Sonntag, 26.06.2016 10:14:57

Die neuesten Beiträge

Anzeige XTB xStation

Börsenradio Brexit-Friday Schlussbericht Fr. 24. Juni 2016 – Black Friday an den Börsen, Diskussion um Brexit-Folgen

Der Brexit-Beschluss löste weltweit an den Börsen einen Black Friday aus. Der DAX konnte die anfänglichen Verluste von 1.000 Punkten bis Börsenschluss etwas eindämmen und schloss bei "nur noch" 6,8 % Minus mit 9.557 Punkten. Wir haben mit der geballten Experten-Power über die Brexit-Folgen gesprochen. Sie hören u.a. Philipp Vorndran, Robert Halver, Heiko Thieme, Dr. Jörg Krämer, Dr. Christoph Bruns.
Herr Märkte - Redaktion () im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(18:31 min)
Veröffentlicht am 24.06.2016 um 18:21

Brexit-Friday: Dr. Jörg Krämer - "Die EU sollte nicht die beleidigte Leberwurst spielen"

Großbritannien hat für einen Austritt aus der Europäischen Union gestimmt. Viele Szenarien für die Folgen wurden durchgespielt. "Es ist nicht naturgegeben, dass ein EU-Austritt zu Jobverlusten und Exportrückgang führt. Die EU sollte nicht die beleidigte Leberwurst spielen, sondern den Zugang zum Binnenmarkt gewähren." Wie könnte eine Lösung aussehen? "Europa sind die Visionen abhandengekommen."
Herr Dr. Jörg Krämer (Chefvolkswirt) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:09 min)
Veröffentlicht am 24.06.2016 um 17:17

Brexit-Friday: Dr. Christoph Bruns - US-Sicht auf den Brexit, Herausforderung Finanzwirtschaft, Chancen auf globale Sicht?

(15:00 Uhr) Auch aus den USA wird auf den Brexit geachtet. Weniger aus gesamtwirtschaftlicher Sicht, dafür aber aus finanzwirtschaftlicher: "Finanziell ist London bedeutsam. Die US-Banken spielen Europa über London." Wie geht Fondsmanager Dr. Christoph Bruns mit dem "Black Friday" um? "Wer global denkt, kann Gelegenheiten nutzen." Vor allem Japan ist im Fokus.
Herr Dr. Christoph Bruns (Vorstand) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:19 min)
Veröffentlicht am 24.06.2016 um 15:46
Anzeige

Brexit-Friday: Heiko Thieme - "Brexit hinterlässt Fragezeichen" - DAX-Jahresprognose gesenkt

(13:40) Heiko Thieme hat seine DAX-Jahresprognose aufgrund des Brexits um 500 Punkte auf 11.000 Punkte gesenkt. "Der Brexit hinterlässt Fragezeichen." Auf der anderen Seite sieht er aber auch die Chancen: zum einen sind viele Unternehmen günstig zu haben, zum anderen sieht er Vorteile im Austritt Großbritanniens. "Der Bremser scheidet aus."
Herr Heiko H. Thieme (Fondsmanager) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:35 min)
Veröffentlicht am 24.06.2016 um 14:22

Brexit-Friday: Gottfried Urban - "Amerika ist der große Gewinner!"

(13:00 Uhr) "Amerika bleibt ein stabiles Land, die Unternehmen sind erfolgreich, sind marktbeherrschend. Und Europa beschäftigt sich mit sich selbst. Und dieses zerrissene Europa wird kein Geld anlocken. Wenn igendwo Geld sicher ist, dann ist das wohl in den USA!"
Herr Gottfried Urban (Vorstand) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:45 min)
Veröffentlicht am 24.06.2016 um 13:57

Brexit-Friday: Philipp Vorndran - Brexit-Chancen nutzen? "Wir haben heute Morgen aufgestockt"

(12:30 Uhr) Philipp Vorndran sieht als langfristiger Investor im Brexit keine zu große Bedeutung – zumindest auf Kapitalmarktsicht. "Wir müssen unterschieden zwischen der Kapitalmarktsicht und der politischen Sicht. Politisch bewegt sich eine ganze Menge." Wie geht es weiter? "Die Chancen für Ein- und Ausstiege werden uns 2016 nicht ausgehen."
Herr Philipp Vorndran (Kapitalmarktstratege) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:28 min)
Veröffentlicht am 24.06.2016 um 13:24
Anzeige

Brexit-Friday: Marktbericht 24. Juni 2016 – DAX beruhigt sich (nur noch -6%) - Pfund, Yen, FTSE - Bund Future haussiert

Der DAX machte wieder 400 Punkte seit dem Tief gut. Zu DAX-Start verlor er rund 1000 Punkte. Auch das britische Pfund hat sich erholt. Spannend sind die Fluchthäfen. Die Schweizer Notenbank war im Markt. Der Euro gab um 4,1 % auf 1,0914 Dollar nach. Die Anleger setzten auf Bundesanleihen. Steigende Silber- und Goldpreise.
Herr Andreas Scholz (Journalist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:08 min)
Veröffentlicht am 24.06.2016 um 12:37

Brexit-Friday: Hlinka - "Die Briten habe ihren Kindern ein schweres Erbe hinterlassen!"

(11:37 Uhr) "Wir haben jetzt zwei Jahre Zeit, um das zu verhindern, was die Märkte momentan einpreisen. Der DAX wird steigen, ich halte an den Jahreszielen fest! Die Schweizer Börse hat noch heftiger reagiert, 60 % der Verluste hat der SMI schon wieder aufgeholt. Der Nikkei fällt so stark wie zur Zeit des Tsunamis."
Herr Mojmir Hlinka (Eidg. dipl. Finanz- und Anlageexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:43 min)
Veröffentlicht am 24.06.2016 um 11:55

Themen: Brexit bringt richtig viel zu tun am Parkett - "Viele Orders auf durchweg Alles"

Trends vom Parkett: Der Brexit ist beschlossene Sache. Am Freitag danach geht es am Parkett in Frankfurt drunter und drüber: "So kann man das sagen. Wir haben sehr viele Orders und der Tag ist noch nicht rum." Was wird momentan gehandelt? "Durchweg Alles: DAX, Eurostoxx und so weiter." Doch der Blick geht auch auf die nächsten Termine.
Herr Markus Königer (Spezialist für Derivative Produkte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:29 min)
Veröffentlicht am 24.06.2016 um 11:46
Anzeige

Brexit-Friday: Jochen Stanzl - Technische Analyse – "das könnte es im DAX schon gewesen sein!“ – CHF und Yen werten auf

(10:32 Uhr) Der DAX fiel genau auf sein vorbörsliches Tief von 9162 Punkten. "Das ist eine wichtige Marke, denn hier ist eine Trendwende aus den Monaten April und Mai. Der DAX dreht, das könnte es gewesen sein. Bei den Währungen sehen wir eine Flucht in Sicherheit! Sie können von einer Intervention der japanischen Notenbank ausgehen."
Herr Jochen Stanzl (Chef Marktanalyst) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:11 min)
Veröffentlicht am 24.06.2016 um 10:48

Brexit Friday: Steinbeis - "Ich bin froh, dass das Thema durch ist, jetzt können wir uns auf die wichtigen Themen konzentrieren"

(10:15 Uhr) Ist das ein Black Friday? "Es kann noch einer werden, aber zum jetzigen Zeitpunkt herrscht Vernunft an den Märkten." Wie geht es weiter mit dem Pfund? "Wir sind der Meinung, dass das Pfund ohnehin abgewertet hätte." Wie geht es weiter? "Mal unter uns: Ich bin froh, dass das Thema durch ist. Jetzt können wir uns wieder auf die wichtigen Themen konzentrieren." Welche sind das?
Herr Markus Steinbeis (Leiter Portfoliomanagement) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:07 min)
Veröffentlicht am 24.06.2016 um 10:47

Brexit-Friday: Marktbericht 24. Juni 2016 - 9 Uhr 39 - DAX fällt zum Handelsstart 1000 Punkte, jetzt leichte Erholung, Pfund

(9:39 Uhr) Scharfe Bewegungen! "Es ist noch kein Black Friday, aber der Start war schon hart." DAX-Tief: 9226 Punkte, jetzt pendelt er um die 9500 Punkte. Pfund fällt -9 % auf Stand von September 1985. Franken und Yen Werten deutlich auf.
Herr Andreas Scholz (Journalist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:08 min)
Veröffentlicht am 24.06.2016 um 09:50
Anzeige

Brexit-Friday: Thorsten Polleit - "Ich erachte den Brexit für sehr positiv, denn" ...

(8:50 Uhr)" ... er wird die Weichen in Europa neu stellen, in eine bessere Zukunft, die mehr Wachstum und Prosperität verspricht als der bisherige Kurs!" Der Rückschlag an den Börsen wird wieder mehr als wettgemacht werden. Was passiert mit dem Goldpreis?
Herr Dr. Thorsten Polleit (Chefvolkswirt Degussa-Goldhandel) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:14 min)
Veröffentlicht am 24.06.2016 um 09:31

Brexit-Friday: Carsten Brzeski - "Europa wird nie wieder so sein, wie es gewesen ist!" – Absturz an den Börsen?

(7:55 Uhr). "Ein historischer Tag. Wir müssen uns auf turbulente Zeiten an den Börsen einstellen! Es sieht so aus, als ob Europas schlimmster Alptraum Wahrheit geworden ist." Ist damit die Sommerrallye abgeblasen? "Europa muss die Kritik und Skepsis in Teilen der Bevölkerung Ernst nehmen." To be continued…
Herr Carsten Brzeski (Chef Volkswirt) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(4:48 min)
Veröffentlicht am 24.06.2016 um 08:13

Brexit-Friday: Robert Halver zum Brexit: "Heute werden die Wunden geleckt, es wird ein Black Friday!"

(Stand 6:50 Uhr) "Für die Märkte ist das ein Desaster! Wir werden massive Kursverluste haben! Jetzt muss die EU versuchen, andere Länder am Austritt zu hindern und es den Briten schwer machen." Ist das aber nicht auch eine Chance? "Ich bin ein Freund von Maggi Thatcher die sagte: Der Markt soll entscheiden ..."
Herr Dipl.-Kfm. Robert Halver (Leiter Kapitalmarktanalyse) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:11 min)
Veröffentlicht am 24.06.2016 um 07:07
Anzeige

Märkte am Morgen, Fr. 24. Juni 2016 – Brexit-TAG (Stand 6:01 Uhr) - Briten stimmen gegen EU (mit 51,8%)

Um 6:01 Uhr: BBC als auch ITV und Sky News erklären die EU-Gegner zum Sieger der Abstimmung. Auch am Tag der Brexit-Abstimmung kann der DAX weiter zulegen: +1,85 % auf 10.257 Punkte. Die Anleger sind offenbar mehrheitlich von einem Bremain statt Brexit Votum überzeugt. Sie hören dazu Dr. Martin Hüfner und Vermögensverwalter Wolfgang Juds. Außerdem: Alana Maue, Philipp Arnold, Hawesko-Sprecher Thomas Hutchinson und Ex-Hacker Peter Kestner.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(12:26 min)
Veröffentlicht am 24.06.2016 um 06:09

Dr. Martin Hüfner: "Der Freitag wird ein Stresstest für die Funktionsfähigkeit der Finanzmärkte"

Brexit oder Bremain, die Aufregung ist groß und wird immer größer. "Ich habe die Hoffnung, dass wir am Montag sagen: Mein Gott, alle Aufregung war umsonst. Die normale Welt geht weiter." Die ökonomischen Folgen sind unter Umständen nicht gravierend, die gesellschaftlichen Folgen können es aber sein. Außerdem könnte der Freitag ein turbulenter Börsentag werden.
Herr Dr. Martin Hüfner (Chief Economist) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:45 min)
Veröffentlicht am 23.06.2016 um 16:19

Das Brexit-Referendum: Schicksalstag für Europa oder Nebensache für die Finanzmärkte? - Das denken die Experten

Der Tag des Brexit-Referendums ist da. Doch hängt von dieser Entscheidung tatsächlich so viel ab? Wird dieser 23. Juni 2016 ein Schicksalstag für Europa? Welche Auswirkungen sind an den Finanzmärkten zu erwarten. Zahlreiche Experten haben ihre Einschätzungen mit uns geteilt. Und die Meinungen sind durchaus unterschiedlich. Sie hören unter anderem Roland Berger, Robert Halver, Prof. Max Otte, Oliver Roth und Mojmir Hlinka.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:06 min)
Veröffentlicht am 23.06.2016 um 13:13
Anzeige

Börsenradio Marktbericht, Do. 23. Juni 2016 – DAX steigt auch am B-Day, Rückblick auf VW-HV, Allianz beziffert Schäden

Nun ist es so weit: der B-Day steht an, der Tag des Brexit-Referendums. Die Anleger scheinen sich sicher: 2 % Plus auf 10.250 Punkte steigt der DAX. Doch es gab auch noch andere Daten: Konjunkturdaten aus den USA, Einkaufmanagerindizes, Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe. Außerdem: Rückblick auf VW-HV, Allianz beziffert Unwetterschäden, EZB und Griechenland.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:57 min)
Veröffentlicht am 23.06.2016 um 12:34

Spielaufstellung: 11 Aktien für die Fußball-EM 2016

Der "EM 2016 Basket" des Partizipationszertifikats zur EM 2016 hat wie eine Fußballmannschaft 11 Spieler 11 Aktien. Neben den logischen Werten wie eine Coca Cola und Adidas finden sich auch Werte darunter, die man nicht so kennt, wie TF1 S.A., Paddy Power Betfair plc oder Groupe Eurotunnel SE.
Frau Alana Maue (Produktmanager) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:04 min)
Veröffentlicht am 23.06.2016 um 12:33

Peter Kestner: Cyber-Security – Brauche ich Ex-Hacker in meinem Unternehmen, um sicher zu sein?

Hacker sorgen für Unruhe bezüglich der Sicherheit in Unternehmen. Was kann und muss ein Unternehmen tun? "Ich würde bei den eigenen Mitarbeitern anfangen, bevor ich wahnsinnige Summen rausschmeiße für Firewalls und dergleichen." Worauf legt Ex-Hacker und KPMG-Partner Peter Kestner besonderen wert? "Diese Awareness, diese Aufklärungsarbeit, die liegt mir sehr am Herzen." (Teil 2)
Herr Peter Kestner (KPMG-Partner) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:11 min)
Veröffentlicht am 23.06.2016 um 11:22
Anzeige

Hawesko senkt die Auschüttungsquote - "Wir wollen aber nach wie vor als Dividendenwert bekannt sein"

Weinhändler Hawesko hat auf der HV in der vergangenen Woche die Dividende gleich gelassen, die Ausschüttungsquote wurde damit auf 67 % gesenkt. Dieser Kurs soll weiter gefahren werden. "Wir steuern das nach und nach runter auf 50 % Ausschüttungsquote. Wir wollen aber nach wie vor als Dividendenwert bekannt sein." Vielleicht steht demnächst eine Akquisition an.
Herr Thomas Hutchinson (Investor Relations) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:23 min)
Veröffentlicht am 23.06.2016 um 11:09

Wolfgang Juds: "Als langfristig orientierter Investor spielt das Brexit-Thema nur eine untergeordnete Rolle"

Vermögensverwalter Wolfgang Juds sieht den Brexit-Termin nicht als entscheidendes Thema: "Als langfristig orientierter Investor spielt das Brexit-Thema nur eine untergeordnete Rolle." Man sollte sich auf Qualitäts- und Dividendenaktien fokussieren. "Mir ist klar, dass diese Aktien nicht mehr unbedingt preiswert sind, aber sie sind eine gute Alternative zu Bundesanleihen." Die Chancen liegen jedoch bei anderen Titeln.
Herr Wolfgang Juds (Geschäftsführer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:11 min)
Veröffentlicht am 23.06.2016 um 10:34

Ein Marktumfeld wie BREXIT - Ideal für Hebel-Trader?

Philipp Arnold, RCB: "Mit Zertifikaten brauchen Sie keinen steigenden Markt um Renditen zu machen. Wie kann ich eine Rendite von 4-5 % erzielen und welches Risiko muss ich eingehen?"
Herr Mag. Philipp Arnold (Head of Sales Western Europe) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:54 min)
Veröffentlicht am 23.06.2016 um 09:36
Anzeige

Märkte am Morgen, Do. 23. Juni 2016 – DAX steigt weiter vor Brexit-Referendum, VW mit turbulenter HV

Auch am Tag vor dem Brexit-Referendum konnte der DAX weiter steigen: +0,55 % auf 10.071 Punkte. Dow: -0,27 % mit 17.780 Punkten. Die Angst scheint zu sinken, dennoch ist der Brexit Thema Nummer 1. Hierzu hören Sie Prof. Max Otte, Heiko Thieme und Stefan Riße. Thema des Tages war außerdem die VW Hauptversammlung, auf der sich VW-Chef Matthias Müller äußerte.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(17:35 min)
Veröffentlicht am 22.06.2016 um 18:04
 
Follow boersenradio on Twitter


IdeasTV


25 Jahre ATX

BNP Paribas