
Herr Mojmir Hlinka (Eidg. dipl. Finanz- und Anlageexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:19 min)
Veröffentlicht am 26.10.2012 um 10:40
 
Follow boersenradio on Twitter




World of Trade 2018

IdeasTV

Börsenradio auf wienerborse.at

Vontobel

Aktienclub

Wikifolio

Talkfit


BNP Paribas




Heiko Thieme Club