Freitag, 26.08.2016 01:41:36

Beiträge März 2016

Seite:  1  2  3  4  5  6  7  8

Anzeige XTB xStation

S Immo Ergebnis 2015 mehr als verdoppelt - "Um es beim Namen zu nennen: Ein hoher Teil des Gewinnes kommt aus Berlin"

Die S Immo AG konnte im Geschäftsjahr 2015 einen Rekordgewinn erzielen: Das Ergebnis je Aktie von ist von 0,46 Euro auf 1,17 gestiegen. Vor allem die Berliner Immobilien haben dazu beigetragen. Doch auch Wien und Bukarest sind aktuell spannend. 2016 soll noch besser werden.
Herr Mag. Ernst Vejdovszky (Vorstandsvorsitzender) im Gespräch mit Redaktion Beitrag hören
(8:06 min)
Veröffentlicht am 31.03.2016 um 17:00

BayWa: niedrige Rohstoffpreise belasten Jahreszahlen 2015 – gibt es schon Aussicht auf Besserung?

Der hohe Preisdruck in der Agrarbranche und bei den Ölpreisen machte der BayWa AG im Geschäftsjahr 2015 zu schaffen. Gibt es schon Aussicht auf Besserung? "Nein, sehen wir nicht! Weder bei Öl noch bei den Agrarpreisen." Die Jahreszahlen waren dennoch in Ordnung: der Umsatz ist gesunken: 1,8 % Minus auf 14,9 Mrd. Euro. Das EBIT allerdings wurde gesteigert auf 158,1 Mio. Euro nach 152,1 Mio.
Herr Andreas Helber (CFO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:13 min)
Veröffentlicht am 31.03.2016 um 15:59

Q1 im Rückblick mit Johannes Hirsch - Window Dressing, Rücksetzer und vielleicht bald neue Allzeithochs?

Q1 2016 endet mit diesem Donnerstag. Für viele Portfoliomanager war es ein schwieriges Quartal, kann durch Window Dressing die Bilanz aufgefrischt werden? "Ob man für das vergangene Quartal noch viel ändern kann, sei mal dahin gestellt." Wie ist die Entwicklung an den Aktienmärkten zu beurteilen? Gibt es bald ein neues Allzeithoch im DAX? (Teil 1)
Herr Johannes Hirsch (Geschäftsführer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:55 min)
Veröffentlicht am 31.03.2016 um 15:23
Seite:  1  2  3  4  5  6  7  8

Anzeige

Börsenradio Marktbericht, Do. 31. März 2016 – DAX zieht sich zu Quartalsende etwas zurück, Allianz, TecDAX

Am letzten Tag in Q1 2016 zieht sich der DAX etwas zurück und rutscht auf etwa 9.980 Punkte und minus 0,6 %. Damit verliert er die 10.000 Punktemarke wieder. Themen am Parkett sind unter anderem die Allianz, Micron, Zahlen im TecDAX, Daimler und Renault und der Ölpreis.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:45 min)
Veröffentlicht am 31.03.2016 um 12:31

Philipp Vorndran über den "Vertrauensschwund in die Institutionen" - Politik, Medien und Geldsystem

In der Gesellschaft zeigen sich Tendenzen, dass Bürger das Vertrauen in Institutionen verlieren. Vor allem in die Politik (Protestwähler, AfD, Trump, etc), aber auch in die Medien (Lügenpresse), sowie das Finanzsystem (Sparer, Rente, Notenbanken). An der Börse wird den Notenbanken noch vertraut. Was bedeutet das für die Aktienmärkte? "Die Notenbanken lösen eine Insiderinflation aus". (Teil 3)
Herr Philipp Vorndran (Kapitalmarktstratege) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:49 min)
Veröffentlicht am 31.03.2016 um 11:01

25 Jahre ATX - Gregor Rosinger: Von der Hochzeitsreise über die Panzerfabrik zum ATX (Teil 2)

"Es gibt eine Menge schlecht geführten Firmen, so wie die USA. Wir suchen immer wieder Kontakt zu Großaktionären und investieren ausschließlich Geld aus unserer Familie. Wie funktionieren die Put- und Call-Strategien von Rosinger. "Der ATX ist ein Werkzeug".
Herr DI Gregor Rosinger (Generaldirektor) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:46 min)
Veröffentlicht am 31.03.2016 um 09:52
Seite:  1  2  3  4  5  6  7  8

Anzeige

Märkte am Morgen, Do. 31. März 2016 – Yellen hebt DAX über 10.000, Metro vor Aufspaltung

Eine Rede von Fed-Chefin Janet Yellen hebt den DAX über die 10.000 Punktemarke. Schlusskurs: 1,6 % plus und 10.047 Punkte. Hierzu hören Sie Heiko Thieme und Georg Rankers. Weitere Themen: Metro vor Aufspaltung, Jahreszahlen von Süss Microtec, ElringKlinger, 4CS.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(17:00 min)
Veröffentlicht am 31.03.2016 um 06:50

Heiko Thieme warnt vor einer Baisse: "Die Gefahr einer global rezessiven Phase ist durchaus möglich!"

Janet Yellen sieht keine Gefahr für die US-Konjunktur durch die schwächelnde Weltwirtschaft. Heiko Thieme warnt: "Die Gefahr einer global rezessiven Phase ist durchaus möglich!" Daraus könnte dann eine Börsen-Baisse folgen. Dabei kommt es allerdings auf den Zeitraum an. Besteht Crash-Gefahr oder droht eher eine "Salami-Baisse"?
Herr Heiko H. Thieme (Fondsmanager) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:16 min)
Veröffentlicht am 30.03.2016 um 17:45

ElringKlinger CEO Dr. Stefan Wolf über Sonderkosten 2015, die MDAX-Abstufung und die Zukunft der E-Mobility

Der Automobilzulieferer ElringKlinger konnte im Geschäftsjahr 2015 14 % mehr Umsatz erzielen mit 1,5 Mrd. Euro. Auftragseingang und Auftragsbestand legen ebenfalls zu. Dieses Mehr an Aufträgen hat aber Kosten erzeugt. Das Periodenergebnis sinkt auf 95,8 Mio. Euro nach 105,7 Mio. im Vorjahr. Sind diese Kosten unter Kontrolle? Welche Auswirkung hat die MDAX-Abstufung? Was bringt die Zukunft?
Herr Dr. Stefan Wolf (Vorstandsvorsitzender) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(12:01 min)
Veröffentlicht am 30.03.2016 um 17:27
Seite:  1  2  3  4  5  6  7  8

Anzeige

4SC: "2016 wird ein sehr wichtiges Jahr" - Vorstand verlässt das Unternehmen im Sommer

Das Biotechunternehmen 4SC konnte im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 3,3 Mio. Euro erzielen nach 7,1 Mio. im Vorjahr. Das Ergebnis ist mit 9,2 Mio. Euro Verlust negativ. Der Finanzmittelbestand zum Jahresende 2015 beträgt 22,79 Mio. Euro. Der scheidende Vorstand Enno Spillner über die nächsten Meilensteine, den neuen Slogan und die Bedeutung des Jahres 2016.
Herr Enno Spillner (Vorstand Finanzen) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:51 min)
Veröffentlicht am 30.03.2016 um 17:24

Süss Microtec: Rekord-Auftragseingang in Q4, 2016 mit besserem Ergebnis? "Es ist eine große Herausforderung für die Produktion"

Fast 80 Mio. Euro Auftragseingang in Q4 2015 sind für Anlagenbauer Süss MicroTec ein neuer Rekord. Der starke Anstieg sorgt aber für eine große Herausforderung: Es fallen Überstunden und Leiharbeit an. Der Umsatz ist 2015 leicht gestiegen, 2,2 % plus auf 148,5 Mio. Euro. Das Nachtsteuerergebnis ist allerdings heftig rückläufig. 0,2 Mio. Euro nach 4,6 Mio. Euro, also ein Rückgang von 95,7 %. Wie kam das zustande?
Herr Michael Knopp (CFO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:01 min)
Veröffentlicht am 30.03.2016 um 16:15

Georg Rankers: Was hat Janet Yellen Neues gesagt? "Die Notenbankpolitik ist nicht mehr so dominierend am Kapitalmarkt"

Die einen interpretieren die aktuellen Aussagen von Fed-Chefin Janet Yellen als "taubenhafter als sonst", andere sehen sie nach wie vor auf Kurs. Hat sie überhaupt etwas Neues gesagt? Die Reaktionen an den Märkten sind mal wieder steigende Kurse, aber "Die Notenbankpolitik ist nicht mehr so dominierend am Kapitalmarkt". Was wird stattdessen wichtig?
Herr Georg Rankers (Dipl. Betriebswirt, Finanzberater des Jahres 2009) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:24 min)
Veröffentlicht am 30.03.2016 um 13:25
Seite:  1  2  3  4  5  6  7  8

Anzeige

Börsenradio Marktbericht, Mi. 30. März 2016 – Tauben treiben DAX über die 10.000, Metro vor Aufspaltung, Grammer, SMA

Nach der Rede von Janet Yellen sind die Tauben los: Der DAX steigt weit über die 10.000 Punktemarke auf bis zum Mittag 10.050 Punkte und Plus 1,6 %. Im Fokus ist unter anderem der ADP-Bericht am Nachmittag. Außerdem Metro, die sich in zwei eigenständige Konzerne aufspalten will und Grammer und SMA Solar nach Jahreszahlen.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:43 min)
Veröffentlicht am 30.03.2016 um 12:43

Philipp Vorndran: Wie viel Handlungsspielraum hat die chinesische Notenbank? Und wie reagieren die anderen Notenbanken?

Die chinesische Regierung hat angekündigt, reagieren zu wollen, wann das Wachstum nicht im "angemessenen Rahmen" ist. Wie viel Handlungsspielraum hat die chinesische Notenbank überhaupt? Ist eine Währungsabwertung das beste Mittel? Und ziehen die anderen Notenbanken im Abwertungswettlauf mit? (Teil 2)
Herr Philipp Vorndran (Kapitalmarktstratege) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:47 min)
Veröffentlicht am 30.03.2016 um 09:58

25 Jahre ATX: Paul Severin: "Von 10 Punkten würde ich 3-4 Punkte für den Börsenplatz Wien vergeben, leider!"

"Die Wiener Börse hinkt in den letzten Jahren leider hinter den anderen Börsen hinter her!" Wie kann man den Magnet 2400-ATX-Punkten erklären? Viele Fonds dürfen nur 10 % an Einzeltitel erwerben, hier fällt der ATX schon durch.
Herr Mag. Paul Severin (Mitglied des Vorstands der ÖVFA) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(11:15 min)
Veröffentlicht am 30.03.2016 um 09:15
Seite:  1  2  3  4  5  6  7  8

Anzeige

Märkte am Morgen, Mi. 30. März 2016 – verkürzte Börsenwoche beginnt ruhig, Yellen bleibt auf Kurs, VW ohne Dividende?

Die Märkte beginnen die verkürzte Börsenwoche nach Ostern eher ruhig. Der DAX schloss bei plus 0,4 % und 9.888 Punkten. Die Börsianer warteten offenbar auf Signale von einer Rede von Fed-Chefin Janet Yellen am Abend. Yellen bestätigte den Kurs, die Zinsen behutsam anzuheben. Im Fokus war vor allem die vielleicht ausfallende Dividende von VW.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(13:36 min)
Veröffentlicht am 30.03.2016 um 08:08

Markus Steinbeis: VW zahlt vielleicht keine Dividende – Wie wichtig sind Dividenden für Portfoliomanager?

Nachdem VW vielleicht keine Dividende zahlen will: Wie wichtig sind Dividenden für Portfoliomanager? "In Zeiten von niedrigen Zinsen wird die Dividende als ordentlicher Ertrag immer wichtiger. Insofern liegt es doch schwer, wenn es auf dieser Seite Enttäuschungen gibt." Wird der DAX durch ausfallende Dividenden weniger attraktiv? Welche Faktoren sind in den nächsten Wochen wichtig?
Herr Markus Steinbeis (Leiter Portfoliomanagement) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:37 min)
Veröffentlicht am 29.03.2016 um 15:28

TecDAX-Neuling SLM Solutions: Umsatz 2015 fast verdoppelt, internationale Expansion

Die SLM Solutions Group AG ist kürzlich in den TecDAX aufgestiegen. Nun wurden die Jahreszahlen 2015 veröffentlicht: 66,1 Mio. Euro Umsatz sind fast eine Verdoppelung gegenüber dem Vorjahr. Das Ergebnis ist mit 2,2 Mio. Euro positiv, nachdem im Vorjahr noch 5,1 Mio. Euro Verlust standen. Nun soll in Wachstum investiert werden. Vor allem die internationale Expansion schreitet voran.
Herr Uwe Bögershausen (CFO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:52 min)
Veröffentlicht am 29.03.2016 um 14:28

Intel auf der CeBIT 2016: „Revolution“ des Arbeitsplatzes – auch für den Mittelstand

Intel will den Arbeitsplatz der Zukunft revolutionieren: 2 in 1 Tablets, Wireless, Kommunikation. Intel Unite bietet moderne Kommunikationsmöglichkeiten – alles drahtlos. Dabei geht es nicht nur um Verbindungskabel, sondern auch um Stromkabel, die abgeschafft werden sollen. (Teil 2)
Herr Christian Lamprechter (Country Manager Deutschland und Österreich) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:12 min)
Veröffentlicht am 29.03.2016 um 12:50

Börsenradio Marktbericht, Di. 29. März 2016 - DAX mit Bewegung, VW ohne Dividende? Apple und das FBI, Yahoo

Der DAX startet mit viel Bewegung in die verkürzte nach-österliche Woche: nachdem es zunächst mit plus 1 % wieder in Richtung 10.000 Punkte ging, verlor der DAX bis zum Mittag die Gewinne wieder und rutschte sogar mit 0,3 % wieder ins Minus. Grund waren Aussagen eines Fed-Mitgliedes. Am Abend steht eine Rede von Janes Yellen an. Weitere Themen: VW ohne Dividende? Apple und das FBI, Yahoo und Microsoft, Jahreszahlen von SLM Solutions.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:13 min)
Veröffentlicht am 29.03.2016 um 12:40

Robert Halver: nach RWE und der Deutschen Bank nun (vlt) auch VW ohne Dividende – hat der DAX ein Dividendenproblem?

Volkswagen zahlt unter Umständen keine Dividende für 2015. Nach RWE und der Deutschen Bank wäre das das dritte DAX-Schwergewicht ohne Dividendenzahlung. Ist das ein Schock oder nur konsequent? Hat der DAX nun ein Dividendenproblem? "Wenn drei von dreißig nichts mehr zahlen, dann ist das schon markant."
Herr Dipl.-Kfm. Robert Halver (Leiter Kapitalmarktanalyse) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:19 min)
Veröffentlicht am 29.03.2016 um 11:42

25 Jahre ATX: Wolfgang Matejka "kennt den österreichischen Kapitalmarkt von innen heraus"

Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des ATX sprach Wolfgang Matejka mit uns über die "Bonanza in den späten 80ern", die geringe Liquidität, IPOs, die Verbindung nach Osteuropa und sein spezielles Verhältnis zur Wiener Börse. (Teil 1)
Herr Wolfgang Matejka (Banker) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:19 min)
Veröffentlicht am 29.03.2016 um 09:48

Börsenradio Marktbericht zu Ostern 2016 – Top Interviews mit Philipp Vorndran, Folker Hellmeyer, Eugen Weinberg, ...

Der DAX begann kurz vor der 10.000 Marke und verlor am Gründonnerstag, je näher die Osterfeiertage rückten, immer mehr: -1,71 % auf 9.851. Punkte. VW ruft weltweit Passat zurück. Lufthansa fliegt Ostern nicht nach Brüssel. Adler-Großaktionär Steilmann insolvent (-90%). Drillisch und Koenig & Bauer steigern Gewinne.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(18:18 min)
Veröffentlicht am 24.03.2016 um 18:15

Verlieren wir das Vertrauen in Alles? Folker Hellmeyer über Politikverdrossenheit, Notenbankpolitik und Medien

In der Gesellschaft gibt es gerade die Tendenz, das Vertrauen zu verlieren: in die Politik, in die Medien und nun auch in die Notenbankpolitik. "Wir haben ein System, das auf Vertrauen basiert." Wie groß sind die Risiken? Wo führt das hin?
Herr Folker Hellmeyer (Chefanalyst) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(12:59 min)
Veröffentlicht am 24.03.2016 um 16:31

Gottfried Urban: "Wir waren noch nie so stark in Small Caps in Euroland investiert"

Der DAX kämpft noch immer mit der 10.000 Punktemarke. Wie geht das aus? "Die 10.000 ist eine Marke, die der Markt mittelfristig hinter sich lassen wird." Hier spielt unter anderem die Notenbank eine Rolle. Was tun gegen Volatilität? Gottfried Urban empfiehlt europäische Small Caps: "Wir waren noch nie so stark in Small Caps in Euroland investiert, weil wir glauben, dass da in den nächsten Jahren von der Wirtschaftspolitik etwas verändert wird."
Herr Gottfried Urban (Vorstand) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:45 min)
Veröffentlicht am 24.03.2016 um 15:50
 
Follow boersenradio on Twitter


IdeasTV

Heiko Thieme Club


BNP Paribas





25 Jahre ATX