Sonntag, 16.12.2018 07:31:06

Beiträge Oktober 2018

Euro Finance Week 2018: Regulierung und Deregulierung, Bankenunion, Fusionsgerüchte - die Lage der europäischen Banken

10 Jahre nach Lehman wird die Lage der europäischen Banken ganz genau beäugt. Wie stabil sind sie aufgestellt? Wie groß ist der Unterschied zu den amerikanischen Instituten? Stehen die Zeichen auf Regulierung oder Deregulierung? Wie ist der Stand der Bankenunion? Wie steht es um die Fusionsgerüchte zwischen Deutscher Bank, Commerzbank und verschiedenen anderen Banken? Das und mehr ist Thema der Euro Finance Week 2018. Diskutiert wird unter anderem mit dem Banker of the Year 2017: dem BNP Paribas Chef Jean-Laurent Bonnafé.
Herr Andreas Scholz (Vorsitzender der Geschäftsführung) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:41 min)
Veröffentlicht am 26.10.2018 um 15:36
Seite:  1  2  3  4  5  6  7

Anzeige

Zins Pilot: "1,2 % Zinsen, was halten Sie davon?"

Zins Pilot ist ein Zins-Geldparkplatz - ein Konto für viele Banken. Julien Middelmann von Zins Pilot:"1,2 % Zinsen, was halten Sie davon?" Das gibt es bei der Zins Plattform für Tagesgeld und Festgeld. Sie können bei Zins Pilot aus über 70 Tagesgeld- und Festgeld-Angeboten auswählen. Sie brauchen dazu nur einmal Ihre Daten eingeben und können dann einmal im Monat Ihre Gelder umschichten. Börsenradio: "Herr Middelmann haben Sie auch die 3,2 % vom Trump?"
Herr Julien Middelmann (Manager Business Innovation) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:17 min)
Veröffentlicht am 26.10.2018 um 15:07

Trend-Umfrage: Warum kaufen Anleger Zertifikate? "Wenn wir die Frage heute gestellt hätten, wäre das Ergebnis vielleicht anders"

Der Deutsche Derivateverband hat in der Trend-Umfrage Oktober die Frage gestellt, warum Anleger strukturierte Wertpapiere kaufen. Ergebnis: Rund 60 % sagen, sie kaufen wegen der guten Renditechancen, knapp 18 % um das Depot abzusichern. "Wenn wir die Frage heute gestellt hätten, wäre das Ergebnis vielleicht anders." Welche Erkenntnisse lassen sich aus dieser Umfrage ziehen?

Herr Lars Brandau (Geschäftsführer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:11 min)
Veröffentlicht am 26.10.2018 um 14:56

Heiko Geiger: "Das Schlimmste, was dem Anleger in einer Aktienanleihe passieren kann, ist dass er zum Aktionär wird!"

Sehr beliebt in Seitwärtsmärkten sind Aktienanleihen. Die Steigerung davon ist die Protect Multi Aktienanleihe: mehrere Aktien im Paket, inklusive Schutz. Heiko Geiger, Vontobel: "Den Coupon gibt es immer, wirklich immer, unabhängig von der Wertentwicklung der Aktie", bei dem Tripel der "Protect Multi Aktienanleihe". Es gibt 3 Szenarien, ...
Herr Heiko Geiger (Executive Director) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:48 min)
Veröffentlicht am 26.10.2018 um 13:50
Seite:  1  2  3  4  5  6  7

Anzeige

Börsenradio Marktbericht, Fr. 26. Okt. 2018 - DAX schon wieder unter Druck, BASF Zahlen schwach

Die Erholung im DAX am Donnerstag "war wohl eine Eintagsfliege." Der DAX ist am Freitag schon wieder unter Druck mit -1,7 % auf 11.113 Punkte. Im Tief stand er sogar schon bei 11.051 Punkten. Die Anleger an der Börse Stuttgart setzen dagegen auf steigende Kurse. Grund für den sinkenden DAX sind die Vorgaben aus den USA und Asien, sowie schwache Zahlen bei Alphabet und Amazon, die auch Wirecard und Zalando drücken. Auch bei uns kamen am Freitag keine guten Zahlen mit BASF, deren Aktie ebenfalls unter Druck gerät.
Herr Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(3:56 min)
Veröffentlicht am 26.10.2018 um 12:38

BNP Paribas Radio: Hohe Volatilität und fallender DAX - "Von Panik sind wir noch weit entfernt"

Die Trends vom Parkett: Die Börsen sind in den vergangenen Wochen deutlich gefallen, zum Teil unter starker Volatilität. "Das heißt für uns richtig Umsätze, richtig was zu tun." Sorge vor Panik gibt es zwar keine aber: "Wenn es jetzt wirklich weiter fällt, sind wir eindeutig in einem Bärenmarkt." Am meisten gehandelt sind damit zunächst die Indizes wie DAX und Dow Jones, einzig Wirecard schaffte es in die most Actives.
Herr Atakan Sahin (von ICF) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:32 min)
Veröffentlicht am 26.10.2018 um 11:22

Bank muss ein Erlebnis sein, weil sonst Kunden nicht mehr die Bank brauchen werden

Erste Group Vorstand Thomas Schaufler: "Die Wünsche und Ziele der Erste-Kunden sind: Eigenheim und auf der Veranlagungsseite so viel zu erzielen, dass zumindestens die Inflation abgegolten ist. Wir haben eine Umfrage bei unseren Kunden gemacht und 90 % aller Befragten konnten nicht erklären, was eine Anleihe ist. Die Ziele unserer Bank sind, dass wir zufriedenen Kunden haben." Das Erlebnis George: George macht Finanzleben wieder erlebbar.
Herr Thomas Schaufler (Vorstand) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(12:38 min)
Veröffentlicht am 26.10.2018 um 09:28
Seite:  1  2  3  4  5  6  7

Anzeige

Börsenradio Märkte am Morgen Fr. 26. Okt. 2018 - DAX mit Gegenbewegung, EZB lässt Zins gleich, Zahlen von Daimler und Adva

Der DAX versucht sich am Donnerstag zu einer Gegenbewegung zu den zuletzt sinkenden Kursen: 1 % Plus auf 11.307 Punkte. Ob es an der EZB Sitzung lag, wo wie erwartet nichts passiert ist? Vermutlich eher nein. Die gute Wall Street hat auf jeden Fall die Stimmung nicht verschlechtert. Vielleicht war es die überwiegend positive Berichtssaison. Der DAX beendet den Donnerstag also mit der besten Laune seit Tagen. Sie hören unter anderem Frank Benz und die Vorstände von Adva und UBM.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(16:03 min)
Veröffentlicht am 26.10.2018 um 05:09

Wikifolio Trader "Wertinvest" hat nur 4 Edelmetallwerte im Depot - wie ist die Strategie?

Wikifolio Trader Dirk Fechner nennt sich "Wertinvest". Sein Portfolio heißt Real Value und hat seit Auflage 2016 190 % Plus gemacht https://www.wikifolio.com/de/de/w/wfvalue300 Ist er ein Value Investor? Der Blick ins Wikifolio zeigt eine Besonderheit: es sind nur 4 Werte im Depot und allesamt sind Edelmetallwerte. Wie ist die Strategie? "Ich habe mich entschlossen, aus den Aktien auszusteigen und nach Value in den Goldwerten zu suchen."
Herr Dirk Fechner (Wikifolio Trader Wertinvest) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(13:56 min)
Veröffentlicht am 25.10.2018 um 16:32

Frank Benz: Korrekturmodus - wo sind Chancen entstanden? " Einige Unternehmen sind zu heftig abgestraft"

Die Börsen sind im Korrekturmodus. Doch die entscheidende Frage lautet: fallendes Messer oder Einstiegschance? Welche Argumente gibt es denn, dass in Zukunft die Gewinne und die Dividenden steigen sollen? Das wäre ja Grundbedingung dafür, dass die Kurse steigen. Auf der anderen Seite gibt es viele Risiken: Handelskonflikt, Konjunktur, Geopolitik. Frank Benz sieht in dieser Situation dennoch Chancen: "Es gibt Unternehmen, die sind über 20 % gefallen"
Herr Frank Benz (Vorstand) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(12:55 min)
Veröffentlicht am 25.10.2018 um 15:34
Seite:  1  2  3  4  5  6  7

Anzeige

Börsenradio Marktbericht, Do. 25. Okt. 2018 - DAX versucht Gegenbewegung, Tesla und Daimler legen nach Quartalszahlen zu

Der DAX zeigt relative Stärke und steigt bis zum Mittag 0,6 % auf 11.258 Punkte. Die Vorgaben der Wall Street und aus Asien waren nämlich erneut schwach. Auch der ifo-Index brachte eher negative Impulse, da er zum 2. Monat in Folge gefallen war. Abzuwarten bleiben die Ergebnisse der EZB-Sitzung. Im Fokus sind viele Unternehmenszahlen im Zuge des Berichtsdonnerstags. Hervorzuheben sind Tesla und Daimler, beide legen nach den Quartalsahlen zu
Herr Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:35 min)
Veröffentlicht am 25.10.2018 um 12:22

UBM CEO Winkler über das Anschlussprojekt Quartier Belvedere Central: "Das hätten wir uns vor 3 Jahren noch nicht getraut"

Die UBM Development AG baut neben Hotels auch Wohnungen und Büros. Der Idealfall ist, wenn alles auf einmal entwickelt werden kann, wie im Quartier Belvedere Central in Wien. Es wurde auch schon ein ähnliches Folgeprojekt gesichert, am Donaukanal in Wien. "Jetzt brauchen wir nur noch einen richtigen Namen dafür." Wie ist hier der Plan? Was für Projekte stehen noch an? Und wann kommt Schwung in die Aktie, die gerade auf Jahrestief steht. "Sie streuen Salz in unsere Wunden. Das UBM Topmanagement hat selbst 5 Mio. Euro investiert. Jeder Euro nach oben macht uns glücklich, jeder Euro nach unten macht uns betrübt."
Herr Mag. Thomas G. Winkler, LL.M. (Vorsitzender des Vorstands) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(12:55 min)
Veröffentlicht am 25.10.2018 um 11:44

Adva wächst in Q3 2018 - CEO Protiva: "Ich bin zufrieden, aber nicht happy - ich möchte noch mehr!"

Die Adva Optical Networking SE zeigt in Q3 2018 Umsatzwachstum: 126,2 Mio. Euro sind 13,5 % gegenüber dem Vorjahr und 2 % gegenüber dem Vorquartal. Auch die Marge steigt leicht, das Ergebnis ist positiv nach Verlust im Vorjahr. Doch das Thema Digitalisierung und Wachstum der Bandbreite sind doch so groß, dass die Zahlen eigentlich mehr Potenzial hatten. Grund ist der Wettbewerb. Doch das Wachstum soll bald kommen. CEO Brian Protiva: "Ich bin zufrieden, aber nicht happy mir den Wachstumsraten - ich möchte noch mehr!"
Herr Brian Protiva (Vorstandsvorsitzender) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:34 min)
Veröffentlicht am 25.10.2018 um 11:08
Seite:  1  2  3  4  5  6  7

Anzeige

Der größte physischer Silberkäufer der Welt ist derzeit JP Morgan

32 Kilo Silber - der kleine Barren Silber ist schwerer als gedacht! (14.000 Euro Wert). Jörg Schuster Edelmetallhändler: "Wir sind ein Logistikunternehmen für Gold, Platin, Silber und Palladium. Auf dem Börsentag Nürnberg stellte Taurus Sachwerte AG einen Silber-Barren aus und jeder Besucher konnte versuchen ihn aufzuheben, … verdammt schwer! Aber gut für das Depot - doch das geht nur physisch? "Sie können sich auch die Ware nach Hause liefern lassen."
Herr Jörg Schuster (Edelmetallhändler) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:45 min)
Veröffentlicht am 25.10.2018 um 09:08

Börsenradio Märkte am Morgen Do. 25. Okt. 2018 - DAX fällt unter 11.200, tiefster Kurs seit rund 2 Jahren, heute Adva Interview

Der DAX machte am Mittwoch zunächst den Eindruck, als wolle er eine vorsichtige Gegenbewegung starten. Die schwache Wall Street und die Verwirrungen um Bombenfunde in den USA kosteten dann den letzten Rest Motivation. Der DAX verlor bis Börsenschluss 0,7 % auf 11.191 Punkte und fällt damit auf den tiefsten Stand seit rund 2 Jahren. Zahlen kamen unter anderem von der Deutschen Bank, die die Aktie ins Minus schickten. Sie hören unter anderem den österreichischen Finanzminister Hartwig Löger, Heiko Thieme, Felix Gode und die Vorstände von Immofinanz und S Immo.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(16:49 min)
Veröffentlicht am 25.10.2018 um 05:14

Heiko Thieme Club Promo: Wie umgehen mit der aktuellen Lage? Heiko Thieme: "Das Ende dieser Hausse sehe ich nicht"

Die Börsen fallen immer stärker. Übertreibt der Markt? "Das ist richtig, wir haben eine gewisse Panik." Wie konnte das passieren? "Hat Heiko Thieme sein goldenes Händchen verloren? Ist er weltfremd geworden? Ist er zu alt? Meine Antwort heißt: Das sollte einen nicht erschüttern. Die Frage sollte sein: was mache ich aus solchen temporären Schieflagen?" In der heutigen Ausgabe wird besprochen, was nun zu tun ist, warum Heiko Thieme keine Shorts empfohlen hat und welche Investments er jetzt als sinnvoll erachtet. Weitere Themen: Börsenlogik, politische Faktoren, Deutsche Bank Zahlen. (Gesamtlänge für Clubmitglieder: 36:34 Min) https://www.heiko-thieme.club/pricing/
Herr Heiko H. Thieme (Fondsmanager) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:47 min)
Veröffentlicht am 24.10.2018 um 17:27
Seite:  1  2  3  4  5  6  7

Anzeige

Börsenradio Marktbericht, Mi. 24. Okt. 2018 - DAX unterbricht Abwärtsbewegung, Deutsche Bank Zahlen drücken Aktie

Der DAX unterbricht seine Abwärtsbewegung am Mittwoch. Nach gutem Start musste er zwar einen Teil wieder abgeben, bis zum Mittag blieben aber 0,3 % Plus und 11.311 Punkte. Viele Themen bleiben unter Beobachtung. Von Konjunkturseite kamen Einkaufsmanagerindizes, die unter den Erwartungen lagen. Die Berichtssaison brachte Zahlen der Deutschen Bank, die nicht gut ankamen. Eine Gegenbewegung zeigen die Aktien von Herstellern von Luxusgütern und Mode.
Herr Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:03 min)
Veröffentlicht am 24.10.2018 um 12:55

Felix Gode: Nach Rücksetzer Nebenwerte kaufen? "Unternehmen, die einem auch in schwierigen Phasen nicht um die Ohren fliegen"

In den vergangenen Monaten war es häufig so, dass Korrekturen an den Börsen bei den Nebenwerten weniger stark ausgefallen sind, als im Gesamtmarkt. Doch diesmal erwischt es auch die Small Caps: "Auch bei den Nebenwerten geht der Rücksetzer nicht spurlos vorüber." Ist nun also die Zeit, hier nachzukaufen oder neue Titel auszusuchen? Oder sollte man lieber ein bisschen abwarten? "Grundlage ist, dass Unternehmen mittelfristig und langfristig gute Perspektiven haben. Und das sehe ich bei den Unternehmen in unseren Portfolios durchaus."
Herr Felix Gode (Chartered Financial Analyst (CFA)) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:05 min)
Veröffentlicht am 24.10.2018 um 12:15

Österr. Finanzminister Löger: europäische Schuldenproblematik - "Das Dach reparieren, solange die Sonne scheint"

Der österreichische Finanzminister Hartwig Löger war gerade als Vorsitzender des EU-Finanzministerrates beim G20- und IWF-Treffen. Top-Themen waren der Handelskonflikt und die Schuldenproblematik. Vor allem Italien ist im Gespräch, weil sie mehr Schulden machen wollen als erlaubt. Löger zum Thema Schulden: "Das Dach reparieren, solange die Sonne scheint" - doch wie lange scheint sie noch? Immerhin hat der IWF gerade die Wachstumsprognose gesenkt. Außerdem: kommt bald eine Digitalsteuer?
Herr Hartwig Löger (österr. Finanzminister) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(4:18 min)
Veröffentlicht am 24.10.2018 um 10:17

Immofinanz Chef Dr. Schumy über CA Immo, S Immo und die Frage nach der großen österreichischen Lösung

Die Immofinanz hat sich von den Anteilen an CA Immo getrennt und dabei einen Gewinn von insgesamt rund 184 Mio. Euro erzielt. Das entspricht einem Return on Investment von 30 %. Dieses Geld wurde nun in die S Immo investiert (29,14 % der Anteile für rund 390 Mio. Euro). Kommt es also bald zur großen österreichischen Lösung der Immobilienbranche? "Wichtig ist für uns, das wir gute Investments tätigen." Immofinanz CEO Dr. Oliver Schumy spricht im Interview über die Transaktionen, den Aktienrückkauf und die Pläne der Zukunft.
Herr Dr. Oliver Schumy (CEO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:15 min)
Veröffentlicht am 24.10.2018 um 09:21

Herr Vejdovszky, wie wäre es mit einem neuen Firmen-Namen z. B. mit S-Immofinanz?

Herr Vejdovszky, wann kommt die große Immobilien-Lösung für Österreich? "Das kann man nicht sagen, aber es wäre gut, wenn man etwas näher rückt! Aber in welcher Form, wann und wie, ist alles noch offen. Das Closing war vor wenigen Wochen, jetzt haben wir einen größten Aktionär." (Die Immofinanz hatte im Frühjahr 2018 29,1 % an S Immo übernommen).
Herr Mag. Ernst Vejdovszky (Vorstandsvorsitzender) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:07 min)
Veröffentlicht am 24.10.2018 um 09:02

Börsenradio Märkte am Morgen Mi. 24. Okt. 2018 - DAX fällt auf neues Jahrestief, Bayer drückt

Der DAX setzt seine Talfahrt fort. Am Dienstag geht es deutlich bergab und der DAX fällt auf ein neues Jahrestief. Schlusskurs 11.274 Punkte, -2,2 %. Im Tagesverlauf stand er sogar bei 11.228 Punkten. Verlierer des Tages ist die Bayer Aktie nach Neuigkeiten bezüglich der Glyphosat-Klage. Sie hören unter anderem zum Absturz der Börsen Mojmir Hlinka, Peter Brezinschek, zu Kryptowährungen Salah-Eddine Bouhmidi und zum ATX-Aufstieg und ATX-Abstieg Porr CEO Karl-Heinz Strauss.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(17:04 min)
Veröffentlicht am 24.10.2018 um 05:03

Krypto Update: Kryptowährungen ohne Schwung/ Neue Transaktionen bei Ripple/ Was taugen goldhinterlegte Kryptos?

Bei Kryprowährungen sind die Marktteilnehmer gespalten: die einen sehen darin die Zukunft und setzen auf Kurssteigerungen, die anderen sehen darin heiße Luft und gehen davon aus, dass die Tokens irgendwann wertlos sind. Und es kommen durch ICOs ja dauernd neue auf den Markt. "Wir bewegen uns in letzter Zeit in einer starken Seitwärtsphase." Doch es gibt auch viele positive Zukunftsideen: Ende des Bargeldes, neue Transaktionsmethoden wie xRapid von Ripple und goldhinterlegte Kryptos. Salah-Eddine Bouhmidi gibt Einblick in die aktuelle Lage.
Herr Salah-Eddine Bouhmidi, M.Sc. (Marktanalyst, DailyFX) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:36 min)
Veröffentlicht am 23.10.2018 um 14:01

Mojmir Hlinka: "Momentan herrscht Psychologie - an der fundamentalen Lage hat sich nichts geändert"

Die Börsen fallen weiter. Mojmir Hlinka sieht die Lage jedoch als völlig normal an: "Fakt ist, dass die Volatilität zur Börse dazugehört, wie das Salz in die Suppe. Dass sie niemandem gefällt, ist klar." Bedeutet das also, dass man nun eher zukaufen sollte? Wann könnte sich die Richtung an den Börsen wieder ändern? "Momentan werden die Daten aus der Berichtssaison völlig vergessen." Warum wirkt Gold momentan nicht als Krisenwährung?
Herr Mojmir Hlinka (Eidg. dipl. Finanz- und Anlageexperte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(14:35 min)
Veröffentlicht am 23.10.2018 um 13:17

Börsenradio Marktbericht, Di. 23. Okt. 2018 – DAX weiter tiefrot, neues Jahrestief, Bayer Verlierer des Tages

Der DAX setzt seine Talfahrt nicht nur fort, sondern beschleunigt die Abwärtsbewegung sogar: -2,1 % auf 11.280 Punkte. Im Laufe des Tages fiel er sogar auf ein neues Jahrestief von 11.228 Punkten. Die Anleger in Stuttgart spekulieren allerdings mehrheitlich auf wieder steigende Kurse. Größter Verlierer des Tages ist die Bayer Aktie wegen neuer Meldungen im Glyphosat-Prozess.
Herr Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(4:22 min)
Veröffentlicht am 23.10.2018 um 12:20
 
Follow boersenradio on Twitter




Börsentag Dresden

IdeasTV

Börsenradio auf wienerborse.at

Vontobel

Aktienclub

Wikifolio

Talkfit


BNP Paribas




Heiko Thieme Club