Sonntag, 21.10.2018 12:40:00

Vita34 CFO Neukirch: "Die Übernahme des Bultbank-Konkurrenten Seracell war nicht günstig, aber lohnte sich schon 2017"

Anzeige

Falk Neukirch, CFO der Nabelschnurblutbank Vita34: "Die Strategie der Übernahme von Seracell war es, einen Mitbewerber vom Markt zu kaufen und damit den deutschen Markt wieder zu 100 % zu kontrollieren". Wie werden die unterschiedlichen Preis-Strategien angeglichen? "Die Übernahme kostete 14 Mio. Euro, somit sehen wir die Übernahme nicht als günstig, aber also lohnend an. Wir generieren jährlich einen neuen Cashflow von 1 Mio. Euro." Die neuen Übernahmestrategien für die nächsten Jahre: Welche Blutbank-Übernahmen lohnen sich? Jahreszahlen 2017 gerundet: Umsatz 19 Mio. nach 16 Mio. 2016, der Gewinn je Aktie liegt bei -9 Cent nach 14 Cent vor einem Jahr.

Weitere besprochene Wertpapiere:

WKN Bezeichnung
A0BL84 Vita 34 AG
Vita 34 AG

Vita 34 AG
WKN: A0BL84
Kürzel: V3V
ISIN DE000A0BL849 | Biotechnologie
Herr Falk Neukirch (CFO) im Gespräch mit Peter Heinrich
Veröffentlicht am 28.03.2018 um 16:45
Unsere Audiobeiträge sind nur noch registrierten Benutzern zugänglich.
Die Anmeldung ist kostenlos. Alles, was Sie dazu benötigen, ist eine gültige E-Mail-Adresse und 2 Minuten Zeit.
Weitere Beiträge zu / mit:
Feedback zu diesem Beitrag

Anzeige
 
Follow boersenradio on Twitter



Börsentag Köln

IdeasTV

Börsenradio auf wienerborse.at

http://www.gewinn-messe.at/

Vontobel

Aktienclub

Wikifolio

Talkfit


BNP Paribas




Heiko Thieme Club