Sonntag, 16.12.2018 23:42:39

Beiträge Juni 2018

BNP Paribas Radio: Hohe Vola erhöht Preise, Handelsstreit, Linde, Netflix, Gold, Öl, Euro

Die Trends vom Parkett: Jogis Jungs fehlten 3 Punkte, wie viel fehlen dem DAX? Die vergangenen Tage war durch eine hohe Vola geprägt. "Die Vola macht Optionsscheine teurer." Neben Turbos auf den DAX sind unter den meist gehandelten Scheinen Netflix und Linde.
Herr Markus Königer (von ICF) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:45 min)
Veröffentlicht am 29.06.2018 um 13:42
Seite:  1  2  3  4  5  6

Anzeige

Börsenradio Marktbericht, Fr. 29. Juni 2018 - Europa einig, DAX erholt sich, Osram erholt sich, D. Bank Test stört keinem

Bis zum Freitagmittag können sich die DAX-Werte erholen, der Index selber legte teilweise 1,7 % bis auf fast 12.400 Punkte zu. Die Anleger waren auch durch den beigelegten EU-Asylstreit erleichtert. Es war schon so erwartet worden. Die US-Tochter der Deutschen Bank fällt bei den US Banken-Stresstest durch, die Aktie der Deutsche Bank kann trotzdem dazugewinnen. Die Osram Aktien kann nach Analysten-Lob bis zum Mittag fast 10 % zulegen.
Herr Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:22 min)
Veröffentlicht am 29.06.2018 um 12:42

Mischfonds in Nebenwerte aus dem DACH Raum - "Der entscheidende Mehrwert des Fonds sind die niedrigeren Volatilitäten"

Dennis Etzel managt einen Mischfonds im Bereich Nebenwerte im DACH Raum. Mit dabei: Aktien und Anleihen, Auswahlkriterien Value oder Opportunity, also Sondersituationen wie Übernahmen. "Aktienrenditen schaffen viele. Der entscheidende Mehrwert des Fonds sind die niedrigeren Volatilitäten." Wann schafft es ein Unternehmen ins Portfolio? Wann ist ein Nebenwert Value genug? Wo gibt es aktuell noch Chancen? Warum der Fokus auf den DACH Raum?
Herr Dennis Etzel (Portfoliomanager) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(13:33 min)
Veröffentlicht am 29.06.2018 um 11:04

KFM: Mittelstandsanleihen Fonds jetzt selbst als "Hidden Champion" ausgezeichnet - was bringt die Zukunft?

Die KFM setzt mit Ihrem Fonds auf Mittelstandsanleihen und sucht nach sogenannten "Hidden Champions". Ein Thema, das häufig in der Diskussion ist. Dass die KFM damit erfolgreich ist, sieht man daran, dass der Fonds selbst kürzlich als Hidden Champion ausgezeichnet wurde. Doch ist das auch in Zukunft so fortzusetzen? Sind noch genug attraktive Anlagechancen zu finden? Christoph Grote: "Ich glaube, die Anleihe hat sich immer gerade bei Institutionellen einer großen Beliebtheit erfreut."
Herr Christoph Grote (Direktor Institutionelle Kunden) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:03 min)
Veröffentlicht am 29.06.2018 um 10:16
Seite:  1  2  3  4  5  6

Anzeige

Jochen Stanzls Tag im 21. Stock! - "Doppelt wurde eine Sommerrallye versucht und doppelt ist es schiefgegangen!"

Der Tag für, seinen täglichen Morgenkommentar von Jochen Stanzl von CMC um 8 Uhr, beginnt schon am Abend davor mit den Vorbereitungen der Kontrolle der US-Börsen. Jogi fehlen 3 Punkte, wie viele fehlen dem DAX? 11.882 ist die untere DAX-Marke. Dadrunter ist das Jahrestief mit 11.700 Punkten nicht weit weg. Eine Erholung wäre überfällig, aber der DAX bleibt sie uns schuldig. Doppeltop = doppelt wurde eine Sommerrallye versucht und doppelt ist es schiefgegangen! Jubiläum 30 Jahre DAX – wird es den DAX in 30 Jahren noch geben?
Herr Jochen Stanzl (Chef Marktanalyst) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(11:08 min)
Veröffentlicht am 29.06.2018 um 07:14

Börsenradio Märkte am Morgen - schlechte Stimmung, nicht nur wegen deutschem WM-Aus, DAX fällt unter 12.200 Punkte

Die Stimmung im Markt hat sich weiter verschlechtert: der DAX verlor am Donnerstag 1,4 % auf 12.177 Punkte und hat damit auch die 12.200 Punktemarke unterschritten. Nicht gerade für bessere Laune gesorgt hat das WM-Aus der deutschen Fußball Nationalmannschaft, worunter vor allem Adidas leidet. Deutlich verloren hat auch Osram nach Prognoseanpassung und Zumtobel nach schwachen Jahreszahlen. Hierzu hören Sie den CFO Thomas Tschol im Interview. Außerdem: Jochen Stanzl, Carsten Roemheld und ein Wikifolio Top Trader.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(16:43 min)
Veröffentlicht am 29.06.2018 um 05:03

Fidelity Stratege Roemheld: 2018 keine neuen DAX Rekorde?

Der DAX fällt seit Tagen und es scheint so weiterzugehen. Was steckt dahinter? "Die Richtung ist stark von Meinungen getrieben, die normalerweise das Börsengeschehen nicht so beeinflussen dürften." Sprich: Politik, Handelskonflikt, etc. Zu viel Unsicherheit im Markt? Denn auch die Notenbanken bieten nicht mehr dieses bedingungslose Auffangnetz. Aber ist dann ein fallender DAX eine Einstiegschance oder eher ein fallendes Messer?
Herr Carsten Roemheld (Kapitalmarktstratege) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:56 min)
Veröffentlicht am 28.06.2018 um 16:34
Seite:  1  2  3  4  5  6

Anzeige

Zumtobel CFO Thomas Tschol zu den Jahreszahlen 2017/18: Was schief lief und was besser werden soll

Leuchtenhersteller Zumtobel hat in den Jahreszahlen 2017/18 einen deutlichen Verlust erwirtschaftet: 46,7 Mio. Euro Minus. Im Vorjahr standen dort noch 25,2 Mio. Euro Gewinn. Hauptgrund ist der um 8,2 % auf 1,2 Mrd. Euro gesunkene Umsatz. Es fielen Währungseffekte an, außerdem wirken Preisdruck und das Umfeld der Branche. Nun wird die Dividende gestrichen. Die Aktie fällt nach Veröffentlichung der Zahlen zeitweise um 19 %. Thomas Tschol ist seit April CFO und plant mit dem Vorstand die neue Strategie. Im Interview erklärt er, was schief lief und was besser werden soll.
Herr Thomas Tschol (CFO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:46 min)
Veröffentlicht am 28.06.2018 um 15:33

Wikifolio Trader carpediem2802 setzt mit FANGTYX auf große Tech-Werte - "Weil die die Macht der Daten haben"

Wikifolio Trader Julian Griep aka carpediem2802 setzt in seinem Wikifolio FANGTYX auf große Tech-Werte: Facebook, Alphabet, Apple, Netflix, Twitter, Xing und Co. "Weil die die Macht der Daten haben. Daten sind alles!" 10 Werte hat er im Portfolio. "Ich bin ein Freund davon, diese Werte zu halten." Da er Investorengelder verwaltet, ist ihm wichtig, die Volatilität raus zu nehmen. Das macht er vor allem über die Cashquote, die aktuell bei über 46 % liegt. Wie geht er dabei vor? https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf002802jg
Herr Julian Benjamin Griep (Wikifolio Trader carpediem2802) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:46 min)
Veröffentlicht am 28.06.2018 um 13:14

Börsenradio Marktbericht, Do. 28. Juni 2018 – deutsches WM Aus zeigt sich auch an der Börse: DAX und Adidas mit Minus

Der GfK Konsumklima Index bleibt stabil, die Kauflaune der Deutschen hält weiter an. Die Stimmung ist allerdings schlecht, nicht zuletzt wegen des WM-Aus der deutschen Nationalmannschaft. Der DAX verliert bis zum Mittag 0,7 % auf 12.256 Punkte. Vor allem Adidas leidet unter dem Scheitern der Nationalmannschaft. Außerdem verliert die Deutsche Bank erneut.
Herr Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:11 min)
Veröffentlicht am 28.06.2018 um 12:30
Seite:  1  2  3  4  5  6

Anzeige

Börsenradio Märkte am Morgen, Do. 28. Juni 2018 - WM-Team schafft Turnaround nicht - DAX schon (12.348)

Die Jungs von Jogi brauchten nur 3 Punkte, der DAX braucht rund 1.000 Punkte. Doch der DAX schaffte den Turnaround mit +0,93 % auf 12.348 Punkte. Die Meldung: Trump habe Juncker zu einem Gespräch ins Weiße Haus eingeladen. Trump will bei Investitionen Chinas in den USA auf harte Maßnahmen verzichten. Rekordtief bei der Deutschen Bank mit 8,75 Euro.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(16:33 min)
Veröffentlicht am 28.06.2018 um 05:37

Jahresabschluss 2017 - 170.000 Unternehmen nutzen die Open Source Help Desk Software der OTRS AG

Die OTRS Aktie steht bei 12 Euro. Mehr als 170.000 Unternehmen weltweit nutzen OTRS, darunter über 40 % der DAX 30-Unternehmen. Zu den Referenzen, die die Software von OTRS einsetzen, gehören Namen wie IBM, NASA, Siemens, Lufthansa, Commerzbank oder Nokia. Mit Support, Einrichtung und Cloudlösungen erreichte das Softwarehaus 2017 einen Umsatz von 7,6 Mio. Euro (Vorjahr: Mio. 7,2) und ein EBITDA von 510 TEUR (Vorjahr TEUR 534).
Herr Christopher Kuhn (COO) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:04 min)
Veröffentlicht am 27.06.2018 um 16:01

Heiko Thieme Promo: "Wir stehen vor einer Wegkreuzung - Europa steht auf der Kippe!" Sommermärchen oder Alptraum?

Heiko Thieme im Clubinterview: "Der Handelskrieg mit den USA kann auch schiefgehen, dann kommt der Börsenwinter schneller!" Der deutschen Fußballmannschaft fehlen 3 Punkte, dem DAX fehlen rund 1.000 Punkte. "Die 50.000 Punkte im DAX bleibt eine konservative Einschätzung für das Jahr 2050. Wenn die Nacht am dunkelsten ist, kommt ein neuer Tag, gerade haben wir den längsten Tag gehabt." Besprochene Werte kaufen / verkaufen: GE, Deutsche Bank auf einen Rekord-Tiefstand, was tun mit Allianz- und Daimlerschein, wie geht es mit Osram und Aumann weiter? Knockout-Strategie? (Gesamtlänge für Clubmitglieder 45:12 min)
https://www.heiko-thieme.club/pricing/
Herr Heiko H. Thieme (Fondsmanager) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:08 min)
Veröffentlicht am 27.06.2018 um 14:46
Seite:  1  2  3  4  5  6

Anzeige

Börsenradio Marktbericht, Mi. 27. Juni 2018 - der Deutschen MW-Mannschaft fehlen 3 Punkte, dem DAX rund 1.000 Punkte! - Covestro

Am Mittwoch kam der DAX der 12.000er-Marke immer näher, erholte sich zum Mittag wieder auf 12.262 Punkte. Die Deutsche Bank Aktie fällt auf ein Rekordtief von 8,755 Euro. Warum ist die Covestro-Aktie einer der wenigen Gewinner?
Herr Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:11 min)
Veröffentlicht am 27.06.2018 um 12:48

Dr. Lach: "2017 war das Jahr des Durchbruchs in der Gentechnik und Zelltherapie!" - Wie an der Zukunft mit verdienen?

Dr. Lach von BB Asset Management: "Letztes Jahr hat die Gentechnik die FDA geknackt." Gentechnik ist keine reine Zukunftsidee mehr, sie ist Realität. Es gibt schon Krankheiten, die mit Zelltherapie geheilt werden. So können Blinde wieder sehen. Was ist bei der Gentechnik noch Vision und was schon medizinische Realität? Die BB Asset Management entwickelt dazu mit Vontonbel einen Index mit 16 Werten, den Vontobel Gene Therapy Performance-Index.
Herr Dr. Christian K. Lach (Vorstandsmitglied BB-Medtech) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(15:47 min)
Veröffentlicht am 27.06.2018 um 12:17

Rolf Ehlhardt: Sorgen im Markt - Wie viel Absicherung muss sein?

Es sind viele Sorgen im Markt: fallende Kurse, sinkende Konjunkturdaten, eine mögliche Krise im High Yield Bereich und eventuell steigende Inflationsraten im 2. Halbjahr 2018. Wie bereitet sich Rolf Ehlhardt vor? "Ich muss meinen Kunden sagen, dass wir uns so anlegen, dass wir vielleicht nicht die optimale Rendite haben, aber dass wir in diesem Falle genug Liquidität haben und eine Alternative haben, die in so einer Krisensituation sogar steigt. Und da spreche ich ja immer meine Edelmetalle an." Wie ist das Umfeld für Aktien? Welche Edelmetalle sind wichtig und wie viel davon sollte man im Depot haben? (Teil 2)
Herr Rolf Ehlhardt (Vermögensverwalter) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:28 min)
Veröffentlicht am 27.06.2018 um 10:01
Seite:  1  2  3  4  5  6

Anzeige

Angst vor dem Crash? Marktneutral investieren mit Liquid Alternatives - der neue Trend unter Finanzprofis

Das Marktumfeld wir immer unsicherer, viele Anleger bekommen angst vor einem Crash. Unter Profis macht sich deshalb seit einiger Zeit ein neuer Trend breit: sogenannte "Liquid Alternatives." So soll auf marktneutrale Strategien gesetzt werden, also von fallenden und von steigenden Märkten profitiert werden. "Es reicht schon eine gröbere Marktkorrektur und die Anleger werden wieder mal nervös." Liquid Alternatives - ein neuer Trend unter Finanzprofis?
Herr Mag. Stefan Ferstl (Vorstand und Fondsmanager) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:56 min)
Veröffentlicht am 27.06.2018 um 09:02

Märkte am Morgen, Mi. 27. Juni 2018 - DAX fängt sich (12.234), Osram, Gold, Öl, Nordex

Durchschnaufen - ausatmen und sich auf den nächsten Höhepunkt freuen, das nächste Fußball WM-Spiel Deutschlands. Der DAX hat sich am Dienstag gefangen und ist bei 12.234 Punkten aus dem Handel gegangen, knapp 36 Zähler weniger als am Vortag. In den Interviews heute: Gold "nur für Prahler und Protzer" oder auch für vernünftige Anleger? Otto Wiesmann: Wohin geht der Ölpreis nach den OPEC-Beschlüssen? Und Jochen Stanzl von CMC - Korrektur statt Sommerrallye?
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(14:14 min)
Veröffentlicht am 27.06.2018 um 05:30

Gold "nur für Prahler und Protzer" oder auch für vernünftige Anleger?

"Gold: Nur für Prahler, Blender und Protzer – oder doch auch den vernünftigen Anleger?" so der Titel eines aktuellen Vortrags von Ulf Schierhorn. Gold gilt nach wie vor als Versicherung. Braucht man also Gold als dicke Goldkette im Schmuckkästchen oder als ETC im Depot? "Gold, egal in welcher Form, ob jetzt Münzen, Barren, Zertifikate oder Fondslösungen – Schmuck mal außen vor wegen der Kosten – das ist erst mal egal, weil Gold durch seine Eigenschaft, Schwankungen aus dem Depot zu nehmen, generell gut ist. Grundsätzlich geht es erst mal darum, dass ein Kunde diese Versicherung überhaupt hat." Warum braucht jeder Anleger Gold? Silber, Industriemetalle, Bitcoin - Wie sind die Alternativen?
Herr Ulf Schierhorn (Abteilungsdirektor Institutionelle Kunden) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:47 min)
Veröffentlicht am 26.06.2018 um 14:16

Otto Wiesmann: Wohin geht der Ölpreis nach den OPEC Beschlüssen?

Die OPEC hat getagt und beschlossen, ihre Förderquote voll ausnutzen zu wollen. Die Produktion soll also hochgefahren werden. "Wenn die OPEC sagt, sie möchte die Förderung im 2. Halbjahr 2018 mit Russland um 1 Mio. Barrel pro Tag erhöhen, dann ist das nur ein Wunschtraum." Die Nachfrage ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen. In welche Richtung wird es also gehen? "Wir haben eine Nachfrage, die viel größer ist als das Angebot." Was bedeutet das für Anleger?
Herr Otto Wiesmann (Börsen- und Finanzberater, Energiehändler (Öl, Gas,CO2-Emissionen)) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:35 min)
Veröffentlicht am 26.06.2018 um 12:34

Börsenradio Marktbericht, Do. 26. Juni 2018 - DAX erholt sich leicht, charttechnisch angeschlagen, Osram, Nordex

Der DAX kann sich nach den Verlusten von mehr als 6 % in den vergangenen Tagen leicht erholen: bis zum Mittag steigt er 0,3 % auf 12.310 Punkte. Der Montag brachte allerdings den zweithöchsten Tagesverlust des Jahres und das Chartbild deutet auf ein Doppeltop, was ein bärisches Signal wäre. Im Fokus ist unter anderem Osram, die nach einer Meldung am Montag zwischenzeitlich rund 12 % verloren hatten. Nordex verliert nach einem Analystenkommentar.
Herr Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:24 min)
Veröffentlicht am 26.06.2018 um 12:18

In die Zukunft der Autos investieren – lieber BMW oder lieber Tesla?

Das Thema technologischer Wandel und Disruption ist kaum in einem Bereich so stark zu spüren wie in der Automobilbranche: autonomes und vernetztes Fahren, E-Mobility, Dieselgate und vieles mehr werden öffentlich diskutiert. Die alten Größen wie BMW, Daimler und VW sind unter Druck gesetzt von neuen Playern wie Tesla. Das sieht man auch in den Aktienkursen: gerade Dieselgate und der Handelskonflikt drücken gerade stark. Neue Player oder alte Helden - Wer sind aus Investorensicht die Champions der Zukunft?
Herr Bastian Bosse (Leiter Asset Management) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:21 min)
Veröffentlicht am 26.06.2018 um 09:54

Jochen Stanzl: Kein "Whatever it takes" mehr - Zepterwechsel der Notenbanken - Studie: Akzeptanz höherer Übergangsvolatilität

Jochen Stanzl: "Der letzte EZB-Donnerstag war eine Eintagsfliege. Hier hätte man den Start einer Sommerrallye vermutet. Doch dieses Signal kam nicht. Wir kamen nicht über 13.151 DAX-Punkte, hier scheiterten wir auch schon Mitte Mai 2018. Jetzt haben wir ein Doppeltop, das ist eine Trendwende, die die Korrektur in den Sommerwochen ankündigt. Die nächste Tankstelle für den DAX liegt bei 11.882." Die Zentralbank der Zentralbanken veröffentlichte eine Studie. "Die Zentralbanken sollten an ihrem Wendekurs festhalten, auch wenn es an den Märkten nach unten geht".
Herr Jochen Stanzl (Chef Marktanalyst) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:19 min)
Veröffentlicht am 26.06.2018 um 09:39

Börsenradio Märkte am Morgen Di. 26. Juni 2018 - DAX verliert deutlich zu Wochenbeginn, 2,5 % Minus

Der DAX setzt zu Beginn der neuen Woche seine Talfahrt fort: 2,5 % Minus auf 12.270 Punkte. Einer der Gründe war ein schwächerer ifo-Index und eine Verschärfung des Handelskonflikts. Stärkster DAX Verlierer mit 5,3 % Minus war Infineon, ebenfalls deutlich erwischte es die Lufthansa mit 5,1 % Minus. Gewinner gab es im DAX zu Wochenstart überhaupt keine. Im Interview unter anderem Philipp Vorndran, Thomas Meyer zu Drewer und Rolf Ehlhardt.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(13:24 min)
Veröffentlicht am 26.06.2018 um 05:10

Rolf Ehlhardt: "Investitionsquote runter gefahren und warten auf den Einstieg" - schwarzer Schwan High Yield?

Der DAX setzt mit dem schwachen Wochenstart die Börsenentwicklung der letzten Woche fort. Rolf Ehlhardt bleibt vorsichtig positioniert: "Außer Schwankung hat man in den letzten 6 Wochen nix gehabt: wenn Sie drin waren, haben Sie nix gewonnen, wenn Sie draußen waren, haben Sie nix verloren. Und dann fühle ich mich wohler, wenn ich draußen bin." Wie also aufstellen? "Wir haben Investitionsquote runter gefahren und warten auf den Einstieg." Doch neben den üblichen Problemen lauert ein möglicher Schwarzer Schwan: der High Yield Markt. (Teil 1)
Herr Rolf Ehlhardt (Vermögensverwalter) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:40 min)
Veröffentlicht am 25.06.2018 um 15:24
 
Follow boersenradio on Twitter




Börsentag Dresden

IdeasTV

Börsenradio auf wienerborse.at

Vontobel

Aktienclub

Wikifolio

Talkfit


BNP Paribas




Heiko Thieme Club