Montag, 20.08.2018 00:42:39

Weitere Beiträge mit Lars Brandau

DDV-Trendumfrage: Smells like Home Bias? Die meisten Anleger setzen auf den DAX - "Das ist aber ein Trugschluss!"

In der Trendumfrage des Deutschen Derivateverbands für den Monat August ging es um die Frage: Welchen Index berücksichtigen Sie primär bei Ihrer Auswahl von strukturierten Wertpapieren? Die Antwort lautet wenig überraschend: 60 % setzen auf den DAX. Hinzu kommen nochmal rund 14 % mit MDAX und SDAX. Klingt sehr nach Home Bias. "Anleger denken, über die großen deutschen Unternehmen mehr zu wissen, als über andere. Aber das ist ein Trugschluss - über Adidas weiß der Anleger genauso viel oder wenig, wie er über Apple weiß."
Herr Lars Brandau (Geschäftsführer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:45 min)
Veröffentlicht am 10.08.2018 um 11:34
Seite:  1  2  3

Anzeige

Hundstage auch an den Börsen? - Lars Brandau: 34 % der Anleger rechnen mit steigendem DAX - 10 % sehr stark steigend

Als Hundstage werden umgangssprachlich in Frankfurt die heißen Tage im Sommer genannt. Genauer in der Zeit vom 23. Juli bis zum 23. August. Heiße Tage, heißt das auch Hundstage für den DAX? In der DDV-Umfrage gehen 34 % Anleger von einem steigenden DAX aus und fast 10 % von einem sehr stark steigendem DAX. 23 % rechnen mit gleichen Kursen und 21 % mit fallenden Kursen. (DDV = Deutscher Derivate Verband https://www.derivateverband.de)
Herr Lars Brandau (Geschäftsführer) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(3:19 min)
Veröffentlicht am 25.07.2018 um 11:20

Finanzprodukte zur Fußball WM: "Anleger eher am rollenden Ball als am rollenden Rubel interessiert"

Die Fußball WM 2018 in Russland zieht alle Aufmerksamkeit auf sich. So auch von der Finanzbranche: regelmäßig erscheinen zu sportlichen Großereignissen Finanzprodukte. Doch sind die überhaupt interessant für Anleger? Dieser Frage widmet sich die Trendumfrage des Deutschen Derivateverbandes im Juni 2018. Ergebnis: rund 80 % der Teilnehmer finden diese Produkte nicht interessant. Geschäftsführer Lars Brandau: "Die Anleger sind eher am rollenden Ball als am rollenden Rubel interessiert." Aber: offenbar ist ein Markt von rund 20 % der Anleger vorhanden. Wie ist das zu beurteilen?
Herr Lars Brandau (Geschäftsführer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:44 min)
Veröffentlicht am 14.06.2018 um 10:41

DDV-Umfrage: Wie wichtig sind Anlegern ethische und ökologische Aspekte bei Finanzanlagen?

Laut einer Umfrage des Deutschen Derivate Verbandes haben für fast 20 % aller Anleger Produkte mit ethischen und ökologischen Aspekten eine hohe Bedeutung. 27,6 % treffen die Aussage: "Ziehe ich zunehmend in Betracht." Das Problem ist, es fehlen klare Standards für nachhaltige Produkte. Viel Anleger denken, es ist zwar ökologisch, aber dann habe ich vielleicht 3–4 % weniger Rendite.
Herr Lars Brandau (Geschäftsführer) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(4:09 min)
Veröffentlicht am 15.05.2018 um 10:46
Seite:  1  2  3

Anzeige

Der Zertifikate Award Austria 2018 - And the winner is...?

Die Frage nach dem Gewinner ist ziemlich einfach: Die österreichische RCB (Raiffeisen Centrobank) räumt bei dem 12. Zertifikate Award Austria rund 80 % der Gewinne ab. Es wurden Preise vergeben für das Zertifikate-Haus des Jahres, Emittentenqualität, Anlageprodukte mit Kapitalschutz, Bonus- & Express-Zertifikate, Hebelprodukte. "Es ist kein Zufall, dass die Pro-Kopf-Quote in Österreich größer ist als in Deutschland", so Lars Brandau.
Herr Lars Brandau (Geschäftsführer) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(11:58 min)
Veröffentlicht am 27.04.2018 um 14:10

Lars Brandau: "Mir war es auf der Invest zu laut!", Zertifikate Test der EDG?, Wie lange halten Sie Ihre Zertifikate?

Die Anlegermesse in Stuttgart Invest 2018 war gut besucht, doch Lars Brandau war es zu "laut!", es wird viel geklappert, man wurde von den Informationen erschlagen. Die Emittenten waren nicht auf Vertriebstour, sondern sie waren auf Informationsmodus. Der Trend der Umfrage April: Wie lange halten Sie Ihre Zertifikate durchschnittlich im Depot? Was ist denn der Zertifikate Test der EDG? Hier werden 300.000 Zertifikate unter die Lupe genommen?
Herr Lars Brandau (Geschäftsführer) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:27 min)
Veröffentlicht am 18.04.2018 um 11:52

DDV Trendumfrage März 2018: Hat sich die Risikobereitschaft der Anleger geändert?

Die Frage nach der Risikobereitschaft beschäftigt Anleger und Kapitalmarktteilnehmer schon immer. Diese Frage hat der Deutsche Derivate Verband in seiner Trendumfrage im März 2018 wieder gestellt. Das Ergebnis: wie immer recht ausgeglichen. "Das zeigt, dass es DEN Anleger nicht gibt." Welche Rolle spielt dabei zum einen der weit gelaufene Bullenmarkt, zum anderen der Rücksetzer und die Rückkehr der Volatilität Anfang 2018? "Das muss man einordnen, dass jetzt Anleger anfangen etwas konservativer zu werden und umschichten aus risikoreicheren Papieren in Kapitalschutzprodukte zum Beispiel." sieht man auch mehr Risiko mit zurückkehrender Volatilität? "Das widerspricht sich nicht. Es gibt ganz sicher beides."
Herr Lars Brandau (Geschäftsführer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:02 min)
Veröffentlicht am 04.04.2018 um 12:16
Seite:  1  2  3

Anzeige

DDV-Monatsumfrage: Kosten für Anlageprodukte rücken in den Blick - Anleger haben gutes Kostenwissen

In der DDV-Umfrage für Februar wurden die Anleger nach ihrer Meinung gefragt, welches Anlageprodukt die meisten Kosten im Jahr aufweist. Zur Auswahl: ETFs, offene Fonds, geschlossene Fonds, Kapitallebensversicherungen, Zertifikate. Fast die Hälfte vermutete Kapitallebensversicherungen. "Für uns war wichtig zu sehen, was die Privatanleger für ein Wissen haben. Und diesmal haben die Anleger recht!" Nach Einschätzung der Anleger kommt man mit ETF und Zertifikaten am günstigsten davon.
Herr Lars Brandau (Geschäftsführer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:20 min)
Veröffentlicht am 19.02.2018 um 10:44

DDV Trendumfrage Januar 2018: mehr Anleger wählen Teilschutz - steigt die Risikobereitschaft?

Das Jahr 2017 war ein sehr gutes Börsenjahr. Die Trendumfrage für Januar 2018 des der Deutschen Derivate Verbands zeigt, dass immer mehr Anleger nun nach Produkten mit Teilschutz wählen, statt zu Kapitalschutz-Zertifikaten zu greifen. Doch auch konservative Produkte sind nach wie vor beliebt. Steigt die Risikobereitschaft der Privatanleger? "Es ist ein sehr heterogenes Bild."
Herr Lars Brandau (Geschäftsführer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:37 min)
Veröffentlicht am 16.01.2018 um 12:06

DDV-Umfrage Dezember: Derivateanleger erwarten 2018 schwierigeren Markt

In der DDV-Umfrage Dezember 2017 geht es um die Frage, ob die Anleger erwarten, dass die eigene Renditeerwartung erfüllt wird. Diesmal erwarten 70 % der befragten, dass es schwieriger oder eher schwierig wird, die Renditeziele zu erreichen. Was könnten die Gründe sein? Was waren die Favoriten der Anleger? Was kommt 2018?
Herr Lars Brandau (Geschäftsführer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:27 min)
Veröffentlicht am 15.12.2017 um 16:10
Seite:  1  2  3

Anzeige

DDV-Umfrage: Über 52 % erreichen 2017 mehr als 6 % Gewinn im privaten Depot

Depot-Check zum Jahresende 2017 vom Deutschen Derivate Verband (DDV): 52,5 % der Befragten erreichen bisher YTD mehr als 6 %. Nur 8 % gaben an, dass sich der Wert ihres Depots zwischen 1 und 6 % vermindert hat.
Herr Lars Brandau (Geschäftsführer) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(4:09 min)
Veröffentlicht am 13.11.2017 um 10:46

Warum kauft man ein Zertifikat? - ziemlich logisch - wegen der höheren Renditen

Für 62 % der Privatanleger in Deutschland sind die zu erwartenden Renditen das maßgebliche Kriterium beim Kauf eines Zertifikats. 10 % führten als Grund die Handelbarkeit von Zertifikaten an.
Herr Lars Brandau (Geschäftsführer) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(4:10 min)
Veröffentlicht am 25.10.2017 um 09:44

DDV: Die Empfehlungen des friesischen Großvaters Salomon - für nix gibt’s nix!

Derivateverband: Wahlen - wir arbeiten mit den zusammen, die gewählt werden! Warnung von Folker Hellmeyer: Regulierung dient nicht immer dem Anlegerschutz, sondern ist auch Machtpolitik! Mehr als 43 % der Privatanleger in Deutschland befassen sich seit fünf bis zehn Jahren oder sogar länger mit strukturierten Wertpapieren.
Herr Lars Brandau (Geschäftsführer) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(11:10 min)
Veröffentlicht am 13.09.2017 um 10:38
Seite:  1  2  3

Anzeige

DDV-Umfrage Juni 2017: Anleger kaufen im Zuge der Hausse mehr strukturierte Produkte

Im Zuge der seit Jahren laufenden Hausse kaufen Anleger offenbar mehr strukturierte Wertpapiere. Laut der Juni Umfrage des Deutschen Derivateverbandes haben 45 % der Befragten mehr dieser Papiere ins Portfolio genommen. Gründe sind unter anderem Absicherung und Portfoliodiversifizierung. Auch die 23 %, die die Anteile gesenkt haben, könnten von der Hausse profitiert haben.
Herr Lars Brandau (Geschäftsführer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:31 min)
Veröffentlicht am 21.06.2017 um 17:15

Zertifikatekäufer setzen zunehmend auf Nachhaltigkeit - ESG-Kriterien - "Long Only ist gefragt!"

Laut der aktuellen Umfrage des Deutschen Derivates Verbandes setzten Zertifikatekäufer immer mehr auf Nachhaltigkeit. Die sogenannten ESG-Kriterien (Environmental, Social & Corporate Governance) rücken in den Anlegerfokus. Wie war der Zertitikate Award in Wien?
Herr Lars Brandau (Geschäftsführer) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:10 min)
Veröffentlicht am 22.05.2017 um 11:19

DDV-Trendumfrage April 2017: lange Haltedauer für Zertifikate - haben Sparer strukturierte Produkte für sich entdeckt?

In der DDV-Trendumfrage für April 2017 steht die Frage nach der Haltedauer für Zertifikate im Zentrum. Die Ergebnisse deuten auf längere Haltefristen: 30,6 % halten ihre strukturierten Produkte mehrere Jahre, 32,7 % mehrere Monate bis zu einem Jahr. Nur 9,6 % sind intraday Trader. Welche Erkenntnisse lassen sich ziehen? Haben Sparer strukturierte Produkte für sich entdeckt?
Herr Lars Brandau (Geschäftsführer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:56 min)
Veröffentlicht am 04.05.2017 um 13:15
Seite:  1  2  3

Anzeige

DDV-Trendumfrage März 2017: Für wie risikoreich halten sich Privatanleger?

In der DDV-Trendumfrage für März 2017 ging es um die Frage, welche Risikopräferenz Privatanleger beim Kauf eines Zertifikats haben. Fünf Kategorien wurden festgelegt, in die sich die Umfrageteilnehmer selbst einordnen sollten: sicherheitsorientiert, begrenzt risikobereit, risikobereit, vermehrt risikobereit und spekulativ. Ergebnis: ziemlich ausgeglichen. Wie ist das interpretieren?
Herr Lars Brandau (Geschäftsführer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:42 min)
Veröffentlicht am 20.03.2017 um 13:24

Lars Brandau: "Wir haben zu viel Regulierung, manchmal überschneiden sich sogar nationale und internationale Vorschriften!"

"Es gibt 2 Probleme: 1) wir haben zu viele Regulierungsvorhaben, die sogar noch parallel laufen. 2) Das Problem der Kommunikation - der Anleger versteht oft gar nicht, was das soll?" DDV-Umfrage: Mehr als die Hälfte der Privatanleger in Deutschland vertritt die Auffassung, dass die Regulierungsvorgaben für die Vermittlung von Finanzprodukten letztlich eher nicht den Investoren nutzen.
Herr Lars Brandau (Geschäftsführer) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:38 min)
Veröffentlicht am 17.02.2017 um 16:17

DDV-Trendumfrage: Teilschutz-Zertifikate haben einen enormen Push erlebt

Die Börsen werden auch 2017 unsicher bleiben. Welche Zertifikatestruktur bevorzugen Anleger für die aktuelle Marktphase? Das hat der Deutsche Derivate Verband in der Trendumfrage für Januar 2017 ermittelt. Das Bild ist gemischt, doch vor allem Teilschutzzertifikate erleben in den vergangenen Jahren einen Aufschwung: "Teilschutzprodukte haben einen enormen Push erlebt." Geschäftsführer Lars Brandau erklärt die Ergebnisse.
Herr Lars Brandau (Geschäftsführer) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:59 min)
Veröffentlicht am 19.01.2017 um 11:05

Derivateverband: Warum bleibt Renditeerzielung schwierig?

Laut der neuen Umfrage "bleibt die Renditeerzielung schwierig". DDV: "Mehr als ein Drittel der Privatanleger in Deutschland geht davon aus, dass es in der ersten Jahreshälfte 2017 erheblich schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erfüllen." Welche Produkte waren denn die Lieblinge 2016 der Derivateanleger?
Herr Lars Brandau (Geschäftsführer) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:00 min)
Veröffentlicht am 19.12.2016 um 14:47

Anleger-Umfrage: In welche Richtung geht der DAX bis Jahresende? Mehr Optimisten als Pessimisten

Wohin geht es mit dem DAX? Diese Frage interessiert alle Marktteilnehmer. Damit hat sich auch die Trendumfrage für den Monat August des Deutschen Derivate Verbands beschäftigt. Ergebnis: Knapp die Hälfte erwartet den DAX Ende des Jahres höher als jetzt. "Aber: im Vergleich zum Vorjahr sind weniger Menschen optimistisch. Man muss sich das mit einem weinenden Auge und mit Realismus zu Gemüte führen."
Herr Lars Brandau (Geschäftsführer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:16 min)
Veröffentlicht am 15.08.2016 um 13:12

Sommerurlaub in Krisenzeiten: Absichern oder Depot ruhen lassen - was machen die Selbstentscheider?

Brexit, Türkei-Putsch, Terroranschläge – die Zeiten sind unsicher und die Krisen häufen sich in diesem Sommer. Ausgerechnet zu Zeiten, in denen viele in den Urlaub fahren und vielleicht eine Zeit lang nichts mit Depot oder Börse zu tun haben wollen. Was also ist zu tun? Mit Zertifikaten Absichern oder Depot ruhen lassen? Die meisten Selbstentscheider machen nichts Besonderes in den Sommermonaten.
Herr Lars Brandau (Geschäftsführer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:11 min)
Veröffentlicht am 19.07.2016 um 13:54

DDV-Umfrage: Finanzprodukte zur EM – interessieren sich Anleger dafür?

Alles dreht sich um die Fußball-EM, auch die Emittenten greifen das auf und geben Finanzprodukte und Zertifikate zum Thema Europameisterschaft heraus. Doch interessieren sich Anleger überhaupt dafür? 85 % der befragten Selbstentscheider verneinen. "Das ist eine Nische in der Nische." Warum kann ein solches Produkt dennoch interessant sein?
Herr Lars Brandau (Geschäftsführer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:18 min)
Veröffentlicht am 22.06.2016 um 16:57

Die Deutschen lieben deutsche Indizes – "extrem sehr!"

Deutscher Derivateverband: Fast 70 % der Privatanleger (in Deutschland) setzen bei einem Index-Investment zunächst auf den deutschen Aktienindex DAX. Mit knapp 11 % kommen MDAX und/oder SDAX auf den zweiten Platz. Ist das ein Risiko aus Sicht der Diversifikation?
Herr Lars Brandau (Geschäftsführer) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:46 min)
Veröffentlicht am 18.05.2016 um 14:53

Lars Brandau: "Es gibt eine ganz entscheidende Frage für Anleger..."

"Wann muss ich an mein Geld? Und glaube ich, wenn ich in 10 oder 15 Jahren an mein Geld muss, dass die Wirtschaft und die Indexstände höher sind als heute? Und wenn ich diese Frage mit Ja beantworten kann, dann ist das egal, ob ich gestern, heute oder morgen einsteige."
Herr Lars Brandau (Geschäftsführer) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:28 min)
Veröffentlicht am 25.04.2016 um 11:59
 
Follow boersenradio on Twitter



Börsentag Berlin

IdeasTV

Börsenradio auf wienerborse.at

Vontobel

Wikifolio

Talkfit


BNP Paribas




Heiko Thieme Club