Dienstag, 14.08.2018 15:19:31

Weitere Beiträge mit Harald Hagenauer

Österreichische Post: "Es darf ruhig so weiter gehen"

Das Internet drückt das Brief-Geschäft - dafür hilft der Versandhandel. Nun hat sich die Österreichische Post AG von 2 schlechten Töchtern aus Holland verabschiedet. Zudem wurde intern an Mitarbeitern gespart. Das hilft dem Gewinn 2011, die Dividende wurde auf 1,70 Euro angehoben.
Herr Harald Hagenauer (Head of Investor Relations) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:38 min)
Veröffentlicht am 15.03.2012 um 16:36
Seite:  1  2

Anzeige

Österreichische Post steigert Umsatz und Gewinn

Die österreichische Post hat in den ersten neun Monaten 2011 ihr Betriebsergebnis um 15,4 Prozent auf 109,5 Mio. Euro verbessert. Auch der Umsatz konnte um über 4 % gesteigert werden. Den Kampf um die elektronischen Medien hat die Post mal wieder verloren und muss deshalb weiter ihre Schlankheitskur fahren.
Herr Harald Hagenauer (Head of Investor Relations) im Gespräch mit André Kessler Beitrag hören
(7:47 min)
Veröffentlicht am 17.11.2011 um 17:43

Österreichische Post bleibt ein Dividendentitel

Im ersten Halbjahr 2011 hat die Österreichische Post AG knapp 3% mehr Umsatz und knapp 10% mehr Ebit verzeichnet. Trotz turbulentem Aktienmarkt hält die Post an ihren Wachstumszielen für das Gesamtjahr 2011 fest. Auch die Anleger sollen ihre gewohnte Dividende bekommen.
Herr Harald Hagenauer (Head of Investor Relations) im Gespräch mit Brian Morrison Beitrag hören
(4:27 min)
Veröffentlicht am 19.08.2011 um 16:06

Jahreszahlen: Österreichische Post hat um jeden Kunden gekämpft

Der Gewinn der Österreichische Post AG konnte in 2010 48,5% auf 118,4 Mio. Euro zulegen. Rückgänge im Briefgeschäft sieht man dabei schon länger. Ist das ein Trend, der einfach unaufhaltbar ist? Ist der Versandhandel weiterhin ungebrochen der Wachstumstreiber im Paketgeschäft? Wie sieht der weitere Umbau des Filialnetzes aus?
Herr Harald Hagenauer (Head of Investor Relations) im Gespräch mit André Kessler Beitrag hören
(9:19 min)
Veröffentlicht am 15.03.2011 um 13:04
Seite:  1  2

Anzeige

Österreichische Post: Kosten runter, Gewinn rauf

Bei kleinerer Umsätzen meldet die Post im 3. Quartal 2010 einen leicht gestiegenen Gewinn und mehr Cash. Die Päckchen-Abteilung kann die anderen Segmente retten. Die Ö-Post hat auch sehr durch den Abbau der Postämter eingespart.
Herr Harald Hagenauer (Head of Investor Relations) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:34 min)
Veröffentlicht am 17.11.2010 um 14:55

Die Österreichische Post ist mit dem ersten Halbjahr sehr zufrieden

Der Umsatz konnte mit 1,15 Milliarden Euro im ersten Halbjahr 2010 gegenüber dem Vorjahr fast stabil gehalten werden, das Minus lag bei 0,5 Prozent. Die Prognose für das Jahr 2010 wurde bestätigt.
Herr Harald Hagenauer (Head of Investor Relations) im Gespräch mit Mag. Markus Mink Beitrag hören
(10:14 min)
Veröffentlicht am 11.08.2010 um 14:17

Die Österreichische Post sieht sich trotz Umsatzrückgang auf einem guten Weg

Durch die Änderung im Postmarktgesetz ist der Weg frei für Konkurrenz. In welchen Segmenten wird die größte Konkurrenz erwartet? Für das laufende Geschäftsjahr strebt die Post eine EBITDA-Marge von 10 bis 12 Prozent an. (Teil 2)
Herr Harald Hagenauer (Head of Investor Relations) im Gespräch mit Mag. Markus Mink Beitrag hören
(4:50 min)
Veröffentlicht am 25.05.2010 um 10:46
Seite:  1  2

Anzeige

Österreichische Post: Umsatzrückgang wie erwartet

Im ersten Quartal 2010 sank der Umsatz der Österreichischen Post um 1,6 Prozent auf rund 586 Mio. Euro. Das EBIT ging um 5,1 Prozent auf 45,3 Mio. Euro zurück. (Teil 1)
Herr Harald Hagenauer (Head of Investor Relations) im Gespräch mit Mag. Markus Mink Beitrag hören
(5:49 min)
Veröffentlicht am 20.05.2010 um 16:39

Österreichische Post: „Die Wirtschaftskrise hat uns schwer belastet“

Im Jahr 2009 musste die Österreichische Post einen Umsatzrückgang von 84,5 Millionen Euro hinnehmen. Das EBIT reduzierte sich um knapp 12 Prozent auf rund 149 Millionen Euro. Ein neuer Strategieplan soll den Weg aus der Krise ebnen.
Herr Harald Hagenauer (Head of Investor Relations) im Gespräch mit Mag. Markus Mink Beitrag hören
(13:03 min)
Veröffentlicht am 16.03.2010 um 15:28

Der neue Strategieplan der österreichischen Post

Auf der Suche nach dem Weg aus der Krise hat die österreichische Post ihren Strategieplan für die Zukunft und das laufende Jahr vorgestellt. Wie sieht der Postmarkt der Zukunft aus? Wie soll das Umsatzwachstum erreicht werden? Wird der Personalabbau fortgesetzt? Wie wird die Post Kunden orientierter? Wo liegen die Risiken dieser Pläne? Wie lautet die Dividenden-Politik?
Herr Harald Hagenauer (Head of Investor Relations) im Gespräch mit André Kessler Beitrag hören
(10:57 min)
Veröffentlicht am 18.02.2010 um 16:12
Seite:  1  2

Anzeige

Post Österreich muß Verluste und Kundeninsolvenz hinnehmen - Q3/09

Der Trend der ersten zwei Quartale setzte sich bei der Österreichischen Post fort: Verluste und Einbußen. Zudem verlor sie mit Quelle jüngst einen wichtigen Großkunden. Wie sind die Zahlen, was sagt der neue CEO Georg Pölzl? Was bringt das Postmarktgesetz?
Herr Harald Hagenauer (Head of Investor Relations) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:27 min)
Veröffentlicht am 13.11.2009 um 13:12

Ö-Post kämpft mit Umstrukturierung auf dem Briefmarkt

Die Rückkehr vom Paketversand Hermes ist positiv für die Österreichische Post. Als einziges Monopol hat sie noch die Briefe bis 50 Gramm. Um den größten Ausgabenposten, Personalkosten, im Griff zu halten, muss der Wert im kommeden Jahr auf der aktuellen Höhe bleiben. Auch im H2/2009 lautet das Gebot: Sparen, sparen, reduzieren.
Herr Harald Hagenauer (Head of Investor Relations) im Gespräch mit Carmen Eickhoff-Klouvi Beitrag hören
(6:04 min)
Veröffentlicht am 13.08.2009 um 14:31

Auch Ö-Post spürt die Rezession

Trotz des schwachen wirtschaftlichen Umfeldes fuhr die Post ein Betriebsergebnis im 1. Quartal 2009 ein, das leicht über den Erwartungen der Analysten blieb. Der Umsatzerlös reduzierte sich um 2,4 Prozent auf 595,2 Millionen Euro. Wo wird nun gespart?
Herr Harald Hagenauer (Head of Investor Relations) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:58 min)
Veröffentlicht am 19.05.2009 um 10:57
Seite:  1  2

Anzeige

Ö-Post mit Sonderdividende für 2008

Die Österreichische Post AG konnte im abgelaufenen Fiskaljahr dank der guten Entwicklung im Kerngeschäftsfeld Brief sowie im Segment Paket & Logistik einen Umsatzanstieg sowie eine Steigerung beim operativen Ergebnis vorweisen. Auch 2009 soll das gleiche erreicht werden.
Herr Harald Hagenauer (Head of Investor Relations) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(4:22 min)
Veröffentlicht am 12.03.2009 um 16:46

Österreichische Post mit blauem Auge?

Blicken wir nach Österreich hier hat die Post hat den Verlust zweier Paket-Großkunden 2007 mit einem blauen Auge verdaut und den Umsatzverlust im ersten Halbjahr 2008 durch einem Zukauf in Deutschland wieder ausgeglichen.
Herr Harald Hagenauer (Head of Investor Relations) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:28 min)
Veröffentlicht am 14.08.2008 um 22:27
 
Follow boersenradio on Twitter



IdeasTV

Börsenradio auf wienerborse.at

Vontobel

Wikifolio

Talkfit


BNP Paribas




Heiko Thieme Club