Samstag, 21.04.2018 00:03:20

Weitere Beiträge mit Dr. Gregor Bauer

Chartanalyse mit Dr. Bauer: Deutsche Bank mit neuen Chef, Infineon Ausverkauf ist gestoppt!, DAX heute ein Shooting Star?

Die Deutsche Bank hat einen neuen Chef, John Cryan muss seinen Hut nehmen, sein Nachfolger wird der 47-jährige Christian Sewing. Die Aktie springt gleich 4 % an. Dr. Bauer: "Der nächste Widerstand nach oben wäre im Bereich von 12,50 Euro. Für Trader OK, für Investoren riskant, denn der übergeordnete Abwärtstrend ist noch nicht gebrochen!" An den US-Börsen gab es einen Ausverkauf der Techwerte. "An dem schwarzen Tag, dem 4. April 2018 hat sich Infineon wieder erholen können und sie hat wieder eine Unterstützung um 21 Euro gebildet." Der DAX erreicht heute wieder 12.371 Punkte, auch dank der Deutschen Bank. Wann wäre es ein Fehlausbruch nach oben? Was müssten wir dafür heute für einen Schlusskurs haben?
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:11 min)
Veröffentlicht am 09.04.2018 um 13:49
Seite:  1  2  3  4

Anzeige

Chartanalysen mit Dr. Bauer nach Jahresbilanzen: Telekom sell on good news, Pro7 erreicht 31 Euro, Henkel mit Sprung, aber...

Die Telekom-Aktie fällt nach Zahlen auf den tiefsten Stand seit drei Jahren, obwohl der Überschuss um rund 47 % auf 6 Mrd. Euro klettere. Sell on good news? Pro7 SAT1 nimmt wichtige Chartmarke von 31 Euro. Henkel mit Rekorddividende - Aktie mit Sprung nach oben – Risiko kritisch, wenn Henkel unter 105 Euro fällt!
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:13 min)
Veröffentlicht am 22.02.2018 um 14:45

Chartanalyse: Wohin gehen DAX, Dow und Euro/Dollar?

Der DAX bewegte sich zu Jahresstart zwar gut, ist aber zuletzt etwas zurückgekommen: "Wir sind in der Tat in einem etwas kritischen Bereich. Der Markt sollte sich hier fangen." Als einer der Gründe gilt der steigende Euro. Wie kann es hier weitergehen? Der Dow Jones hatte 2017 so gut wie keine Volatilität. In dieser Woche ging es aber an einem Tag rund 400 Punkte runter. "Ein Regentropfen macht noch kein Gewitter."
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:16 min)
Veröffentlicht am 18.01.2018 um 14:24

Chartanalyse mit Dr. Bauer: Weihnachts-Rallye (-Ausbruch) im DAX?, Kauflaune an der US-Börse, Nikkei weiter seitwärts?

Starker Start in die Weihnachtswoche: DAX 13.300, ist vielleicht nicht doch eine Weihnachtsrallye drin? Sind Investoren bereit Aktien auf einem Allzeithoch zu kaufen? Dow Jones: Weihnachtsgeschenke von Donald Trump: die US-Steuerreform befindet sich auf der Zielgeraden. Zieht der Dow den Nikkei nach oben? Der Nikkei-Index stieg in Tokio um 1,5 % schloss bei 22.902 Punkten.
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:37 min)
Veröffentlicht am 18.12.2017 um 14:42
Seite:  1  2  3  4

Anzeige

Dr. Bauer Chartanalyse: "Ein Crash ist charttechnisch und fundamental nicht zu erkennen!"

Der DAX krebst um die 13.000 herum. "Das nächste Kursziel liegt bei 13.400, Aufwärtstrend oder Doppeltop" ... ? S&P - hier wurde wenig Luft herausgelassen. Der Euro explodiert schon ganz schön.
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:12 min)
Veröffentlicht am 20.11.2017 um 12:42

Dr. Bauer Chartanalyse: DAX Positionen aufbauen?, Dow ist explodiert, Nikkei, E.ON ein Kauf?

Allzeithoch DAX, Allzeithoch Dow, 21 Jahreshoch Nikkei - überall das gleiche Bild. "Der DAX kann noch sehr stark werden!" Der Dow ist richtig in die Puschen gekommen - man sieht noch keinen Rücksetzer. Nikkei dasselbe Spiel. Ist E.ON ein Kauf?
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:10 min)
Veröffentlicht am 23.10.2017 um 13:38

Dr. Bauers technische Analysen: S&P gezogen von IT-Werten, DAX-Widerstand, VW, Daimler 69 €, Tesla um 300 USD

Neue Rekorde an der Wall Street." S&P: fundamental gehen Trader nach wie vor in den Markt. Wer drin ist, drin bleiben. Stopp bei … Sollten wir beim DAX das Allzeithoch sehen, wird erst mal verkauft werden. Denken Sie über Long-Trades nach." Seit einem Monat wird Daimler massiv gekauft, das nächste Kursziel 69 €. Ist bei VW die Diesel-Affäre in den Kursen abgehackt? Tesla: Warten Sie noch ein bisschen auf das All Time High.
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(12:45 min)
Veröffentlicht am 18.09.2017 um 13:53
Seite:  1  2  3  4

Anzeige

Chartanalyse: DAX schließt Macron Gap - "Ich glaube nicht, dass die aktuelle Bewegung etwas mit dem Gap zu tun hat"

Der DAX hat seit dem Hoch im Juni fast 1.000 Punkte verloren, bewegt sich nun aber wieder aufwärts. Charttechniker Dr. Gregor Bauer sieht allerdings nicht das geschlossene Macron Gap als entscheidend. "Wir sehen den DAX seit dem Hoch bei fast 13.000 Punkten in einer übergeordneten Abwärtsbewegung." Welche Marken sind wichtig? Außerdem in der Analyse: SDAX und Euro/Dollar.
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:43 min)
Veröffentlicht am 16.08.2017 um 14:00

Chartanalyse: DAX ohne Wall Street lustlos, keine Trendwende bei Euro, WTI für Swingtrader, verschlafener Nikkei

Der DAX läuft eher seitwärts um die Marke von 12.400. Die nächste Unterstützung nach unten steht unmittelbar bevor, etwa im Bereich 12.310. Konsolidierung: Ja. Crash-Szenario: Nein? Die Gemeinschaftswährung EUR/USD pendelt weiter um die Marke von … Öl etwas für Swing-Trader, Nikkei und die 20.000 Punkte.
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:37 min)
Veröffentlicht am 05.07.2017 um 12:08

DAX, Ölpreis, Euro: Die spannendsten Themen der Börsenwoche in der charttechnischen Analyse

Der DAX hat nach dem angedeuteten Rücksetzer der vergangenen Woche gegengesteuert und ist inzwischen wieder auf fast 12.700 Punkte gestiegen. "Solange ein Trend läuft, ist es schwer zu sagen, wie lange er noch läuft." Auch der Ölpreis beschäftigt wieder. Welche Marken sind hier im Auge zu behalten? Der Euro hat die 1,12 Marke hinter sich gelassen. "Ich würde jetzt nicht mehr long in den Euro/Dollar einsteigen."
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:25 min)
Veröffentlicht am 23.05.2017 um 15:18
Seite:  1  2  3  4

Anzeige

Dr. Bauer Chartanalyse: Luftschläge - keine Auswirkungen auf DAX und S&P 500, Gold reagierte sofort, aber …

Der DAX mit einem Wimpernschlag von seinem neuen Rekord entfernt. … Was kommt dann? Der S&P 500 reagierte nicht auf die Luftschläge der USA gegen Syrien, dafür auf die Arbeitslosenzahlen. Gold ist explodiert, aber …
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:12 min)
Veröffentlicht am 10.04.2017 um 10:32

Chartanalyse mit Dr. Gregor Bauer: "Dow ohne Umkehr, Euro mit Bodenbildung, nächstes DAX-Ziel Allzeithoch"

Der Mittwoch war rasant an der Börse: Der Dow Jones klettert über die 21.000 Punkte, der DAX holt sich die 12.000 zurück. Was ist aus charttechnischer Sicht möglich? Dow: "Wir befinden uns in einem fulminanten Aufwärtstrend und es ist kein Umkehrsignal zu erkennen." Euro/Dollar: "Dort bildet sich ein Boden zwischen 1,05 und 1,055." DAX: "Nächstes DAX-Ziel ist das Allzeithoch."
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:59 min)
Veröffentlicht am 02.03.2017 um 13:53

Chartanalyse zu Zeiten Donald Trumps: Gold, Öl und Euro/Dollar im Fokus

Chartanalyse: Gold gilt ja als sicheres Investment in unsicheren Zeiten. Und Unsicherheit ist mit Präsident Donald Trump an den Börsen eingekehrt. Und auch bei Gold gab es einen Trump-Jump. Wohin wird es gehen? "Gold erfüllt seine Funktion als Krisenwährung nicht mehr, weil es in der Krise nie nach oben explodiert. "Spannend ist außerdem der Ölpreis. Und auch auf das Währungspaar Euro/Dollar wird Donald Trump Einfluss haben.
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:24 min)
Veröffentlicht am 23.01.2017 um 16:02
Seite:  1  2  3  4

Anzeige

Chartanalysen - DAX Überstützung bei 11.500, Trump-Index?, S&P - obere Widerstandsmarke, FTSE-Rekorde - bin skeptisch

Der DAX findet seine Unterstützung bei 11.500 Punkten. Ein Tweet, ein Interview von Trump kann alles verändern. S&P 500 - "immer noch starker Aufwärtstrend, aber in Europa sehen wir eher Chancen als in den USA". Schwaches Pfund hilft FTSE zu neuen Rekorden – "vorsichtig: sehe Rücksetzer bis 7000 – 7100 Punkten."
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:50 min)
Veröffentlicht am 16.01.2017 um 14:17

Chartanalyse nach Politik-Wochenende: Deutschland, Italien, Österreich

Nachdem am Sonntag wichtige politische Entscheidungen in Italien und Österreich anstanden, blicken wir aus charttechnischer Sicht auf die Märkte Deutschland, Italien und Österreich. Der DAX war an seine unteren Marken gekommen. Grund zur Sorge? "Sorgen machen finde ich im Moment übertrieben." In Italien und Österreich ist nach den Entscheidungen nicht all zu viel passiert. Wie ist die Lage aus charttechnischer Sicht?
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:42 min)
Veröffentlicht am 06.12.2016 um 13:48

Chartanalyse: DAX verliert Range, Öl - 50 Dollar außer Sicht? Gold mit Potenzial?

Chartanalyse mit Dr. Bauer: Der DAX ist aus seiner Range von 10.600 bis 10.800 Punkten gerutscht. Wie geht es nun weiter? Öl hat sich ein Stück von der 50 Dollarmarke entfernt. Ist die nun außer Sicht. Außerdem: Experten streiten über Goldpreis- fällt er oder steigt er? Was sagt die Chartanalyse?
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:18 min)
Veröffentlicht am 03.11.2016 um 15:44
Seite:  1  2  3  4

Anzeige

Chartanalyse vor der Fed: Was passiert mit dem DAX (und S&P), wenn die Fed doch am Zinshebel dreht?

Der Markt zeigt derzeit keine Angst vor den Notenbanken. Am Mittwoch um 20:00 Uhr wird sich die Fed zum Leitzins äußern. Was passiert, wenn die Fed doch am Zins nach oben dreht? Weitere Themen: Sind die Märkte künstlich aufgebläht?, sieht man eine Trumpangst in den Kursen?, Chartanalyse zum Ölpreis.
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(14:47 min)
Veröffentlicht am 20.09.2016 um 14:49

DAX, S&P, Öl und FTSE in der Chartanalyse: "Wir befinden uns im DAX unmittelbar vor einer wichtigen Zone"

Der DAX hat in den vergangenen Wochen wichtige Marken überschritten, zuletzt ging es aber auch wieder abwärts. Wo stehen wir charttechnisch? "Wir befinden uns im DAX unmittelbar vor einer wichtigen Zone." Wie steht es um den nahe der Allzeithochs stehenden S&P 500? Außerdem: Ölpreis und FTSE100 nach dem Brexit-Votum.
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:17 min)
Veröffentlicht am 19.08.2016 um 14:57

Sondersendung - Charttechnik: DAX in sicherem Gewässer? Türkische Lira normalisiert sich, Gold

Der DAX zeigt sich zu Wochenstart wenig beeindruckt von den Geschehnissen in der Türkei. "Wir sind genau in einem Seitwärtsbereich, in dem wir uns schon das ganze Jahr bewegen". Reaktionen gab es in der türkischen Lira, doch auch hier gab es zu Wochenbeginn eine Normalisierung: "Viel Lärm um nichts. Im Moment ist quasi nichts passiert." Wie steht es um den klassischen "sicheren Hafen" Gold?
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:27 min)
Veröffentlicht am 18.07.2016 um 11:59

Chartanalyse: S&P als Bullenfalle und DAX mit Medienmarke

Chartanalyse mit Dr. Gregor Bauer. Der S&P 500 steht vor neuen Allzeithochs. "Die Wahrscheinlichkeit, dass wir neue Allzeithochs im S&P sehen ist sehr hoch. Aber Achtung: das könnte eine Bullenfalle sein." Der DAX hingegen hat es geschafft, die 10.000 Punktemarke vorerst zu überwinden. Dich ist die überhaupt wichtig? "Die 10.000 ist eher eine Medienmarke, wichtiger ist, dass der DAX jetzt an der 10.130 Punkte abgeprallt ist." Was sollen Anleger nun beobachten?
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(4:32 min)
Veröffentlicht am 18.04.2016 um 12:07

Charttechnik mit Dr. Gregor Bauer: MDAX, S&P 500 und Ölpreis

"Der MDAX hat eine spannende Entwicklung hinter sich." Auch er hat den Rücksetzer mitgemacht, allerdings hat er sich besser erholt als der DAX. Welche Marken sind auf charttechnischer Seite? "Wer einsteigen will, sollte auf den Durchbruch über 10.560 Punkte warten." Nahe seiner Allzeithochs steht der S&P 500 an der Wall Street. Entscheidend für die Kursentwicklung ist unter anderem auch der Ölpreis. Was ist hier drin?
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:59 min)
Veröffentlicht am 12.04.2016 um 11:24

Dr. Bauer: Chartanalyse – der DAX und die 10.000, S&P 500 und die 2.000, Euro/Dollar und die Fed, Öl

Der DAX pendelt seit Wochen um die 10.000 Punktemarke, für den S&P 500 ist das die 2.000 Punktemarke. Welche Marken sind aus charttechnischer Sicht wichtig und wohin kann es gehen? "Als Anleger würde ich warten, bis der DAX die 10.150 Punktemarke durchbrochen hat. Alles andere ist Tradingmarkt." Vor der Fed-Sitzung rückt auch das Währungspaar Euro/Dollar in den Fokus. Außerdem im Fokus: der Ölpreis.
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:02 min)
Veröffentlicht am 16.03.2016 um 11:24

Chartanalyse: DAX-Crash -3,4 % nach unten, Chancen durch Unterstützungszone? – Nasdaq – Gold im Aufwind

Am Donnerstagmorgen verlor der DAX schnell über 300 Punkte. "Sollte der DAX unter die 8400 und 8300 durchbrechen, dann ist das nächste Datum 7000, 7500 Punkte!" Weitere Themen: Ruhe in den Märkten durch den Verbot der Stopp Loss Orders an der Nasdaq?, starkes Gold.
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:25 min)
Veröffentlicht am 11.02.2016 um 11:26

Technische Analyse Dr. Bauer: Wenn wir im DAX auf die 9300 fallen, dann kommt die 8...., VW, Öl-Preis

Dr. Bauer: "Wenn der DAX nach oben abprallt, dann treffen wir auf die 9300 und dann kommt die 8800-8700 Punkte-Marke." Sie könnten ausgebombte Aktien kaufen, wie die VW? Wie findest man ausgebombte Aktien? "Öl würde ich nicht kaufen!"
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:08 min)
Veröffentlicht am 18.01.2016 um 11:22

Dr. Bauer Chartanalyse: Sehr erfolgreicher TecDAX 2015, Crash-Aktien RWE und VW

2015 war für den TecDAX mit über +31 % ein sehr erfolgreiches Jahr. "Bei 1870 Punkten gibt es eine Widerstandszone, dann kann man wieder rein. RWE: Die Frage ist, werden wir das alte Tief unter 10 Euro sehen?" VW-Absturz: Jetzt wieder bei fast 135 Euro, charttechnisch zeigt sich, dass sich unter der Marke von 90 Euro ...
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:07 min)
Veröffentlicht am 29.12.2015 um 14:26
 
Follow boersenradio on Twitter



Boersentag Wien 2018

Heiko Thieme Club

IdeasTV


BNP Paribas




Börsenradio auf wienerborse.at