Mittwoch, 15.08.2018 22:19:05

Empfehlungen der Redaktion

RWE nach Zahlen DAX-Spitze: Aussicht auf Dividendenanhebung bestätigt - CFO Krebber: "Wir werden die Prognose erfüllen"

Nach dem RWE-E.ON-Deal rund um innogy muss man die RWE-Zahlen (H1/2018) "stand-alone" betrachten, immerhin macht innogy mit 683 Mio. Euro Dividendenzahlung noch immer einen großen Teil aus. "Das empfehlen wir schon seit dem innogy-IPO." Also "RWE stand-alone": EBITDA 1,1 Mrd. Euro, bereinigtes Nettoergebnis 683 Mio. Euro. Im Vorjahr waren es noch 1,4 Mrd. und 883 Mio. Euro. Grund sind niedrige Strompreise und geringere Stromproduktion. Wie wird sich beides im 2. Halbjahr entwickeln? "Wir werden die Prognose erfüllen!" CFO Dr. Markus Krebber über die Fortschritte bei der Transformation mit E.ON, den Baustellen der Zukunft und der geplanten Dividende (40 % Plus, 50 auf 70 Cent).
Herr Dr. Markus Krebber (Finanzvorstand) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:08 min)
Veröffentlicht am 14.08.2018 um 15:09
Anzeige

Droht der Türkei-Crash? Wirtschaftsprofessor Peter Scholz erklärt Lira-Absturz, Staatsbankrott, Wirtschaftskrieg und Bankenkrise

Die Türkei in der Krise: Die Lira im freien Fall, der Konflikt mit den USA verhärtet sich. Steht die Türkei vor einem Staatsbankrott und was hätte das für Folgen? Kann Russland helfen? Wie könnte eine Lösung aussehen? "Die Frage ist: würde Erdogan beim IWF anrufen und sich entsprechende Hilfen besorgen?" Wirtschaftsprofessor Peter Scholz erklärt den Lira-Absturz, den drohenden Staatsbankrott, die Frage nach einem Wirtschaftskrieg, einer drohenden neuen Bankenkrise und den Auswirkungen auf die Börsen. Der Markt startet die Woche jedenfalls nicht mehr mit deutlichem Minus. "Noch haben wir ja keine Weltwirtschaftskrise."
Herr Prof. Dr. Peter Scholz (Professor für Banking Department Finance & Accounting) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(16:02 min)
Veröffentlicht am 13.08.2018 um 11:40

Der türkische Sultan ist pleite! - Robert Halver: "Die Türkei hat keine Hausaufgaben gemacht, hier wird die Religion bemüht!"

Der Verfall der türkischen Lira geht weiter - Robert Halver: "Die Lage ist ernst, aber kein Untergang des Finanzsystems! Die Währung eines Landes ist so etwas wie der Aktienkurs eines Landes. Die Türkei macht keine Hausaufgaben, hier wird die Religion bemüht. Die Türkei macht alles, aber auch alles falsch, das ist schade, denn die Türkei war auf einem hervorragenden Weg. Die Türkei hatte sich so toll entwickelt und das wurde jetzt alles kaputtgemacht. Ich sehe hier keine großen Gefahren, die EU wird auch diesmal die Banken retten. Wenn die türkische Notenbank unabhängig ist, dann hat Robert Halver Idealgewicht, das glaubt auch keiner".
Herr Dipl.-Kfm. Robert Halver (Leiter Kapitalmarktanalyse) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:17 min)
Veröffentlicht am 13.08.2018 um 11:40

Adidas Aktie rennt auf über 210 Euro, oder springt +10 % nach oben - auch bei Reebook gibt es Muskel-Aufbau für die Marge

Der Nettogewinn von Adidas stieg um 20 % auf 418 Mio. Euro. Die Aktie explodiert förmlich auf 210 Euro. Dass die Adidas Fußball-Mannschaften bei der WM schon vorher ausgeschieden sind, ist belanglos. Wer ein Haar in der Suppe suchen will, kann das tun: Das Haar heißt Reebok. Hier ging der Umsatz um 3 % zurück. Aber es gibt ein "Reebok Muskel-Aufbau-Programm" für die Marge. Die Adidas-Jahresprognose 2018 geht von einem Umsatzplus von weiteren +10 % aus.
Herr Jan Runau (Firmensprecher) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(13:13 min)
Veröffentlicht am 09.08.2018 um 16:01
Anzeige

Wolfgang Matejka: Apple und Tesla in aller Munde - interessante Aktien oder zu teuer?

Die Berichtssaison hat ihren Höhepunkt erreicht. Die beiden großen Themen, über die alle gesprochen haben, waren Apple und Tesla. Wobei es bei beiden nicht ausschließlich die Zahlen waren, sondern das, was im Nachgang passiert ist: Apple hat als erstes Unternehmen überhaupt geschafft, 1 Billion Euro Börsenwert zu erreichen. Tesla Chef Elon Musk hat angekündigt, das Unternehmen eventuell von der Börse nehmen zu wollen. Beides sorgt für Gesprächsstoff – doch sind die Aktien auch interessante Investment?
Herr Wolfgang Matejka (Banker) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:53 min)
Veröffentlicht am 09.08.2018 um 15:28

Evotec bestätigt Prognose trotz höherer Ausgaben - CEO Lanthaler: "Besser auf dem Weg als wir uns gewünscht haben"

Evotec CEO Werner Lanthaler hatte für 2018 30 % Wachstum aber auch hohe Ausgaben für Forschung angekündigt. Im Halbjahr sind es schon 67 % Umsatzplus und 47 % EBITDA Plus. Die Prognose wurde nun bestätigt, aber auch angekündigt, die Ausgaben zu erhöhen: Statt 20 bis 30 Mio. Euro sollen nun 35 bis 40 Mio. Euro investiert werden. Eine versteckte Prognoseanhebung? "Ich will Ihnen da nicht die Worte im Mund umdrehen. Wichtig ist unsere langfristige Strategie Aktionsplan 2022. Ja, da sind wir sicher einige Schritte vorher auf diesem Weg unterwegs, als wir uns im besten Fall gewünscht haben." Die Aktie steigt auf ein neues Jahreshoch, obwohl nach wie vor viele Short Trader im Markt sind.
Herr Werner Lanthaler (Vorstand) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(12:36 min)
Veröffentlicht am 09.08.2018 um 10:59

Wie erwartet nach Gewinnwarnung: Post mit Gewinneinbruch - CFO Melanie Kreis: "steuern mit 3 Punkten dagegen!"

Anfang Juni 2018 war klar: die Deutsche Post streicht überraschend ihre Jahresprognose um rund eine Milliarde Euro. Probleme in der PEP-Sparte (Paket). Vorstand für Brief und Paket, Jürgen Gerdes musste gehen. CFO Melanie Kreis: "Wir hatten in den letzten Jahren im Bereich der indirekten Kosten einen zu starken Anstieg, was auch daran lag, dass wir sehr viele neuen Dinge gemacht haben. Wir hatten in den letzten Jahren nicht genug in die Mitarbeiter, in die Prozesse und Systeme investiert. Wir trennen uns auch wieder von Aktivitäten!" In der Brief- und Paketsparte brach das operative Ergebnis im 2. Quartal 2018 auf 108 von 260 Mio. Euro im Vorjahr ein. Das operative Ergebnis sackte um 11 % auf 747 Mio. Euro ab.
Frau Melanie Kreis (CFO und Personalvorstand) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:45 min)
Veröffentlicht am 07.08.2018 um 09:49
Anzeige

Markus Krall: Der Draghi Crash - "Ohne eine Korrektur der Geldpolitik, ist das kommerzielle Bankensystem nicht zu halten"

Die Politik der EZB hat den europäischen Banken ihr Geschäftsmodell zerstört. Laut der aktuellen Quartalszahlen scheint es den Banken jedoch ganz gut zu gehen. Dr. Markus Krall erklärt in seinem Buch "Der Draghi Crash" wie es den Banken wirklich geht und warum genau das den Crash bringen wird. Es geht um Zombiefirmen, Anlagealternativen und die Geldpolitik der Federal Reserve. Hat die EZB auch für eine Blase am Aktienmarkt gesorgt? (Teil 1)
Herr Dr. Markus Krall (Buchautor Der Draghi Crash) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(12:57 min)
Veröffentlicht am 03.08.2018 um 17:39

Apple überrascht mit Quartalszahlen - auf dem Niveau ein Kauf? Lars Erichsen: "sieht fundamental und charttechnisch gut aus"

Die Apple Quartalszahlen waren besser als erwartet. Das iPhone X verkauft sich besser als befürchtet. Die Aktie springt an, nähert sich dem Allzeithoch und der Apple Wert damit der Billionenmarke. "Apple ist eine der Aktien, wo ich mich in den letzten 5 Jahren tatsächlich den Erwartungen des Marktes anpassen musste". Ist die Apple auf diesem Niveau noch immer ein Kauf? Lars Erichsen: "Apple sieht sowohl fundamental als auch charttechnisch ganz gut aus." Droht also nicht der Nokia-Effekt?
Herr Lars Erichsen (YouTube: Erichsen Geld & Gold) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:57 min)
Veröffentlicht am 01.08.2018 um 10:44

Fresenius nach Q2 Zahlen am DAX-Ende - CFO Rachel Empey: "Wenn wir operativ erfolgreich sind folgt hoffentlich auch die Aktie"

Auf die Q2 2018 Zahlen von Fresenius muss man 2 Blicke werfen: Mit und ohne Währungseffekte. Währungsbereinigt steigt der Umsatz um 5 %, das EBIT um 2 %. Mit Währungseffekten sinkt der Umsatz 2 % auf 8,4 Mrd. Euro, das EBIT Minus 3 % auf 1,15 Mrd. Euro. "Das 2. Quartal war auch sehr positiv. Ja es gab Währungseffekte, aber alle 4 Segmente haben zum Wachstum beigetragen." Im Interview spricht CFO Rachel Empey über den Stand der Dinge bei Akorn, die Lage bei Fresenius Medical Care und die Aktie. "Wenn wir im operativen Geschäft erfolgreich sind, folgt hoffentlich auch die Aktie."
Frau Rachel Empey (CFO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:10 min)
Veröffentlicht am 31.07.2018 um 17:33
Anzeige

Robert Halvers Börsenausblick: "Solange alle meinen, alles ist gut und die Zinspolitik heilt, geht das noch lange gut!"

Der DAX hat sich zu Wochenbeginn eine Auszeit gegönnt. Muss man jetzt zunächst die Berichtssaison abwarten? "Ich bin kein großer Anhänger der Berichtssaison. Die Daten sind Vergangenheitsbewältigung, aber an der Börse wird die Zukunft gehandelt." Wie ist Robert Halvers Meinung zur Annäherung im Handelskrieg, Trumps ausgestreckte Hand in Richtung Iran, der Zukunft der Tech-Werte und einem möglichen Börsen-Sommerloch?
Herr Dipl.-Kfm. Robert Halver (Leiter Kapitalmarktanalyse) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:00 min)
Veröffentlicht am 31.07.2018 um 11:43

Covestro hebt Prognose an - CFO Toepfer: "Wir steuern auf ein weiteres Rekordjahr zu!"

Für DAX Neuling Covestro läuft das erste Halbjahr gut. Nun wurde die Prognose angehoben: Im Gesamtjahr 2018 soll nun mehr als die 3,4 Mrd. Euro EBITDA aus dem Vorjahr verdient werden. Das liegt vor allem daran, dass die Mengen angehoben werden konnte. CFO Dr. Thomas Toepfer zeigt sich optimistisch: "Wir steuern auf ein weiteres Rekordjahr zu!" Und auch darüber hinaus soll es so weitergehen. "Der Wachstumstrend wird sich stark fortsetzen." Die Aktie ist nach den Zahlen angesprungen, bis zum all Time High ist es aber noch ein bisschen. Welche Rolle spielen der Handelsstreit, die Marktpreise und die Konjunktur?
Herr Dr. Thomas Toepfer (CFO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:06 min)
Veröffentlicht am 26.07.2018 um 13:13

Daniel Weinstock: "Umsatz Verdoppelung geht!" - Warum funktionieren viele alte Vertriebstechniken nicht mehr?

Daniel Weinstock: "Es gibt eine Harvard Studie, die herausgefunden hat, dass man noch vor 5 Jahren 4 Impulse brauchte, bis jemand gekauft hat. Heute brauchen wir schon 16 Impulse dafür. (Ein Impuls kann eine Mail, ein Besuch oder Broschüre sein.) Vertriebscoach Weinstock: "Es können die Vertriebler den Umsatz nicht nur verdoppeln oder verdreifachen, sondern auch verzehnfachen. Was natürlich stimmen muss, ist das Mindset, die eigene geistige Einstellung," das Vertriebs-Betriebssystem. Was ist Speed Selling? (Teil 1)
Herr Daniel Weinstock (Vertriebscoach) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(12:08 min)
Veröffentlicht am 20.07.2018 um 18:04
Anzeige

Trump Show und Berichtssaison - welche Erkenntnisse zieht Mojmir Hlinka daraus?

Die Themen, die in dieser Woche im Zentrum der Überlegungen standen, waren zum einen der Start der Berichtssaison zum anderen die vielen Themen um Donald Trump: Europareise, Treffen mit Putin, Verunglimpfung der europäischen Partner, Freihandel und Handelskrieg. Neuerdings mischt er sich sogar in die Notenbankpolitik ein. Außerdem kamen im Zuge der Berichtssaison einige prominente Quartalszahlen. Welche Erkenntnisse zieht Mojmir Hlinka aus den Themen der Woche? Außerdem: der Blick in das Musterdepot.
Herr Mojmir Hlinka (Eidg. dipl. Finanz- und Anlageexperte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(14:33 min)
Veröffentlicht am 20.07.2018 um 13:53

Hans Bernecker: "Das ist Börse pur! - So schön kann eine Korrektur sein" (Teil 2)

Hans Bernecker: "Wir haben eine wunderbare, fast perfekte Konsolidierung in den letzten 6 Monaten erlebt. … das bedeutet, was übertrieben ist, muss korrigiert werden in den Kursen, und wenn es korrigiert ist, ist es bereits wieder billig. Zum Beispiel: Osram hat 55 Prozent abgeben müssen, obwohl sich in den Zahlen nichts geändert hat. Im MDAX haben Sie alleine 20 Titel dieser Art. Natürlich würde ich Wirecard nicht kaufen! Der DAX ist eine Fehlkonstruktion".
Herr Hans A. Bernecker (Die Actien-Börse) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:14 min)
Veröffentlicht am 16.07.2018 um 09:29

Ranga Yogeshwar auf der CEBIT 2018: Digitalisierung, AI, maschinelles Lernen - "Die Zukunft bringt vor allem Veränderung"

Das Internet ist eine der prägendsten Erfindungen unserer Zeit, die sehr viel verändert hat: die Kommunikationsstruktur, die Art zu denken, die Art wie wir leben und vieles mehr. Die Möglichkeiten, die auf der CEBIT 2018 diskutiert werden, gehen aber weit darüber hinaus: autonome Fabriken, Digitalisierung, künstliche Intelligenz, maschinelles Lernen. Doch bringt das nur Chancen oder überwiegen die Risiken? Ranga Yogeshwar stellt die Frage: Mensch oder Maschine, wer programmiert hier wen?
Herr Ranga Yogeshwar (Physiker und Wissenschaftsjournalist) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(15:41 min)
Veröffentlicht am 15.06.2018 um 13:16
Anzeige

Dirk Müller: "Ich sehe momentan absolut keine Einstiegschance! Wir haben eine feuergefährliche Situation an den Märkten"

Dirk Müller ist inzwischen nicht nur Mr. DAX sondern auch als Fondsmanager tätig. Hier verfolgt er eine langfristige Strategie, mit der er auch schon in die Kritik geraten ist. "Das führt dazu, dass es Phasen gibt, in denen ich eine massive Outperformance habe und Phasen gibt in denen ich eine Underperformance habe. Völlig normal. Die Strategie zeigt, dass es funktioniert." Momentan sieht er keine Einstiegschance, sondern warnt. Als Warner und Mahner möchte er dennoch nicht gesehen werden: "Ich erlaube mir beides zu tun: auf die Chancen hinzuweisen – sonst hätte ich keinen Aktienfonds, gleichzeitig aber auch die Risiken zu benennen." Belastungsfaktoren gibt es ja genug mit Handelskrieg, Trump, Syrien. (Teil 1)
Herr Dirk Müller (Aktienhändler) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:29 min)
Veröffentlicht am 18.04.2018 um 13:39

Prof. Hans-Werner Sinn zum Handelskonflikt: "Europa sollte deeskalieren und auf Trump zugehen!"

Prof. Hans-Werner Sinn im Interview auf der Invest 2018 über den Syrienkonflikt ("sieht aus wie nach dem 2. Weltkrieg, als die Siegermächte die Territorien unter sich verteilt haben"), den drohenden Handelskrieg ("Europa sollte nicht nach oben eskalieren und auf Trump zugehen!"), Donald Trumps Politik und die Zukunft des Aktienmarkts: "Ich glaube dass wir bei der Kursentwicklung in der Nähe des Endes der Fahnenstange sind. Das liegt daran, dass der Kursanstieg der letzten Jahre nur das Ergebnis der Politik der EZB ist. Dieser Effekt ist temporär: wenn sie die Zinsen nicht weiter senken können, gibt es auch keinen weiteren Kursanstieg."
Herr Prof. Hans-Werner Sinn (Präsident des ifo Instituts) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(15:02 min)
Veröffentlicht am 17.04.2018 um 14:30

RWE CFO Markus Krebber zur Transaktion mit E.ON, Dividende 2017 und 2018 und die nächsten Schritte

Paukenschlag bei den deutschen Versorgern, aus Konkurrenten werden Partner: RWE und E.ON teilen das Geschäft von innogy unter sich auf. E.ON kauft das RWE-Aktienpaket an innogy, RWE wird größter Anteilseigner an E.ON und bekommt das Ökostromgeschäft, E.ON das Netzgeschäft. RWE CFO Markus Krebber erklärt im Interview, wie stark RWE dadurch wird, was der Vorteil an der Transaktion ist, wie europäisch RWE werden will und was die nächsten Schritte sind. Außerdem: welche Dividenden in Zukunft gezahlt werden sollen. Für 2017 soll die Dividende bei 50 Cent plus 1 Euro Sonderdividende liegen. Neben der Transaktion steht auch die Wachstumsstrategie und die Prognose im Fokus.
Herr Dr. Markus Krebber (Finanzvorstand) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:55 min)
Veröffentlicht am 13.03.2018 um 15:07
Anzeige

Gewinne, Dividende, Wachstum - Commerzbank CFO Stefan Engels prognostiziert: "2018 sieht ein ganzes Stück heller aus als 2017"

Das Geschäftsjahr 2017 brachte der Commerzbank nur noch 156 Mio. Euro Gewinn. Nach 279 Mio. im Vorjahr und noch 1,1 Mrd. Euro 2015. Grund ist der Restrukturierungsaufwand. 2018 soll nun Gewinne, Kundenwachstum und wieder eine Dividende bringen. "2018 sieht ein ganzes Stück heller aus als 2017." Commerzbank CFO Stefan Engels über die Zukunftspläne, die EZB-Politik und Gerüchte über mögliche Übernahmen durch ausländische Großbanken.
Herr Stephan Engels (Chief Financial Officer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:26 min)
Veröffentlicht am 08.02.2018 um 13:39

Dr. Jens Ehrhardt: "Was oft am Schluss einer Konjunkturbewegung nach oben läuft, sind Rohstoffaktien"

Ausblick 2018 mit Dr. Jens Ehrhardt: "Es könnte volatiler werden." Aber "es ist immer noch richtig, wenn man positiv bleibt." Was könnte den Bullenmarkt stoppen? Was machen die Notenbanken? Wo gibt es noch Chancen? "Was oft am Schluss einer Konjunkturbewegung nach oben läuft, sind Rohstoffaktien."
Herr Dr. Jens Ehrhardt (Vorstandsvorsitzender, Bester Vermögensverwalter 2017) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(13:25 min)
Veröffentlicht am 02.02.2018 um 09:56

Dr. Hendrik Leber über seine Vision der Zukunft und wie der Anleger davon profitieren kann

Dr. Hendrik Leber ist bekannt für seine Visionen von der Zukunft. Künstliche Intelligenz, Big Data, selbstfahrende Autos, Robotik und vieles mehr sind große Trends. Aber ist das wirklich schon da? "Die Zukunft ist schon Realität. Sie hat sich nur noch nicht allgemein durchgesetzt." Wie denkt er über die vermeintlichen Zukunftsbranchen Gentechnik, Biotech, Landwirtschaft, Mobilität? Welche Rolle spielen dabei Kryptowährungen?
Herr Dr. Hendrik Leber (Gründer und geschäftsführender Gesellschafter) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(14:13 min)
Veröffentlicht am 01.02.2018 um 09:25
Anzeige

Prof. Sinn über Europa: "Ihr Nachbar lebt über seine Verhältnisse und die Bank gibt ihm neue Kredite, ist das eine Lösung?"

Prof. Hans Werner Sinn über Europa: "Denken Sie mal an Ihren Nachbarn, der lebt über seine Verhältnisse und die Bank gibt ihm neue Kredite, ist das eine Lösung? Die Welt scheint in Ordnung, er fühlt sich wohl, gibt Partys. Sie ist aber nicht in Ordnung, weil er seine Schulden nicht zurückzahlen kann."
Herr Prof. Hans-Werner Sinn (Präsident des ifo Instituts) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:29 min)
Veröffentlicht am 30.01.2018 um 09:22

Börsen-Urgestein Stefan Müller: "Ich habe den Neuen Markt mit erfunden!" - IPOs und Rohstoffe sind sehr wichtig!

Stefan Müller von der DGWA (Deutsche Gesellschaft für Wertpapier Analyse) ist ein Börsen-Urgestein und hat auch in seiner damaligen Funktion den Neuen Markt mit erfunden. Warum gibt es so wenige IPOs? "Jeder brauchte Rohstoffe, das wird in Europa nicht verstanden!" In Teil 2 hören Sie die Markteinschätzung für 2018 und die neuen Megatrends von Stefan Müller. (Teil 1)
Herr Stefan Müller (CEO/Geschäftsführer) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:59 min)
Veröffentlicht am 08.01.2018 um 17:43

Börsenradio Marktbericht, Mo. 8. Jan. 2018 - Rallye geht weiter, DAX 13.400, Vapiano schmeckt, Lufthansa, Dialog

Die Rallye geht weiter, der DAX erreicht zum Beginn der Woche wieder die 13.400 Punktemarke. Dialog übertrifft eigene Prognose. Vapiano schmeckt Kunden und Anlegern. Lufthansa Aktie wegen Kerosinpreisen verkauft und gleich wieder gesucht.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:14 min)
Veröffentlicht am 08.01.2018 um 13:00
Anzeige

Vonovia will BUWOG - CEO Daniel Riedl: "Die Vonovia hat es zur Bedingung gemacht, dass ich an Bord bleibe"

Der deutsche Wohnungskonzern Vonovia schlägt erneut in Österreich zu: für 5,2 Mrd. Euro soll die BUWOG übernommen werden. CEO Daniel Riedl empfiehlt den Aktionären, das Angebot anzunehmen. Er selbst wird wohl Vonovia-Vorstand. Im Interview klärt er die wichtigsten Fragen: Was wird aus der BUWOG? Was wird aus dem Österreich-Geschäft? Welche Auswirkungen hat die Übernahme für die BUWOG-Mieter?
Herr Mag. Daniel Riedl (Vorstandsmitglied) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(13:11 min)
Veröffentlicht am 18.12.2017 um 16:36

Peer Steinbrück: "Teilweise irrsinnig hohe Bewertungen von Unternehmen an den Aktienmärkten"

Der ehemalige Finanzminister Peer Steinbrück war ein wesentlicher Akteur in der Finanzkrise. 10 Jahre später zieht er Bilanz auf der Euro Finance Week 2017. Wie stabil ist das System? Wie gut stehen die Banken da? "Ich glaube, dass wir in Deutschland das haben, was im Englischen overbanking heißt." Sorgt die Niedrigzinspolitik für eine Blase am Aktienmarkt?
Herr Peer Steinbrück (Bundesfinanzminister a.D.) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:19 min)
Veröffentlicht am 15.11.2017 um 09:57

Markus Koch: Der Dow Jones bei 30.000 - könnte das sein? - "je mehr Homer Simpson man ist, desto besser performt man!"

Doppelinterview auf dem Börsentag 2017 mit Markus Koch und Dirk Heß (Derivate-Experte Citi): Der Dow Jones bei 23.500, bei 24.000 oder bei 30.000 Punkten? ja aber … "Wir haben die Klingel dabei, wenn der Crash kommt! Die Hausse nährt die Hausse. Der alte Spruch Dont Fight the Fed stimmt mal wieder," … (Teil 1)
Herr Dirk Heß & Markus Koch (Derivate-Experte und Wall Street Experte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(11:11 min)
Veröffentlicht am 06.11.2017 um 14:21
Anzeige

Philipp Vorndran: "Möglicherweise ist die Korrektur, die wir bekommen, eine schärfere, als wir sie uns vorstellen können"

Trotz Hoch- und Höchstständen ist die Stimmung nicht euphorisch. "Was gut ist, sind die Entwicklungen an den Kapitalmärkten, sind die Indexstände. Aber die Stimmung ist eher verhalten." Kommt da denn noch ein Rücksetzer? Könnten Probleme in Europa oder in der Geopolitik dafür sorgen? Eher die Modelle der Risk Parity. Plötzlich gelten Aktien als die weniger riskante Anlageklasse. Wenn Volatilität reinkommt, müssen die verkaufen, weil die Computer das sagen!
Herr Philipp Vorndran (Kapitalmarktstratege) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:44 min)
Veröffentlicht am 25.10.2017 um 09:02

Software AG überzeugt mit der Strategie

Trotz eines gesunkene Ergebnisses in Q3 haben die Aktionäre umgeschwenkt und den Kurs der Software-Aktie steigen lassen. Denn der Ausblick überzeugt. Die Erlöse im Bereich Internet of Things (IoT) werden sich voraussichtlich in den nächsten Jahren vervielfachen. CFO Arnd Zinnhardt von der Software AG gewährt einen detaillierten Einblick.
Herr Arnd Zinnhardt (CFO Software AG) im Gespräch mit Brian Morrison Beitrag hören
(16:32 min)
Veröffentlicht am 20.10.2017 um 16:21
 
Follow boersenradio on Twitter



IdeasTV

Börsenradio auf wienerborse.at

Vontobel

Wikifolio

Talkfit


BNP Paribas




Heiko Thieme Club