Mittwoch, 15.08.2018 05:05:17

Expertenmeinungen bei Börsen Radio Network

Die Schuldenproblematik steht über allem - Wolfgangs Juds: Qualitätsaktien kaufen - "Brillen kauft die Leute immer!"

Die Schuldenspirale bzw. die Schuldenproblematik steht über allem. Das beste Beispiel ist gerade die Türkei: Viel investiert auf Kosten des Auslandes, der Sultan stand gut da. Die Wirtschaft bremst nun, jetzt ist der Sultan pleite! Die Schuldenproblematik steht über allem – "das bedeutet für den Anleger auf Qualitätsaktien zu setzten wie zum Beispiel Fielmann, denn Brillen kaufen die Leute immer!"
Herr Wolfgang Juds (Geschäftsführer) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:56 min)
Veröffentlicht am 14.08.2018 um 14:55
Anzeige

Zwei gefallene Aktien-Lieblinge: Lenzing und Polytec - kann man hier sehr gut die Trend Theorie von Charles Dow anwenden?

Gabor Mehringer von CMC: "Ich mische die Oldschool der technischen Analyse und die Fundamentalanalyse. Bei Polytec sind die großen Anleger bereit, die Aktie gerade zu verkaufen. Das Angebot ist deutlich größer als die Nachfrage. Rein technisch gesehen würde ich mir eine Korrektur bis 10,70 Euro ansehen. Einen Rücklauf bis 8,80 Euro oder 8,50 Euro könnte ich mir auch vorstellen. Siehe die Trend-Theorie von Charles Dow, damit könnte man die ersten Einstige wagen..." Lenzing Aktte: "Hier müssen wir berücksichtigen, dass die Aktie in einem Jahr um 222 % auf 125 Euro gestiegen ist. Dann auf 180 Euro. Das war natürlich auch eine deutliche Übertreibung".
Herr Gabor Mehringer CFTe (Relationship Manager CMC Österreich) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:15 min)
Veröffentlicht am 14.08.2018 um 11:30

Dr. Martin Hüfner: "Wenn Erdogan diesen US-Pastor freilässt, ist die Sache vorbei!"

Viele Szenarien werden bezüglich der Entwicklung in der Türkei gerade durchgespielt: Ein Türkei-Crash, der die Börsen nach unten reißt oder eine internationale Bankenkrise. Welche Lösungsmöglichkeiten gibt es? "Wenn Erdogan diesen US-Pastor freilässt, ist die Sache vorbei!" Was ist mit der Möglichkeit eines IWF-Kredits, der für viele Experten die favorisierte Lösung ist? "Ich glaube nicht, dass es dazu kommt." Was bedeutet das für die Börsen? "Jetzt muss man erst mal rausgehen und Kasse machen. Insbesondere bei den Banken." Und Gold? "Gold ist nicht mehr – oder war noch nie – ein Schutz gegen Krisen."
Herr Dr. Martin Hüfner (Chief Economist) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(14:05 min)
Veröffentlicht am 13.08.2018 um 17:21

Börsenspiel "Trader 2018" startet im September: von blutigen Anfängern bis zu erfahrenen Profis - wer holt sich den Jaguar?

Seit dem 6. August kann man sich anmelden für das Börsenspiel "Trader 2018". Das Spiel findet schon zum 16. Mal statt und bildet die Börsenrealität statt. "Es gibt jedem die Möglichkeit, sich einfach mal auszuprobieren." Das ganze kostenlos. "Man geht keine Risiken ein." Zahlreiche Preise winken: Hauptpreis ist ein Jaguar, jede Woche gibt es Geldpreise und unter allen Teilnehmern werden weitere Preise verlost. Wie geht das Spiel? Was ist möglich und mit welcher Strategie waren die letzten Gewinner erfolgreich?
Herr Anouch Alexander Wilhelms (Zertifikateexperte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:21 min)
Veröffentlicht am 13.08.2018 um 14:52
Anzeige

Droht der Türkei-Crash? Wirtschaftsprofessor Peter Scholz erklärt Lira-Absturz, Staatsbankrott, Wirtschaftskrieg und Bankenkrise

Die Türkei in der Krise: Die Lira im freien Fall, der Konflikt mit den USA verhärtet sich. Steht die Türkei vor einem Staatsbankrott und was hätte das für Folgen? Kann Russland helfen? Wie könnte eine Lösung aussehen? "Die Frage ist: würde Erdogan beim IWF anrufen und sich entsprechende Hilfen besorgen?" Wirtschaftsprofessor Peter Scholz erklärt den Lira-Absturz, den drohenden Staatsbankrott, die Frage nach einem Wirtschaftskrieg, einer drohenden neuen Bankenkrise und den Auswirkungen auf die Börsen. Der Markt startet die Woche jedenfalls nicht mehr mit deutlichem Minus. "Noch haben wir ja keine Weltwirtschaftskrise."
Herr Prof. Dr. Peter Scholz (Professor für Banking Department Finance & Accounting) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(16:02 min)
Veröffentlicht am 13.08.2018 um 11:40

Der türkische Sultan ist pleite! - Robert Halver: "Die Türkei hat keine Hausaufgaben gemacht, hier wird die Religion bemüht!"

Der Verfall der türkischen Lira geht weiter - Robert Halver: "Die Lage ist ernst, aber kein Untergang des Finanzsystems! Die Währung eines Landes ist so etwas wie der Aktienkurs eines Landes. Die Türkei macht keine Hausaufgaben, hier wird die Religion bemüht. Die Türkei macht alles, aber auch alles falsch, das ist schade, denn die Türkei war auf einem hervorragenden Weg. Die Türkei hatte sich so toll entwickelt und das wurde jetzt alles kaputtgemacht. Ich sehe hier keine großen Gefahren, die EU wird auch diesmal die Banken retten. Wenn die türkische Notenbank unabhängig ist, dann hat Robert Halver Idealgewicht, das glaubt auch keiner".
Herr Dipl.-Kfm. Robert Halver (Leiter Kapitalmarktanalyse) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:17 min)
Veröffentlicht am 13.08.2018 um 11:40

UniDevice in der GBC-Analyse: wenig Konkurrenz, klares Geschäftsmodell - Kursziel angehoben

Die UniDevice ist tätig im Großhandel mit Smartphones und Device. Hier werden Preisunterschiede im Großhandel unterschiedlicher Märkte ausgenutzt. Die Margen sind zwar gering, das Potenzial dennoch groß: GBC Analyst Cosmin Filker sieht großes Wachstumspotenzial bei Umsätzen und Gewinnen. Ein entscheidender Faktor ist die Finanzierungsbasis, um in Vorleistung gehen zu können. Diese hat sich deutlich verbessert, seit Dr. Christian Pahl (ehemals MPH und Haemato) den Vorstand übernommen hat. GBC bewertet die Aktie mit "Kaufen" und hat das Kursziel angehoben.
Herr Cosmin Filker (stellvertretender Chefanalyst) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(12:15 min)
Veröffentlicht am 13.08.2018 um 09:07
Anzeige

DDV-Trendumfrage: Smells like Home Bias? Die meisten Anleger setzen auf den DAX - "Das ist aber ein Trugschluss!"

In der Trendumfrage des Deutschen Derivateverbands für den Monat August ging es um die Frage: Welchen Index berücksichtigen Sie primär bei Ihrer Auswahl von strukturierten Wertpapieren? Die Antwort lautet wenig überraschend: 60 % setzen auf den DAX. Hinzu kommen nochmal rund 14 % mit MDAX und SDAX. Klingt sehr nach Home Bias. "Anleger denken, über die großen deutschen Unternehmen mehr zu wissen, als über andere. Aber das ist ein Trugschluss - über Adidas weiß der Anleger genauso viel oder wenig, wie er über Apple weiß."
Herr Lars Brandau (Geschäftsführer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:45 min)
Veröffentlicht am 10.08.2018 um 11:34

BNP Paribas Radio: Teslas Paukenschlag - "schlimm für Shorties, Adidas gefällt mir", auffallende Scheine Pepsico, Amazon

Die Trends vom Parkett mit Ata Sahin: Telekom, Münchner Rück, Post, Adidas, Beiersdorf, Commerzbank, es gab noch mal viele Berichte in dieser Woche. "Diesen viele Meldungen haben es nicht geschafft, den DAX in Wallung zu bringen. Der Tweet von Elon Musk, Tesla für 420 Dollar je Aktie von der Börse zu nehmen war ein Paukenschlag - ganz schlimm für Shorties! Die Adidas gefällt mir, die Aktie über 200 Euro, gute Aussichten, die Anleger greifen zu!" Auffallend bei den Zertifikaten war ein Minilong von Pepsico, Scheine von Amazon und Nordisc.
Herr Atakan Sahin (heute im Interview vom Parkett Ata Sahin von ICF) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(4:56 min)
Veröffentlicht am 10.08.2018 um 10:26

Wolfgang Matejka: Lenzing und Polytec Aktie nach Zahlen abgestraft - Potenzial zu Rückkehr?

Nach den Quartalszahlen wurden sowohl die Aktie von Lenzing als auch von Polytec von der Börse abgestraft. Doch das gilt bei beiden nicht erst seit jetzt, Year to Date sind sie deutlich zweistellig im Minus. Dabei galten beide vor nicht all zu langer Zeit als Top Performer. Haben Lenzing und Polytec das Potenzial zur Rückkehr? Wolfgang Matejka geht in die Analyse.
Herr Wolfgang Matejka (Banker) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:02 min)
Veröffentlicht am 10.08.2018 um 08:40
Anzeige

Adidas Aktie rennt auf über 210 Euro, oder springt +10 % nach oben - auch bei Reebook gibt es Muskel-Aufbau für die Marge

Der Nettogewinn von Adidas stieg um 20 % auf 418 Mio. Euro. Die Aktie explodiert förmlich auf 210 Euro. Dass die Adidas Fußball-Mannschaften bei der WM schon vorher ausgeschieden sind, ist belanglos. Wer ein Haar in der Suppe suchen will, kann das tun: Das Haar heißt Reebok. Hier ging der Umsatz um 3 % zurück. Aber es gibt ein "Reebok Muskel-Aufbau-Programm" für die Marge. Die Adidas-Jahresprognose 2018 geht von einem Umsatzplus von weiteren +10 % aus.
Herr Jan Runau (Firmensprecher) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(13:13 min)
Veröffentlicht am 09.08.2018 um 16:01

Wolfgang Matejka: Apple und Tesla in aller Munde - interessante Aktien oder zu teuer?

Die Berichtssaison hat ihren Höhepunkt erreicht. Die beiden großen Themen, über die alle gesprochen haben, waren Apple und Tesla. Wobei es bei beiden nicht ausschließlich die Zahlen waren, sondern das, was im Nachgang passiert ist: Apple hat als erstes Unternehmen überhaupt geschafft, 1 Billion Euro Börsenwert zu erreichen. Tesla Chef Elon Musk hat angekündigt, das Unternehmen eventuell von der Börse nehmen zu wollen. Beides sorgt für Gesprächsstoff – doch sind die Aktien auch interessante Investment?
Herr Wolfgang Matejka (Banker) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:53 min)
Veröffentlicht am 09.08.2018 um 15:28

Heiko Thieme Club Promo: "Tesla ist nichts für Clubmitglieder," dafür eher, ...

Nach der Twitter-Meldung von Elon Musk, dass er darüber nachdenkt, Tesla von der Börse zu nehmen, sprang die Aktie auf einen Schlag um 23 % an. Diese Woche im HTC zu kaufen, halten oder verkaufen als Aktien oder Zertifikat?: Tesla, Siemens, Lufthansa, Facebook, GY3L, Deutsche Post, Schweizer Nationalbank, Steinhoff … Trotz zahlreicher politischer Baustellen agieren die Anleger wieder optimistischer. Die Börsenampel scheint in dieser Woche auf Grün zu stehen. Wo kommt der Optimismus her? (Gesamtlänge für Clubmitglieder 47:05 min)
https://www.heiko-thieme.club
Herr Heiko H. Thieme (Fondsmanager) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:48 min)
Veröffentlicht am 08.08.2018 um 16:22
Anzeige

Will Elon Musik Tesla wirklich von der Börse nehmen? - Oder ist das eine Attacke gegen Shortseller?

Mittlerweile wird die Tesla-Aktie wieder gehandelt. Nach der Twitter-Meldung von Elon Musk, dass er darüber nachdenkt, Tesla von der Börse zu nehmen, sprang die Aktie auf einen Schlag um 23 % an. Er erwägt, die Aktien für einen Stückpreis von 420 Dollar von der Börse zu nehmen. Doch was könnte hinter der Meldung des Börsenflüchtlings stecken?
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(3:54 min)
Veröffentlicht am 08.08.2018 um 12:54

Fragen Sie Vorndran - eine typische Woche bei Flossbach von Storch - "Wir tanzen auf den Tischen, wenn die Kurse fallen!"

Die Fondsgesellschaft Flossbach von Storch, in Kurzform FvS, wurde 1989 von 2 Personen gegründet: Bert Flossbach und Kurt von Storch. Wie läuft eine typische Woche bei FvS ab, bis es zu einer Entscheidung kommt? So kauft man Aktien! "Nehmen wir mal an, eine Aktie steht bei 100, was unserer Meinung nach dem Wert entsprechen würde, und die Aktie steht bei 115, dann ... Wir tanzen auf den Tischen, wenn die Kurse fallen!" Wenn Sie Fragen an Philipp Vorndran haben, schreiben Sie uns unter redaktion@brn-ag.de .
Herr Philipp Vorndran (Kapitalmarktstratege) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(14:08 min)
Veröffentlicht am 08.08.2018 um 10:34
 
Follow boersenradio on Twitter



IdeasTV

Börsenradio auf wienerborse.at

Vontobel

Wikifolio

Talkfit


BNP Paribas




Heiko Thieme Club