Freitag, 14.12.2018 04:58:46

AT&S: Investitionen der Vergangenheit zahlen sich aus - CEO Gerstenmayer: "Wer nur erntet, wird den Anschluss verlieren"

Anzeige

AT&S konnte in Q1 2018/19 11 % mehr Umsatz mit 222,1 Mio. Euro erzielen. Das EBITDA steigt um 75,4 % auf 52 Mio. Euro. Einer der Gründe sind die Investitionen der Vergangenheit, vor allem in den chinesischen Werken in Chongqing und Shanghai. Und es soll weiter investiert werden: "Wenn man in unserer Industrie beginnt, nur noch zu ernten, wird man schnell den Anschluss verlieren. Und das sieht man dann schnell in den Margen." Die Prognose wurde bestätigt, allerdings soll die obere Bandbreite erreicht werden. Die Aktie springt zweistellig an.

Weitere besprochene Wertpapiere:

WKN Bezeichnung
922230 AT&S AUSTRIA TECHNOLOGIE & SYSTEMTECHNIK AG
AT&S AUSTRIA TECHNOLOGIE & SYSTEMTECHNIK AG

AT&S AUSTRIA TECHNOLOGIE & SYSTEMTECHNIK AG
WKN: 922230
Kürzel: AUS
Branche: Hersteller von Leiterplatten Erstnotiz: 16.07.1999 Erster Börsenpreis: Euro 36,00
Herr Andreas Gerstenmayer (Vorstandsvorsitzender) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A.
Veröffentlicht am 31.07.2018 um 16:17
Unsere Audiobeiträge sind nur noch registrierten Benutzern zugänglich.
Die Anmeldung ist kostenlos. Alles, was Sie dazu benötigen, ist eine gültige E-Mail-Adresse und 2 Minuten Zeit.
Weitere Beiträge zu / mit:
Feedback zu diesem Beitrag

Anzeige
 
Follow boersenradio on Twitter




Börsentag Dresden

IdeasTV

Börsenradio auf wienerborse.at

Vontobel

Aktienclub

Wikifolio

Talkfit


BNP Paribas




Heiko Thieme Club