Donnerstag, 23.03.2017 05:16:54

Weitere Beiträge zu antea vermögensverwaltung gmbh

Johannes Hirsch: Neben Aktien auch Rohstoffe und Edelmetalle? Wie sollte man sein Portfolio aufstellen?

Vermögensverwalter Johannes Hirsch empfiehlt neben Aktien auch Rohstoffe und Edelmetalle im Portfolio. Doch was ist damit gemeint? Wie steht es um Gold und andere Edelmetalle? Wie sollte die Gewichtung sein? (Teil 2)
Herr Johannes Hirsch (Geschäftsführer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:47 min)
Veröffentlicht am 22.03.2017 um 09:38
Seite:  1  2

Anzeige

Johannes Hirsch: "Wenn Rückschläge an den Börsen kommen, werden sie schnell wieder ausgeglichen"

Johannes Hirsch sieht die Situation an den Märkten weiterhin positiv: "Es ist viel Geld im Markt. Rückschläge – wenn denn überhaupt welche kommen – können schnell wieder ausgeglichen werden." Wie stellt er die Kundenportfolios auf? "Auch bei neuen Mandaten kaufen wir deutlich zu und halten nur wenig Liquidität." Sein aktueller Geheimtipp: Kakao. (Teil 1)
Herr Johannes Hirsch (Geschäftsführer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:42 min)
Veröffentlicht am 20.03.2017 um 13:39

Johannes Hirsch: "wesentlich ist jetzt, investiert zu sein und investiert zu bleiben"

Johannes Hirsch blickt optimistisch aufs Jahr. Er lässt sich nicht abschrecken von Trump, Griechenland oder europäischen Wahlen, sondern eher steigende Kurse. "Die Aktien sind in den Händen derjenigen, die sagen: ich gehe erst raus, wenn die Kurse deutlich höher sind." Braucht man Liquidität? "Alles was man an Liquidität hält, sind Aspekte die Geld kosten."
Herr Johannes Hirsch (Geschäftsführer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:24 min)
Veröffentlicht am 15.02.2017 um 17:21

Johannes Hirsch: zyklische Aktien vs defensive Aktien? "Wir haben Aktien jetzt bei den starken Händen angesiedelt"

An Wall Street und Nasdaq gab es neue Rekorde. Wie geht das da weiter? "Ich tue mich schwer, von DEN Aktien zu sprechen. Wir haben eine Zweiteilung gesehen: zyklische Aktien sind gut gelaufen, defensive Aktien zuletzt eher nicht." 2016 setzte Johannes Hirsch auf Japan und Rohstoffe. Ist das auch für 2017 ein "Geheimtipp"? (Teil 2)
Herr Johannes Hirsch (Geschäftsführer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:44 min)
Veröffentlicht am 06.01.2017 um 09:50
Seite:  1  2

Anzeige

Johannes Hirsch: Vielzahl an Jahresausblicken - "Dann weiß man genau, was nicht passieren wird"

Der Jahresstart ist auch immer die Zeit der Jahresprognosen und -ausblicke. Wie ist damit umzugehen? "Wenn die Leute dermaßen vorsichtig sind, dann gibt es gute Gründe, mehr zu erwarten und besonders optimistisch zu sein." Viele ordnen zu Jahresbeginn auch ihr Portfolio. Gibt es denn Gründe sich neu zu orientieren? "Wichtig ist, dass man investiert ist." (Teil 1)
Herr Johannes Hirsch (Geschäftsführer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(12:46 min)
Veröffentlicht am 03.01.2017 um 14:20

Dow Jones Trump-Rallye von 1.000 Punkten - Herr Hirsch - "und jetzt"?

Der DAX klebt vor der 10.800er-Marke, Dow Jones mit 1.000-Punkte-Rallye - "und jetzt"? Alles neu macht Trump - oder alles beim Alten trotz Trump? Wird es einen Schub an Industriemetallen geben? Einstieg bei … ?
Herr Johannes Hirsch (Geschäftsführer) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(11:11 min)
Veröffentlicht am 17.11.2016 um 12:40

Die Antea-Philosophie: Mit Multi Asset auf alles vorbereitet sein - Wie viel sind Prognosen wirklich wert?

Im Jahr 2016 hat man schon vielfach gesehen, dass Einschätzungen, Prognosen und Hochrechnungen daneben liegen. Die Vermögensverwaltung Antea versucht mit einem Multi Asset Ansatz, auf alles vorbereitet zu sein. Ganz im Stile von Perikles: "Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorauszusagen, sondern auf sie vorbereitet zu sein." Wie geht das in der aktuellen Situation?
Herr Marc Scharnweber (Mandantenberatung und -betreuung) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(4:19 min)
Veröffentlicht am 14.11.2016 um 11:56
Seite:  1  2

Anzeige

Johannes Hirsch setzt jetzt auf Japan und Rohstoffe - was ist der Hintergrund?

Viele erwarten Signale von der EZB-Sitzung am Donnerstag. Wie wichtig wird sie wirklich? "Für die Tagestendenz von großer Bedeutung. Im Endeffekt ist es aber unabhängig davon, was Draghi sagt. Der Trend ist wichtig. Und der ist: die Zinsen werden niedrig bleiben." Johannes Hirsch setzt jetzt auf Japan und Rohstoffe – was ist der Hintergrund? (Teil 2)
Herr Johannes Hirsch (Geschäftsführer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:51 min)
Veröffentlicht am 18.10.2016 um 09:12

Johannes Hirsch: Berichtssaison, China, Ölpreis - Was ist aktuell wirklich wichtig?

Einige Faktoren spielen an der Börse derzeit eine Rolle – angeblich zumindest. Welche Bedeutung misst Johannes Hirsch der Berichtssaison, China und dem Ölpreis zu? "Insgesamt spielen Unternehmensgewinne eine bedeutende Rolle. Ich schaue auf Unternehmenszahlen, aber ich schaue mehr: wie ist der gesamte Trend." (Teil 1)
Herr Johannes Hirsch (Geschäftsführer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:23 min)
Veröffentlicht am 17.10.2016 um 13:38

Johannes Hirsch: Wie groß ist denn Ihr Wunsch nach Zinsnormalität? - "Es gibt auch noch andere Anlageklassen!"

Herr Hirsch - wohin stecken Sie das Geld Ihrer Kunden? Das Leben ist kein Wunschkonzert! "Zins-Sicherheit - diese Anlage gibt es nicht! Natürlich stehen die Aktien im Vordergrund, aber es gibt noch sehr viele andere Anlageklassen". Wie sehr setzten Sie auf Technikwerte? (Teil 2)
Herr Johannes Hirsch (Geschäftsführer) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:55 min)
Veröffentlicht am 09.09.2016 um 08:50
Seite:  1  2

Anzeige

Johannes Hirsch: "Wir nähern uns dem Ideal-Szenario für die Börsen" - aber was ist, wenn Trump die Wahl gewinnt?

Es gibt Argumente für steigende Kurse. "Es gibt ein Szenario, was das beste Szenario für die Börse ist." Was passiert aber, wenn Donald Trump die Wahl gewinnen wird? "Gerade die Chinesen setzten auf Trump!" ( Teil 1)
Herr Johannes Hirsch (Geschäftsführer) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:12 min)
Veröffentlicht am 08.09.2016 um 11:55

Johannes Hirsch: Die EZB könnte Banken-Aktien kaufen! - DAX mit zweistelligem Plus?

"Man könnte auf die EZB setzen!" Dieser Schachzug könnte kommen: Draghi könnte aufgrund der niedrigen Aktienkurse der Banken auch Aktien der europäischen Banken kaufen! Draghi: "Die Börsenkurse der Banken sind von einiger Bedeutung für die Geldpolitik!" Der DAX (nach einem Stillstand von 2 Jahren) könnte zweistellig wachsen.
Herr Johannes Hirsch (Geschäftsführer) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(14:12 min)
Veröffentlicht am 01.08.2016 um 15:22

Johannes Hirsch: "Setzten Sie nicht auf schwarz oder rot – diversifizieren Sie!"

Die "sichere Häfen" Gold und und Silber werden wieder entdeckt. "Das gehört zu einer Diversifikation. Und dann trifft es nicht so sehr, wenn der DAX das erste Halbjahr mit Minus 10 % schließt." Ist der Brexit schon seit Freitag eingepreist?
Herr Johannes Hirsch (Geschäftsführer) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(12:11 min)
Veröffentlicht am 04.07.2016 um 14:11
Seite:  1  2

Anzeige

Johannes Hirsch: Rücksetzer-Potenzial nur noch 200-300 Punkte? Ölpreis-Depression vorbei?

Viele Anleger warten nach wie vor auf einen Rücksetzer als Einstiegschance. Wie weit kann es noch nach unten gehen? "Alles unter 10.000 ist definitiv eine Einstiegschance." Wie steht es um die Ölpreis-Entwicklung? "Die Ölpreis-Depression ist vorbei."
Herr Johannes Hirsch (Geschäftsführer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:44 min)
Veröffentlicht am 27.05.2016 um 15:37

Notenbankpolitik: "Die Japaner und die Amerikaner haben nichts gemacht, aber die Erwartungshaltung war eine andere"

Ergebnisse der Fed-Sitzung: Was hat Yellen gesagt? "Das Interessante ist eigentlich, was sie nicht gesagt hat". Interessant sind auch die Ergebnisse der Bank of Japan. Wohin geht es mit dem DAX? Sell in May and go away? "Ich erwarte keinen schwachen Sommer, ich erwarte, dass wir in der Tendenz nach oben gehen."
Herr Johannes Hirsch (Geschäftsführer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:17 min)
Veröffentlicht am 28.04.2016 um 14:58

Q1 2016 im Rückblick mit Johannes Hirsch – Ölpreis, Gold und Euro/Dollar

Das erste Quartal ist beendet und hat zahlreiche Einflüsse für die Börsen gebracht. Zum Beispiel die Ölpreis-Aktienmarkt-Korrelation. Oder ist es nur eine Scheinkorrelation? Außerdem das Comeback des Goldes. Welche Rolle spielen Währungen wie Euro und Dollar? (Teil 2)
Herr Johannes Hirsch (Geschäftsführer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:41 min)
Veröffentlicht am 01.04.2016 um 17:29
Seite:  1  2

Anzeige

Q1 im Rückblick mit Johannes Hirsch - Window Dressing, Rücksetzer und vielleicht bald neue Allzeithochs?

Q1 2016 endet mit diesem Donnerstag. Für viele Portfoliomanager war es ein schwieriges Quartal, kann durch Window Dressing die Bilanz aufgefrischt werden? "Ob man für das vergangene Quartal noch viel ändern kann, sei mal dahin gestellt." Wie ist die Entwicklung an den Aktienmärkten zu beurteilen? Gibt es bald ein neues Allzeithoch im DAX? (Teil 1)
Herr Johannes Hirsch (Geschäftsführer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:55 min)
Veröffentlicht am 31.03.2016 um 15:23

Johannes Hirsch: (Jahresend-) Rallye? "Ich könnte mir vorstellen, dass die Aufwärtsbewegung noch in diesem Jahr startet"

"Die Korrektur ist aus meiner Sicht jetzt weitestgehend gelaufen." Die von vielen erwartet Jahresendrallye wurde durch die Enttäuschung über Draghi und die EZB gestoppt. Johannes Hirsch ist dennoch grundsätzlich positiv gestimmt für eine neue Rallye. "Aber ob das in den letzten Tagen des alten Jahres startet oder in den ersten Tagen des neuen Jahres. Ich glaube, darüber würden sich die Anleger auch nicht beklagen." Wird es dann neue Rekorde geben?
Herr Johannes Hirsch (Geschäftsführer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:25 min)
Veröffentlicht am 10.12.2015 um 13:44

Kann auch der Privatanleger einen Multi Asset Ansatz verfolgen? "Ganz ehrlich - Ich persönlich glaube nicht!"

Wohin mit dem Geld, das ist nach wie vor die entscheidende Frage in Angesicht der Notenbankpolitik, Niedrigzinsen und allgemeiner Unsicherheit. "Im Zinsbereich wird sich in den nächsten Jahren aus unserer Sicht gar nichts mehr tun." Sind Aktien die Lösung? "Es gibt auch noch ganz andere Anlageklassen, auch wenn Aktien ein wichtiger Baustein sind." Der Ansatz den Eugen Herzig empfiehlt: Multi Asset.
Herr Eugen Herzig (Fondsvertrieb und Vermittlerbetreuung) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:53 min)
Veröffentlicht am 05.11.2015 um 08:30

Johannes Hirsch: Absicherungsstrategien – wie verhindert man Abstürze?

Börse ist keine Einbahnstraße! Wie schnell es auch abwärts gehen kann, hat der Absturz im August gezeigt. Viele erwarten eine steigende Volatilität. "Wenn Volatilität, dann eher nach oben." Dennoch ist es wichtig, dass man gegen Abstürze abgesichert ist, "dass es einen nicht sofort umhaut." Wie kann sich der Anleger positionieren?
Herr Johannes Hirsch (Geschäftsführer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:23 min)
Veröffentlicht am 26.10.2015 um 15:38

Ist die China-Krise mit der Asien-Krise von 1997 zu vergleichen?

Die Kreditblase 1997 betraf damals Thailand, Indonesien, Südkorea, Malaysia, den Philippinen und Singapur. Wie ist diese Krise mit der jetzt in China des Sommers 2015 zu vergleichen? Weitere Themen: Eine US-Zinserhöhung oder nicht macht für mich keinen Unterschied.
Herr Johannes Hirsch (Geschäftsführer) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(12:11 min)
Veröffentlicht am 16.09.2015 um 08:28

Rohstoffanalysen: Fallender Goldpreis, Silber, Dr. Copper und Rohstoffminen Aktien

Haben sich alle Goldbullen geirrt? Warum gab es weiter fallende Goldpreise? Die übrigen Rohstoffe werden sich aufgrund der anspringenden Wirtschaft sich auch wieder "berappeln", die Nachfrage wird nach oben gehen.
Herr Johannes Hirsch (Geschäftsführer) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(11:10 min)
Veröffentlicht am 23.07.2015 um 16:18

Grexit-Planung fürs Depot: Was macht Fondsmanager Johannes Hirsch im Grexit-Fall?

Griechenland im Banken-Run. Ungelöste Situation um Griechenlands Pleite. Sehr hohe Grexit-Vola an den Börsen. Was kann bei einem Grexit mit dem DAX passieren, 10.000 Punkte oder eher wieder über 12.400? Ein Spruch aus Griechenland sagt: "Auf tausend Dummköpfe kommt ein Weiser – und drei, die sich dafür halten!" (Sehr ausführlich 17:25 min)
Herr Johannes Hirsch (Geschäftsführer) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(17:25 min)
Veröffentlicht am 19.06.2015 um 15:58

Johannes Hirsch: "Wer in Bundesanleihen investiert ist kein Investor sondern ein Sponsor"

Momentan stellt sich die Frage, ob Anleihen wieder zu einer Alternative werden. "Im Endeffekt: Ich finde es nicht interessant". Aber es gibt doch eine Nachfrage. "Es gibt natürlich Anleger, die sind aufgrund von Regularien dazu gezwungen in Anleihen zu investieren. Die haben mein Beileid." Johannes Hirsch setzt lieber auf "langweilige" Aktien, Gold und Rohstoffe.
Herr Johannes Hirsch (Geschäftsführer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:56 min)
Veröffentlicht am 21.05.2015 um 16:44

Einflüsse auf die Kurse: Berichtsaison und Dollardiskussion, steht der Dollar zu hoch?

Unterschiedliches hat gerade Einfluss auf die Kurse. Noch bis vor Kurzem beobachtete man vor allem die Konjunktur. Aktuell steht die Berichtssaison im Vordergrund. "Aber dabei lösen wir uns ja nicht von dem konjunkturellen Einfluss." Ein Faktor dabei ist der starke Dollar und die Frage, wie sich das auf die Unternehmensgewinne auswirken wird. (Teil 2)
Herr Johannes Hirsch (Geschäftsführer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:27 min)
Veröffentlicht am 16.04.2015 um 12:48
 
Follow boersenradio on Twitter


Heiko Thieme Club

IdeasTV


BNP Paribas




25 Jahre ATX