Montag, 24.04.2017 21:07:01

Die neuesten Beiträge

Börsenradio Marktbericht Mo. 24. April 2017 - Börsen jubeln nach Frankreichwahl, DAX mit neuem Rekord: 12.455 Punkte +3,4%

Der Wahlausgang in Frankreich ist bekannt und die Börsen verfallen in großen Jubel: Der DAX holt ein neues Allzeithoch. Neuer Schlusskursrekord: 12.455 Punkte und 3,4 % Plus am Montag. Befeuert wurde das ganze auch noch durch gute Daten wie beispielsweise den Ifo-Index. Der ATX legt 3,1 % zu auf 2.940 Punkte und auch alle anderen Börsen in Europa und an der Wall Street weisen teilweise ein dickes Plus auf.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(14:47 min)
Veröffentlicht am 24.04.2017 um 18:54
Anzeige

Aktionäre in Österreich: Wie und wo sie sich informieren, wie viel Finanzwissen ist wichtig?

Österreich hängt in Europa bei der Aktionärsquote weit hinterher. Einer der entscheidenden Gründe ist die fehlende "Financial Literacy", also Finanzwissen. "Österreich gehört international sicher nicht zu den Top-Performern." Was kann und muss dagegen getan werden? Wie und wo informieren sich Privatinvestoren?
Frau FH-Prof. Mag. Monika Kovarova-Simecek (FH-Dozentin Lecturer Department Medien und Wirtschaft) im Gespräch mit Redaktion Beitrag hören
(14:51 min)
Veröffentlicht am 24.04.2017 um 18:03

Heiko Thieme Club Promo: Neue Rekorde nach Frankreichwahl - Wie sollten sich die Anleger nun aufstellen?

Nach der Wahl in Frankreich kommt es zu einer "technisch bedingten Erholungsrallye." Der DAX erreicht ein neues Allzeithoch. Über was freut sich der Markt eigentlich? Und wie geht es nun weiter? Kommt es zum Rücksetzer? Wie sollte der Anleger sich aufstellen? Außerdem besprochen: Hebelprodukte, Ölpreis, Gewinnmitnahmen. (Gesamtbeitrag hörbar für Clubmitglieder, Länge 30:48)
Herr Heiko H. Thieme (Fondsmanager) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:57 min)
Veröffentlicht am 24.04.2017 um 17:18

Neuer DAX-Rekord, Danke Frankreich - Stefan Albrech: "Aber an der Börse wird nicht geklingelt!" - Ungemach aus Amerika?

"Wir nehmen nun Aktienrisiken raus. Ich glaube, es läuft noch in den Mai hinein gut, dann sehen wir ein größeres Ungemach auf uns zukommen, was aber aus Amerika kommen dürfte denn, …"
Herr Stephan Albrech (Vorstand) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:04 min)
Veröffentlicht am 24.04.2017 um 14:48
Anzeige

Börsenradio Marktbericht, Mo. 24. April 2017 nach Frankreichwahl DAX ein Allzeithoch nach dem Anderen über 12.400

Die Freude über den Wahlausgang ist dem DAX am Montagvormittag 350 Punkte wert. Am Mittag erreichte er die 12.400 Punktemarke. Besonders starke Gewinne verzeichneten die Banken. Siemens (+4,8 %) konnte von den guten Zahlen von Philipps profitieren.
Herr Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:37 min)
Veröffentlicht am 24.04.2017 um 12:58

XTB-Wochenausblick: Erleichterungsrallye nach Frankreichwahl - "Gap, so groß wie ein Scheunentor"

Die Märkte reagieren erleichtert über den Wahlausgang in Frankreich. Der DAX erreicht neue Allzeithochs. Jedoch startet er den Montag auch mit einem "Gap, so groß wie ein Scheunentor." Das gilt auch für den Euro. Wer ist Emmanuel Macron und warum ist die Erleichterung so groß? Außerdem in dieser Woche: Alcoa-Zahlen und EZB-Sitzung.
Herr Philipp von Breitenbach (Sales Specialist) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(12:18 min)
Veröffentlicht am 24.04.2017 um 12:44

Die Analysten von GBC erreichten mit ihrer Selektion "Best of m:access" eine Rendite von 32,1 %

Der m:access ist ein Mittelstandsegment der Börse München mit 55 gelisteten Unternehmen im Jahr 2016. Die Analysten der GBC suchten davon die 10 besten Unternehmen, mit denen die Anleger eine Rendite von über 32 % erreichten. Für 2017 wurde diese Liste "Best of m:access" nun neu analysiert.
Herr Marcel Goldmann, M.Sc (Analyst) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(11:09 min)
Veröffentlicht am 24.04.2017 um 09:06
Anzeige

Börsenradio Märkte am Montagmorgen 24. April 2017 - Stichwahl am 7. Mai zwischen Macron und Le Pen

Am 7. Mai 2017 kommt die entscheidende Wahl zwischen Macron und Le Pen. Erleichterung an den Börsen: Der Euro stieg nach der ersten Hochrechnung. Keine Veränderung an den Börsen am Freitag. Wien: ATX +0,02 % bei 2.851 Punkten. DAX: +0,18 % bei 12.048 Punkten. Festnahme nach BVB Attentat. Gewinn der Software AG sinkt - Aktie haussiert. In den Interviews u.a. Arnd Zinnhardt, CFO Software AG, Mojmir Hlinka geht von neuen Rekorden aus.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(18:10 min)
Veröffentlicht am 24.04.2017 um 05:21

Mojmir Hlinka: "Ja, ich gehe von neuen Rekorden aus!"

Neue Rekorde an den US-Börsen, bei uns im DAX nix, keine Bewegung, ist das wirklich alles nur Warten auf die Wahlen in Frankreich? Hohe Unsicherheit an den Börsen? "Nein, ich bin nicht verunsichert!" Was bedeutet das, dass der DAX vor seinen Rekorden steht historisch? "Seit der Lehman Brother-Krise hat der Dow Jones nur 2 % pro Jahr zugenommen. Solange die Sonne scheint, und sich die Erde dreht werden die Kurse weiter steigen, denn …" (Teil 1)
Herr Mojmir Hlinka (Eidg. dipl. Finanz- und Anlageexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:13 min)
Veröffentlicht am 21.04.2017 um 17:13

Jochen Stanzl vor der Wahl in Frankreich: Da wird jetzt Front Runnig betrieben mit Enttäuschungspotenzial!

Nichts passiert am Freitag im DAX – liegt das wirklich alles an der Vorsicht vor der Wahl in Frankreich? "Vorsicht – keiner weiss, wie die Wahl in Frankreich ausgehen wird – alles ist möglich!" Wie vorbereiten auf Montag DAX-Start 9:00 Uhr?
Herr Jochen Stanzl (Chef Marktanalyst) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(3:52 min)
Veröffentlicht am 21.04.2017 um 15:25
Anzeige

Attentäter auf BVB-Bus ein Zocker? - Erster Überblick

Nach dem Sprengstoffanschlag auf den Mannschaftsbus des BVB hat die Polizei den mutmaßlichen Täter gefasst. Der Bomber soll auf einen fallenden Kurs der BVB-Aktie vor dem Anschlag gewettet haben. Der 28-Jährige soll am Tag des Anschlags durch einen Verbraucherkredit 15.000 Verkaufsoptionen mit sogenannten Put-Optionen erworben haben.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(2:35 min)
Veröffentlicht am 21.04.2017 um 13:06

Software AG Q1 2017: Ergebnis sinkt wegen Investitionen - CFO Zinnhardt: "Der Fokus liegt auf der Zukunft"

Die Software AG profitiert in Q1 2017 von der zunehmenden Digitalisierung, das Segment Digital Business Platform wächst 18 %. Der Gesamtumsatz ist allerdings leicht rückläufig und auch das Ergebnis sinkt um 2 % auf 27,3 Mio. Euro. Grund sind Investitionen in die Zukunft. CFO Arnd Zinnhardt: "Wir legen den Fokus auf Investitionen. Das Hauptaugenmerk und der Treiber für die Aktie wird das Digitalgeschäft sein."
Herr Arnd Zinnhardt (CFO Software AG) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(12:15 min)
Veröffentlicht am 21.04.2017 um 12:52

Börsenradio Marktbericht, Fr. 21. April 2017 - DAX verharrt, kleiner Verfall, BVB-Attentat ein Zocker?, Software AG, VISA

Ruhe vor den Wahlen in Frankreich? Der DAX zeigte bis zum Freitagmittag keine Veränderung. Obwohl es neue Rekorde an den US-Börsen gab. Der Attentäter auf den BVB ist vermutlich ein Zocker, Software AG besser als erwartet, Visa auf Rekordhoch, keiner spielt mit Mattel.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:31 min)
Veröffentlicht am 21.04.2017 um 12:33
Anzeige

Themen: Politik als Hauptthema am Parkett, DAX diesmal nicht meist gehandeltes Papier

Die Trends vom Parkett: Auch am Frankfurter Börsenparkett ist die Politik Thema Nummer 1, wobei die Händler vor allem auf die Frankreichwahl schauen. Unter den meist gehandelten Papieren ist diesmal nicht der DAX ganz vorne, sondern ein Einzelunternehmen. Außerdem rücken neben der Berichtssaison vor allem die Autobauer in den Fokus.
Herr Markus Königer (Spezialist für Derivative Produkte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:09 min)
Veröffentlicht am 21.04.2017 um 11:16

Stefan Riße: "jetzt investieren, wer keine Aktien hat – wer hat, warten!"

"Es gibt viele, viele zögerliche Anleger. Ich sehe eine zweigeteilte Strategie: Wer keine Aktien hat, muss jetzt in Aktien investieren, 60 % des Kapitals, breit gestreut. Der, der drin ist, oder Gewinne mitgenommen hat, hier würde ich erst mal auf einen Rücksetzer abwarten".
Herr Stefan Riße (Portfoliomanager und Gesellschafter) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:20 min)
Veröffentlicht am 21.04.2017 um 09:04

Wie ist der Vergleich zwischen DAX und ATX zu lesen? - Comic zu 15 Jahre Börseexpress

Christian Drastil: "Man vergleicht immer den ATX mit dem DAX, der bei seiner Hälfte steht, aber da sind die Dividenden nicht dabei. Würde man die Dividenden mit einrechnen, dann fehlt dem ATX auch nur 20 % zu seinem All Time High."
Herr Christian Drastil (Editor) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:19 min)
Veröffentlicht am 21.04.2017 um 09:01
Anzeige

Börsenradio Märkte am Morgen, Fr. 21. April 2017 - DAX ohne Bewegung, Politik beherrscht den Markt

Der DAX verweigert auch am Donnerstag die Arbeit. Plus 0,1 % auf 12.027 Punkte sind mal wieder nahezu Stillstand. Wobei man sagen muss, dass er zwischenzeitlich auch mal ein ganzes Stück unter die 12.000 gefallen ist. Auch der ATX in Wien bewegt sich mit Plus 0,4 % auf 2.851 Punkte nur wenig. Was lässt die Anleger zögern? Klar: die Politik. Sie hören u.a. Eugen Weinberg, Johannes Hirsch und Uwe Wiesner.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:39 min)
Veröffentlicht am 21.04.2017 um 05:31

Johannes Hirsch: "Wir haben begonnen, die Werte zu verkaufen, die auf Trump gesetzt hatten" (z.B. Caterpillar, Banken ...)

"Es kommt zum Umdenken, was Amerika angeht: Wir haben mit Trump den Ankündigungsweltmeister gesehen. Aber die bisherige Bilanz ist dürftig." Er ist "Präsidenten-Azubi". Wie viel Liquidität ist sinnvollerweise im Mai zu halten? "Nestle haben wir nicht verkauft, aber wir haben z.B. Unilever verkauft ..."
Herr Johannes Hirsch (Geschäftsführer) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(13:10 min)
Veröffentlicht am 20.04.2017 um 14:28

Rohstoffexperte Eugen Weinberg: Gold als Krisenwährung und Kapitalschutz, "Gold ist kein Rohstoff", wohin geht der Ölpreis?

Ist Gold eher Krisenwährung oder Kapitalschutz? "Gold ist kein Rohstoff". Oder sollte man lieber zu Goldminenaktien greifen? "Goldminen sind ein Loch im Boden mit einem Lügner drauf." Welches Goldinvestment ist dem Anleger zu empfehlen? Wohin geht der Ölpreis? "Man kann es mit einem Fußballspiel vergleichen. Dieses Spiel werden die Scheichs haushoch verlieren."
Herr Eugen Weinberg (Leiter Rohstoffanalyse) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(15:27 min)
Veröffentlicht am 20.04.2017 um 12:47
Anzeige

Börsenradio Marktbericht, Do. 20. April 2017 - DAX zurückhaltend, Anleger nervös, Berichtssaison mit ebay und Nestlé

Vom Tief ins Hoch legte der DAX bis zum Mittag knapp 100 Punkte zurück und hält sich bei Plus 0,2 % und 12.044 Punkten. Es kommen noch Konjunkturdaten mit dem Philly Fed Index aus den USA und dem Verbrauchervertrauen in Deutschland. Im Fokus ist die Berichtssaison unter anderem mit ebay, Nestlé, ABB und Unilever.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:37 min)
Veröffentlicht am 20.04.2017 um 12:33

Uwe Wiesner: "Die Frankreichwahl ist entscheidend für den Kapitalmarkt!" - Cashbestand erhöhen?

Uwe Wiesner: "Die Frankreichwahl ist entscheidend für den Kapitalmarkt!" Könnte ein echtes Krisenszenario entstehen? Wie beeinflusst die Wahl die Anlagestrategie? "Wir halten recht hohe Liquidität und versuchen kurzfristige Risiken neutral zu stellen". Wie sieht die Absicherung aus?
Herr Uwe Wiesner (Berater) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:31 min)
Veröffentlicht am 20.04.2017 um 11:24

Börsenradio Märkte am Morgen, Do. 20. April 2017 - DAX im Bann der Weltpolitik, kaum Bewegung

Die Anleger blicken nervös auf die Vielzahl von geopolitischen Meldungen, die gerade aus allen Richtungen kommen. Echte Kauflaune kommt da keine auf. Aber im Gegensatz zur schwachen Wall Street konnte der DAX immerhin leicht im Plus schließen: 0,1 % ging es aufwärts auf 12.016 Punkte. (Dow Jones -0,58 % auf 20.404 Punkte). Echte Bewegung ist aber auch das nicht.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(18:26 min)
Veröffentlicht am 20.04.2017 um 05:29
Anzeige

Ostbörsen als Topperformer - Welche Auswirkungen haben die geopolitischen Anspannungen?

Russland und die Börsen in Osteuropa waren in den vergangenen Jahren immer einer der Topperformer der Welt. Nun steigen die geopolitischen Anspannungen und auch Russland ist beteiligt. Außerdem konsolidieren die Ostbörsen. "Selektiv gibt es noch immer Chancen." Wie kann der Anleger davon profitieren?
Herr Andreas Männicke (Osteuropa-Experte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(12:32 min)
Veröffentlicht am 19.04.2017 um 17:17

Heiko-Thieme.Club Promo: Heiko Thieme: Bereiten Sie sich auf das Sommerloch mit einer Liquidität von 50 % vor, denn …

"Die beste Phase an den Börsen ist von November und April". Wann kommt das Sommerloch, wie bereitet man sein Depot auf die Sommerpause vor? "Beim DAX ist die 11.000 im Blickfeld, Dow Jones ...". Besprochene Empfehlungen hören Sie als Clubmitglied. (Gesamtlänge 29:32 min)
Herr Heiko H. Thieme (Fondsmanager) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:11 min)
Veröffentlicht am 19.04.2017 um 16:05

David Kohl: Frankreich, Türkei, Großbritannien, Nordkorea - könnte ein politisches Ereignis die Börsen erschüttern?

Geopolitische Themen sind momentan im Zentrum der Diskussion: die kommende Wahl in Frankreich, das Erdogan-Referendum in der Türkei, die überraschende Neuwahl in Großbritannien und der Konflikt zwischen den USA und Nordkorea. Doch könnte eines dieser politischen Ereignisse auch die Börsen erschüttern?
Herr David Kohl (Volkswirt der Julius Bär Bank, Frankfurt.) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:49 min)
Veröffentlicht am 19.04.2017 um 15:23
 
Follow boersenradio on Twitter


Heiko Thieme Club

IdeasTV


BNP Paribas




25 Jahre ATX