Mittwoch, 12.12.2018 20:11:45

Die P&R Pleite - Unter falscher Flagge: Wie Banken, Reeder und Schiffsfonds Steuergelder versenken (Teil 2)

Anzeige

Die Schiffsbranche hat seit der Lehmann-Pleite eine harte Seitenlage erfahren und sich nicht mehr erholt. Geschlossene Schiffsfonds gerieten in Schieflage. Der nächste Fall ist die P&R Pleite. Es geht um den grauen Kapitalmarkt, Milliarden sind weg, 50.000 Anleger sind betroffen. Der Hamburger Hafen brummt, die Elbe soll sogar ausgebaggert werden, dass noch größere Schiffe andocken können, gute Umschlagszahlen also im Hamburger Hafen. Was ist an dem Frachtsystem in Deutschland falsch? Reedereien gehen Pleite, wie HCI, Rickmers und P&R, dann sind die Banken wie die HSH in der Haftung. Es gibt Überkapazitäten, ist das eine knallharte Bereinigung des Marktes oder Größenwahn? "Die HSH wollte der größte Schifffahrts-Finanzierer der Welt sein!" (Teil 2)

Andersen Rechtsanwalts GmbH

Andersen Rechtsanwalts GmbH
WKN: - - -
Kürzel: - -
Herr Niels Andersen (Rechtsanwalt) im Gespräch mit Peter Heinrich
Veröffentlicht am 27.03.2018 um 08:12
Unsere Audiobeiträge sind nur noch registrierten Benutzern zugänglich.
Die Anmeldung ist kostenlos. Alles, was Sie dazu benötigen, ist eine gültige E-Mail-Adresse und 2 Minuten Zeit.
Weitere Beiträge zu / mit:
Dieser Beitrag ist Teil einer Beitragsserie:
Feedback zu diesem Beitrag

Anzeige
 
Follow boersenradio on Twitter




IdeasTV

Börsenradio auf wienerborse.at

Vontobel

Aktienclub

Wikifolio

Talkfit


BNP Paribas




Heiko Thieme Club