Mittwoch, 07.12.2016 13:30:07

Marktberichte bei Börsen Radio Network

Anzeige

Börsenradio Marktbericht, Mi. 07. Dez. 2016 - DAX "legt los wie Feuerwehr", neues Jahreshoch, T-Mobile und Sprint? Autowerte

Der DAX "legt los wie die Feuerwehr": mit 10.947 Punkten wurde ein neues Jahreshoch erreicht. Gegen Mittag hält er sich bei 10.937 Punkten und 1,5 % Plus. Schwung gaben Vorgaben aus den USA und Hoffnung auf Draghi. Auf Unternehmensseite gibt es Gerüchte um T-Mobile und Sprint, Neuigkeiten über Klagen bei Daimler und VW, Meldungen bei Siemens und Linde.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:00 min)
Veröffentlicht am 07.12.2016 um 12:29

JDC Group: "Die zentralen Wachstumsimpulse werden wir im nächsten Jahr sehen"

Im Jahr 2016 bleibt der Umsatz stabil, das bedeutet aber auch kein Wachstum. Es gab jedoch zugekaufte Versicherungsbestände und neue Kunden. "Die zentralen Wachstumsimpulse werden wir im nächsten Jahr sehen." Noch bleibt unter dem Strich Verlust, doch auch das soll sich bald ändern: "Wir werden das erste positive Nettoergebnis im Jahr 2017 sehen." Wie wird sich die Aktie entwickeln? (Teil 2)
Herr Ralph Konrad (CFO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:25 min)
Veröffentlicht am 07.12.2016 um 09:09

Märkte am Morgen für Mi. 7. Dez. 2016 - DAX Richtung 10.800, Banken und Versorger ganz vorne

Der Dow erreichte in den letzten Minuten Plus: +0,18 % mit 19.251 Punkten. Der DAX steigt wieder in Richtung der charttechnischen Marke von 10.800 Punkten: +0,9 % auf 10.775 Punkte. Gewinner waren die Banken und die Versorger. Sie hören u.a. Wolfgang Juds, Dr. Gregor Bauer und Leo Willert, sowie die Vorstände von Polytec und OTI Greentech.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(17:08 min)
Veröffentlicht am 06.12.2016 um 18:10
Anzeige

Börsenradio Marktbericht, Di. 06. Nov. 2016 - Nach Bundesverfassungsger. gehen Versorger durch die Decke, starke Daimler-Zahlen

Beide Versorger E.ON und RWE gewannen nicht nur vor Gericht, sondern auch bei den Aktionären. E.ON fast 6 % und RWE 5 %. Laut Bundesverfassungsgericht stehe den Energiekonzernen wegen des beschleunigten Atomausstiegs nach Fukushima eine "angemessene" Entschädigung zu. Autokonzerne schließen sich in den USA zusammen, um gegen erhöhte Umweltauflagen zu sprechen. Daimler erreicht jetzt schon die Absatzzahlen von Ende 2015.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:14 min)
Veröffentlicht am 06.12.2016 um 12:40

Märkte am Morgen, Di. 6. Dez. 2016 - DAX steigt deutlich nach Renzirendum - Rekorde an der Wall Street

Das Wochenende war politisch und brisant. Am Montag wurde an der Börse nur über das Renzirendum geredet. Der DAX reagierte positiv und schloss bei +1,6 % und 10.685 Punkten. Auch bei uns war Italien zu Wochenbeginn Thema Nummer 1: Sie hören Jochen Stanzl, Thomas Timmermann, Robert Halver und den ehemaligen Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit Wolfgang Clement.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(19:00 min)
Veröffentlicht am 06.12.2016 um 07:09

Marktbericht, Mo. 05. Dez. 2016 - DAX überrascht nach Renzirendum, Ausblick auf EZB, CoBa Verlierer, Autos Gewinner

Der DAX überrascht nach dem Renzirendum mit deutlichem Plus: Im Laufe des Vormittags konnte er über 10.700 Punkte steigen, gegen Mittag hielt er sich noch immer bei +1,5 % und 10.660 Punkten. Die Frage bleibt: Was bedeutet die Entscheidung in Italien und was kommt nach Renzi. Der Blick geht schon auf die EZB-Sitzung am Donnerstag. Gewinner sind die Autowerte, Verlierer ist die Commerzbank.
Herr Andreas Scholz (Journalist) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:57 min)
Veröffentlicht am 05.12.2016 um 12:35
Anzeige

Märkte am Morgen für Mo. 5. Dez 2016 - Stillstand im Dow und DAX, Wahlsieg für Van der Bellen

Vor dem anstehenden Italien-Referendum gingen die Anleger in Deckung. Dow: -0,1 % mit 19.170 Punkten. Der DAX fiel unter 10.450 Punkte zurück, schloss dann bei 10.513 Punkten mit 0,2 %. In Österreich gewinnt Van der Bellen. In den Interviews: Martin Utschneider, Gregor Rosinger, Sascha Flach, Anton Mindl, Chef von Elmos, Stephen Stamp, CFO von Ergomed.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(15:40 min)
Veröffentlicht am 02.12.2016 um 17:39

Märkte am Morgen, Fr. 2. Dez. 2016 - DAX verliert 10.600 deutlich, Zurückhaltung vor Politik-Wochenende

Die OPEC-Einigung bringt dem DAX keinen Schwung: Er verliert die 10.600 um ein ganzes Stück und nähert sich eher der 10.500 mit -1 % und 10.534 Punkten. Dow: +0,36 % auf 19.191 Punkte. In den Fokus rücken jetzt das Italien-Referendum und auch in Österreich steht eine wichtige Wahl an mit dem Bundespräsidenten. Neuigkeiten kamen außerdem aus Russland.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:27 min)
Veröffentlicht am 02.12.2016 um 07:03

Märkte am Morgen, Di. 1. Dez. 2016 - weiter DAX Stillstand, Opec-Öl-Förderquoten lassen Öl 7% abheben

Vermutungen über eine Opec-Öl-Förderquote lassen beide Öl-Sorten über 7 % aufquellen. (ConocoPhillips +10 %, HALLIBURTON CO, +11 %) Stillstand im DAX-Xetraschluss +0,19 % bei 10.640 Punkten. Der US-Industriegase-Hersteller Praxair will weiter Linde. In den Interviews: Heiko Thieme, Stefan Riße, OTI Green Tech, Marc Tüngler vom DSW zur Vonovia-Conwert Übernahme.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(14:11 min)
Veröffentlicht am 01.12.2016 um 06:58
Anzeige

Börsenradio Märkte am Morgen Mi. 30. Nov. 2016 - DAX hält sich zurück, schließt aber über 10.600, Neuer Nasdaq-Rekord

Der DAX will auch am Dienstag nicht anspringen. Es stehen noch wichtige Themen an, auf die die Anleger warten. Am Mittwoch das OPEC-Treffen in Wien, am Sonntag das Referendum in Italien. Der DAX schloss leicht im Plus bei 10.620 Punkten und Plus 0,4 %. Hoffnung machen einzig gute US Konjunkturdaten und der kleine Schub, den der DAX kurz vor Börsenschluss in den Feierabend mitgenommen hat. Die Wall Street schloss im Plus, an der Nasdaq gab es neue Rekorde.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(15:04 min)
Veröffentlicht am 30.11.2016 um 06:59

Märkte am Morgen, Di. 29. Nov. 2016 - Börsen starten Woche negativ, Markt wartet auf wichtige Termine

Trotz guter Vorgaben startet die Börsenwoche negativ: Der DAX verlor 1,1 % auf 10.583 Punkte, der ATX in Wien sank ebenfalls 1,1 % auf 2.485 Punkte und auch die Wall Street schloss mit leichten Gewinnnitnahmen. Dow Jones: -0,28 % und 19.097 Punkten. Wichtiges Thema ist das Übernahmeangebot von Vonovia und Conwert. Sie hören unter anderem: Philipp Vorndran und Folker Hellmeyer.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(19:38 min)
Veröffentlicht am 29.11.2016 um 07:01

Börsenradio Marktbericht, Mo. 28. Nov. 2016 - DAX wartet auf Termine: Draghi, Italien, OPEC, Arbeitsmarktbericht

Der DAX macht die Rekorde an der Wall Street nicht mit. Im Verlauf des Vormittags fiel er sogar unter die 10.600 Punktemarke. Gegen Mittag lag er mit 10.623 Punkten und Minus 0,7 % etwas drüber. Es stehen noch wichtige Termine an: Mario Draghi wird sprechen, Das Italienreferendum steht bevor, das OPEC-Treffen in Wien findet statt und am Freitag kommt wieder der US-Arbeitsmarktbericht. Im Fokus unter anderem die Lufthansa und RWE.
Herr Andreas Scholz (Journalist) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:40 min)
Veröffentlicht am 28.11.2016 um 12:41
Anzeige

Märkte am Morgen, Mo. 28. Nov. 2016 - Lufthansa Streik geht weiter, Nordex, neue Rekorde an der Wall Street

An diesem Freitag gab es kaum Termine. Recht überschaubare Bewegung im DAX. (10.699 P. +0,09 %). Dafür gab es neue Rekorde an der Wall Street: Dow 19.152 Punkte mit +0,36 %. Wegen des Thanksgiving-Feiertags in den USA blieben Impulse von der Wall Street aus. In den Interviews heute: u. a. ATA Sahin vom Parkett, InVision sucht nach Personal, die "neue" 4SC und der neue Vorstand.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(13:12 min)
Veröffentlicht am 27.11.2016 um 17:29

Elektroboom - Otto Wiesmann: Tesla hat Aufträge für 14 Mrd. USD – "trotzdem, ich warne davor, kaufen Sie keine Lithium-Förderer"

Die Themen: E-Boom, Donald Trump, Gold und Öl: "Eindeutig, der Öl Preis wird in den nächsten Jahren fallen. Ich würde einen Besen fressen! Am 30. Nov. 2016 ist die OPEC Sitzung. Dadurch, dass Trump gewählt worden ist, gibt es gar keine Handschellen mehr. Warten Sie auf die Zinserhöhung in den USA, dann können Sie auch wieder Gold kaufen. Es gibt leider kein Produkt auf Lithium!"
Herr Otto Wiesmann (Terminhändler für Öl) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:11 min)
Veröffentlicht am 25.11.2016 um 13:32

Börsenradio Marktbericht, Fr. 25. Nov. 2016 - kaum Bewegung im DAX, BlackFriday, Lufthansa-Streik, Nordex

Bis zum Freitagmittag gab es kaum Bewegung im DAX: Er pendelte mit einem Plus von 0,1 % um die 10.700 Punkte. Die Piloten legen weiterhin die Lufthansa lahm, die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit hat bereits für Samstag den vierten Streiktag angekündigt, Nordex mit Großauftrag aus Finnland.
Herr Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:11 min)
Veröffentlicht am 25.11.2016 um 11:29
Anzeige

Marktbericht für Freitagmorgen 25. Nov. 2016 - Truthahn Stillstand, DAX unter 10.700, Thyssen Jahreszahlen, GEWA-Pleite?

Die Börse in den USA bleibt wegen Thanksgiving geschlossen. Der DAX schloss trotzdem leicht in der Gewinnzone mit: +0,25 % bei 10.689 Punkten. In den Interviews: Der Verfügbarkeitsfehler an der Börse, die GEWA-Anleihe nach dem Insolvenzantrag?, Nanofocus mit Kapitalerhöhung, investieren ohne Angst?
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(16:14 min)
Veröffentlicht am 24.11.2016 um 18:57

Börsenradio Marktbericht, Do. 24. Nov. 2016 - DAX mit Truthahn-Pause, Thyssens-Stahlkrise, KWS Saat besser

Die Amerikaner feiern Thanksgiving, somit muss der DAX heute ohne den Dow Jones auskommen. Bis zum Donnerstagmittag gab es kaum Veränderung, der DAX lag knapp unter der Marke von 10.800 Punkten. Jahreszahlen von ThyssenKrupp: der Industriekonzern litt im vergangenen Geschäftsjahr 2015/16 unter den gefallenen Stahlpreisen. KWS Saat hat sein erstes Quartal 2016/17 um 14 Prozent auf 133 Mio. Euro verbessert.
Herr Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:10 min)
Veröffentlicht am 24.11.2016 um 12:41

Börsenradio Märkte am Morgen Do. 24. Nov. 2016 - DAX kann trotz US-Rekorden nicht steigen, Infineon nach Zahlen DAX-Gewinner

Der Dow Jones erreicht vor Thanksgiving ein neues Allzeithoch: 19.085 Punkte. Trotz der Rekorde an den US-Börsen und einem Dow Jones, der sich über 19.000 Punkten hält, kann der DAX nicht zulegen: -0,5 % auf 10.662 Punkte. Zahlen kamen von Infineon, die an der DAX-Spitze schlossen, gefolgt von VW. Trotz Streiks legt auch die Lufthansa zu. Sie hören Heiko Thieme, Björn Kising, außerdem die Chefs von Conwert und SBO und den IR-Chef von Infineon.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(16:31 min)
Veröffentlicht am 24.11.2016 um 06:51
Anzeige

Börsenradio Marktbericht, Mi. 23.11.2016 - DAX nimmt Wall Street Rekorde nicht mit, Infineon mit Zahlen, VW DAX-Gewinner

An den US-Börsen gab es gestern neue Rekorde. Der Dow Jones schloss erstmals über 19.000 Punkten. Der DAX kann davon nicht profitieren: -0,5 % auf 10.660 Punkte. Es kommen noch einige Daten, die Impulse bringen könnten. Auch die Berichtssaison ist noch nicht vorbei: Infineon ist nach guten Jahreszahlen und angepasster Zukunftsprognose im Plus. Gewinner im DAX ist VW nach Analystenkommentaren.
Herr Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:58 min)
Veröffentlicht am 23.11.2016 um 12:25

Märkte am Morgen, Mi. 23. Nov. 2016 - Dow erstmals über 19.000!, DAX-Stillstand bei 10.700 Punkten?, Pilotenstreik

Rekorde an der Wall Street: Der Dow-Jones überspringt die Marke von 19.000 Punkten. Auch Rekorde bei S&P 500 und Nasdaq 500. Piloten legen wieder Lufthansa lahm. In den Interviews: VIG und Autobank, "Große Chance mit dem Russel 2000?" mit Lothar Koch, Stillstand im DAX, "das macht mir Angst" mit Jochen Stanzl.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(15:12 min)
Veröffentlicht am 23.11.2016 um 04:59

Dr. Martin Simhandl VIG - Gewinn +68 % - Vergleichsjahr mit 195. Mio Wertberichtigung - Probleme in Polen, Lage Türkei?

Der Gewinn (vor Steuern, 9/M 2016) stieg um über 88 % auf über 300 Mio. Euro. (Im Vergleichszeitraum gab es IT-Wertberichtigung von fast 200 Mio. Euro). Ist die LV tot? Die Vienna Insurance Group AG legt die Gewinne nicht nur in Immobilien an, sondern auch z. B. in österreichische Bluechip-Aktien. Wie ist die Lage in der Türkei?
Herr Dr. Martin Simhandl (CFO) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(15:17 min)
Veröffentlicht am 22.11.2016 um 18:12
Anzeige

Der DAX vor der 10.800er-Hürde - Daniel Kühn BörseGo: "Ich rate allen, vor der Marke nichts zum Machen!"

Rallye an der Wall Street: "Die positive Reaktion der Märkte ist wahrscheinlich gerechtfertigt. Trump hat auch einige sehr positive Punkte auf dem Programm. Es deuten sich jetzt an, dass das was die Zentralbanken nicht geschafft haben, dass das Trump schafft. Der Euro steuert auf die Parität zu, das beflügelt die europäische Industrie."
Herr Daniel Kühn (Chefredakteur GodmodeTrader) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:34 min)
Veröffentlicht am 22.11.2016 um 13:06

Börsenradio Marktbericht, Mo. 21. Nov. 2016 - ruhiger DAX-Start, Achleitner bleibt?, USA verbietet Aixtron Übernahme?

Der DAX pendelt am Vormittag recht müde um die 10.700 Punkte. Umstrittener Deutsche Bank Aufseher Paul Achleitner will für eine weitere Amtszeit antreten. Die Aixtron-Aktie stürzt ab, denn die US-Behörde CFIUS hat nationale US-Sicherheitsbedenken gegen die Übernahme aus China.
Herr Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:07 min)
Veröffentlicht am 21.11.2016 um 12:44

Märkte am Morgen, Mo. 21. Nov. 2016 - Pause bei Dow und DAX, VW mit bis zu 30.000 Entlassungen

Der DAX konnte auch am Freitag nicht an die Trump-Rallye anknüpfen. Er schloss etwas im Minus bei 10.665 Punkten und -0,2 %. Der ATX in Wien bewegte sich so gut wie gar nicht und schloss bei 2.481 Punkten. Dow: -0,19 % mit 18.867 Punkten. Thema des Tages war VW mit seinem Mega-Sparprogramm. Außerdem ist nach wie vor Gold im Fokus, nachdem Anleger sich davon trennen.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(13:14 min)
Veröffentlicht am 20.11.2016 um 18:18
Anzeige

Börsenradio Marktbericht, Fr. 18. Nov. 2016 - DAX gibt weiter nach, Notenbanken im Fokus, VW vor Entlassungen

Der DAX verliert auch am Freitag weiter an Boden. Bis zum Mittag fällt er um 0,2 % auf 10.666 Punkte. Es stehen aber noch wichtige Notenbankreden auf dem Bankenkongress in Frankfurt an. Außerdem ist kleiner Verfallstag. Die Euwax-Anleger handeln antizyklisch. Thema des Tages ist VW, wo ein großes Maßnahmenprogramm mit Entlassungen beschlossen wurde.
Herr Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(4:56 min)
Veröffentlicht am 18.11.2016 um 12:17
 
Follow boersenradio on Twitter


IdeasTV

Heiko Thieme Club


BNP Paribas





25 Jahre ATX