Mittwoch, 24.10.2018 03:22:04

Weitere Beiträge mit Dr. Thomas Birtel

Strabags Auftragsrekorde: 2017 16,4 Mrd., 2018 18,9 Mrd., 2020 20 Mrd.? Oder wird der Brexit den Bauboom stoppen?

Der Baukonzern Strabag hat zum 2. Quartal 2018 nun einen Auftragsbestand von 18,9 Mrd. Euro in den Büchern. Schon 2017 gab es eine Rekordmarke. Die großen Brocken der Aufträge kommen aus Deutschland und Österreich von den großen Infrastrukturprojekten, wie zum Beispiel durch den Bundesverkehrsmittelplan der bis 2030 geht. CEO Dr. Birtel: "Ein Großteil der großen Infrastrukturprojekte in Mittel- und Osteuropa wird Co-finanziert durch EU-Fördermittel. Was passiert jedoch nach 2022 nach dem Brexit? Denn UK ist der zweitgrößte Netto-Zahler in die EU-Kasse. Länder wie Deutschland sprechen sich für eine Kompensation durch die verbleibenden Mitgliedsstaaten aus, Österreich ist zum Beispiel dagegen." Das Betriebsergebnis im 1. Halbjahr 2018 drehte von -32,6 Mio. Euro auf 20 Mio. Euro ins Plus.
Herr Dr. Thomas Birtel (Vorstand) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(14:23 min)
Veröffentlicht am 03.09.2018 um 13:47
Seite:  1

Anzeige

Die Strabag-Strategie - die Strategie der Übernahmen?

Börsenjubiläum Strabag SE - 10 Jahre an Börse. Wieder muss man sagen. Am 19. Oktober 2007 war der Re-IPO. Strabag war ja schon mal an der Wiener Börse und hatte sich 1999 delisten lassen. 1987 hat die damalige illbau AG die Strabag übernommen, seitdem gehören Übernahmen zur Wachstumsstrategie: Deutsche Asphalt, WALTER-BAU, HEILIT+WOERNER, Züblin...
Herr Dr. Thomas Birtel (Vorstand) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:57 min)
Veröffentlicht am 19.10.2017 um 09:49

Strabag-CEO Dr. Birtel: "Bereinigt schöne Zuwachsraten" - Sondereffekt im Vorjahr lässt Verlust steigen

Die Strabag SE konnte im 1. Halbjahr einen Rekordauftragsbestand vorweisen. Der Gewinn sinkt dagegen deutlich: 32,6 Mio. Euro EBIT-Verlust sind 57 % mehr. Grund war allerdings ein Sondereffekt im Vorjahr. CEO Dr. Birtel: "Bereinigt haben wir bei den Ergebnisziffern schöne Zuwachsraten."
Herr Dr. Thomas Birtel (Vorstand) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:57 min)
Veröffentlicht am 31.08.2017 um 18:28

Die höchste Strabag-Dividende aller Zeiten

Der Auftragsbestand bei Baukonzern Strabag hat ein Rekordhoch erreicht, aber auch der Blick zurück macht Anleger sehr zufrieden. Es gibt für das Geschäftsjahr 2016 eine Rekorddividende. "Ich sehe als nächsten Übernahmebereich das Facility-Management!" Was sind denn die neuen 5 Dimensionen bei Strabags BIM 5.0?
Herr Dr. Thomas Birtel (Vorstand) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(11:26 min)
Veröffentlicht am 29.05.2017 um 17:11
Seite:  1

Anzeige

2016 war das beste Strabag-Jahr der Unternehmensgeschichte - könnte das auch 2017 gelingen? 15 Mrd. Auftragsbestand

Die Strabaq hatte mit 2016 das beste Jahr der Unternehmensgeschichte: 25 % mehr Gewinn vor Steuern, obwohl der Baukonzern 6 % weniger Bauleistung hatte. Weniger arbeiten - mehr verdienen, wie schafft man das? Der Gewinn verbesserte sich gegenüber 2015 um 78 % auf rund 278 Millionen Euro. Auch die Dividende wird stark erhöht.
Herr Dr. Thomas Birtel (Vorstand) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:10 min)
Veröffentlicht am 27.04.2017 um 16:21

2016 was the best Strabag year of the companys history - could 2017 succeed? 15 billion order backlog

With 2016, the Strabaq had the best year of the companys history: 25 % more profit before taxes, although the construction group had 6 % less construction work. Work less - earn more, how do you manage it? The profit improved by 78% compared to 2015 to around 278 million euros. The dividend is also greatly increased.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(10:11 min)
Veröffentlicht am 27.04.2017 um 16:20

Strabag SE Dr. Birtel: "Wir erleben den Beginn eines Infrastruktur-Booms!"

Egal, wo man unterwegs ist, ob Flughäfen, Stadien oder Autobahnen, findet man die Baustellenschilder der Strabag. Von der Planung bis zum Baustellenbeginn können viele Jahre vergehen. "Wir sind aber relativ konjunkturunabhängig." Warum lag der Umsatz im 1. Halbjahr 2016 um 8 % hinter dem Vorjahreswert?
Herr Dr. Thomas Birtel (Vorstand) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:34 min)
Veröffentlicht am 06.10.2016 um 17:05
Seite:  1

Anzeige

Strabag SE mit 8% weniger Leistung im ersten Halbjahr - Umsatzziel unter Vorjahr

Das Bauunternehmen STRABAG SE hat im ersten Halbjahr 2016 ein EBITDA-Wachstum von 27% erzielt, welches jedoch auf einen Einmaleffekt zurückzuführen ist. Der Auftragsbestand stieg um 4 %. Der Umsatz lag um 8% hinter dem Vorjahreswert, weshalb CEO Thomas Birtel auch von einem leichten Umsatzrückgang für das Gesamtjahr ausgeht.
Herr Dr. Thomas Birtel (Vorstand) im Gespräch mit Brian Morrison Beitrag hören
(8:27 min)
Veröffentlicht am 31.08.2016 um 16:07

Starkes Strabag-Baujahr 2015 – Dividende +30 % - rückläufiges Auftragsbuch?

Das Ergebnis unter dem Strich verbesserte sich 2015 gegenüber dem Vorjahr um 22 % auf rund 156 Mio. Euro. Einer der Gründe für den 22%-Pluserfolg liegt u. a. darin, dass die Strabag "etliche Problembaustellen erfolgreich zu Ende gebracht hat", und gute Bau-Entwicklungen in Ländern wie Slowakei, Ungarn oder Polen hatte.
Herr Dr. Thomas Birtel (Vorstand) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:51 min)
Veröffentlicht am 29.04.2016 um 16:42

Strabag 1. Halbjahr 2015: besseres Ergebnis aber weniger Aufträge

Der Baukonzern Strabag konnte im 1. Halbjahr 2015 das Ergebnis wegen des guten Wetters verbessern: 55,5 Mio Euro Verlust sind 40 % besser als die 93,1 Mio im Vorjahr. Außerdem helfen Kostensenkungsmaßnahmen. Verlust ist saisonal bedingt normal und soll im 2. Halbjahr ausgeglichen werden. Die Prognose wurde bestätigt: 14 Mrd. Leistung und 300 Mio Euro EBIT.
Herr Dr. Thomas Birtel (Vorstand) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:33 min)
Veröffentlicht am 31.08.2015 um 13:20
Seite:  1

Anzeige

Strabag: 2015 soll ein gutes Jahr werden

Die Strabag SE hat im Jahr 2014 nach vorläufigen Zahlen 2014 eine Leistung von 13,5 Mrd. Euro erreicht und ein EBIT von etwa 260 Mio. Euro. Damit lagen die Zahlen in etwa auf Vorjahr. 2015 soll besser werden: Der Auftragseingang liegt bei 14,4 Mrd. Euro. Wo kommen diese Aufträge her.
Herr Dr. Thomas Birtel (Vorstand) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:03 min)
Veröffentlicht am 17.02.2015 um 16:55

Strabag 1. Halbjahr 2014: Strabag bleibt optimistisch für 2014, neue Großaufträge

Die Strabag SE konnte ihre Leistung um 2 % auf 5,8 Mrd. Euro steigern. Vor allem Deutschland und Österreich haben dazu beigetragen. Auch der Auftragseingang ist angestiegen. Nun soll die DIW hinzugekauft werden. Die Prognose für das Gesamtjahr wurde bestätigt. Wie groß ist der Einfluss der Ukraine-Krise?
Herr Dr. Thomas Birtel (Vorstand) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:09 min)
Veröffentlicht am 29.08.2014 um 15:52

Strabag Jahreszahlen 2013: Gewinn Plus 87 %, Dividende mehr als verdoppelt, nun "selektive Diversifikation"?

Beim Baukonzern Strabag SE stieg das Konzernergebnis im Geschäftsjahr 2013 um 87 % auf 113,6 Mio. Euro. Im Vorjahr gab es aber auch negative Sondereffekte. Nun wird die Dividende von 20 auf 45 Cent verdoppelt. Wie wird die Strategie für 2014 weitergehen, nachdem die Situation in Russland unsicher ist?
Herr Dr. Thomas Birtel (Vorstand) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:50 min)
Veröffentlicht am 30.04.2014 um 16:18
Seite:  1

Anzeige

Strabag: Mehr Umsatz und Gewinn mit dem Tausendfüßler-Prinzip

In 2011 konnte der Baukonzern Strabag seinen Umsatz auf 14,3 Mrd erhöhen und auch mit einem EBIT von rund 239 Mio. Euro mehr Gewinn einfahren als noch im Jahr zuvor. Die Europa-Schuldenkrise hat für Strabag zwei Gesichter: während man beim Hochbau profitiert, gehen die Aufträge im Bereich Verkehrsbau zurück. Wie hilft da das Tausendfüßler-Prinzip?
Herr Dr. Thomas Birtel (Vorstand) im Gespräch mit Dipl.-Bw. (FH) K. B. Beitrag hören
(8:00 min)
Veröffentlicht am 27.04.2012 um 15:43

Quartalszahlen Strabag SE: Bauaufträge noch verhalten

Der Baukonzern Strabag SE hat in den ersten neun Monaten 2010 etwas weniger verdient. Das Periodenergebnis ging um 1% auf 116,4 Millionen Euro zurück. Die Erlöse waren um 2% auf 8,9 Milliarden Euro rückläufig. Warum lief gerade das Geschäft in Deutschland so schleppend? Der Auftragsbestand stieg um 2%. Ist das noch verhalten? Wie wird das kalte Q4 - Erwartungsgemäß zurückhaltend?
Herr Dr. Thomas Birtel (Vorstand) im Gespräch mit André Kessler Beitrag hören
(8:41 min)
Veröffentlicht am 29.11.2010 um 11:44

Strabag-Zahlen glänzen – volle Auftragsbücher

Der internationale Baukonzern Strabag kann mit sich zufrieden sein: Der Vorsteuergewinn für das dritte Quartal 2008 wurde um 60% gesteigert, die Bauleistung gegenüber dem Vorjahresvergleichszeitrahmen kletterte um 23% auf 9,3 Mio. Euro hoch. Ebenso konnte der Auftagsbestand um 30% aufgestockt werden. Was aber, wenn die Rezession eintritt? Vorstand Dr. Thomas Birtel klärt auf.
Herr Dr. Thomas Birtel (Vorstand) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:20 min)
Veröffentlicht am 28.11.2008 um 15:51
 
Follow boersenradio on Twitter



Börsentag Köln

IdeasTV

Börsenradio auf wienerborse.at

Vontobel

Aktienclub

Wikifolio

Talkfit


BNP Paribas




Heiko Thieme Club