Dienstag, 21.08.2018 05:47:06

Beiträge April 2018

Robert Halver auf der Invest: Syrien, Handelskonflikt, Donald Trump - 2018 keine neuen Allzeithochs im DAX?

Am zweiten Tag der Invest 2018 kam ein neues Gesprächsthema hinzu: Der amerikanische Raketenangriff auf syrische Stellungen. Welche Folge hat das für die Börse? Können wir die gute Stimmung am Montag trotzdem weiter halten? Mit Robert Halver sprachen wir außerdem über der Handelskonflikt. China will sich zwar öffnen, droht aber auch mit Finanzmarktvergeltungen. Wie entwickelt sich der Konflikt? Was passiert an den Börsen? Und warum erwartet Robert Halver 2018 keine neuen Allzeithochs im DAX?
Herr Dipl.-Kfm. Robert Halver (Leiter Kapitalmarktanalyse) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:35 min)
Veröffentlicht am 16.04.2018 um 08:02
Seite:  1  2  3  4  5  6

Anzeige

Märkte am Morgen, Mo. 16. April 2018: Der Zahlenreigen in den USA hat begonnen

Mit dem letzten Handelstag der abgelaufenen Woche konnten die Anleger sich live auf der Messe Invest 2018 in Stuttgart ein Bild von Börse und Anlagemöglichkeiten machen, in Zeiten von niedrigen Zinsen. Nebenbei rangierte der DAX im Plus - beflügelt von der Wall Street. Er schloss am Ende jedoch nur noch mit einem leichten Plus.
Beitrag: Brian Morrison Beitrag hören
(12:56 min)
Veröffentlicht am 16.04.2018 um 05:30

ETFs liegen im Trend! - Lang und Schwarz sorgt auch bei den neuen ETFs an der Wiener Börse für Liquidität

Sicher wie ein Investmentfonds, an der Börse handelbar und wenige Gebühren, das ist ein ETF? Warum liegen ETFs (Exchange Traded Funds) so im Trend? Leif Österwind, Market Maker von Lang & Schwarz, erklärt im Interview, wie eine Quotierung zustande kommt. Der Job des Market Makers ist es, an der Börse für Liquidität zu sorgen. Die Wiener Börse erweitert ihr ETF-Segment. Bereits im Oktober des vergangenen Jahres wurden Anlegern 60 ETFs mit Fokus auf Europa und USA verfügbar gemacht. Am 16. April 2018 kommen noch weitere 40 ETFs hinzu.
Herr Leif Österwind (Market Maker) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:04 min)
Veröffentlicht am 15.04.2018 um 17:08

Thomas Timmermann: "Wir haben jetzt schon die Absicherung (DAX 11.000-12.400) an Bord, sollte es am Montag runter gehen!"

"Sollte es wegen der US-Raketenschläge auf Damaskus am Montag runter gehen, haben wir die Absicherung schon an Bord", so der Fondsmanager von der Commerzbank Thomas Timmermann am Samstag auf der Anlegermesse Invest 2018. "Unsere Absicherung im DAX läuft zwischen 11.000 und 12.400 Indexpunkten. Also bis 11.000 DAX-Punkte sind im Moment 70-80 % unserer deutschen Dividendentitel über DAX-Optionen abgesichert." Weitere Themen: was passiert, wenn die Tech-Party an der Nasdaq vorbei ist? "Die Dividenden interessieren mich nicht, denn sie sind Vergangenheit! Der Ifo-Index ist runtergegangen, der Exportindex ist runtergegangen, wir bekommen auch von der Fundamentalseite Gegenwind. Als Fondsmanager im Nahkampf muss ich Abstand halten von all diesen Dingen und mir die Charts anschauen!"
Herr Thomas Timmermann (Bereichsleiter Asset Management IB) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:10 min)
Veröffentlicht am 15.04.2018 um 09:08
Seite:  1  2  3  4  5  6

Anzeige

Mitglieder-Fragen Heiko Thieme live auf der Invest 2018 - Was könnte mit dem DAX nach den US-Anschlägen auf Syrien passieren?

Die größte Anlegermesse in Europa, die Invest 2018, fand an diesem Wochenende in Stuttgart statt. Hören Sie das Treffen mit Heiko Thieme und Clubmitgliedern und Besuchern am Stand von Börsen Radio Network AG. Eine der entscheidenden Fragen war: wie könnten die Börsen am Montag nach den US-Angriffen auf Ziele in Syrien starten? Sollte der DAX unter 12.000 Punkte fallen, dann… ? (Die USA haben ihre gemeinsam mit Großbritannien und Frankreich ausgeführten nächtlichen Luftschläge am Freitagnacht in Syrien zum Erfolg erklärt.) Weitere Themen: Was ist die Bitcoin-Lehre? Clubfragen, Entwicklung Schweizer Franken und US-Dollar? Warum steigt die BMW-Aktie nach oben und die Daimler-Aktie geht seitwärts? (Gesamtlänge für Clubmitglieder: 52:15 min.)
https://www.heiko-thieme.club/pricing/
Herr Heiko H. Thieme (Fondsmanager) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:12 min)
Veröffentlicht am 15.04.2018 um 06:56

Schlechtester Dow Start im April seit 1929! - Achim Matzke live von der Invest: "Es lohnt sich, die Fakten anzusehen!"

Die Themen im Interview mit Achim Matze von der Commerzbank live von der Invest 2018: Der Aprilstart war nicht gut für die Wall Street, und gleich kamen wieder die Statistiker. Der Rückgang des Dow Jones in dieser ersten Aprilwoche war so stark wie 1929! Wie gefährlich sind solche Vergleiche? Der Nasdaq Composit Index nach dem Absturz der Techwerte: Sehen wir uns den Chart an - vor einem Jahr im Tief bei 5.805 und um März 2018 bei 7.588 Punkten. Wann kommt oben mal ein Deckel "drauf"? Der DAX sprang wieder in die neutrale Zone zurück - sehen Sie den DAX eher unter oder über der 12.000er Marke? "Ich sehe 3 Vorteile, ..."
Herr Achim Matzke (Leiter technische Analyse) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:46 min)
Veröffentlicht am 13.04.2018 um 17:46

Carsten Klude auf der Invest: Handelskrieg, die Baustellen der DAX Konzerne und der Ausblick auf Q1- was machen die Börsen?

Carsten Klude auf der Invest 2018 in Stuttgart: "Man merkt doch eher Verunsicherung. Das vorherrschende Thema ist, dass keiner so richtig weiß: Was ist von der aktuellen Lage zu halten?" Die Themen die verunsichern und die großen Gesprächsthemen auf der Invest sind, sind bekannt: Wie ist Donald Trump einzuschätzen, was wird aus dem Handelskonflikt? Was wird aus den Börsen. Immerhin steht die wichtige Q1-Berichtssaison vor der Türe und die DAX-Konzerne scheinen an ihren Dauerbaustellen zu arbeiten. Was erwartet Carsten Klude für die nächsten Wochen?
Herr Carsten Klude (Chefvolkswirt) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:51 min)
Veröffentlicht am 13.04.2018 um 17:12
Seite:  1  2  3  4  5  6

Anzeige

Börsenradio Marktbericht Fr. 13. April 2018 - DAX mit freundlichem Auftakt, Börsianer warten auf die Zahlen der US-Banken

Direkt von der Invest in Stuttgart berichtet Cornelia Frey über den freundlichen Auftakt des DAX am Freitag. Die Börsianer warten auf die Quartalszahlen namhafter US-Banken. Volkswagen ist in diesen Tagen immer einen Blick wert. Deutsche Bankentitel sind wegen einem Managementwechsel ebenso im Fokus.
Frau Cornelia Frey (Derivateexpertin) im Gespräch mit Brian Morrison Beitrag hören
(4:50 min)
Veröffentlicht am 13.04.2018 um 12:16

BNP Paribas Radio: Börse mit wenig Volatilität, während in Syrien die Säbel rasseln, Volkswagen macht von sich reden

Trotz hoher geopolitischer Wogen lässt sich die deutsche Börse davon nicht treiben und zeigt in der vergangenen Woche nur wenig Volatilität. Volkswagen konnte vom Underlying zulegen und fand sich auf Platz 5 der Top-Werte wieder. Gefragt waren auch Werte zu RIB Software und Evotec.
Herr Markus Königer (von der ICF-Bank) im Gespräch mit Brian Morrison Beitrag hören
(5:15 min)
Veröffentlicht am 13.04.2018 um 11:06

Märkte am Morgen, Fr. 13. April 2018: Die Invest in Stuttgart öffnet ihre Pforten, wir berichten von dort.

War er anfangs noch sehr zurückhaltend, bedurfte es einen kleinen Impuls aus den USA, um den deutsche Leitindex DAX am Donnerstagmittag aus der Lethargie zu befreien. Dass man auf Donald Trumps wütende Tweets am Aktienmarkt nicht mehr ernsthaft reagieren muss, wurde damit erneut deutlich...
Beitrag: Brian Morrison Beitrag hören
(10:29 min)
Veröffentlicht am 13.04.2018 um 05:30
Seite:  1  2  3  4  5  6

Anzeige

Börsenradio Marktbericht Do. 12. April 2018 - DAX zeigt sich trotz Trumps Raketendrohung neutral, VW, Wirecard, GEA

Trotz Trumps Raketenandrohung an Syrien und dem späteren einlenken des Weißen Hauses, zeigt sich der DAX von der Geopolitik unbeeindruckt und tendierte am Donnerstagvormittag unverändert. Bei Volkswagen laufen derweil die Veränderungen im Managementbereich schneller als erwartet. Die Zahlen von Wirecard beeindrucken die Aktionäre. Der Kurs der GEA-Aktie säuft ab.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Brian Morrison Beitrag hören
(7:00 min)
Veröffentlicht am 12.04.2018 um 14:01

Dachwikifolio "Best of NONOLET": "Ich möchte wikifolios auswählen, die in Zukunft einen nachhaltigen Edge im Markt haben"

Der wikifolio Trader Marco Schai aka "TraderNONOLET" hat neben seinem Hauptwikifolio noch ein zweites Dachwikifolio mit dem Namen "Best of NONOLET". Hier setzt er rein auf wikifolios von professionellen Tradern. "Ich möchte wikifolios auswählen, die in Zukunft einen nachhaltigen Edge im Markt haben." Wie funktioniert die Auswahl? "Es kann sein, dass ein wikifolio, das ich ins "NONELT" wikifolio aufnehme, die Kriterien für das "Best of NONOLET" auch erfüllt. Dann kann es sein, dass ich sie gleichzeitig in die wikifolios aufnehme." Mit 25 wikifolios ist es deutlich kleiner als das andere wikifolio. Wieso dann überhaupt ein zweites wikifolio und nicht einfach das "NONOLET" verkleinern?
Herr Marco Schai (wikifolio Trader TraderNONOLET) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:41 min)
Veröffentlicht am 12.04.2018 um 09:54

GBC gibt der neuen Eyemax-Anleihe 4 von 5 GBC Falken

GBC gibt das Rating "überdurchschnittlich attraktiv" also 4 von 5 Sterne für die aktuelle Anleihe des Wohn- und Gewerbeimmobilien Entwicklers EYEMAXX Real Estate AG. EYEMAXX startet die Emission der Unternehmensanleihe 2018/2023 mit einem öffentlichen Angebot in Deutschland u. Österreich vom 19. bis 24. April 2018. Das Emissionsvolumen beträgt bis zu 30 Mio. Euro und Zinskupon von 5,50 Prozent im Jahr. Es ist schon die sechste Unternehmensanleihe zur Finanzierung weiterer Projekte geplant, zwei Anleihen bereits zurückgezahlt. EYEMAXX hat aktuell eine Projektpipeline in Höhe von über 750 Mio. Euro. Das Besondere von EYEMAXX ist die Struktur mit den Tochterfirmen. Warum wird in der G&V auf diese Weise weniger Umsatz im Verhältnis zum Ergebnis angezeigt?
Herr Cosmin Filker (stellvertretender Chefanalyst) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:30 min)
Veröffentlicht am 12.04.2018 um 08:12
Seite:  1  2  3  4  5  6

Anzeige

Märkte am Morgen, Do. 12. April 2018 - Säbelrasseln drück DAX (-0,8%), DOW und ATX - Facebook, VW, Lufthansa

Die USA kündigen Raketenangriff auf Syrien an, die Börsianer gehen in Deckung. Schlusskurs DAX: -0,83 % auf 12.293 Punkte. Nach dem vermutlichen Giftgasangriff in Syrien hat US-Präsident Donald Trump Russland gedroht, ein Militärschlag stehe unmittelbar bevor. Flucht ins Gold, es steigt auf 1.354 US-Dollar. Facebook: Zuckerberg schlägt sich wacker und macht Kurse. Telekom profitiert von T-Mobile US. VW: Nach der Ablösung von Konzernchef Matthias Müller muss angeblich auch Personalchef Karlheinz Blessing gehen. Heute im Programm Heiko Thieme, Andreas Groß von der Börse Stuttgart, David Kohl und Gabor Mehringer von CMC.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(16:15 min)
Veröffentlicht am 12.04.2018 um 04:43

Herr Thieme kaufen oder verkaufen?: Facebook, VW, Deutsche Bank, T-Mobil, Bayer - Monsanto und russische Börse

Fragen an Heiko Thieme: Mark Zuckerberg redet sich vor dem Congress fast reich? Ist die Facebook-Aktie ein klarer Kauf? VW-Markenvorstand Herbert Diess folgt auf Matthias Müller auf den Chefposten. Ähnliches Bild bei der Deutschen Bank: John Crayon wurde geschasst, Christian Sewing, bisher für das Privatkundengeschäft zuständig, soll das angeschlagene Geldhaus wieder auf Kurs bringen. Lohnen sich noch Einsteige in beide Aktien? Gewinner und Verlierer von Fusionen Bayer + Monsanto, BASF und T-Mobile, Telekom und Sprint. Darüber hinaus weitere 12 Empfehlungen der Woche im Heiko Thieme Club. Treffen Sie Heiko Thieme auch auf der Invest am Samstag, 14. April 2018 ab 9 Uhr am Stand von Börsenradio. (Gesamtlänge für Clubmitglieder 32:12 Min.)
Herr Heiko H. Thieme (Fondsmanager) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:16 min)
Veröffentlicht am 11.04.2018 um 17:08

Konjunktur als wichtiger Faktor für den Aktienmarkt - "China und die USA haben das Potenzial, positiv zu überraschen"

Die Konjunktur ist ein wichtiger Faktor für den Aktienmarkt. Hier sind einige Daten nicht mehr so gut, wie noch vor wenigen Monaten. "Das ist vielleicht das zweitbeste Szenario für die Aktienmärkte." Vor allem China und die USA rücken in den Fokus. "China und die USA haben das Potenzial, positiv zu überraschen." Positives Überraschungspotenzial könnte auch für gute Stimmung an den Börsen führen. Welche Rolle spielt der Handelskonflikt? Öffnet sich China nun? Und was ist für die Q1/2018-Berichtssaiosn zu erwarten?
Herr David Kohl (Volkswirt der Julius Bär Bank, Frankfurt.) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:44 min)
Veröffentlicht am 11.04.2018 um 14:08
Seite:  1  2  3  4  5  6

Anzeige

Profi Trader Gabor Mehringer: ESMA-Regulierung bei CFDs und Nachschusspflicht – Was Trader jetzt wissen müssen

Die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde ESMA hat einige Neuerungen eingeführt. Wichtigste Themen: CFDs werden reguliert, die Hebel werden beschränkt, binäre Optionen werden verboten und die Nachschusspflicht wird abgeschafft. Was sind die Auswirkungen für Broker, Profi Trader und Private? Gabor Mehringer von CMC Markets spricht im Interview über die Neuerungen und erklärt, was Trader in Deutschland und Österreich jetzt wissen müssen.
Herr Gabor Mehringer CFTe (Relationship Manager CMC Österreich) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:09 min)
Veröffentlicht am 11.04.2018 um 13:25

Börsenradio Marktbericht Mi. 11. April 2018 - Börsen warten auf Termine, Facebook, VW-Vorstand, T-Mobile US

Die Börsen warten nach der Entspannung im Handelskonflikt am Mittwoch zunächst auf Termine: es kommen noch Konjunkturdaten aus den USA zur Inflation und eine Rede von EZB-Chef Mario Draghi in Frankfurt. Der DAX muss im Vorfeld leicht ins Minus mit 0,3 % auf 12.387 Punkte. Auch die Anleger an der Börse Stuttgart setzen auf weiter fallende Kurse. Im Fokus sind Facebook, nachdem CEO Mark Zuckerberg vor dem Senat Rede und Antwort stehen musste, die Lufthansa nach Übernahmegerüchten von Alitalia, VW mit seinem Personalkurassel im Vorstand und die Telekom mit neuen Fusionsgerüchten zwischen T Mobile US und Sprint.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:19 min)
Veröffentlicht am 11.04.2018 um 12:46

Börsenradio Märkte am Morgen Mi. 11. April 2018 - geht die Erholung an den Börsen weiter? Heute Heiko Thieme

Die Stimmung bleibt vorerst gut: der DAX steigt 1,1 % auf 12.397 Punkte und auch der ATX kann wieder zulegen mit Plus 0,8 % auf 3.397 Punkte. Größter Gewinner im DAX ist Bayer, nachdem die Übernahme von Monsanto ein Stück näher gekommen ist. Im Fokus ist VW. Hier soll der Vorstand neu geordnet werden, das sorgt für Gerüchte, dass CEO Müller wohl gehen muss. Trotz Streiks an den Flughäfen konnte sich die Lufthansa im Plus halten. Im Handelskonflikt stehen die Zeichen vorerst auf Entspannung. Sie hören unter anderem Jochen Stanzl von CMC Markets und zu den Jahreszahlen den UBM-Vorstand.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(18:15 min)
Veröffentlicht am 11.04.2018 um 05:29

Leo Willert: 15 Jahre Arts, Wiederöffnung Flagschiff-Fonds und Aktienquote nach der Korrektur

Seit 15 Jahren arbeitet Arts mit einem Handelssystem, das Leo Willert entwickelt hat. Es geht dabei um Trendfolge. Der Flaggschiff-Fonds C-QUADRAT ARTS Total Return Global AMI hat damit nun 15 Jahre Real Time Track Record. "Mit 15 Jahren Track Record mit einem System in einem Fonds gehört man mittlerweile zu den Langedienten in der Branche." Wie ist die Entwicklung seit der Korrektur Anfang 2018? Wie ist die Aktienquote und welche Regionen sind gerade im Fokus?
Herr Mag. Leo Willert (Geschäftsführer, Head of Trading) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(13:38 min)
Veröffentlicht am 10.04.2018 um 17:34

UBM seit 145 Jahren an der Börse - 2017 Rekorde, auch bei der Dividende: "Das hat uns wohl nicht jeder zugetraut"

Die UBM feiert 145 Jahre Börsengeschichte. 2017 war dabei ein ganz besonders gutes Jahr: Gesamtleistung plus 33,6 % auf 744,7 Mio. EUR Nettogewinn 37,0 Mio. EUR plus 25,9 %, Gewinn pro Aktie von 4,88 EUR, deutlich über den 3,90 EUR im Vorjahr. Auch für 2018 steht alles auf Wachstum. "Wir sind früher als je in der Lage, ein Rekordjahr in Aussicht zu stellen." CEO Thomas Winkler über den Rückblick in die letzten 145 Jahre, die wichtigsten Projekte der UBM und Übernahmen in der österreichischen Immobilienbranche. "Wir unterscheiden uns als Developer wesentlich von den Elefantenhochzeiten auf der Bestandhalterseite."
Herr Mag. Thomas G. Winkler, LL.M. (Vorsitzender des Vorstands) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:58 min)
Veröffentlicht am 10.04.2018 um 15:06

Börsenradio Marktbericht Di. 10. April 2018 - China sorgt für Entspannung, DAX auf 12.400, Bayer Monsanto vor Abschluss

China deutet Dialogbereitschaft und Öffnung an und sorgt damit für Entspannung im Handelskonflikt mit den USA. Der DAX kann weiter steigen und erreicht am Dienstagmittag sogar wieder die Marke von 12.400 Punkten mit Plus 1,1 %. Unter den Gewinnern sind unter anderem die Autobauer. Im Fokus ist unter anderem die Lufthansa wegen der Streiks an den Flughäfen, die Aktie kann zulegen. Die Bayer Aktie springt deutlich an, da die Fusion angeblich kurz vor dem Abschluss steht. Und Givaudan kam mit Q1 Zahlen 2018, die Aktie verliert am Anschluss.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:14 min)
Veröffentlicht am 10.04.2018 um 13:04

Entspannte Signale von Xi - DAX wieder bei 12.400 - "Gelegenheit nutzen und auch mal Gewinne mitnehmen! - Favoritenwechsel

Kranke Volatilität: Heute entspannte Signale von Xi und schon steht der DAX wieder bei 12.400 Punkten. Chinas Regierungschef Xi Jinping sendet überraschend Entspannungssignale im aktuellen Handelsstreit mit den USA aus. Die Strategie des Fondsmanagers Lothar Koch: "Nehmen wir mal an, es gibt eine schlechte Nachricht bei einem Nebenwert, indem ein Hedgefonds einen Angriff mit einer Shortattacke startet. Das löst dann einen Kursrutsch aus, dann haben wir die Chance in dieser überkauften Phase günstig einzukaufen. Dieser Ansatz ist sehr technisch aber, …"
Herr Lothar Koch (Vermögensverwalter) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:12 min)
Veröffentlicht am 10.04.2018 um 10:56

Jochen Stanzl: Russland, China USA - politische Börsen, kurze Beine und welche Rolle die 12.400 Punktemarke dabei spielt

Jede Menge Unwägbarkeiten durch die Politik: Sanktionen gegen Russland und ein drohender Handelskrieg zwischen China und den USA. Hier allerdings immer wieder Verschärfung und Entspannung und das sieht man auch an den Börsen. "Ein Handelskrieg ist nichts, was die Börsen gerade einpreisen. Die preisen ein, dass man miteinander redet." Momentan legen die Börsen wieder zu. Die 11.800 im DAX hat gehalten. Aktuell ist nicht mehr die 12.000 Punktemarke der Fokus, sondern es geht eher in Richtung 12.400. Und diese Marke könnte ganz wichtig werden.
Herr Jochen Stanzl (Chef Marktanalyst) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:17 min)
Veröffentlicht am 10.04.2018 um 10:50

Börsenradio Märkte am Morgen Di. 10. April 2018 - DAX startet Woche mit Plus, Russland Sanktionen bremsen

Die gute Stimmung an der Börse scheint anzuhalten. Der DAX hält sich zu Wochenbeginn weit über der 12.000 Punktemarke. Zwischenzeitlich wurden sogar die 12.400 Punkte ins Visier genommen. Dann kamen neue Meldungen aus den USA, dass es Sanktionen gegen Russland geben soll. Das vermieste die Stimmung etwas. Es reichte im DAX aber dennoch für ein Plus von 0,2 % auf 12.262 Punkte. In Osteuropa und Wien kamen die Meldungen schlechter an. Der ATX verlor 2,4 % auf 3.369 Punkte. Allein die RBI gab fast 12 % ab. Großes Thema zu Wochenstart war aber die Deutsche Bank und ihr neuer Chef.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(16:53 min)
Veröffentlicht am 10.04.2018 um 05:37
 
Follow boersenradio on Twitter



Börsentag Berlin

IdeasTV

Börsenradio auf wienerborse.at

Vontobel

Wikifolio

Talkfit


BNP Paribas




Heiko Thieme Club