Montag, 20.08.2018 00:41:35

Beiträge Juni 2018

Der DAX vor dem Gipfel von Trump mit Kim Jong Un - Jochen Stanzl: "wichtig - das DAX-Hoch mit 12.927 Punkten!"

Jochen Stanzl: "G(6)-Treffen - Trump wollte keine Schwäche vor dem Treffen mit Nordkoreas Diktator zeigen. Natürlich hat man immer die Frage eines geopolitisches Risikos. Wenn die beiden sich jetzt verstreiten und es wieder zu einer Eskalation kommt und wieder Raketen losfliegen aus Nordkorea in Richtung japanisches Meer oder sogar drüber hinweg, dann hat das Börsenrelevanz! Im DAX spielte am Freitag nach unten die 12.613 Punktemarke eine wichtige Widerstandsrolle. Wir hatten am Freitag eine Umkehrkerze! Wichtig wird sein, dass wir jetzt die DAX 12.927 Punktemarke nach oben überschreiten."
Herr Jochen Stanzl (Chef Marktanalyst) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:07 min)
Veröffentlicht am 11.06.2018 um 09:35
Seite:  1  2  3  4  5  6

Anzeige

Börsenradio Märkte am Morgen Mo. 11. Juni 2018 - DAX vor G7-Treffen im Rückwärtsgang, diese Woche viele Impulse, heute CeBIT

Vor dem Wochenende und damit auch vor dem G7 Treffen halten sich die Börsianer zurück. Eine Einschätzung zum G7 Gipfel hören Sie von Dr. Jörg Krämer, Chefvolkswirt der Commerzbank. In der nächsten Woche kommen außerdem viele Themen hinzu mit unter anderem Notenbanktreffen bei EZB und Federal Reserve, Trump/Kim Jong und das Treffen in Singapur und die CeBIT in Hannover, wo wir für Sie vor Ort sein werden. Vor diesem Hintergrund verlor der DAX am Freitag 0,4 % auf 12.767 Punkte. Am Freitag waren unter anderem die Commerzbank und die Deutsche Bank im Fokus, außerdem die Deutsche Post als Verlierer des Tages.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(14:02 min)
Veröffentlicht am 11.06.2018 um 05:51

Dr. Jörg Krämer: G7-Treffen, Trump-Kim-Treffen, Merkels EU-Reformen – müssen Investoren besonders wachsam sein?

Das G7-Treffen steht vor der Türe. Strafzölle sind das größte Thema, Macron deutet einen Ausschluss der USA an, Trump will eine Rückkehr zur G8. Welche Auswirkungen könnte das alles für die Deutsche Wirtschaft haben? Außerdem: Merkel spricht über EU-Reformen. Was muss getan werden und was ist vor dem Hintergrund der Strömungen zum Beispiel aus Italien möglich? Müssen Investoren in den nächsten Wochen besonders aufmerksam sein? Und könnte das Treffen zwischen Donald Trump und Kim Jong Un positive Überraschungen bringen?
Herr Dr. Jörg Krämer (Chefvolkswirt) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:09 min)
Veröffentlicht am 08.06.2018 um 16:21

Warum ist für RCB Analyst Bernd Maurer die VIG ein "Kauf", während Uniqa auf "halten" steht?

Der ATX läuft gerade seitwärts bei der 3.300 Punktemarke. Q1/2018 ist durch, schauen wir uns an was der ATX noch so unter der Haube hat. Wie sieht dazu die Analyse der Raiffeisen Centrobank von Bernd Maurer aus? In welchen Märkten sind Uniqa und die Vienna Insurance Group Konkurrenten? "Die VIG hat top Marktpositionen in den osteuropäischen Kernmärkten". Die RCB hat die Kaufempfehlung für die VIG bestätigt, denn auch die Gewinnziele von 2019 wurden um ein Jahr nach vorne geschoben. Für die Uniqa heißt die Empfehlung von Bernd Maurer "halten".
Herr Mag. Bernd Maurer (Aktienanalyst der Company Research Raiffeisen Centrobank AG) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:12 min)
Veröffentlicht am 08.06.2018 um 13:59
Seite:  1  2  3  4  5  6

Anzeige

Börsenradio Marktbericht, Fr. 8. Juni 2018 - DAX reißt 200-Tage-Linie, Post säuft ab -7 %, Fusions-Idee Coba u. D. Bank, Wirec.

Schon die Vorgaben aus den USA waren im roten Bereich, der DAX ist unter seine 200-Tage-Linie (aktuell bei 12.746 Punkten) gefallen. Gewinnwarnung von der Deutschen Post, die fällt um über -7 %. Die Aktie ist somit auf dem tiefsten Stand seit mehr als einem Jahr ein. Es gibt Probleme im Bereich Pep: Post - eCommerce – Parcel. Die Idee ist ja nicht neue und kommt immer wieder hoch - eine Fusion der Commerzbank mit der Deutschen Bank. Laut Bloomberg führte der Aufsichtsratschef der Deutschen Bank Paul Achleitner mit vielen Beteiligten Sondierungsgespräche. Wirecard wächst und wächst.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:08 min)
Veröffentlicht am 08.06.2018 um 12:25

BNP Paribas Radio: "Erfreuliche Umsätze, es fehlen aber Impulse", Gold, aktuelle Trends bei Scheinen

Die Trends vom Parkett mit Ata Sahin: "Die Anleger handeln zwar, aber recht vorsichtig. Es gibt Nachrichten von Unternehmen, die fallen aber unter dem Tisch. Die Märkte warten aber auf das Treffen zwischen Trump und Nordkorea und auf das G7-Treffen. Unter den meist gehandelten Scheinen sind sehr viele DAX und Nasdaq-Scheine und auch Turbo Long auf Gold, als Gold bei 1300 USD stand."
Herr Atakan Sahin (heute im Interview vom Parkett Ata Sahin von ICF) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:12 min)
Veröffentlicht am 08.06.2018 um 10:39

Börsenradio Märkte am Morgen, Fr 8.6.18 - DAX Rest auf null, Banken schoben DAX, Deutsche Bank spart, Daimlers E-Laster

Bisher zeigte der DAX die ganze Woche das gleiche Verhaltensmuster! Starker Start in den Tag, dann Abgabe der Gewinne. Er schloss bei -0,15 % auf 12.811 Punkten. Der G7 Gipfel am Freitag und Samstag in Kanada werden als Hemmschuh erwartet. Deutsche Bank mit neuem Sparkurs. Daimler setzt auf Elektro-Laster. Sie hören Interviews mit Thomas Rappold. Hier geht es um Zukunftsthemen: diese Unternehmen sind Top in Industrie 4.0, AI und Blockchain. Prof. Dr. Peter Scholz warnt vor: EZBs große Wette auf die Zukunft! Und: Anlage-Psychologie - Prof Kirchler: "Intuitiv ist man oft besser, als wenn man alles analytisch durchrechnet!"
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(14:16 min)
Veröffentlicht am 08.06.2018 um 04:28
Seite:  1  2  3  4  5  6

Anzeige

Phillipp Vorndran: Ich fahre gerne nach Japan, um zu sehen, wie es sich anfühlt, in einer Welt zu leben ohne Zinsen!

"Es gibt nur ein Land, das sich so viele Gedanken macht um Schulden und das ist Deutschland! Wir werden keine Zinswende bekommen, dann wäre das ..." "Ich fahre gerne nach Japan, um zu sehen, wie es sich anfühlt, in einer Welt zu leben in der der Zins abgeschafft wurde. Die Japaner scheren sich keinen Dreck um die Zinsen und die Staatsschulden. Die Japaner sagen: Die Schulden sind doch kein Problem, darum kümmern sich unsere Notenbank und unsere Regierung. Wenn die Zinsen bei null sind, dann kann ich so viele Schulden machen, wie ich will. Dumm sind die dran, die immer noch in solche Papiere sparen. Das Problem ist, das unsere Altersvorsorge rentengetrieben ist." (Teil 2)
Herr Philipp Vorndran (Kapitalmarktstratege) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:04 min)
Veröffentlicht am 07.06.2018 um 14:25

Anlage-Psychologie - Prof Kirchler: "Intuitiv ist man oft besser, als wenn man alles analytisch durchrechnet!"

Prof. Erich Kirchler ist Wirtschaftspsychologe des Instituts für Angewandte Psychologie an der Universität Wien und beschäftigt sich mit Finanzentscheidungen. Viele Anlageregeln klingen so einfach, zum Beispiel "theoretisch lässt man Gewinne laufen und begrenzt Verluste, ja, aber leider ist es in der Praxis oft genau anders herum!" Gibt es in der Anlage-Psychologie "die Mutter aller Faustegeln"? Warum ist man so schnell überfordert mit den vielen Informationen zu Anlageentscheidungen.
Herr Prof. Dr. Erico Kirchler (Vorstand - Institut für Angewandte Psychologie) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:39 min)
Veröffentlicht am 07.06.2018 um 12:23

Börsenradio Marktbericht, Do. 6. Juni 2018 - Bankenwerte schieben DAX, Deutsche Bank Sparpläne, Daimler macht auf Tesla

US-Banken schoben die Wall Street an, (Dow wieder über 25.000), Dow schiebt deutsche Banken, das schiebt den DAX ins Plus über 12.800 Punkte. Deutsche Bank muss und will weiter sparen, neuer Chef bestätigt die neue Strategie mit Entlassungen. Daimler macht "einen auf Tesla" und will E-Laster produzieren. Die Zugmaschine vom Typ eCascadia soll 2021 in die Produktion gehen und eine Reichweite von bis zu 400 Kilometern erreichen.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:10 min)
Veröffentlicht am 07.06.2018 um 12:09
Seite:  1  2  3  4  5  6

Anzeige

Italien: Warum sind die Märkte so gechillt? - "EZBs große Wette auf die Zukunft! - Es kommen dunkel Wolken auf uns zu!"

Warum sind die Märkte nach der Regierungsbildung in Italien so gechillt? Es war der Euro-feindlichste und Schulden-freundlichste Wahlkampf aller Zeiten. Nach dem Motto: Macht Europa kaputt, das Euch kaputt macht. Italien fordert die EU heraus und dei EZB werde gehorchen (müssen). Und dann geben die Märkte Ruhe? Das unterschätze Traget-Risiko. Prof. Peter Scholz: "Das ganz Verheerende ist: das was die EZB gerade macht, dieses Geld drucken, ist im Prinzip eine enorme Wette. Eine Wette auf Wachstum! Nur dann kann Italien seine Schulden zurückbezahlen, wenn wir Wachstum haben. Nur wenn neue Erfindungen gemacht werden, wächst die Wirtschaft. Doch es werden immer mehr Hemmnisse für die Wirtschaft aufgebaut, siehe die neue Datenschutzverordnung".
Herr Prof. Dr. Peter Scholz (Professor für Banking Department Finance & Accounting) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(13:15 min)
Veröffentlicht am 07.06.2018 um 11:44

Vor der CeBIT 2018: diese Unternehmen sind Top in Industrie 4.0, AI und Blockchain

Top Themen der CeBIT 2018 kommende Woche sind Industrie 4.0, AI und Blockchain. Zu diesen Themen hat Thomas Rappold Indizes entworfen. Welche Unternehmen sind besonders gut aufgestellt?
Herr Thomas Rappold (Silicon Valley Experte, Buchautor und Investing Advisor für Indizes) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(12:23 min)
Veröffentlicht am 07.06.2018 um 11:05

Börsenradio Märkte am Morgen Do. 7. Juni 2018 - Händler bleiben zurückhaltend, DAX bewegt sich wenig

Der DAX bleibt vorerst weiter unter der 13.000. Am Mittwoch wurde kein echter Angriff auf die runde Marke gestartet. Die Händler bleiben gehemmt von den Themen Handelsstreit, auch mit Blick auf das G7 Treffen am Freitag in Kanada. Außerdem hat die Weltbank vor stärkeren Risiken für die Weltkonjunktur gewarnt. Sie hören unter anderem Heiko Thieme zur Deutschen Bank und Dr. Martin Hüfner zum Wien-Besuch Wladimir Putins.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(13:00 min)
Veröffentlicht am 07.06.2018 um 06:09
Seite:  1  2  3  4  5  6

Anzeige

Dr. Martin Hüfner zum Putin Besuch in Wien: "Ich würde mir als Investor diese Chance nicht entgehen lassen!"

Der erste Auslandsbesuch von Wladimir Putin nach seiner Wiederwahl ging nach Wien. Wie ist das zu beurteilen? Wirkt Österreich als Brückenbauer zwischen Russland und der EU? Wie muss Europa mit Russland umgehen, auch bezüglich der Sanktionen? Außerdem: viele Unternehmen gerade aus Österreich sind in Russland tätig. Birgt das eher Chancen oder Risiken für die Zukunft? Dr. Martin Hüfner: "Ich würde mir als Investor diese Chance nicht entgehen lassen!"
Herr Dr. Martin Hüfner (Chief Economist) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:53 min)
Veröffentlicht am 06.06.2018 um 17:06

Diese Woche im Heiko Thieme Club: ganz viele Clubfragen, Strategien, Deutsche Bank wann kaufen? Und Optionsschein-Empfehlungen

Neue Höchststände an der Wall Street. (Nasdaq und Russel 2000) was bedeutet das für die Börsen? Diesmal haben wir sehr viele Heiko Thieme Clubfragen besprochen, es lohnt sich wieder einen Stift zum Mitschreiben bereitzulegen. Zum Beispiel was tun, wenn man 1.800 St. Deutsche Bank Aktien zu 32 € ins Depot gekauft hat. „Würden Sie mir empfehlen, nochmals 1.800 St. zu 9 € zu kaufen um evtl. in einigen Jahren den Break-Even zu schaffen?“ Sollte man jetzt einen Put auf den DAX wieder anfangen aufzubauen? Ist es empfehlenswert, einen Hebel vor Fälligkeit zu verkaufen? … Besprochene Aktien unter anderem: Allianz, Deutsche Bank, Commerzbank, IBM, Daimler, Merck, Lufthansa, VW, ETF auf … (Gesamtlänge für Clubmitglieder 47 min.)
Herr Heiko H. Thieme (Fondsmanager) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:32 min)
Veröffentlicht am 06.06.2018 um 15:18

Börsenradio Marktbericht, Mi 06. Juni 2018, DAX ruhiger Start, Dürr kauft zu, Mr. SIXT verunsichert, Lob für Telekom

Der DAX-Verlauf am Mittwoch war bisher eher verhalten. Der DAX pendelt um die Marke von 12.850 Punkten. Der Euro und die Ölpreise legen zu. Indexänderungen: Siemens Healthineers rückt in den TecDax, für Stada darf Delivery Hero in den MDAX, Puma und der Scout24 dürfen auch in den MDAX. Die Telekom-Aktie kann von Analysten-Lob profitieren. Herr Sixt verkauft – das drückt die SIXT-Aktie und Dürr erwirbt in den USA das industrielle Umwelttechnikgeschäft von Babcock & Wilcox.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:12 min)
Veröffentlicht am 06.06.2018 um 12:34
Seite:  1  2  3  4  5  6

Anzeige

Was hat bei Wikifolio-Trader Yoggo das FIFA Computerspiel mit Börse zu tun? - In globale Trends investieren!

Der Wikifolio Trader Thomas Litschko (Yoggo) sucht mit seiner Strategie "Future Märkte", die starkes Wachstum haben und zukunftsrelevant sind. Zum Beispiel E-Mobilität, BigDATA, Fintec oder auch Virtual Reality. Sein Depot https://www.wikifolio.com/de/de/w/wffuture13 hat eine Performance von über 110 %. Im Yoggo-Depot finden sich Aktien wie BAUMOT GROUP AG, STARAMBA SE , WIRECARD AG, AUMANN AG , VECTRON AG, FINTECH GROUP AG, S+T AG, JDC ...
Herr Thomas Litschko (Wikifolio Yoggo) im Gespräch mit Redaktion Beitrag hören
(5:10 min)
Veröffentlicht am 06.06.2018 um 11:25

Börsenradio Märkte am Morgen Mi. 6. Juni 2018 - DAX setzt zum Höhenflug an, gibt aber alles wieder ab

Die Stimmung an der Börse war gut am Dienstag. Zumindest bei den Techwerten. Neue Rekorde an der Nasdaq und bei der Apple Aktie. Das steckte auch den TecDAX an und auch DAX Werte wie Infineon und SAP konnten profitieren. Auch der DAX setzte zum Höhenflug an, zwischenzeitlich ging es rasant in Richtung 13.000 Punkte. Bis Börsenschluss wurden die Gewinne aber wieder abgegeben. Schlusskurs: 12.787 Punkte und Plus 0,1 %. Weitere Themen: ATX vor Abwärtstrend? Französische Sicht auf Merkels Reformen, Spekulationen um Evonik.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(13:28 min)
Veröffentlicht am 06.06.2018 um 05:15

Short bei ATX, Dividendenwerten, Euro und Öl? Tradinganalyse mit Gabor Mehringer

Der ATX bewegt sich in Richtung einer Marke, nach der es weiter abwärts gehen könnte. "Es ist eine relative Schwäche erkennbar." Ist das also ein Signal, um short zu gehen? Die selbe Frage bietet sich auch bei Dividendenwerten an, die ja danach mit Dividendenabschlag gehandelt werden. Könnte man nicht einfach vorher short gehen? "Es gibt kein Free Lunch an der Börse." Profi Trader Gabor Mehringer konzentriert sich gerade auf den Euro/Dollar. Was ist beim Ölpreis zu erwarten?
Herr Gabor Mehringer CFTe (Relationship Manager CMC Österreich) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:02 min)
Veröffentlicht am 05.06.2018 um 14:54

Börsenradio Marktbericht, Di. 5. Juni 2018 – woher hat der DAX seinen Schub?, Teilverkauf bei EVONIK, Apple Software-News

Der DAX scheint am Dienstagvormittag wie aus einem Dornröschen-Schlaf erwacht zu sein. Er steigt rund 1 % und testet die 12.900 Punkte. Apple verbessert an seiner Software hier und da etwas, so Apple bei seiner Entwicklerkonferenz WWDC. Spekulationen bei Evonik um den Verkauf seiner Methacrylat-Tochter. Gründer von Starbucks will US Präsident werden.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:26 min)
Veröffentlicht am 05.06.2018 um 12:54

Merkel, Trump und Europa - die französische Sicht der Dinge: "Deutschland kommt an einer Transferunion nicht vorbei"

Ein großes Thema der Woche ist die Antwort von Angela Merkel, die sie auf die Reformvorschläge der EU von Emanuel Macron gegeben hat. Fondsmanager Armin Zinser aus Paris erklärt die französische Sicht der Dinge: Ist Merkel genug auf Macron zugegangen? Was wird wichtig für Europa? "Deutschland kommt an einer Transferunion nicht vorbei." Wie steht Frankreich zu Trumps Strafzöllen? "Wenn die deutsche Lokomotive ausfallen würde, hätte das auch Auswirkungen auf Frankreich. Man könnte zum Beispiel weniger Transferleistungen fordern." Was ist vom französischen Aktienmarkt zu erwarten?
Herr Armin Zinser (Fondsmanager) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:40 min)
Veröffentlicht am 05.06.2018 um 12:40

Lothar Koch: "Short und Long-Strategien lohnen sich!"

Lothar Koch ist verantwortlich für die technische Analyse bei dem Fonds Target European L/S, den er mit seinem Kollegen Rolf Klein gemeinschaftlich berät. Das L steht für Long und das S für Short. Es handelt sich hierbei um einen Nebenwertefonds mit Werten aus Deutschland, Frankreich und Italien. Wie der Fondsberater seine Short und Long-Strategien einsetzt erklärt er an den Aktien von Aurelius, Wirecard und LEG Immobilen. "Wir verkaufen auch eine Aktie, wenn wir glauben, dass eine Aktie heiß gelaufen ist."
Herr Lothar Koch (Vermögensverwalter) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(11:14 min)
Veröffentlicht am 05.06.2018 um 10:46

Börsenradio Märkte am Morgen - DAX macht kaum Boden gut zu Wochenstart, heute viele Einkaufsmanagerindizes

Der DAX konnte zu Wochenbeginn nicht wirklich Boden gut machen. Neben den üblichen Themen, Handelsstreit, Italien, Spanien und heute auch Israel, gab es eben einfach auch keine Anschlusskäufe. Der DAX schloss dennoch leicht im Plus mit 0,4 % und 12.773 Punkten. Sie hören unter anderem Einschätzungen von Robert Halver und Jochen Stanzl, den CEO von Homes und Holiday zum Börsengang und Einblicke in das neue Konzept der CEBIT.

Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(18:09 min)
Veröffentlicht am 05.06.2018 um 05:11

Festivalcharakter, Zukunftsthemen und fliegende Taxis - die CEBIT mit neuem Konzept 2018

Die CEBIT kommt 2018 in einem komplett neuen Gewand daher: ein neues Konzept soll junge Digitalentscheider auf das Messegelände holen. Erreicht wird das mit Konzerten, Shows und Festivalcharakter: "Wir verbinden in einem neuen Format Technologie mit Emotionen und Businesselemente mit Festival". Die Ausstellerseite bleibt die übliche mit SAP, Vodafone, IBM etc. Was wird geboten und was muss man wissen?
Herr Hartwig von Saß (Pressesprecher) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:50 min)
Veröffentlicht am 04.06.2018 um 15:49

Homes & Holiday geht an die Börse - Verkauf von Luxus Ferienimmobilien - mit Vermietung als Kapitalanlage

Es ist eine simple Geschäftsidee, aber das gab es vorher noch nicht. Wohin mit dem Geld? Homes & Holiday bietet eine Lösung an: Luxusferienimmobilien als Kapitalanlage zu kaufen (zum Beispiel eine Finca auf Mallorca), selber zu nutzen und durch Weitervermietung nicht nur zu finanzieren, sondern auch noch eine Rendite zu erzielen. Das Problem ist ja oft, dass eine Ferienimmobilie nur ca. 5 bis max. 8 Wochen im Jahr vom Besitzer selbst genutzt wird, im Rest des Jahres steht Sie leer. Homes & Holiday kümmert sich um den Kauf, die Betreuung der Immobilie und die Weitervermietung. Mit dem Börsengang will die Homes & Holiday AG bis zu 5 Mio. Euro einsammeln. Der Preis je Aktie beträgt 2,50 Euro. Die Zeichnungsfrist beginnt am 5. Juni und endet voraussichtlich am 21. Juni 2018. Im Interview hören Sie den Gründer und CEO Joachim Semrau.
Herr Joachim Semrau (CEO) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(11:11 min)
Veröffentlicht am 04.06.2018 um 13:40
 
Follow boersenradio on Twitter



Börsentag Berlin

IdeasTV

Börsenradio auf wienerborse.at

Vontobel

Wikifolio

Talkfit


BNP Paribas




Heiko Thieme Club