Samstag, 24.06.2017 12:20:54

Weitere Beiträge mit Thomas Grüner

Thomas Grüner: Politik und Börsen - "wegen des Tagesgeschehens die langfristige Strategie verändern, ist ein zentraler Fehler"

In dieser Woche haben sich auch viele Börsianer auf die politischen Themen des "Superdonnerstags" konzentriert. "Das Tagesgeschehen verfolgen, darauf reagieren und damit die langfristige Strategie beeinflussen, ist ein zentraler Fehler." Auch die gefühlt steigende Volatilität ist eine Illusion. "In Wirklichkeit ist nur die Schwankungsbreite und Hektik im eigenen Kopf größer geworden."
Herr Thomas Grüner (Chief Investment Officer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:37 min)
Veröffentlicht am 09.06.2017 um 16:10
Seite:  1  2

Anzeige

Thomas Grüner: Investieren im späten Bullenmarkt - "Der Markt braucht keine neuen Impulse"

Zeigen sich schon Anzeichen für einen späten Bullenmarkt? "Anleger konzentrieren sich auf die Werte, die am besten gelaufen sind. Und das sind die Werte mit der höchsten Kapitalisierung. Siehe Apple, Amazon, Microsoft." Wie sollte man mit dieser Situation umgehen? "Man wird am Ende des Jahres einen Haken dran machen und sagen: War doch ein gutes Börsenjahr. Wäre besser gewesen, ich wäre dabei geblieben und hätte das Hin und Her vermieden."
Herr Thomas Grüner (Chief Investment Officer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(13:18 min)
Veröffentlicht am 02.05.2017 um 12:10

Thomas Grüner: "Uns würde es nicht wundern, wenn wir ein extrem positives Jahr bekommen"

Wo kann man noch investieren? "Wir hatten drei Jahre in Folge mit nur einstelligen Marktveränderungen. Das war die geringste Dynamik in der Geschichte des DAX. Uns würde es deshalb nicht wundern, wenn wir ein extrem positives Jahr bekommen. Da hat sich ein Nachholeffekt angestaut." Wie sollte dann eine Absicherung aussehen? "Die Grundidee der Absicherung ist gut, funktioniert in der Praxis aber nie." (Teil 2)
Herr Thomas Grüner (Chief Investment Officer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:53 min)
Veröffentlicht am 20.03.2017 um 11:31

Thomas Grüner: Alles Psychologie? "Je mehr auf die Korrektur gewartet wird, desto weniger kommt sie!"

Thomas Grüner sieht vor allem die Psychologie verantwortlich für die Zurückhaltung der vergangenen Wochen. "Man vergisst, dass Börse viel Mathematik und Wahrscheinlichkeitsrechnung ist." Wurde über die Themen Niederlande und Fed zu viel geredet? Bleibt die Frage, ob bald ein Rücksetzer kommt. (Teil 1)
Herr Thomas Grüner (Chief Investment Officer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:04 min)
Veröffentlicht am 16.03.2017 um 15:35
Seite:  1  2

Anzeige

Thomas Grüner: Sind Aktien 2017 so alternativlos wie nie? "Beim Zinsniveau werden viele Sachen nicht verstanden"

Thomas Grüner sieht das Thema Zinsanhebungen und Zinswende ohne Sorge: "In den USA ist der Aufschwung und die wirtschaftliche Stärke erst zurückgekommen, als die Fed ihr QE-Programm beendet hat. Und bei Zinsanhebungen ist es genauso. Bei der Sorge um die Zinswende werden unglaubliche Denk- und Rechenfehler gemacht." Wie ist das Investmentszenario für 2017? (Teil 2)
Herr Thomas Grüner (Chief Investment Officer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:20 min)
Veröffentlicht am 01.02.2017 um 09:51

Thomas Grüner: Überall Trump - "Auf Medienhypes aufzuspringen ist ein Fehler, mit dem ich meiner Anlagestrategie schade"

Trump-Rallye oder nicht, Trump-Sorgen oder nicht, "Trump Card" oder "schwarzer Peter"? Thomas Grüner sieht das Trump Thema überbewertet: "Auf Medienhypes aufzuspringen, ist ein zentraler Fehler, mit dem ich meiner Anlagestrategie schade." Warum steigen die Kurse dann? "Ich glaube nicht an eine Trump Rallye, ich glaube, das ist Angst, die aus den Märkten weicht." Was ist drin für 2017? (Teil 1)
Herr Thomas Grüner (Chief Investment Officer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:49 min)
Veröffentlicht am 30.01.2017 um 15:49

Thomas Grüner: Brexit-Schock nach Trump-Wahl? "Der Markt zeigt einen Lerneffekt"

Der Markt hat sich durch die Überraschung der Wahl von Donald Trump als Präsident schockiert gezeigt – jedoch nur kurz. Danach hat sich der Markt schnell wieder erholt. Woran liegt das? "Der Markt zeigt einen Lerneffekt." Welche Lehren können Anleger daraus ziehen? Wie viele Unsicherheiten bringt eine Präsidentschaft Donald Trumps tatsächlich mit sich?
Herr Thomas Grüner (Chief Investment Officer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:48 min)
Veröffentlicht am 11.11.2016 um 15:35
Seite:  1  2

Anzeige

Thomas Grüner: "Nach der US-Wahl finden wir schnell ein neues Thema" - Wieso eigentlich?

Der US-Wahlkampf hält zur Zeit alle in Atem – auch die Börse. Thomas Gründer zieht den Vergleich zur Brexit-Reaktion der Börsen. Außerdem mutmaßt er: "So schlimm wäre ein Präsident Trump gar nicht." Warum werden wir nach der Wahl schnell ein neues Thema finden? Welche Auswirkungen hat das auf die Volatilität?
Herr Thomas Grüner (Chief Investment Officer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:20 min)
Veröffentlicht am 03.11.2016 um 17:45

Thomas Grüner: "Die Börse spielt die Zukunft - Wer das versteht, hat einen Wissensvorsprung

Sind aktuelle Ereignisse wie Brexit, US-Präsidentschaftswahl und ähnliche Themen ein echter Einfluss auf die Börsen? "Ich glaube, der Einfluss wird überschätzt. Man sollte lieber mal auf sein eigenes Verhalten am Markt achten." Als einzigen echten Faktor sieht Thomas Grüner die Notenbankpolitik.
Herr Thomas Grüner (Chief Investment Officer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(13:03 min)
Veröffentlicht am 01.09.2016 um 16:28

Thomas Grüner: "Man glaubt gerne, dass der DAX langfristig der beste Index ist – ganz im Gegenteil"

Vermögensverwalter Thomas Grüner sieht bei deutschen Anlegern vor allem den zu starken Fokus auf Deutschland als Problem. "Man glaubt gerne, dass der DAX langfristig der beste Index ist – ganz im Gegenteil." Er empfiehlt eher eine globale Aufstellung, wie in einem MSCI World. Wie kann sich der Privatanleger aufstellen? (Teil 2)
Herr Thomas Grüner (Chief Investment Officer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:31 min)
Veröffentlicht am 13.04.2016 um 09:55
Seite:  1  2

Anzeige

Thomas Grüner: "Angela Merkel wird politisch immer mehr zur Lame Duck – das ist gut für die Börsen"

Die Berichtssaison Q1 hat begonnen. Das erste Quartal war von Unsicherheit und Volatilität gekennzeichnet – wie im Jahr 2008. Hinkt der Vergleich? Was können wir für das Jahr 2016 erwarten, mit Themen wie Ölpreis, US-Wahl, China und anderen Themen? Welche Rolle spielt die Politik? (Teil 1)
Herr Thomas Grüner (Chief Investment Officer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:53 min)
Veröffentlicht am 12.04.2016 um 09:18

Thomas Grüner Prognose 2015: DAX und US-Markt +10% +X

"Wir sammeln die Prognosen von Banken und ermitteln die Markterwartung des Jahres." Wird die USA wirklich eine Zinswende einläuten? Droht Gefahr durch die "Ölkrise"? (Teil 2)
Herr Thomas Grüner (Chief Investment Officer) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:24 min)
Veröffentlicht am 26.01.2015 um 08:53

Thomas Grüner: "Wir sammeln die Prognosen der Banken und wissen dann, was nicht passieren wird!"

"Unsere Prognose 2015 folgt einer einfachen Methodik: Wir sammeln die Prognosen von Banken und ermitteln die Markterwartung des Jahres. Und können dann ausschließen was nicht passiert!" Für den DAX erwarten wir einen Zuwachs von 10 % + X. (Teil 1)
Herr Thomas Grüner (Chief Investment Officer) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:09 min)
Veröffentlicht am 23.01.2015 um 08:08
Seite:  1  2

Anzeige

Herr Grüner: "Warum liegen die Jahresprognosen der Investmentbanken so oft falsch?"

Thomas Grüner geht bei seiner Jahresprognose anders vor: Die Jahresprognose-Medodik geht so, "dass die Jahresprognosen der Investmentbanken zusammengefasst werden und diesen Konsens der Banken wird für die eigene Prognose ausgeschlossen," denn ...
Herr Thomas Grüner (Chief Investment Officer) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:00 min)
Veröffentlicht am 16.12.2014 um 14:17

Thomas Grüner: 4er Jahre in der historischen Betrachtung - sehen wir Ende 2016 14.401 Punkte?

In der historischen Betrachtung der Märkte sind die 3er Jahre der vergangenen Jahrzehnte (1983, 1993, 2003 und 2013) stark ausgefallen. Die Folgejahre, also die 4er Jahre waren dagegen stets volatil. So auch 2014. "Das ist typisch für den Bullenmarkt". Rechnet man nach diesem Schema hoch, müsste der DAX Ende 2016 bei 14.401 Punkte notieren.
Herr Thomas Grüner (Chief Investment Officer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:54 min)
Veröffentlicht am 18.11.2014 um 13:35

Ein sehr entspannter Grüner: "Es ist noch gar keine echte Korrektur" – die beste Chance zum Nachkaufen?

Der Vermögensverwalter Thomas Grüner ist sehr entspannt: "Es ist bisher noch gar keine richtige Korrektur." Jetzt kommen wieder die Crash-Propheten aus Ihren Löchern." Was mache ich jetzt Konkret mit dem Depot? Das Anfang und das Ende kann keiner timen. Halten wir es mit Warren Buffett "ich kaufe viel lieber, wenn die Kurse fallen, als wenn Sie steigen", denn ...
Herr Thomas Grüner (Chief Investment Officer) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:14 min)
Veröffentlicht am 17.10.2014 um 10:52
Seite:  1  2

Anzeige

6 Jahre nach Lehman – ist die Krise vorbei, oder stehen wir am Vorabend einer neuen Krise?

Kann sich so etwas, wie die Lehman-Pleite wiederholen? Thomas Grüner: "Die Banken werden noch einige Jahre brauchen, bis sie sich wieder erholt haben und das Finanzsystem stabilisiert ist." Viele Unternehmen brauchen gar keine so tiefen Zinsen. Sind die Großbanken noch immer too big to fail?
Herr Thomas Grüner (Chief Investment Officer) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(12:13 min)
Veröffentlicht am 16.09.2014 um 12:28

Thomas Grüner: "Wir treten in die 2. Hälfte des Bullenmarktes ein - es wird selektiver und volatiler"

Viele Banken und Analysten haben ihren Jahresausblick inzwischen korrigiert. Thomas Grüner bleibt bei seiner Meinung: Der Bullenmarkt geht weiter. "Korrekturen in dieser Größenordnung gibt es in jedem Jahr". Auch die Krisen ändern daran nicht. "Solange die Konflikte regional bleiben, werden sie den Bullenmarkt nicht kippen." Allerdings wird es selektiver und volatiler. Auf was sollte der Anleger achten?
Herr Thomas Grüner (Chief Investment Officer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:46 min)
Veröffentlicht am 05.08.2014 um 15:38

Thomas Grüner: "In der Eurozone steckt erhebliches Überraschungspotenzial"

In der Eurozone sieht es für 2014 besser aus. Die Emerging Markets sind 2013 schlecht gelaufen, deshalb wollen viele aus ihnen raus. Kommt 2014 das Comeback? Wie steht es um die Große Koalition? "Börsen lieben ein politisches Umfeld, in dem gar nichts passiert." Was bringt das neue Jahr? "Man muss den Bullenmarkt noch optimistischer sehen als im Vorjahr." (Teil 2)
Herr Thomas Grüner (Chief Investment Officer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:30 min)
Veröffentlicht am 02.01.2014 um 09:35

Thomas Grüner: Ben Bernanke der Mann des Jahres? "Die Fed-Politik war der Irrtum des Jahres"

2013 war das Jahr der Rekorde an den deutschen und den US-Börsen. Die Emerging Marktes waren dagegen ein "Bremsklotz". "Es war ein sehr selektives Jahr". Wie wichtig war die Notenbankpolitik? "Die große zentrale Überraschung 2014 wird sein, dass es auch ohne Quantitative Easing geht." (Teil 1)
Herr Thomas Grüner (Chief Investment Officer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:24 min)
Veröffentlicht am 18.12.2013 um 13:16

Thomas Grüner: "Der Bullenmarkt hat erst Halbzeit"

Neue Rekorde und Gewinnmitnahmen, die Anleger warten auf den Einbruch der Kurse. Aber kommt er denn bald? "Der Bullenmarkt ist erst zur Hälfte gelaufen." Was könnte dir Kurse treiben? "Wir haben uns trotz der Politik der Zentralbanken erholt, nicht wegen ihr." Warum ist ein Ende des QE positiv für die Realwirtschaft? Wie viel Potenzial gibt es noch nach oben an DAX und S&P?
Herr Thomas Grüner (Chief Investment Officer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:29 min)
Veröffentlicht am 20.11.2013 um 12:13

Kommentar: "Das Ende der Anleihenkäufe wird von vielen Anlegern nicht richtig verstanden und fehlinterpretiert"

"Wir haben keinen Optimismus trotz guter Bedingungen." Die Anleger haben Angst vor dem Ende der Anleihenkäufe. "Man muss sich mal anschauen, was da effektiv am Markt passiert". Wie sollte man sich als Anleger nun positionieren? (Teil 2)
Herr Thomas Grüner (Chief Investment Officer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:40 min)
Veröffentlicht am 16.09.2013 um 11:58

Kommentar: "Ein Großteil der Anleger hat immer Angst- Crashpropheten finden immer Gehör"

Thomas Grüner sieht noch immer eine "Mauer der Angst" bei den Anlegern. "Angst ist in manchen Momenten mit Sicherheit lebensnotwendig, an den Finanzmärkten ist sie aber immer kontraproduktiv." Dennoch sieht er weiterhin einen Bullenmarkt. Was ist in diesem Jahr noch möglich? (Teil 1)
Herr Thomas Grüner (Chief Investment Officer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:22 min)
Veröffentlicht am 13.09.2013 um 13:38

Kommentar: "Man muss die Bedeutung der Berichtssaison für die Aktienmärkte ein bisschen relativieren"

"Die Entwicklungen der Berichtssaison sind oft schon Monate vorher eingepreist". Die Erwartungen an diese Berichtssaison sind sehr niedrig. Was kann man denn erwarten? Welche Werte sollte man im Blick behalten? "Die Gefahr liegt darin, dass Anleger zu viel auf kleine und mittlere Unternehmen achten."
Herr Thomas Grüner (Chief Investment Officer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:47 min)
Veröffentlicht am 11.01.2013 um 11:50

Grüner: "Die Krise der Automobilbranche ist ein hausgemachtes Problem"

Die Automobilindustrie hat 2 wesentliche Fehler gemacht, sagt Thomas Grüner: Viele haben sich nach den Krisenjahren 2008 und 2009 neue Fahrzeuge angeschafft. Daher ist nun die Nachfrage nicht mehr so groß. Außerdem kannibalisiert sich die Vielfalt der Modelle bei den Anbietern selbst. Sind die Probleme also branchenintern? (Teil 2)
Herr Thomas Grüner (Chief Investment Officer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(4:19 min)
Veröffentlicht am 29.10.2012 um 12:16
 
Follow boersenradio on Twitter


Heiko Thieme Club

IdeasTV


BNP Paribas




Börsenradio auf wienerborse.at