Dienstag, 18.12.2018 14:31:56

Beiträge Juli 2018

Handelskrieg - Christoph Bruns: "Ein Cocktail braut sich zusammen, der wird bitter werden für die USA!"

Christoph Bruns live aus den USA: Ein Cocktail braut sich zusammen, dessen Geschmack man noch gar nicht erahnen kann, aber es wird bitter werden für die USA! Der Handelskrieg der USA könnte sich in die Inflation durchfressen. Der Präsident käme dann in Schwierigkeiten über das Inflationsthema. Und auch die Fed müsste etwas rascher die Zinsen anheben. China und USA sollten mal überlegen die USA dort zu ärgern, wo sie Stärken haben. Bei Gütern sind die Europäer und die Chinesen stärker, aber bei Dienstleistungen sind die Amerikaner stärker (Google, Facebook, Netflix). Betrachten wir den Trichter-Effekt... (Teil 1)
Herr Dr. Christoph Bruns (Vorstand) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(0:00 min)
Veröffentlicht am 09.07.2018 um 08:42
Seite:  1  2  3  4  5  6

Anzeige

Börsenradio Märkte am Morgen, Mo. 9. Juli 2018 - DAX vor 12.500, Dow bei 24.500, erste Handelsgefechte, Aus für Thyssen Chef

Der Handelskrieg zwischen den USA und China beginnt. Gute US-Arbeitsmarkt Daten schoben den Dow Jones gleich zu Handelsstart auf über 24.500 Punkte. Der DAX: wenig Bewegung, mal ruhig, aber im Plus, so schloss er am Freitag bei +0,26 % auf 12.496 Punkten. ThyssenKrupp CEO Heinrich Hiesinger geht. Airbus erwartet steigende Nachfrage. Heute in den Börsenradio-Interviews: Heiko Geiger von Vontobel, so geht die Steigerungsform der Aktienanleihe, Mynaric erhält Auftrag von Facebook, Markus Königer vom Parkett, Friedrich Bensmann: weniger als 5 % aller gehandelten Aktien sind für die gesamte positive Indexperformance in den USA seit 1926 verantwortlich!, Börsenliebling Wirecard auf dem Weg in den DAX - trotzdem kein Kauf? - Lars Erichsen legt sich fest und Kollege Andreas Groß an der EUWAX.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(19:18 min)
Veröffentlicht am 09.07.2018 um 06:40

So geht die Steigerungsform der Aktienanleihe: Multi (mehrere Aktien) und Partizipation das Sahnehäubchen zusätzlich zum Zins

Bei einfachen Aktienanleihen bekommt der Anleger einen Garantiezins. Davon gibt es eine Steigerungsform. Bei "Protect Multi Partizipation" Aktienanleihen bekommt der Anleger neben den Garantiezins auch noch die Gewinne der Aktien obendrauf. Wie zum Beispiel bei der Anleihe "Amazon, Alibaba, Wirecard" die bei 159 steht.
Herr Heiko Geiger (Executive Director) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(13:25 min)
Veröffentlicht am 06.07.2018 um 17:31

Mynaric erhält Auftrag von Facebook für Laser-Techniklieferung für Welt Internet-Infrastruktur (auch Pläne mit Google?)

Facebook hat ein großes Ziel: Facebook will die Welt (sozial) vernetzten. Aber besonders in den Entwicklungsländern gibt es oft noch gar keinen Zugang zum Internet. Mark Zuckerberg will ca. 3 Milliarden Menschen in abgelegenen Gebieten in die Welt der sozialen Netzwerke einbinden. Dazu braucht es schnelle Datenübertragungstechnik. Ab Besten mit Lasertechnologie, die hat die Münchner Mynaric AG. Dazu hat Facebook in einer Studie die Technologie von Mynaric getestet. Es scheint auch schon Gespräche mit Google zu geben, aber dazu hielt sich Dr. Wolfram Peschko, Vorstand, Mynaric AG im Interview mit Börsenradio sehr zurück, da normalerweise über Kundenbeziehungen nicht gesprochen wird. Mynaric entwickelt auch ein leichtes Laserkommunikationsterminal für den Einsatz in unbemannten Fluggeräten (UAV) für die Präzisionslandwirtschaft.
Herr Dr. Wolfram Peschko (CEO) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:27 min)
Veröffentlicht am 06.07.2018 um 16:16
Seite:  1  2  3  4  5  6

Anzeige

Börsenradio Marktbericht Fr. 6. Juli 2018 - Handelskrieg nächster Schuss, ThyssenKrupp Chef schmeißt hin, Airbus erwartet mehr

Nächster Schuss im Handelskrieg gefallen, China rüstet nach. DAX ist unbeeindruckt. Bis zum Mittag kann er sich noch leicht in der Pluszone halten, unterhalb von 12.500 Punkten. Aufgeben, Aufstand, aus für Hiesingier: Bei ThyssenKrupp schmeißt Vorstandschef Heinrich Hiesinger hin. Die Aktie kann teilweise +6 % zulegen. Airbus erwartet immer mehr Bestellung von kleineren und mittleren Passagierjets.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:32 min)
Veröffentlicht am 06.07.2018 um 12:55

Weniger als 5 % aller gehandelten Aktien sind für die gesamte positive Indexperformance in den USA seit 1926 verantwortlich!

Friedrich Bensman: "Wir können keine Prognose abgeben, drum haben wir auch das Bild des Scheinwerferlichts, wie weit können wir sehen? Eine Studie von Hendrik Bessembinder fand heraus, dass weniger als 5 % aller gehandelten Aktien für die gesamte positive Indexperformance in den USA seit 1926 verantwortlich sind. Wir versuchen diese 5 % zu identifizieren. Das waren bisher Aktien wie zum Beispiel eine Philip Morris, eine Microsoft, auch eine Amazon ist schon dabei. Da gibt es zum Beispiel eine Firma, denen ist es gelungen Nervenbahnen zu reparieren, ... (Teil 2)
Herr Friedrich Bensmann (Fondsberater) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:51 min)
Veröffentlicht am 06.07.2018 um 11:20

BNP Paribas Radio: DAX 12.500, Autorallye, Handelskrieg, Allianz, Siemens, Nasdaq, Leoni

Die Trends vom Parkett heute mit Markus Königer: Es war ruhig in den letzten Tagen an den Börsen, besonders am US-Feiertag 4. Juli 2018. Der DAX erreichte wieder die 12.500 Punktemarke. Allianz zieht mit Aktienrückkäufen Aktie für eine Milliarde ein. Autorallye - nachdem der US-Botschafter Null Prozent Zölle auf Autos vorgeschlagen hatte. Die meist gehandelten Scheine der letzten Tage waren: DAX, Turbo Long auf Allianz, Put auf Nasdaq 100, Tesla, Leoni, Euro/Dollar, Platin. Die Termine der nächsten Tage.
Herr Markus Königer (von ICF) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:19 min)
Veröffentlicht am 06.07.2018 um 10:20
Seite:  1  2  3  4  5  6

Anzeige

Börsenliebling Wirecard auf dem Weg in den DAX - trotzdem kein Kauf? - Lars Erichsen legt sich fest!

Lars Erichsen: "Wirecards Onlinegeschäft als Zahlungsanbieter ist nicht mal konjunkturabhängig! Unter fundamentaler Sicht ist die Aktie recht teuer. Das KGV liegt bei über 40, das ist für eine Aktie die Gewinne um 20 %, je Quartal steigern kann, trotzdem recht hoch. Es ist schon viel Fantasie in der Aktie. Das sieht man auch an dem steilen Anstieg und an den heftigen Korrekturen. Für eine DAX-Aktie in spe ist das schon recht volatil, was da stattfindet. Wirecard nicht zu jedem Preis - zwischen 110 und 115 Euro ist sie kaufenswert." (Teil 2)
Herr Lars Erichsen (YouTube: Erichsen Geld & Gold) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:50 min)
Veröffentlicht am 06.07.2018 um 08:06

Märkte am Morgen, Fr. 6. Juli 2018 - Autorallye DAX testet 12.500 Punkte, Sonderlösung für Autobauer im Handelskrieg?

Der DAX schloss wieder klar im Plus: Autorallye im DAX, teilweise über 12.500 Punkte. Schlusskurs: +1,19 % auf 12.464 Punkte. Könnte der Autohandelskrieg am Ende sein? Praxair verkauft Europa-Geschäft. In den Interviews heute: Der Handelskrieg - mal erklärt! - Autowerte starten durch - Frank Benz:" Es ist noch zu früh einzusteigen! Kaufen, verkaufen, halten? - Tesla, Daimler - Lars Erichsen legt sich fest! Zudem: Zumtobel Aktie: Absturz von 20 auf 6 Euro in einem Jahr - Wie kann man eine Bodenbildung einer Aktie erkennen?
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(13:17 min)
Veröffentlicht am 06.07.2018 um 05:23

Der Handelskrieg - mal erklärt! - Autowerte starten durch - Frank Benz:" Es ist noch zu früh einzusteigen!

Als wäre der Handelskrieg schon vorbei, schossen die Autowerte am Donnerstag nach oben. Der US-Botschafter in Deutschland, Richard Grenell, hat mit den Chefs von BMW, Daimler und Volkswagen gesprochen. Er suche eine Lösung mit Deutschland und der EU. Vorschlag wären null Prozent Zölle, wenn auch die EU darauf verzichtet. Das wäre doch mal eine Lösung. Das ist ja nur ein Vorschlag. Und gleich BMW +5,3 %, Daimler und VW rund 4 % Plus - Chance verpasst oder Risiko? Wie kann man den Handelskrieg erklären?
Herr Frank Benz (Vorstand) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:13 min)
Veröffentlicht am 05.07.2018 um 16:04
Seite:  1  2  3  4  5  6

Anzeige

Zumtobel Aktie: Absturz von 20 auf 6 Euro in einem Jahr - Wie kann man eine Bodenbildung einer Aktie erkennen?

Es sieht dunkel aus bei der Zumtobel-Aktie, die gerade bei 5,80 Euro steht. Bitterer Abstieg bei Zumtobel. Nicht nur vom ATX in den ATX Prime. Die Aktie stürzte in einem Jahr von 20 Euro auf 6 Euro ab. Der Leuchtenhersteller Zumtobel hat in den Jahreszahlen 2017/18 einen deutlichen Verlust erwirtschaftet: rund 48 Mio. Euro Minus. Im Vorjahr standen dort noch 25 Mio. Euro Gewinn. Ist die Bodenbildung zu sehen, wann kann man in so eine Aktie wieder investieren? Gabor Mehringer von CMC: "Sehr wichtig für Anleger ist Vertrauen auch wieder zu bilden! Es gab eine sehr starke Unterstützungslinie bei 7,02 Euro! Wir sind in einem klaren Abwärtstrend."
Herr Gabor Mehringer CFTe (Relationship Manager CMC Österreich) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(11:57 min)
Veröffentlicht am 05.07.2018 um 15:28

Kaufen, verkaufen, halten? - Tesla, Daimler - Lars Erichsen legt sich fest!

Elon Musk sagt zu seiner Mannschaft, dass Tesla nun ein "echter Autobauer" sein. Doug Field, der Chef der Fahrzeug-Entwicklung, verlässt den Elektroauto-Pionier. Lars Erichsen: "Es gibt sehr viele unterschiedliche Einschätzungen zu Tesla. Alleine von den Analysten. So sieht NOMURA Tesla als buy bei 450 USD und am selben Tag schätzt JP Morgen Tesla auf 186 Dollar. Die Tesla ist gerade von 360 auf 310 USD abgestützt. Wir haben charttechnisch ein Kauf. Ich glaube, Tesla hat an Boden verloren." Daimler - Kaufgelegenheit bei 54 Euro? Prozyklisches Kaufsignal? (Teil 1)
Herr Lars Erichsen (YouTube: Erichsen Geld & Gold) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:05 min)
Veröffentlicht am 05.07.2018 um 12:47

Börsenradio Marktbericht, DAX +1,3 %, Autobauer springen an, BMW +5,3 %, Daimler und VW rund 4 % Plus, Linde +3%, Praxair

Der DAX ist in Richtung 12.500 Punkte unterwegs, denn die Autobauer bekamen eine gute Nachricht. Der US-Botschafter in Deutschland, Richard Grenell, hat mit den Chefs von BMW, Daimler und Volkswagen gesprochen. Er suche eine Lösung mit Deutschland und der EU. Vorschlag wären null Prozent Zölle, wenn auch die EU darauf verzichtet. Praxair und Linde sind ihrer geplanten Fusion einen Schritt nähergekommen.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(0:00 min)
Veröffentlicht am 05.07.2018 um 12:29
Seite:  1  2  3  4  5  6

Anzeige

Börsenradio Märkte am Morgen, Do. 5. Juli 2017 - Feiertag in den USA somit auch Feiertagspause im DAX, keine Micron-Chips

4th Of July Feiertag in den USA. Diese Ruhe bekommt auch der DAX zu spüren: -0,26 % auf 12.317 Punkte. Der US-Chiphersteller Micron Technology darf keine Chips mehr nach China einführen. Deutz steigt aus China aus. Heute im Programm Sophia Wurm von der Commerzbank, Heiko Thieme aus seinem Club, Johannes Hirsch von antea und Kollege Andreas Groß aus Stuttgart.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(15:38 min)
Veröffentlicht am 05.07.2018 um 05:33

Heiko Thieme Promo: "Ich habe meine optimistischen Ziele von DAX 15.000 und Dow 30.000 zurückgenommen ...

Ist das das Ende der Hausse? Heiko Thieme: … "Ich warte erstmal den Beginn der Handelssanktionen China - USA ab! … Ab 15 bis 20 % Plus in einer Aktie, bitte fast religiös Gewinnmitnahmen vornehmen! Wir haben hier eine geopolitische Situation, die mit Fundamentalfakten nichts zu tun hat. Fundamental ist die Welt in Ordnung. Und die KGVs sind gerechtfertigt. Ich habe meine optimistischen Ziele von 15.000 im DAX und Dow Jones mit 30.000 Punkten schon zurückgenommen auf 28.000 im Dow Jones und 14.000 im DAX, das sind immer noch anspruchsvolle Ziele. Wir können die Höchststände noch im 4. Quartal 2018 bekommen, aber jetzt kommt noch die Quartals-spezifische Analyse hinzu …, es sei denn, es kommt zu einem Handelskrieg!" Besprochene Werte / Scheine: Lufthansa, FANG, Aumann, Osram, OIH, TEVA, Barrick Gold, Pro 7, Allianz, Commerzbank, Deutsche Bank, VW ... u.a. (Gesmtlänge für Clubmitglieder 42:08 min) https://www.heiko-thieme.club
Herr Heiko H. Thieme (Fondsmanager) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:08 min)
Veröffentlicht am 04.07.2018 um 16:54

Börsenradio Marktbericht, Mi. 4. Juli 2018 - China beherrscht Nachrichten, Micron Chip-stopp, Deutz Kooperation-stopp

Der DAX hatte bis zum Mittag kaum eine Bewegung gezeigt. Er pendelt um die Marke von 12.330 Punkten. Patentstreit: Micron darf keine Chips nach China importieren, die Aktien fallen -5 %. UMC dagegen steigen +5 %. Infineon leidet mit. Deutz beendet China Jointventure nach 11 Jahren. Deutz-Aktie zuerst 5 % im Plus und dann -5 % zum Mittag.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:14 min)
Veröffentlicht am 04.07.2018 um 13:08
Seite:  1  2  3  4  5  6

Anzeige

Sophia Wurm: "Ich sehe keine neuen Allzeithochs - was mir gut gefällt, ist der australische Aktienmarkt!"

Sophia Wurm: "Handelskrieg? - Man mus sehen, dass der europäische Autosektor schon sehr stark gelitten hat, der Autostoxx hat eine sehr starke underperformance. Man muss auch sehen, dass die Autoaktien mehrere Belastungsfaktoren haben. Es ist ja noch gar nicht raus, was auf die Autobauer zukommt. Was sehr positiv ist, ist die Abwertung des Euros gegen über dem Dollar, das ist schon etwas, was sich positiv in den Bilanzen der Autobauer niederschlägt. Es wird schwierig beleiben im DAX, es ist bestenfalls eine neutrale Situation, zwischen 11.700-12.200 Punkte ist die relevante Unterstützungsmarke."
Frau Sophia Wurm (Technische Analystin) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:29 min)
Veröffentlicht am 04.07.2018 um 11:27

Johannes Hirsch: "Ich erwarte ein durchwachsenes Jahr 2018, was wir vielleicht mit einer schwarzen Null beenden werden" - FANG

Johannes Hirsch antea: "Die Fondsmanager können sich mühen, aber sie können es nicht herbeizaubern, bei uns im Norden vergleiche ich das mit den Seglern. Wir können nicht bestimmen, woher der Wind kommt, wir können uns nur auf den Wind einstellen. Warum ist Gold so schwach? Umgekehrt gefragt: warum steigen die FANG-Aktien (Alphabet, Amazon, Apple und Facebook) so stark weiter? Genau die umgekehrte Situation haben wir bei Gold. Die Kurse fallen, wie sie fallen, wir sind in Gold in einer Endphase. Gold ist ein Einstieg!"
Herr Johannes Hirsch (Geschäftsführer) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:13 min)
Veröffentlicht am 04.07.2018 um 11:07

Börsenradio Märkte am Morgen 4th of July, DAX atmet auf +0,9 %, Coba verkauft, Allianz kauft

Entspannung im Asylstreit. DAX +0,91 % auf 12.349 Punkte. Die US-Börsen haben am Independence Day geschlossen. Commerzbank und Allianz gesucht: Allianz kauft eigene Aktien, Commerzbank verkauft seinen Derivatebereich an die Societe Generale. Heute in den Börsenradio Interviews: Bensmann: "Die weit überwiegende Mehrzahl der Fonds dürfte für das 1. Halbjahr im Minus abschließen!", Michael Reuss erzielt mit Spezial-Renten bis zu 10 % Rendite, Beispiel: VW, BayWa, Commerzbank. Uwe Eilers Anlageideen: Indiens Börse vor Allzeithoch.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(14:15 min)
Veröffentlicht am 04.07.2018 um 06:42

Anlage-Strategien: Michael Reuss erzielt mit Spezial-Renten bis zu 10 % Rendite, Beispiel: VW, BayWa, Commerzbank

Auf der Suche nach Rendite, mal weg von der Vola der Aktienmärkte. Michael Reuss begegnet dem Aktienmarkt mit Spezial-Renten, das können zum Beispiel Nachranganleihen sein, die von Banken wegen BASEL III verkauft werden müssen oder Anleihen, die aufgrund der Anleihebedingungen attraktiv sind, oder Anleihen die wegen des Emittenten eine Gelegenheit bieten. Im Interview zeigt der Vermögensverwalter die Rentenchancen an den Beispielen von VW, BayWA und Commerzbank auf.
Herr Michael Reuss (Geschäftsführender Gesellschafter) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:14 min)
Veröffentlicht am 03.07.2018 um 14:02

Börsenradio Marktbericht, Di. 03. Juli 2017 – DAX-Erholung (12.400) nach CSU Rücktritt vom Rücktritt, COBA Umbau, Allianz, Euro,

Der DAX kann sich am Dienstagvormittag nach der Einigung der Union im Asylstreit bis auf 12.400 Punkte mit Plus 1,3 % erholen. Trump greift nun die WTO an. Allianz kauft eigene Aktien zurück. Die Commerzbank geht beim Umbau nun einen großen Schritt voran und verkauft seine Sparte EMC an Societe Generale. Das ist der Bereich mit Aktienderivaten und börsengehandelten Fonds. Im Interview Cornelia Frey von der Börse Stuttgart.
Frau Cornelia Frey (Derivateexpertin) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:06 min)
Veröffentlicht am 03.07.2018 um 12:44

Uwe Eilers Anlage-Ideen: Indiens Börse vor Allzeithoch - Russland nach Trump-Putin-Treffen könnte spannend werden

Vermögensverwalter Uwe Eilers: "Die indische Börse ist nahe den historischen Höchstständen. Man darf eines nicht vergessen, Indien ist einer der größten Volkswirtschaften der Welt mit einem großen Wachstum." (Der BSE Sensex Bombay Stock Exchange Sensitivity Index). Zu anderen sieht Eilers Russland als sehr spannend an, besonders nach dem Treffen von Trump und Putin, wenn es eine Einigung um den Status der Krim geben könnte.
Herr Uwe Eilers (Vermögensberater) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:45 min)
Veröffentlicht am 03.07.2018 um 11:35

Bensmann: "Die weit überwiegende Mehrzahl der Fonds dürfte für das 1. Halbjahr 2018, im Minus abschließen!"

Das 1. Halbjahrs 2018 im Rückspiegel und ein Blick nach vorn ins Scheinwerferlicht mit Fondsberater Friedrich Bensmann. "Der DAX fiel in diesem Zeitraum -6 %, das machte es für Fondsmanager, die überwiegend in deutsche Aktien anlegten besonders schwierig. Es gab Regionen, wie die US-Märkte die waren klasse besser als der Euroraum und es gab Regionen, die waren deutlich schlechter. Alleine der FANG-Index legte +28 % zu. Oder der Nasdaq 100 ist um 9 % gestiegen. Investments in den Emerging Markets hätte man wirklich vermeiden sollen, die sind um 9,2 % zurückgegangen." (Teil 1)
Herr Friedrich Bensmann (Fondsberater) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:13 min)
Veröffentlicht am 03.07.2018 um 10:14

Börsenradio Märkte am Morgen, Di. 3. Juli 2018 - DAX hat zu seinem 30. Geburtstag nichts zu feiern, Regierungschaos verunsichert

Der DAX hat an seinem 30. Geburtstag nichts zu feiern: -0,55 % auf 12.238 Punkte. Der ATX verliert -0,8 %. Autobauer wehren sich gegen geplante Strafzölle. Tesla jetzt ein "richtiges Autounternehmen." Fielmann weiter unter Druck! Heute im Programm Jochen Stanlz von CMC, Agrarius Jahreszahlen 2017: Die Ernte 2018 startet jetzt, Fritz Mostböck: ATX 2018 positive Abkoppelung.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(14:17 min)
Veröffentlicht am 03.07.2018 um 05:27

Fritz Mostböck: "Für den ATX gehe ich noch für 2018 von einer positiven Abkoppelung zu anderen internationalen Börsen aus!"

Fritz Mostböck ERSTE: "Wir haben in Zentral- und Osteuropa ein Wachstum von 4,7 %, also deutlich das Doppelte als im Durchschnitt in der Eurozone. Rund 75 % der ATX-Firmen sind stark von Zentral- und Osteuropa abhängig. Das sind Werte wie Erste, OMV, Wienerberger und viele andere. Von Polen, Kroatien, die Tschechische Republik, Ungarn, Slowakei, Serbien und Rumänien, Slowenien sind Polen mit 4,6 % Wachstum und Slowenien mit einem Wachstum von 4,5 % besonders stark.
Herr Friedrich Mostboeck (Head of Group Research) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(11:10 min)
Veröffentlicht am 02.07.2018 um 16:56
 
Follow boersenradio on Twitter




Börsentag Dresden

IdeasTV

Börsenradio auf wienerborse.at

Vontobel

Aktienclub

Wikifolio

Talkfit


BNP Paribas




Heiko Thieme Club