Mittwoch, 17.10.2018 01:39:31

Beiträge Februar 2018

Wienerberger Jahreszahlen 2017 mit Umsatzrekord und Gewinnsprung - CEO Dr. Scheuch stellt auch 2018 Gewinnplus in Aussicht

Wienerberger konnte im Geschäftsjahr 2017 zulegen: Der Umsatz stieg auf einem neuen Rekord mit 3,12 Mrd. Euro. Ein ordentlicher Gewinnsprung: 50 % Plus auf 123,3 Mio. Euro. Und das, obwohl es ja doch einige Hürden gab: steigende Kunstsoffgranulatpreise, ungünstiger Eurowechselkurs, Hurrikans in den USA, Brexitproblematik und vereinzelte Problemregionen. Mit dem Gewinnplus kommt auch ein Dividendenanstieg: 30 Cent wollen Sie zahlen nach 27 Cent im Vorjahr. Plus 10 Cent Sonderdividende. CEO Dr. Heimo Scheuch stellt auch 2018 Gewinnplus in Aussicht.
Herr Dr. Heimo Scheuch (CEO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:09 min)
Veröffentlicht am 28.02.2018 um 17:58
Seite:  1  2  3  4  5

Anzeige

Felix Gode: Warum performen Nebenwerte nach der Korrektur besser als DAX und Co?

"Das Small Cap Segment war von der Korrektur nicht so stark betroffen wie der DAX. Bei unseren Fonds hat sich das sogar noch besser entwickelt." Woran liegt das? Und warum spielen für Fondsberater Felix Gode Inflation, Zinsangst und Notenbankpolitik keine Rolle? Außerdem: wie verlief im Small Cap Segment die Berichtssaison bisher? Gab es neue Ideen oder Chancen? Und wo gibt es im Small Cap Bereich noch günstig bewertete Einstiegsmöglichkeiten?
Herr Felix Gode (Chartered Financial Analyst (CFA)) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:32 min)
Veröffentlicht am 28.02.2018 um 17:42

Heiko Thieme Club Promo: Börsen nach Korrektur, Autobauer vor Dieselfahrverboten, neuer Fed-Chef Powell - was tun als Anleger?

Der neue Fed-Chef Jerome Powell hat mir seiner Rede in dieser Woche für Zinsangst gesorgt und die Wall Street ins Minus geschickt. Heiko Thieme meldet sich aus New York zu Wort zu seinen Erwartungen zu Powell, der Wall Street Prognose, der DAX Prognose, der Autoaktien mit möglichen Dieselfahrverboten, den großen Tech-Werten (FANG Aktien) Apple, Facebook, Google und Amazon und seinen aktuellen Aktientipps. "Es ist die große Frage immer wieder: muss ich voll investiert sein, oder ist es richtig, Kasse zu machen und den nächsten Trend abzuwarten?" https://www.heiko-thieme.club/ Gesamtlänge für Clubmitglieder: 36:03 Min)
Herr Heiko H. Thieme (Fondsmanager) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:35 min)
Veröffentlicht am 28.02.2018 um 16:20

Uniqa Jahreszahlen 2017: Wachstum trotz deutlicher Spuren von Sturm "Herwart", optimistischer Ausblick

Der Versicherer Uniqa Group konnte im Gesamtjahr 2017 zulegen: 7,4 % Wachstum beim Vorsteuerergebnis auf 242,2 Mio. Euro. Das sieht gut aus, wenn man die Prognose von "leichten Steigerungen" anschaut. Aber im Vergleich zu den 9 Monatszahlen standen da 22 % Plus. Es musste nämlich noch der Schaden für Sturm "Herwart" eingerechnet werden. Und der schlägt sich deutlich nieder. Nun soll die Dividende steigen. 2018 wird weiter investiert in Digitalisierung, aber auch in mögliche Übernahmen. Auch das Kapitalanlageergebnis soll 2018 nicht mehr weiter sinken. CEO Dr. Andreas Brandstetter zeigt sich optimistisch beim Ausblick: "Es sollte uns ein gutes Jahr 2018 in Haus stehen."
Herr Dr. Andreas Brandstetter (CEO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:28 min)
Veröffentlicht am 28.02.2018 um 13:28
Seite:  1  2  3  4  5

Anzeige

Börsenradio Marktbericht, Mi. 28. Feb. 2018 – DAX zwischen Zinsangst und Dieselfahrverbot, Jahreszahlen von Bayer, Aareal, Dürr,

Der DAX behauptet sich nicht gut mit all den schlechten Vorgaben: Zinsangst, Dieselfahrverbot, schwache Börsen-Vorgaben aus den USA. Bisher fällt das Minus aber noch moderat aus: -0,3 % auf 12.45 Punkte. Die Anleger an der Börse Stuttgart zeigen keinen klaren Anlagetrend. Jahreszahlen kamen von Bayer, die nach schwachem Ausblick DAX-Verlierer des Tages sind; Aareal die mit guten Zahlen gut ankommen; Dürr, wo die Zahlen gut waren, die Aktie dennoch verliert und Dialog Semiconductor, die mit einem guten Ausblick deutlich zulegen können. News kommen außerdem von Adidas, die DAX-Gewinner des Tages sind und es steht ein weiterer Börsengang an.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:50 min)
Veröffentlicht am 28.02.2018 um 12:49

Börsenradio Märkte am Morgen Mi. 28. Feb. 2018 - gestern kein Angriff der Bullen, Fresenius-CEO Stefan Sturm zur Übernahme

Der DAX wagt erneut keinen Angriff auf die 200-Tage-Linie und somit bleibt trotz zwischenzeitlichem Plus ein kleines Minus zu Börsenschluss im DAX: - 0,3 % auf 12.491 Punkte. Großes Gesprächsthema war die Genehmigung von Dieselverboten in Deutschen Städten durch die Bundesrichter. Auf die Aktien der Autobauer hat das keine deutliche Auswirkungen. Dazu hören Sie Robert Halver. Deutlicher Tagesgewinner mit 4,4 % Plus war Fresenius nach den Zahlen. Hier hören Sie Fresenius-CEO Stefan Sturm zum Übernahmeproblem von Akorn in den USA. Außerdem Jens Bernecker zur Frage nach dem Einstiegszeitpunkt. Weitere News von BASF, SAP und dem Immobilienmarkt auf Mallorca.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(17:42 min)
Veröffentlicht am 28.02.2018 um 05:34

Fresenius Jahreszahlen 2017: CEO Stefan Sturm zu Dividendenkontinuität, Problemen bei der Akorn-Übernahme und dem Ausblick

Fresenius SE konnte im Geschäftsjahr 2017 neue Rekorde bei Umsatz uns Ergebnis erzielen und im 14. Jahr in Folge Wachstum erzielen. Auch die Dividende wird erneut steigen. Das gilt auch für die Dividenden bei Konzerntochter und DAX-Wert Fresenius Medical Care. Doch nicht nur positive Themen sind im Zuge der Berichterstattung der Zahlen im Gespräch: Es gibt Probleme bei der Übernahme von Akorn, welche ja ohnehin schon kritisch gesehen wurde. Welchen Stellenwert hat die Übernahme? Gibt es Alternativen? Der Ausblick von 5 bis 8 % Wachstum beim Umsatz und 6 bis 9 % beim währungsbereinigten Ergebnis sind weniger als in den vergangenen Jahren. "Nur weil es weniger Wachstum ist, heißt es ja nicht, dass es ein schwacher Ausblick ist."
Herr Stephan Sturm (Vorstand) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(12:00 min)
Veröffentlicht am 27.02.2018 um 14:24
Seite:  1  2  3  4  5

Anzeige

Börsenradio Marktbericht, Di. 27. Febr. 2018 - Diesel-Fahrverbot drückt DAX, Fresenius, FMC, SAP x3, BASF Dividende

Vor dem Diesel-Fahrverbots-Urteil konnte sich der DAX am Vormittag noch leicht im Plus halten, danach ging es rund 0,5 % auf 12.450 Punkte runter. Laut Urteil des Bundesverwaltungsgericht dürfen Städte Diesel-Fahrverbote verhängen. Jahreszahlen 2017: Größter Dax-Verlierer zur Mittagszeit ist die FMC-Aktie. Fresenius SE hat Ärger bei der Übernahme des Generika-Herstellers Akorn. BASF erhöht die Dividende um 10 Cent auf 3,10 Euro, den Anlegern reicht das nicht.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:29 min)
Veröffentlicht am 27.02.2018 um 13:11

Robert Halver: "2018 als Wiedergeburt der Schwankungsbreite", Auswirkung Dieselfahrverbote, Wahl in Italien

Robert Halver zur Korrektur "Der Druck im Aktienkessel ist entwichen, das heißt die Überbewertung der Aktien hat sich ein Stück weit abgebaut." Man muss jedoch mit mehr Volatilität rechnen. Weitere Themen: Es drohen Dieselfahrverbote im Zuge des Abgas-Skandals – was bedeutet das für die deutsche Automobilindustrie? Bei Daimler steigen chinesische Großinvestoren ein. Warum reagiert der Markt negativ? "Die Abhängigkeiten von China werden größer." Außerdem: am Sonntag steht die Wahl in Italien an. Im vergangenen Jahr waren Wahlen auch wichtig für die Börse. Welche Rolle spielt die Wahl in Italien?
Herr Dipl.-Kfm. Robert Halver (Leiter Kapitalmarktanalyse) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:48 min)
Veröffentlicht am 27.02.2018 um 12:00

Jens Bernecker: Alternativlosigkeit der Aktie? "In den nächsten Jahren wird es wieder sehr viele Alternativen geben"

Kurze Korrektur oder vielleicht sogar das Ende der Party? Jens Bernecker: "Es gibt eine neue Stimmung im Markt: der Zins wird in diesem Jahr das zentrale Thema sein und bleiben. Die Marktanpassungen in Frankfurt und an der Wall Street, die daraufhin vorzunehmen sind, die werden noch eine ganze Zeit in Anspruch nehmen." US-Staatsanleihen sind ein Thema, über das wieder gesprochen wird. Anders als in den vergangenen Jahren ist nicht mehr ausnahmslos von der Alternativlosigkeit der Aktie zu sprechen. "In den nächsten Jahren wird es wieder sehr viele Alternativen geben." Mit welcher Strategie kann der Anleger in diese Situation gehen?
Herr Jens O. Bernecker (Geschäftsführung) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:18 min)
Veröffentlicht am 27.02.2018 um 10:13
Seite:  1  2  3  4  5

Anzeige

Börsenradio Marktbericht Di. 27. Feb. 2018 - DAX ohne klare Richtung, heute Fresenius Vorstand, Robert Halver, Bernecker

Der DAX hatte einen guten Start in die Woche, aber die Stimmung war auch nicht zu lange zu gut. Am Ende bleiben 0,4 % Plus im DAX auf 12.527 Punkte. Die Richtung, die der DAX einschlagen wird, bleibt also weiterhin unklar. Es bleibt die Frage, ob der Boden erreicht ist, oder eine weitere Korrektur folgt. Dazu Stefan Albrech und Johannes Hirsch. Außerdem News zu Daimler, Deutsche Bank, Dropbox Börsengang und Jahreszahlen von SAF Holland. Dazu CEO Detlef Borghardt. Und ein Einblick in die Strategie von Wikifolio Trader Mkönig und sein Trendfolge-Ansatz.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(18:47 min)
Veröffentlicht am 27.02.2018 um 05:51

Stefan Albrech: Wie geht es weiter im DAX? "Das war noch nicht die erwartete Korrektur!"

Nach den durchwachsenen Entwicklungen seit der DAX-Korrektur bleibt die Frage: Wie geht es weiter im DAX? Stefan Albrech hatte eine Korrektur angekündigt, allerdings erst in der zweiten Jahreshälfte. War das, was wir gesehen haben vielleicht gar nicht die große Kursbereinigung, sondern nur normale Volatilität? Und die große Korrektur kommt erst noch? Und geht es davor weiter hoch? "Ich gehe davon aus, dass wir den Aufwärtstrend jetzt wieder aufnehmen und durchaus Richtung 14.000 Punkte steigen können." Außerdem Kommentare zu drohender Inflation, dem Einstieg des chinesischen Autokonzerns Geely bei Daimler und attraktiven Sektoren als Aktientipp.
Herr Stephan Albrech (Vorstand) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:48 min)
Veröffentlicht am 26.02.2018 um 18:30

SAF Holland Jahreszahlen 2017: Umsatzprognose übertroffen, zu gutes USA-Geschäft drückt Gewinn - Folgt da noch mehr?

Der Truck- und Trailerzulieferer SAF Holland konnte im Geschäftsjahr 2017 laut der vorläufigen Zahlen das Umsatzziel übertreffen mit 1,14 Mrd. Euro und 9,3 % Plus. Im Laufe des Jahres wurde die Prognose erst konkretisiert und dann angehoben und jetzt trotzdem noch übertroffen. In den USA und auch in China lief es deutlich besser als angenommen. "Auch die Steuerreform hat Auswirkungen. Das bringt einen gewissen Boom." Allerdings gab es gerade einen Werksumzug, was zu fehlenden Kapazitäten führte. Das erzeugte eine Menge Sonderkosten. "Das hat uns sehr viel Geld gekostet." Das EBIT sank auf 72,7 Mio. Euro nach 78,4 Mio. im Vorjahr. Folgen da noch weitere Kosten in Q1 2018?
Herr Detlef Borghardt (CEO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:04 min)
Veröffentlicht am 26.02.2018 um 18:09
Seite:  1  2  3  4  5

Anzeige

Maximilian König aka Mkoenig: Trendfolge statt persönliche Meinung in Wikifolios - "Emotionen kosten am meisten Rendite"

Maximilian König aka Mkoenig ist mit drei Wikifolios unterwegs: TSI Trendstärke mit Börsenampel, TSI Trendstärke CDAX-Werte und Trendstärke & fundamental D. In allen arbeitet er mit Trendfolge und Momentum. "Ich möchte meine persönliche Meinung raus lassen. Emotionen kosten am meisten von der Rendite." Was ist der Unterschied zwischen den Wikifolios? Wie häufig wird gehandelt? Und welche Rolle spielt die Börsenampel?
Herr Maximilian König (Wikifolio Trader als Mkönig) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(13:44 min)
Veröffentlicht am 26.02.2018 um 17:14

Johannes Hirsch zur Korrektur im DAX: "Einmalige Kaufchance? Nein, so sehe ich das nicht!"

Der DAX erholt sich seit dem Rücksetzer Stück für Stück. War die Korrektur im Februar die größte Einstiegschance des Jahres? "Einmalige Kaufchance? Nein, so sehe ich das nicht!" Die Volatilität könnte durchaus anziehen. "Das Problem ist: wenn Amerika den Schnupfen bekommt, bekommen wir die Grippe. Die Stimmung wird dort gemacht." Vermögensverwalter Johannes Hirsch setzt ohnehin nicht auf reine Aktieninvestments, sondern auf eine Multi Asset Strategie. Wie positioniert er sich nun in der aktuellen Lage? Müssen wir mit weiteren Rücksetzern rechnen? Und welche Assetklassen könnten in den nächsten Monaten attraktiv werden?
Herr Johannes Hirsch (Geschäftsführer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(13:47 min)
Veröffentlicht am 26.02.2018 um 14:56

Börsenradio Marktbericht – DAX sucht Richtung, Anleger setzen auf steigende Kurse, News von Daimler, Deutsche Bank, Dropbox

Der DAX kam stark aus dem Wochenende und konnte die 12.500 Punktemarke übersteigen. Bis zum Mittag hat sich das Plus aber schon wieder etwas verkleinert: +0,4 % auf 12.530 Punkte. Die 200-tagelinie bleibt noch ein Stück entfernt. Die Derivate-Anleger in Stuttgart setzen dennoch mehrheitlich auf steigende Kurse. Im Fokus ist die Aktie von Daimler nach Einstieg des chinesischen Großaktionärs Geely, die Deutsche Bank mit weiteren Ankündigungen zum DWS Börsengang und Dropbox, die ebenfalls ihren Börsengang planen.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:46 min)
Veröffentlicht am 26.02.2018 um 12:48
Seite:  1  2  3  4  5

Anzeige

Börsenradio Märkte am Morgen Mo. 26. Feb. 2018 - DAX ohne Bewegung, VW Jahreszahlen 2017 mit Rekord

DAX Marktbericht: Der DAX konnte den Freitag nach einigem Hin und Her mit einem kleinen Plus schließen. DAX Schlusskurs 12.484 Punkte und +0,1 %. Besondere Beachtung fanden die Jahreszahlen 2017 von VW, wo neue Rekorde vorgelegt wurden und nun die Dividende verdoppelt werden soll. Und das trotz aller Skandale rund um Abgas Affäre, Debatte um Fahrverbote und die brisanten Tierversuche mit Affen. Sie hören außerdem News zu den Aktien von Xing und Snap und eine GBC Analyse zur Aktie von Mybucks.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(13:52 min)
Veröffentlicht am 26.02.2018 um 05:24

Die Börsen nach der Korrektur: "Das war eine Kostprobe dessen, was eine Rückkehr zur Normalität bedeutet!"

Die Börsen nach der Korrektur: War das gesund oder müssen wir uns an solche Korrekturen an den Börsen gewöhnen? "Wir haben diese Phase nicht hinter uns, sondern wir fangen gerader erst an zu Normalisieren. Das Jahr wird nicht einfach!" Kapitalmarktstratege Carsten Roemheld über Notenbankpolitik, Absicherung und die Alternativlosigkeit der Aktie.
Herr Carsten Roemheld (Kapitalmarktstratege) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(12:00 min)
Veröffentlicht am 23.02.2018 um 15:29

Fintech-Wert MyBucks S.A. vergibt Kleinkredite, mehr Jahresumsatz, mehr Verlust - Herr Filker, ist MyBucks trotzdem ein Kauf?

Der Fintech Wert MyBucks S.A. vergibt Kredite über das Internet: mittlere Kredite, Konsumentenkredite, bis hin zu Nanokrediten, meist in Afrika. Das Geschäftsjahr 2016/2017 war von akquisitorischen Effekten geprägt. MyBucks erhöhte den Umsatz von 36,25 Mio. Euro auf 53,77 Mio. Euro. Der Jahresüberschuss sank von -0,6 auf über -11 Mio. Euro. Die Umsatzerlöse sind meist Zinserträge. Der GBC-Analyst Cosmin Filker sieht die Aktie als Kauf mit Kursziel: 23,25 Euro.
Herr Cosmin Filker (stellvertretender Chefanalyst) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:53 min)
Veröffentlicht am 23.02.2018 um 13:37

Börsenradio Marktbericht, Fr. 23. Feb. 2018 - DAX tritt auf der Stelle, Aktien im Fokus: VW, Xing, Snap

Der DAX pendelt am Freitagmittag hin und her, bleibt aber nahe der Nulllinie bei 12.450 Punkten. Auch der EUWAX-Sentiment bleibt nahe Null. Es werden noch Jahreszahlen von VW erwartet, außerdem kamen die Zahlen von Xing und Internet-Star Kylie Jenner reißt den Snap-Kurs nach unten.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:01 min)
Veröffentlicht am 23.02.2018 um 12:37

BNP-Radio: Bridgewater fährt Short-Positionen zurück, Chance für Pro7-Aktie, Henkels Rekorddividende

Die Trends vom Parkett: Der größte Hedgefonds der Welt, Bridgewater Associates, hat seine Short-Positionen auf fallende Kurse bei DAX-Aktien zurückgefahren. Ingesamt handelt es sich um eine Summe von 22 Mrd. USD inkl. 13 DAX-Aktien und 8 große europäische Aktien. ProSiebenSat.1 Media Aktie im Aufwind? Henkel mit Rekorddividende.
Herr Sascha Flach (von ICF) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(4:06 min)
Veröffentlicht am 23.02.2018 um 11:00

Börsernadio Märkte am Morgen Fr. 23. Feb. 2018 - DAX hält sich wacker, Berichtsdonnertag mit Telekom, Henkel, ProSieben.Sat1

Berichtsdonnertag mit vielen Zahlen. Alleine im DAX kamen Telekom, Henkel und ProSieben.Sat1. Außerdem hören Sie zu den Zahlen die Vorstände von Adva und Sanochemia. Der DAX hielt sich trotz schwacher Vorgaben und Impulse wacker. Schlusskurs -0,1 % auf 12.462 Punkte. Außerdem Charttechnik mit Dr. Gregor Bauer und Marktkommentar von Jochen Stanzl.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(19:09 min)
Veröffentlicht am 23.02.2018 um 05:48

Sanochemia Q1 2017/18 mit 20 % Umsatzplus - CMO Dr. Klaus Gerdes: "Es wundert uns nicht, dass die Aktie steigt"

Das Pharmaunternehmen Sanochemia Pharmazeutika AG konnte in Q1 2017/18 den Umsatz um 20 % steigern. Zum einen wurde das mit neuen Märkten erreicht, zum anderen konnte in Bestandsmärkten der Umsatz gesteigert werden. Die Aktie konnte im Jahr 2018 schon mehr als 100 % zulegen. "Es wundert uns nicht, dass die Aktie steigt." Wie soll es im Geschäftsjahr 2017/18 mit Sanochemia Pharmazeutika weitergehen?
Herr Dr. Klaus Gerdes (Vorstand für Marketing und Sales / F&E , Investor Relations) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:07 min)
Veröffentlicht am 22.02.2018 um 16:39

Telekom Jahreszahlen 2017 profitieren von US-Steuerreform - Die Deutsche Telekom hat mehr als die USA zu bieten“

Telekom Jahreszahlen 2017: Gewinnsprung bei der Telekom um fast 47 % auf 6 Mrd. Euro. Grund ist allerdings die US-Steuerreform. Aber: "Die Deutschen Telekom hat mehr als die USA zu bieten." Beim bereinigten Ebitda wurde die Prognose getroffen mit 22,45 Mrd. Euro. Die Prognose wurde ja im November erst angehoben. Umsatz Plus 2,5 % auf 74,9 Mrd. Euro. Was wird aus T-Systems, den Investitionen und wie wird das Jahr 2018?
Herr Andreas Fuchs (Pressesprecher) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:24 min)
Veröffentlicht am 22.02.2018 um 14:51

Chartanalysen mit Dr. Bauer nach Jahresbilanzen: Telekom sell on good news, Pro7 erreicht 31 Euro, Henkel mit Sprung, aber...

Die Telekom-Aktie fällt nach Zahlen auf den tiefsten Stand seit drei Jahren, obwohl der Überschuss um rund 47 % auf 6 Mrd. Euro klettere. Sell on good news? Pro7 SAT1 nimmt wichtige Chartmarke von 31 Euro. Henkel mit Rekorddividende - Aktie mit Sprung nach oben – Risiko kritisch, wenn Henkel unter 105 Euro fällt!
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:13 min)
Veröffentlicht am 22.02.2018 um 14:45
 
Follow boersenradio on Twitter



Börsentag Köln

IdeasTV

Börsenradio auf wienerborse.at

http://www.gewinn-messe.at/

Vontobel

Aktienclub

Wikifolio

Talkfit


BNP Paribas




Heiko Thieme Club