Dienstag, 26.09.2017 03:59:39

Beiträge März 2017

Der erhobene Börsen-Zeigefinger - nicht nur vor den anstehenden Terminen sehr angebracht?

Am Mittwoch stehen mit der Fed-Sitzung und der Wahl in den Niederlanden wichtige Termine an. Von hier erwartet der Markt Impulse, vielleicht kommt aber auch ein "Sell on Facts"? Vermögensverwalter Rolf Ehlhardt rät zum Blick von außen. "Man sollte als Anleger mal den Schritt zurück machen, dann hat man den besseren Überblick. Die Gesamtentwicklungen machen mir Bauchschmerzen." Ist Absicherung das Stichwort der Stunde?
Herr Rolf Ehlhardt (Vermögensverwalter) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(14:22 min)
Veröffentlicht am 14.03.2017 um 17:03
Seite:  1  2  3  4  5  6  7

Anzeige

GfK SE schüttet für 2016 nach 80 Jahren zum ersten Mal keine Dividende aus

Ein Jahr der Turbulenzen, der Transformation und des Umschwungs, so könnte man das Jahr 2016 beschreiben. Hinzu kommt, dass die Eckdaten der Geschäftszahlen im Vergleich zu 2015 alle schwächer ausgefallen sind. Die Aktionäre sollen nun erstmalig keine Dividende erhalten.
Herr Bernhard Wolf (Leiter Investor Relations GFK) im Gespräch mit Brian Morrison Beitrag hören
(10:47 min)
Veröffentlicht am 14.03.2017 um 16:07

RWE-CFO Dr. Krebber über das Verlustjahr 2016, die gestrichene Dividende und die Bedeutung von innogy

RWE muss für das Jahr 2016 einen Verlust von 5,7 Mrd. Euro hinnehmen. "Das war der Grund, warum wir uns neu organisiert haben und mit dem Börsengang von innogy die negativen Sondereffekte bewältigen können." Die Dividende fällt aus, soll aber ab dem Geschäftsjahr 2017 wieder gezahlt werden. Zusätzliche Brisanz brachten Spekulationen um einen möglichen Verkauf von innogy. Wie sieht das CFO Dr. Markus Krebber?
Herr Dr. Markus Krebber (Finanzvorstand) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:24 min)
Veröffentlicht am 14.03.2017 um 15:44

Sixt Leasing mit Rekorden und mehr Dividende auf dem Weg zum "Amazon der Neuwagen"?

Die Sixt Leasing SE konnte im Jahr 2016 neue Rekorde erzielen: 7,3 % mehr Umsatz auf 713,9 Mio. Das Vorsteuerergebnis steigt 4,3 % auf 31,6 Mio. und vor allen Dingen: 9,3 % mehr Konzernüberschuss auf 24,6 Mio. Euro. Besonders stark war das Wachstum im Online-Geschäft mit 30 %. Darin soll auch die Zukunft liegen. Wird Sixt Leasing das "Amazon der Neuwagen"?
Herr Björn Waldow (CFO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(14:48 min)
Veröffentlicht am 14.03.2017 um 15:14
Seite:  1  2  3  4  5  6  7

Anzeige

Börsenradio Marktbericht, Di. 14. Febr. 2017 - DAX wartet, RWE Aktie explodiert, Innogy Übernahme?, VW, Ölpreise

(Überhaupt) keine Veränderung im DAX bis zum Dienstagmittag. (Knapp unter 12.000 Punkte) RWE: 6 Mrd. Euro Verlust, - Innogy im Übernahme-Visier, RWE-Aktie steigt +9 %. Volkswagen blickt zuversichtlich in die Zukunft. Leicht steigende Ölpreise.
Frau Cornelia Frey (Derivateexpertin) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:31 min)
Veröffentlicht am 14.03.2017 um 12:15

Märkte am Morgen für Di. 14. März 2016 - DAX und Dow warten vor Wahlen und Fed weiter ab

Die Woche startet so wie die vergangene aufgehört hat. Mit ganz viel Ruhe. Der DAX legt magere 0,2 % zu auf 11.990 Punkte und bleibt weiterhin unter der 12.000 Punktemarke. Dazu hören Sie unter anderem Stefan Albrech und Philipp von Breitenbach. Keine Veränderung im Dow Jones: Dow Jones -0,10  % auf 20.881 Punkte.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(13:37 min)
Veröffentlicht am 13.03.2017 um 22:13

MuM Jahreszahlen 2016: Neue Rekorde bei Rohertrag, EBITDA und EBIT - Dividende +40% auf 35 Cent

Bei den endgültigen Jahreszahlen 2016 ist alles sogar noch ein bisschen besser, als ursprünglich gedacht: 4,2 % Plus Umsatz auf 167,1 Mio. Euro, Rohertrag 8,2 % Plus auf 91,4 Mio. 47 % EBIT Plus auf 12,5 Mio. Euro. Die Mensch und Maschine AG ist ein Softwareanbieter für CAD- und CAM-Techonolgie.
Herr Adi Drotleff (Verwaltungsratsvorsitzender) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:11 min)
Veröffentlicht am 13.03.2017 um 18:34
Seite:  1  2  3  4  5  6  7

Anzeige

Corestate CEO Sascha Wilhelm über den Börsengang, das Scale-Listing und Investments in Betongold

Der Immobilieninvestmentmanager Corestate Capital Gruppe ist seit Oktober an die Börse gegangen und inzwischen in dem neuen Marktsegment Scale gelistet. Was beutet das für das Unternehmen? Corestate investiert in Immobilien in Deutschland, Österreich und Spanien, ist allerdings kein klassisches Immobilienunternehmen. Wie funktioniert das Geschäftsmodell? (Teil 1)
Herr Sascha Wilhelm (CEO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:00 min)
Veröffentlicht am 13.03.2017 um 18:16

Stefan Albrech: "Der DAX wird in den nächsten Wochen die 12.000 nachhaltig überschreiten"

Vor allem politische Themen stehen in den nächsten Wochen und Monaten an. Doch kann die Börse dadurch tatsächlich erschüttert werden? "Die Investition in die Aktienmärkte ist nach wie vor alternativlos." Wie stellt Vermögensverwalter Stefan Albrech sich auf? "Wir sind gut investiert, aber wachsam."
Herr Stephan Albrech (Vorstand) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:57 min)
Veröffentlicht am 13.03.2017 um 17:40

XTB-Wochenausblick: Wahlen, Währungen, Notenbanken - auf was wartet der Markt?

Die Börsen sind nach wie vor in Abwartehaltung. Weder die EZB noch die Arbeitsmarktdaten der vergangenen Woche haben Bewegung reingebracht. Einzig die Währungen haben sofort reagiert: beim Euro/Dollar gab es Bewegung. In dieser Woche stehen noch Notenbankthemen und in den Niederlanden die erste wichtige Wahl in Europa im Wahljahr 2017. Worauf warten die Börsen?
Herr Philipp von Breitenbach (Sales Specialist) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:36 min)
Veröffentlicht am 13.03.2017 um 16:25
Seite:  1  2  3  4  5  6  7

Anzeige

Börsenradio Marktbericht, Mo. 13. März 2017 - DAX mit langer Mittagspause, Innogy Dividende, VW will Piech loswerden, Öl

Eine Leitzinsanhebung in den USA ist in den Kursen jetzt angekommen. Wenig los zum Start der Woche, der DAX pendelte knapp unterhalb seiner 12.000 Punkte. Die RWE-Tochter Innogy bezahlt eine Dividende von 1,60 Euro. Piëch ohne Porsche und VW ohne Piëch? Ölpreise weiter unter Druck.
Frau Cornelia Frey (Derivateexpertin) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:20 min)
Veröffentlicht am 13.03.2017 um 12:31

Märkte zum Morgen, für Mo. 13. März 2017 - DAX gibt 12.000 wieder ab, alles Behavioral Finance?

Gute Arbeitsmarktdaten - Dow: +0,21 % mit 20.902 Punkten. Der DAX reagiert am Freitag doch auf die EZB-Sitzung. Er startet durch und holt die 12.000 Punkte zurück, als Gerüchte über baldige Zinsanhebungen in Europa aufkamen, drehte der DAX, gab die runde Marke wieder ab und schloss bei -0,1 % und 11.963 Punkte. Sie hören zur Charttechnik Martin Utschneider und zur Behavioral Finance Prof. Dr. Peter Scholz.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:42 min)
Veröffentlicht am 12.03.2017 um 16:51

Höhenangst, Politik, Notenbanken: Behavioral Finance - was der Anleger jetzt wissen sollte

Prof. Dr. Peter Scholz ist Professor für Betriebswirtschaftslehre und Banking. Einer seiner Schwerpunkte ist Behavioral Finance. Gerade in der aktuellen Lage mit runden Marken, Allzeithochs und politischen Börsen ist es besonders wichtig, sich das Anlegerverhalten ins Bewusstsein zu rufen. Was empfiehlt Prof. Scholz den Anlegern?
Herr Prof. Dr. Peter Scholz (Professor für Banking Department Finance & Accounting) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:16 min)
Veröffentlicht am 10.03.2017 um 16:25
Seite:  1  2  3  4  5  6  7

Anzeige

Chartanalyse: Der DAX und die 12.000, der Euro und das "Zünglein an der Waage", der Ölpreis und die runde Marke

Der DAX hat die 12.000 Punkte zurückgeholt. Nach oben geht es Richtung Allzeithoch, "intakter nachhaltiger Aufwärtstrend", nach unten ist eine ganz andere Marke wichtig. Der Euro steigt wieder. "Hier ist die 1,05 das Zünglein an der Waage". Der Ölpreis ist ordentlich gefallen, WTI hat sogar die 50 Dollar verloren. Was bedeutet das charttechnisch?
Herr Martin Utschneider (Abteilungsdirektor Kapitalmarktanalyse) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:42 min)
Veröffentlicht am 10.03.2017 um 16:18

Börsenradio Marktbericht, Fr. 10. März 2017 - DAX über 12.000, Streik drückt Lufthansa, Evotec TecDAX-Gewinner

Es gibt doch Reaktionen auf die EZB-Sitzung: zunächst war der Euro angestiegen. Außerdem legen die Banken deutlich zu und heben den DAX über die 12.000 Punktemarke. Im Hoch war er schon bei 12.058 Punkten. Die Streiks in Berlin drücken die Lufthansa, Evotec ist nach Empfehlungen TecDAX-Gewinner. Außerdem im Fokus: Facebook, Gold und Merck.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:26 min)
Veröffentlicht am 10.03.2017 um 12:35

Themen: kaum Bewegung im DAX, EZB beeindruckt nicht, Adidas und Morphosys im Fokus

Trends vom Parkett: In der vergangenen Woche bewegte sich der DAX fast gar nicht. Auch die EZB-Sitzung konnte daran nichts ändern. Im Fokus war unter anderem die Berichtssaison, wo die Jahreszahlen der Deutschen Post nicht gut ankamen, die von Adidas dagegen sehr. Auch Morphosys wurde häufig gehandelt. Jetzt rückt die Notenbanksitzung der Fed in den Fokus.
Herr Markus Königer (heute im Interview vom Parkett Markus Königer von ICF) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:49 min)
Veröffentlicht am 10.03.2017 um 11:14
Seite:  1  2  3  4  5  6  7

Anzeige

Ist der Brexit noch zu vermeiden? - oder als Dummheit der Geschichte zu verbuchen?

Prof. Nikolaos Antonakakis, Head of Business & Management Department Webster University: Könnte ein Brexit eine Rezession für uns alle bedeuten, oder gibt es Chancen für Great Britan? (in engl. Teil 2)
Herr Prof. Dr. Nikolaos Antonakakis (Associate Professor of Economics) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:23 min)
Veröffentlicht am 10.03.2017 um 09:33

Märkte am Morgen für. Fr. 10. März 2017 - EZB-Sitzung und Berichtssaison lassen DAX kalt

Trotz EZB-Sitzung und einer Vielzahl an Unternehmensmeldungen behält der DAX seine Abwartehaltung bei: +0,1 % auf 11.978 Punkte sind fast keine Bewegung. Mehr dazu mit Carsten Brzeski, Thomas Timmermann und David Kohl. USA: vor US-Arbeitsmarktbericht bremsten auch die schwachen Ölpreise - Dow unverändert 20.858 Punkte +0,01 %. Außerdem hören Sie unter anderem die Vorstände von Morphosys, der HaRü und Uniqa.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(18:46 min)
Veröffentlicht am 09.03.2017 um 22:45

Was hat Draghi gesagt? "Wir haben in der Pressekonferenz zwei Halbzeiten gesehen" - Warum steigt der Euro?

Der Markt reagiert nicht auf die EZB-Sitzung. "Der Markt sucht noch ein bisschen nach Orientierung, denn wir haben zwei Halbzeiten gesehen in der Rede von Mario Draghi." Was genau hat Draghi gesagt? Was lässt sich aus der Rede interpretieren? Warum steigt der Euro?
Herr Carsten Brzeski (Chef Volkswirt) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:13 min)
Veröffentlicht am 09.03.2017 um 17:17

Zum EZB-Zinsentscheid: "Die EZB hat eine Chance verpasst! Man hätte der Börse mehr zumuten können"

Viel Neues brachte die EZB-Sitzung nicht: Draghi belässt die Zinsen gleich. "Die Inflation ist wieder da, aber die EZB tut nichts. Das musste er klären und das hat er nach unserer Einschätzung ganz gut hinbekommen." Was bedeutet das jetzt?
Herr David Kohl (Volkswirt der Julius Bär Bank, Frankfurt.) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:58 min)
Veröffentlicht am 09.03.2017 um 16:54

Uniqa Jahreszahlen 2016: weniger Gewinn, Dividende erhöht, CEO Brandstetter: "Eine unglaublich spannende Zeit"

Die Uniqa übertrifft laut vorläufigen Zahlen die Gewinnprognose für das Geschäftsjahr 2016 mit 225,5 Mio. Euro. "Wir sind in beiden Kernmärkten gewachsen." Das Italiengeschäft wurde verkauft. Trotz sinkender Gewinne haben sie die Dividende erhöht: 49 Cent je Aktie nach 47 Cent. "Eine unglaublich spannende Zeit. Ich bin froh, in Zeiten wie diesen Leben zu dürfen."
Herr Dr. Andreas Brandstetter (CEO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:05 min)
Veröffentlicht am 09.03.2017 um 15:10

Österreichische Post 2016: "Stabiler Umsatz und EBIT verbessert"

Im Geschäftsjahr 2016 hat es die Österreichische Post geschafft, in einem schwierigen Marktumfeld, dennoch einen stabilen Umsatz zu erwirtschaften - wobei "stabil" relativ gesehen werden kann: Von 2015 auf 2016 ist der Umsatz von 2,4 Mrd. auf 2,0 Mrd. Euro gesunken. IR-Chef Harald Hagenauer spricht im Interview über die Herausforderungen im Brief- und Paketmarkt.
Herr Harald Hagenauer (Head of Investor Relations) im Gespräch mit Brian Morrison Beitrag hören
(8:59 min)
Veröffentlicht am 09.03.2017 um 14:09

Zumtobel 9 Monatszahlen 2016/17: Prognose angehoben, Restrukturierung vor dem Ende, Transformationsprozess vor dem Ende

Die Maßnahmen der vergangenen Jahre machen sich bei Zumtobel bemerkbar. Nach 9 Monaten 2016717 sinkt der Umsatz um 3,6 % auf 973 Mio. Euro, der Gewinn steigt dagegen leicht auf 29,8 Mio. Euro. Die Restrukturierung kommt zu einem Ende, Transformationsprozess ist vor dem Ende, nun wurde die Prognose angepasst: ca 70 Mio Euro EBITDA sollen es werden, bisher war man von einer leichten Verbesserung ausgegangen, im Vorjahr waren es 58,7 Mio. Euro.
Herr Harald Albrecht (Head of Investor Relations) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:00 min)
Veröffentlicht am 09.03.2017 um 13:49

Börsenradio Marktbericht, Do. 09. März 2017 - Es ist Mario-Draghi-Donnerstag - die Anleger warten auf die Meldungen der EZB

Am Tag der EZB Sitzung halten sich die Anleger bedeckt. Der Dax startet leichter. Der Druck auf Mario Draghi die Zinsen anzuheben wird größer, nachdem die Inflation deutlich angezogen hat. Topthemen im Marktausblick: Merck erzielt Rekordumsatz - Verhaltener Ausblick auf 2017, Linde verzeichnet moderate Zuwächse vor Praxair-Fusion, Gerücht: E.on Verlust größer als 12 Milliarden Euro.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Brian Morrison Beitrag hören
(6:18 min)
Veröffentlicht am 09.03.2017 um 13:29

Morphosys vor wichtigstem Jahr der Firmengeschichte? Marktzulassung steht an - CFO Holstein "Das wäre ein absoluter Meilenstein"

Morphosys hat im Jahr 2016 die Prognosen erreicht: 49,7 Mio. Euro Umsatz, (Prognose: 47 bis 52 Mio. Euro) EBIT -59,9 Mio. Euro (Prognose: -58 bis -68 Mio. Euro). Beim Umsatz Punktlandung, genau die Mitte, beim Ergebnis die untere Verlustspanne, also quasi das obere Ende der Prognose. Wichtiger sind die anstehenden Meilensteine, allen voran die Zulassung des Antikörpers Guselkumab. Und noch viel mehr.
Herr Jens Holstein (Finanzvorstand) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:24 min)
Veröffentlicht am 09.03.2017 um 12:28
 
Follow boersenradio on Twitter



Börsentag Berlin

Heiko Thieme Club

IdeasTV


BNP Paribas




Börsenradio auf wienerborse.at