Freitag, 14.12.2018 04:24:03

Beiträge August 2018

Jenoptik CFO Schumacher: Übernahme Prodomax wird den Konzernumsatz rund 15 Mio. Euro erhöhen - Konzernumbau mehr Photonik

Es läuft gut beim Photonik-Konzern Jenoptik. Im ersten Halbjahr 2018 stieg der Umsatz um 10 % auf 385 Mio. Euro und das EBITDA um 31 % auf 56 Mio. Euro. Prodomax aus Kanada gehört seit Juli zu 100 % zu Jenoptik und ist ein Spezialist für Maschinenintegration in der Automobilindustrie. Jenoptik möchte noch mehr auf Photonik setzten und ist gerade im Umbruch sich darauf vorzubereiten: es werden Tochterfirmen zusammengeführt, es soll eine stärkere Internationalisierung geben oder einen Verkauf von Firmenteilen. Wird der Bereich Defence vielleicht auch ganz oder teilweise verkauft?
Herr Hans-Dieter Schumacher (CFO) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(15:13 min)
Veröffentlicht am 09.08.2018 um 14:06
Seite:  1  2  3  4  5  6  7

Anzeige

Börsenradio Marktbericht: DAX am Berichtsdonnerstag zum Einschlafen, Zahlen von Adidas, Telekom, Thyssen und Merck

Der DAX bewegt sich bis zum Nachmittag überhaupt nicht. Bewegung einzig in den Einzelwerten. Quartalszahlen kamen von der Deutschen Telekom, Merck, ThyssenKrupp und Adidas. Letztere dabei als Highlight mit dickem Plus in der Aktie. "Die Adidas Aktie, die geht heute sowas von durch dei Decke. Was würde der DAX heute ohne Adidas machen?"
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:32 min)
Veröffentlicht am 09.08.2018 um 12:14

Evotec bestätigt Prognose trotz höherer Ausgaben - CEO Lanthaler: "Besser auf dem Weg als wir uns gewünscht haben"

Evotec CEO Werner Lanthaler hatte für 2018 30 % Wachstum aber auch hohe Ausgaben für Forschung angekündigt. Im Halbjahr sind es schon 67 % Umsatzplus und 47 % EBITDA Plus. Die Prognose wurde nun bestätigt, aber auch angekündigt, die Ausgaben zu erhöhen: Statt 20 bis 30 Mio. Euro sollen nun 35 bis 40 Mio. Euro investiert werden. Eine versteckte Prognoseanhebung? "Ich will Ihnen da nicht die Worte im Mund umdrehen. Wichtig ist unsere langfristige Strategie Aktionsplan 2022. Ja, da sind wir sicher einige Schritte vorher auf diesem Weg unterwegs, als wir uns im besten Fall gewünscht haben." Die Aktie steigt auf ein neues Jahreshoch, obwohl nach wie vor viele Short Trader im Markt sind.
Herr Werner Lanthaler (Vorstand) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(12:36 min)
Veröffentlicht am 09.08.2018 um 10:59

Roland Vogel CFO Hannover Rück: "Wir haben uns vorgenommen, die 5 Euro Dividende wieder mindestens zahlen zu wollen!"

Wie groß ist der Risikoappetit der Hannover Rück: Klimawandel - US-amerikanischen Mortalitätsgeschäfte - Brexit - US Steuerreform. Hannover Rück CFO Vogel: "Wir ersetzten Risiko in Kapital und wir haben nur ein bestimmtes Kapital zur Verfügung. Es ist alles versicherbar für den richtigen Preis!" Zum Klimawandel: "Natürlich reden wir dieses Jahr alle von der Dürre und der Erderwärmung, in den vergangenen Jahren im Juli und August haben wir eher über Feuchtigkeit gesprochen. Und wir hatten eher Frostschäden." Die Bruttoprämie stieg im 1. Halbjahr 2018 um 11 % auf 10 Mrd. Der Halbjahresgewinn stieg um 3,8 % auf 555 Mio. Euro.
Herr Roland Vogel (CFO) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(19:19 min)
Veröffentlicht am 09.08.2018 um 10:50
Seite:  1  2  3  4  5  6  7

Anzeige

Börsernadio Märkte am Morgen Do. 9. Aug. 2018 - DAX weiterhin Zickzack Kurs, heute Berichtsdonnerstag mit Adidas und Telekom

Die gute Stimmung im DAX wird unterbrochen, das bedeutet diesmal nicht Minus, aber auch nicht Plus. Beides hatten wir zwar im Laufe des Mittwochs, aber der Schlusskurs von 12.634 Punkten und -0,1 % bedeutet eher Stillstand. Es kamen einige Quartalszahlen, Sie hören unter anderem Statements der Münchener Rück, Lenzing und Polytec. Gesprächsthema Nummer 1 war aber jemand anders: Elon Musk und Tesla, dazu gleich mehr. In der Analyse hören Sie unter anderem Heiko Thieme und Jochen Stanzl.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(17:54 min)
Veröffentlicht am 09.08.2018 um 05:56

Polytec wird eingeholt vom Dieselskandal: Prognose unter Vorjahr - CFO Haidenek sieht optimistisch in die Zukunft

Polytec musste kürzlich erst die Prognose senken. Grund ist unter anderem, dass der Dieselskandal auch bei Polytec Einzug hält. Außerdem drücken Rohstoffkosten und da ist ja noch das Unsicherheitsthema Handelskonflikt. Die neue Prognose: 650 Mio. Euro Umsatz und 45 Mio. Euro EBIT. Also jeweils etwas weniger als im Vorjahr. Q2 2018: der Umsatz sinkt 5,6 % auf 328,7 Mio. Euro, die Marge geht auf 7 % zurück nach 9 % im Vorjahr und das Ergebnis sinkt sogar überproportional auf 16,6 Mio., im Vorjahr waren es noch 22,6 Mio. Vor allem Q2 lief nicht gut. Doch es gibt schon Licht am Ende des Tunnels. CFO Peter Haidenek erklärt im Interview, welche Faktoren aufs Geschäft drücken, was jetzt zu tun ist und was ihn optimistisch stimmt.
Herr Peter Haidenek (CFO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(16:18 min)
Veröffentlicht am 08.08.2018 um 16:51

Heiko Thieme Club Promo: "Tesla ist nichts für Clubmitglieder," dafür eher, ...

Nach der Twitter-Meldung von Elon Musk, dass er darüber nachdenkt, Tesla von der Börse zu nehmen, sprang die Aktie auf einen Schlag um 23 % an. Diese Woche im HTC zu kaufen, halten oder verkaufen als Aktien oder Zertifikat?: Tesla, Siemens, Lufthansa, Facebook, GY3L, Deutsche Post, Schweizer Nationalbank, Steinhoff … Trotz zahlreicher politischer Baustellen agieren die Anleger wieder optimistischer. Die Börsenampel scheint in dieser Woche auf Grün zu stehen. Wo kommt der Optimismus her? (Gesamtlänge für Clubmitglieder 47:05 min)
https://www.heiko-thieme.club
Herr Heiko H. Thieme (Fondsmanager) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:48 min)
Veröffentlicht am 08.08.2018 um 16:22
Seite:  1  2  3  4  5  6  7

Anzeige

Munich Re Q2 2018: Etwas weniger Gewinn, Aktie am DAX-Ende - "Das Ergebnis für das gesamte 1. Halbjahr war sehr schön"

Die Münchner Rück zeigt in Q2 2018 etwas weniger Gewinn mit 728 Mio. Euro nach 733 Mio. im Vorjahr. Es gibt dabei den Zusatz: trotz hoher von Menschen verursachter Großschäden. Das war unter anderem ein Staudamm in Kolumbien. "Wir sind zufrieden, das Ergebnis für das gesamte 1. Halbjahr war sehr schön." Der Markt schickt die Aktie der Munich Re dennoch ans DAX-Ende. Nun kommt das 2. Halbjahr und damit die Hurrikan Saison. Doch die Münchner Rück sieht sich gut aufgestellt. Das Gewinnziel von 2,1 bis 2,5 Mrd. Euro für das Gesamtjahr 2018 wurde bestätigt.
Herr David Flötner (Pressesprecher) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:09 min)
Veröffentlicht am 08.08.2018 um 14:20

Will Elon Musik Tesla wirklich von der Börse nehmen? - Oder ist das eine Attacke gegen Shortseller?

Mittlerweile wird die Tesla-Aktie wieder gehandelt. Nach der Twitter-Meldung von Elon Musk, dass er darüber nachdenkt, Tesla von der Börse zu nehmen, sprang die Aktie auf einen Schlag um 23 % an. Er erwägt, die Aktien für einen Stückpreis von 420 Dollar von der Börse zu nehmen. Doch was könnte hinter der Meldung des Börsenflüchtlings stecken?
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(3:54 min)
Veröffentlicht am 08.08.2018 um 12:54

Börsenradio Marktbericht, Mi. 8. Juli 2018 - DAX wenig Bewegung, Tesla Börsenflüchtling, E.ON, Münchner Rück, Fraport

Der DAX liegt bei 12.600 Punkten mit wenig Bewegung. Doch die Story des Tages ist die Idee von Elon Musk, Tesla von der Börse zu nehmen. Das Ergebnis bei der Münchner Rück lag mit 728 Mio. Euro auf dem Niveau des Vorjahres (Vorjahr: 733). Den bereinigten Gewinn steigerte E.ON im 2. Quartal um 19 % auf 1,05 Mrd. Euro. Fraport wächst weiter kräftig. Die Erlöse stiegen im 1. Halbjahr 2018 um 13 % auf 1,53 Mrd. Euro.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(12:08 min)
Veröffentlicht am 08.08.2018 um 12:19
Seite:  1  2  3  4  5  6  7

Anzeige

Lenzing Q2 2018 mit Gewinneinbruch und weniger Umsatz - CEO Doboczky: "Unsere Zahlen sind höchst solide"

Lenzing kann 2018 wie angekündigt nicht an das Rekordjahr 2017 anknüpfen. Die Gründe waren auch schon bekannt: Währungseffekte und volatile Rohstoffpreise sorgen für 6,4 % weniger Umsatz aus 1,08 Mrd. Euro und 39 % weniger Gewinn mit 91,3 Mio. Euro. "Es ist genau das eingetroffen, was wir immer wieder erwähnt haben." Die Aktie gibt dennoch nach. CEO Stefan Doboczky bleibt aber optimistisch: "In einer Zeit, in der unsere chinesischen Konkurrenten Geld oder sogar Cash verlieren, diskutieren wir über ein 1. Halbjahr mit rund 200 Mio. Euro EBITDA. Das erachten wir als höchst solide." Das Jahr 2018 wird dennoch unter den Jahren 2017 und 2016 liegen.
Herr Dr. Stefan Doboczky (CEO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:58 min)
Veröffentlicht am 08.08.2018 um 12:00

Fragen Sie Vorndran - eine typische Woche bei Flossbach von Storch - "Wir tanzen auf den Tischen, wenn die Kurse fallen!"

Die Fondsgesellschaft Flossbach von Storch, in Kurzform FvS, wurde 1989 von 2 Personen gegründet: Bert Flossbach und Kurt von Storch. Wie läuft eine typische Woche bei FvS ab, bis es zu einer Entscheidung kommt? So kauft man Aktien! "Nehmen wir mal an, eine Aktie steht bei 100, was unserer Meinung nach dem Wert entsprechen würde, und die Aktie steht bei 115, dann ... Wir tanzen auf den Tischen, wenn die Kurse fallen!" Wenn Sie Fragen an Philipp Vorndran haben, schreiben Sie uns unter redaktion@brn-ag.de .
Herr Philipp Vorndran (Kapitalmarktstratege) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(14:08 min)
Veröffentlicht am 08.08.2018 um 10:34

Jochen Stanzl: "Biotechaktien in den USA brechen aus - Indikator für neue Kaufwelle an der Wall Street"

Jochen Stanzl, CMC: "Die Biotechaktien sind die typischen high Betawerte, Anleger sind an der Wall Street bereit, für maximales Wachstum Aufpreise bei den Bewertungen zu zahlen. Wenn man sich die Aktien ansieht, die am höchst bewerteten sind, dann landet man bei den Biotech-Aktien. Das könnte ein Indikator für eine neue Kaufwelle an der Wall Street sein."
Herr Jochen Stanzl (Chef Marktanalyst) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(2:13 min)
Veröffentlicht am 08.08.2018 um 09:05
Seite:  1  2  3  4  5  6  7

Anzeige

Börsenradio Märkte am Morgen Mi. 8. Aug. 2018 - DAX in Aufbruchstimmung? Heute Münchener Rück mit Zahlen

Der DAX schien am Dienstag ein bisschen Aufbruchstimmung zu verspüren. Er bleibt den ganzen Tag im Plus, der Schlusskurs von 12.648 Punkten und 0,4 % Plus war noch einer der schwächeren Werte des Tages. Einer der Gründe für die Stimmung waren gute Quartalszahlen. Zur Berichtssaison hören Sie zu den Quartalszahlen der Deutschen Post CFO Melanie Kreis, zu den Wacker Neuson Zahlen CEO Martin Lehner, den 9 Monatszahlen der Deutsche Beteiligungs AG CFO Susanne Zeidler, den Zalando Q2 Zahlen Pressesprecher Alexander Styles, zur Ergomed Aktie GBC Analyst Matthias Greiffenberger, zum Megatrend E Sports Vermögensverwalter Markus Steinbeis und zur US Wirtschaft David Kohl Chefvolkswirt von Julius Bär.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(18:13 min)
Veröffentlicht am 08.08.2018 um 05:13

Investitionen in E-Sports: "Einer der großen Trends unserer Zeit" - Ein Megatrend mit Gewinnpotenzial?

E-Sports ist ein Megatrend: Millionen Fans und Millioneninvestitionen. Selbst die großen Fußballclubs wie Manchester United und Schalke 04 versuchen sich daran. Auch als Investor kann man davon profitieren, findet Vermögensverwalter Markus Steinbeis. In Form von Aktieninvestments. Hardware oder Spieleanbieter - wie findet man die richtigen Unternehmen? Und welches Potenzial bietet dieser Markt tatsächlich?
Herr Markus Steinbeis (Leiter Portfoliomanagement, CFA) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:33 min)
Veröffentlicht am 07.08.2018 um 17:20

Zalando senkt Prognose für 2018 - "Dass unsere Wachstumsstory intakt ist, belegen auch unsere heutigen Q2 Zahlen"

Zalando enttäuscht den Markt mit den Q2-Zahlen 2018. Der Grund: die Prognose wurde sowohl beim Umsatz und EBIT ans untere Ende angepasst. Nun soll nur noch das untere Ende der geplanten 20-25 % Umsatzplus und ein bereinigtes EBIT am unteren Ende der 220-270 Mio. Euro Spanne erreicht werden. Das liegt zum einen am voranschreitenden Partnerprogramms, aber auch am heißen Sommer. Die Aktie fällt, Pressesprecher Alexander Styles bleibt optimistisch: "Dass unsere Wachstumsstory intakt ist, belegen auch unsere heutigen Q2 Zahlen."
Herr Alexander Styles (Financial Communications) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:09 min)
Veröffentlicht am 07.08.2018 um 16:13
Seite:  1  2  3  4  5  6  7

Anzeige

David Kohl: "Handelsstreit ist unnötig, US-Wirtschaft geht es fast zu gut" - Folgen der Iran-Sanktionen?

"Die US-Wirtschaft kommt sogar an ihre Kapazitätsgrenze." Trotz zahlreicher politischer Baustellen agieren die Anleger wieder optimistischer. Die Börsenampel scheint auf Grün zu stehen.
Die Tech-Börse Nasdaq könnte am Dienstag sogar ein neues Rekordhoch erreichen. Warum treten die politischen Baustellen in den Hintergrund? Die Gewinner-Aktien des Handelskrieges sind ...?
Iran-Sanktionen: Der große Risikofaktor kommt über den Öl-Preis.
Herr David Kohl (Volkswirt der Julius Bär Bank, Frankfurt.) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:18 min)
Veröffentlicht am 07.08.2018 um 16:09

Deutsche Beteiligungs AG CFO Zeidler zum Bilanzfehler, der Aktie und den ersten 9 Monaten

Die Deutsche Beteiligungs AG hat den Markt kürzlich mit einer Adhoc-Meldung überrascht: es gab einen Bilanzfehler im Konzernabschluss 2014/15. CFO Susanne Zeidler: "Es hat wiederum mich überrascht, dass das den Markt überrascht hat, weil wir schon seit langem berichtet haben, was für Auswirkungen das hätte". Nun wird unter anderem neu bilanziert. Die ersten neun Monate 2017/18 endeten mit 28,9 Mio. Euro Konzernergebnis und einer Rendite auf das Eigenkapital von 6,8 Prozent nach neun Monaten. "Wir sind damit sehr zufrieden. Wir erwarten aus heutiger Sicht auch ein positives Ergebnis für Q4." Die DBAG investiert in "mittelständische Unternehmen mit Entwicklungspotenzial".
Frau Susanne Zeidler (CFO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:46 min)
Veröffentlicht am 07.08.2018 um 14:23

Ergomed GBC-Analyse: "kaufen!" - Wachstum durch robotergestützte medizinische Analysen - "keine Gewinnwarnung, nur Verschiebung"

Nach der Analyse des Research-Hauses GBC ist die Aktie der Ergomed unterbewertet, die Aktie könnte sich noch mit dem Kursziel 4,08 Euro vom jetzigen Kurs verdoppeln. Das Biotechunternehmen Ergomed plc. ist auch ein Studiendienstleister und Co-Entwicklungs-Partner für Medikamente für große und kleine Pharmakonzerne. Zudem strebt Ergomed die "Marktführerschaft im Bereich Pharmakovigilanz und CRS mit Fokus auf Orphan Drugs an". Details zum Wachstum, zum Markt und was diese Begriffe genau bedeuten hören Sie im Interview mit Analyst Matthias Greiffenberger.
Herr Matthias Greiffenberger (Analyst) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:56 min)
Veröffentlicht am 07.08.2018 um 14:08

Wacker Neuson Q2 2018: Umsatzrekord und Gewinnplus - Investoren steigen ein, CEO Lehner: "die Wachstumsstory geht weiter"

Baumaschinenehesteller Wacker Neuson konnte für das erste Halbjahr 2018 gute Zahlen vorlegen: Ein neuer Umsatzrekord von 825 Mio. Euro mit 8 % Umsatzplus. Das EBIT springt um 28 % auf 78 Mio. Euro. Und das, obwohl verschiedene Faktoren wirken, vor allem Engpässe bei einigen Zulieferern. CEO Martin Lehner: "Die Wachstumsstory geht weiter." Großes Thema sind neue Innovationen zur Emissionssenkung und Luftqualität. Die Investoren steigen nach den Zahlen in die Aktie ein. Zwischenzeitlich steigt der Kurs mehr als 10 %.
Herr Martin Lehner (CEO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:08 min)
Veröffentlicht am 07.08.2018 um 13:22

Börsenradio Marktbericht, Di. 7. Juni 2018 - starker DAX, schwache Postzahlen, Commerzbank Gewinn steigt, Zalando Zahlen

Am Dienstagvormittag erreichte der DAX 12.700 Punkte, er legte rund 1 % bis zum Mittag zu. Die Krisen werden erst mal ausgeblendet. Dafür treten Firmenmeldungen in den Vordergrund. Post: Wie erwartet nach Gewinnwarnung - Post mit Gewinneinbruch, Commerzbank überrascht positiv - unter dem Strich stand ein Gewinn von 272 Mio. Euro. Beiersdorf erhöht Prognose um 5 %. Zalando Aktionäre schreien und laufen weg.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:46 min)
Veröffentlicht am 07.08.2018 um 12:50

Wie erwartet nach Gewinnwarnung: Post mit Gewinneinbruch - CFO Melanie Kreis: "steuern mit 3 Punkten dagegen!"

Anfang Juni 2018 war klar: die Deutsche Post streicht überraschend ihre Jahresprognose um rund eine Milliarde Euro. Probleme in der PEP-Sparte (Paket). Vorstand für Brief und Paket, Jürgen Gerdes musste gehen. CFO Melanie Kreis: "Wir hatten in den letzten Jahren im Bereich der indirekten Kosten einen zu starken Anstieg, was auch daran lag, dass wir sehr viele neuen Dinge gemacht haben. Wir hatten in den letzten Jahren nicht genug in die Mitarbeiter, in die Prozesse und Systeme investiert. Wir trennen uns auch wieder von Aktivitäten!" In der Brief- und Paketsparte brach das operative Ergebnis im 2. Quartal 2018 auf 108 von 260 Mio. Euro im Vorjahr ein. Das operative Ergebnis sackte um 11 % auf 747 Mio. Euro ab.
Frau Melanie Kreis (CFO und Personalvorstand) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:45 min)
Veröffentlicht am 07.08.2018 um 09:49

Börsernadio Märkte am Morgen Di. 7. Aug. 2018 - Linde und Konjunktur bremsen DAX, heute Post CFO im Interview

Der DAX hatte heute nicht genug Kraft gegen die Schlechte-Laune-Macher Linde und Konjunkturdaten. Er schloss bei Minus 0,1 % mit 12.598 Punkten. Linde verliert zwischenzeitlich zweistellig wegen der eventuell scheiternden Praxair Übernahme. Schwache Daten kamen von der deutschen Industrie. Eines der Top Themen waren die Währungen, dazu hören sie Devisenexperte Ulrich Leuchtmann von der Commerzbank. Außerdem Dr. Markus Krall, Buchautor von der Draghi Crash.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(18:25 min)
Veröffentlicht am 07.08.2018 um 05:27

Wikifolio Strategie: Aktien, Rohstoffprodukte, Short-ETF - "Portfoliomatrix" will gesamten Baukasten der Anlagestrategie nutzen

Der Wikifoliotrader Christian Jagd aka "Portfoliomatrix" investiert in seinem Wikifolio "Intelligent Matrix Trend (https://www.wikifolio.com/de/de/w/wfimatrend) in den "gesamten Baukasten" der Anlagestrategie: So finden sich neben Aktien (89,1 %), auch Rohstoffprodukte (< 1 % auf Brent) und eine DAX-Shortposition (8,4 %). Das Angeluniversum reicht von Facebook und Apple bis hin zu Jenoptik und Vita 34. Wie geht "Portfoliomatrix" vor? Was hat er getradet, als er heute wieder aus dem Urlaub zurückkam? "Ich habe mich heute von Linde verabschiedet."
Herr Christian Jagd (Wilifolio Trader: Portfoliomatrix) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(15:00 min)
Veröffentlicht am 06.08.2018 um 17:40

Hebel und Nachschusspflicht ändern sich ab August 2018 beim CFD-Handel - Vor- und Nachteile? - Verbot Binärer Optionen

Die europäische Regulierungsbehörde ESMA stellt den Schutz für Kleinanleger in den Vordergrund. Aus Sicht der ESMA ist der CFD-Handel nicht für alle Privatkunden geeignet, da zu viele Trader mit zu hohem Hebel hohe Summen verloren haben. Ab 30. Juli 2018 wird der Hebel für Privatanleger beschränkt und Binäre Optionen ganz verboten. Gabor Mehringer: "Bei Indizes wie DAX und Dow Jones war der Hebel bei 500, nun ist dieser Hebel auf 20 gesenkt worden. Bei Forex von 200 auf 30 und bei Aktien von maximal 30 auf 5:1."
Herr Gabor Mehringer CFTe (Relationship Manager CMC Österreich) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:01 min)
Veröffentlicht am 06.08.2018 um 15:35
 
Follow boersenradio on Twitter




Börsentag Dresden

IdeasTV

Börsenradio auf wienerborse.at

Vontobel

Aktienclub

Wikifolio

Talkfit


BNP Paribas




Heiko Thieme Club