Mittwoch, 24.10.2018 03:45:34

Beiträge September 2018

2018 bisher 40 % Verlust der türkischen Lira - Salah-Eddine Bouhmidi: "So starke Schwankungen kennen wir von Kryptowährungen!"

Die türkische Lira verliert weiter. Die Teuerungsrate war im August auf 17,9 % gestiegen, den höchsten Wert seit Ende 2003. Kann die türkische Notenbank das Ruder herumreisen und wieder Vertrauen schaffen? Der türkische Sultan ist pleite, müssen wir die Türkei wie Griechenland retten, um unsere eigenen Banken zu schützten? Salah-Eddine Bouhmidi Marktanalyst, DailyFX: "Seit Beginn 2018 hat die türkische Lira um 40 % an Wert verloren. Solchen Kursbewegungen kenne ich nur aus dem Bereich der Kryptowährungen."
Herr Salah-Eddine Bouhmidi, M.Sc. (Marktanalyst, DailyFX) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(13:11 min)
Veröffentlicht am 04.09.2018 um 16:34
Seite:  1  2  3  4  5  6

Anzeige

Gewinneinbruch und neue Strategie - warum war Q1 trotzdem ein Erfolg? Zumtobel CFO Tschol: "Im Gesamtjahr profitabel"

Leuchtenhersteller Zumtobel zeigt in Q1 2018/19 einen Umsatzrückgang von 7,6 % auf 293 Mio. Euro. Der Gewinn fällt sogar um 71 % auf 2,8 Mio. Euro. CFO Thomas Tschol sieht dennoch viel Positives: "Der Weg, den wir eingeschlagen haben trägt Früchte." So wurde erstmals seit drei Quartalen wieder ein Gewinn erzielt. Mit einer neuen Strategie soll die Wende erzielt werden. Zumtobel will sich wieder auf die Kernmärkte konzentrieren und weiter Kosten sparen. "Wir wollen im Gesamtjahr profitabel sein."
Herr Thomas Tschol (CFO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:33 min)
Veröffentlicht am 04.09.2018 um 15:18

Börsenradio Marktbericht, Di. 4. Sept. 2018 - DAX weiter Minus, bringen die Amerikaner Schwung?

Der DAX bewegte sich am Dienstag zunächst wenig, um dann bis zum Mittag doch erneut ins Minus zu rutschen: 12.255 Punkte und -0,7 %. Es fehlen aber nach wie vor die Impulse aus Amerika nach dem gestrigen Feiertag. Von dort könnten sowohl von der Börse als auch von Konjunkturdaten Impulse kommen. Die kurzfristig orientierten Anleger an der Börse Stuttgart Handel antizyklisch und setzen auf steigende Kurse. Im Fokus sind Aktien, die gegen den Trend im Plus sind: Dialog Semiconductor, Nordex und KWS Saat.

Herr Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:32 min)
Veröffentlicht am 04.09.2018 um 12:20

S&P, Nasdaq und Dow Rekorde: Lars Erichsen: "Im Moment geht es darum, aus dieser Zitrone den letzten Saft auszupressen!"

Chancen und Risiken? Index-Vergleich DAX gegen Dow, Nasdaq und S&P 500. Lars Erichsen: "Wir machen permanent ein neues Hoch nach dem anderem im S&P 500 und im Nasdaq und auch der Dow Jones hat sich die entscheidende Luft verschafft, um Richtung Allzeithoch anzusteigen. Denn der Dow hat sich über sein letztes Retracement aufgeschwungen über die Marke von 25.900 Punkten und somit sollte sich zu seinem Allzeithoch bei 26.700 Punkten aufmachen. Es ist immer schwierig das Ende einer Rallye vorherzusehen, aber es muss ja auch gar nicht so kommen".
Herr Lars Erichsen (YouTube: Erichsen Geld & Gold) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(12:26 min)
Veröffentlicht am 04.09.2018 um 11:26
Seite:  1  2  3  4  5  6

Anzeige

Börsenradio Märkte am Morgen Di. 4. Sept. 2018 - schwacher Septemberstart, heute kommen die Amerikaner zurück

Der Start in den Börsen-September war nicht wirklich gut: Der DAX verlor 0,1 % auf 12.341 Punkte. Viel lässt sich über einen Börsen-September philosophieren, dazu Jochen Stanzl, Lothar Koch und Helge Rechberger. Es muss aber auch erwähnt werden, dass die Amerikaner fehlen, dort war am Montag mit dem Labor Day ein Feiertag und die Börse geschlossen. Im Fokus war die Baubranche, dazu hören Sie Strabag CEO Dr. Thomas Birtel und Vivien Sparenberg von Vontobel.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(0:55 min)
Veröffentlicht am 04.09.2018 um 05:56

Bau-Boom ohne Ende, viele Aufträge bleiben sogar liegen!

Baufirmen haben 2018 neue Auftragsrekorde in den Büchern. Schnell denkt man bei Bauboom an Straßen und Brücken die saniert werden. Doch da steckt viel mehr dahinter, zum Beispiel Bodenbeläge oder Dämmstoffe. Das sind Aktien aus dem "Bauboom Zertifikat" wie Tarkett SA, Rockwool International A/S oder Imerys SA.
Frau Vivien Sparenberg (Public Distribution Deutschland) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:11 min)
Veröffentlicht am 03.09.2018 um 16:11

Start in den September mit Unruhefaktoren und remember to come back - "Manchmal schaut die Börse eben doch auf den Kalender"

Zuletzt gab es Unruhe an den Börsen, vor allem wegen Donald Trump und seinem Handelskonflikt. Grundsätzlich ist die Stimmung aber gar nicht so schlecht. "Aber geopolitische Themen und wirtschaftspolitische Themen, da geht uns in diesem Jahr offensichtlich der Stoff nicht aus". Zeigt dieses Thema bald erste Abnutzungserscheinungen? Auch Italien ist nach wie vor zu beachten. "Es gibt viele Themen, die geographisch näher an Europa liegen." Was muss nun also im Blick behalten werden, um die weitere Börsenentwicklung abschätzen zu können?
Herr Mag. Helge Rechberger (Leiter Abteilung Aktienmarktanalyse) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:16 min)
Veröffentlicht am 03.09.2018 um 14:56
Seite:  1  2  3  4  5  6

Anzeige

Strabags Auftragsrekorde: 2017 16,4 Mrd., 2018 18,9 Mrd., 2020 20 Mrd.? Oder wird der Brexit den Bauboom stoppen?

Der Baukonzern Strabag hat zum 2. Quartal 2018 nun einen Auftragsbestand von 18,9 Mrd. Euro in den Büchern. Schon 2017 gab es eine Rekordmarke. Die großen Brocken der Aufträge kommen aus Deutschland und Österreich von den großen Infrastrukturprojekten, wie zum Beispiel durch den Bundesverkehrsmittelplan der bis 2030 geht. CEO Dr. Birtel: "Ein Großteil der großen Infrastrukturprojekte in Mittel- und Osteuropa wird Co-finanziert durch EU-Fördermittel. Was passiert jedoch nach 2022 nach dem Brexit? Denn UK ist der zweitgrößte Netto-Zahler in die EU-Kasse. Länder wie Deutschland sprechen sich für eine Kompensation durch die verbleibenden Mitgliedsstaaten aus, Österreich ist zum Beispiel dagegen." Das Betriebsergebnis im 1. Halbjahr 2018 drehte von -32,6 Mio. Euro auf 20 Mio. Euro ins Plus.
Herr Dr. Thomas Birtel (Vorstand) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(14:23 min)
Veröffentlicht am 03.09.2018 um 13:47

Börsenradio Marktbericht, Mo. 3. Sept. 2018 - trüber Start in den Börsenseptember - US-Börsen Feiertag, Brenntag gesucht, BVB

Bisher war es ein trüber Start in den Börsen-September. Der DAX verlor bis zum Mittag leicht mit rund 0,3 % bei 12.320 Punkten. Statistisch gesehen, ist der September der schlechteste Börsenmonat, denn in 17 der letzten 30 Jahren gab es Verluste, doch das Schlussquartal ist in dieser Zeit nur 3x schwach verlaufen. Die Autowerte sind unter druck, der Chemiehändler Brenntag ist nach einer Empfehlung +2 % gefragt. BVB Aktie verliert nach schlechtem Spiel. Die US-Börsen bleiben am Montag wegen des Labor Day Feiertages geschlossen.
Herr Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:41 min)
Veröffentlicht am 03.09.2018 um 12:28

Amazon, Apple und Alphabet sind stabile Werte - die Nestle-Aktie wie vor 10 Jahren?

Neue Rekorde an den US-Börsen. Es klemmt beim DAX: keine Aktienrückkäufe, keine Steuersenkungen, keine Technologiemonopole wie Internet, havarierende Banken, Versorger mit Sonderkosten und Autohersteller mit Zollrisiken. Der Blick in die USA lohnt sich, 70 % der Performance kommen von 25 % der Technologie-Aktien. "Wir versuchen diese Werte zu finden, die stabiler reagieren. Auch, wenn der Markt mal wackelt. Das sind Werte wie: Amazon, Apple und Alphabet."
Herr Lothar Koch (Vermögensverwalter) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:00 min)
Veröffentlicht am 03.09.2018 um 11:09
Seite:  1  2  3  4  5  6

Anzeige

Bösenradio Märkte am Morgen 3. Sept. 2018 - August endet mit Minus im DAX, remember to come back in September?

Sowohl die Woche als auch der Monat August enden mit Minus. Der DAX verlor am Freitag 1 % auf 12.364 Punkte. Der August war geprägt von Einzelstorys wie Conti, Wirecard und Bayer, Währungen im Tradingstrudel wie die türkische Lira, aber vor allem Donald Trump und sein Handelskonflikt. Das war es wohl auch, was am Freitag die Stimmung verdorben hat. Dazu hören Sie eine Analyse von Carsten Klude. Zahlen kamen mit Vonovia noch einmal aus dem DAX. Sie hören dazu ausschnitte eines Börsenradio Interviews.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(15:16 min)
Veröffentlicht am 03.09.2018 um 05:59
 
Follow boersenradio on Twitter



Börsentag Köln

IdeasTV

Börsenradio auf wienerborse.at

Vontobel

Aktienclub

Wikifolio

Talkfit


BNP Paribas




Heiko Thieme Club