Donnerstag, 25.08.2016 16:53:18

Themen-Highlights bei Börsen Radio Network

Anzeige XTB xStation

Dr. Michael Wolgast: Kritik an den Notenbanken - "Wir müssen zurück zur Normalität"

Noch vor wenigen Jahren wurde die Politik der Notenbanken, das berühmte "whatever it takes", überall gefeiert. Inzwischen sorgen Fed, EZB und Co eher für Verunsicherung, Investitionszurückhaltung und Negativzinsen. "Die Notenbankpolitik ist inzwischen mehr Fluch als Segen." Dr. Michael Wolgast fordert eine Normalisierung der Geldpolitik. Doch wie könnte so etwas aussehen?
Herr Dr. Michael Wolgast (Chefvolkswirt) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(13:35 min)
Veröffentlicht am 25.08.2016 um 14:54

Jochen Stanzl: Die Börse vor Jackson Hole - Zurückhaltung wegen Überraschungspotenzial?

Am Freitag steht die Rede von Janet Yellen in Jackson Hole an. Der Markt erwartet eigentlich nichts Neues, befürchtet aber Überraschungspotenzial. "Dann könnte es größere Bewegungen geben, durchaus. Es gibt viele, die diese Lunte gerade riechen." Eine Rolle spielen momentan auch Euro, Öl und Konjunkturdaten. Beginnt im September die Herbst-Rallye?
Herr Jochen Stanzl (Chef Marktanalyst) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:54 min)
Veröffentlicht am 25.08.2016 um 11:04

Stefan Albrech: "Keine Zukunft für deutsche Autobauer, aber für den DAX" - Neue DAX-Rekorde im Herbst?

Zuletzt sind die Autobauer wieder in den Fokus gerückt, VW am Dienstag nach Einigung im Zuliefererstreit DAX-Gewinner. Ist die Branche wieder interessant? "Wir haben uns konsequent aus den Autowerten verabschiedet, als der VW-Skandal aufkam. Wir sind in Zulieferer investiert und in Tata Motors." Auch in der Zukunft sieht Stefan Albrech die Chancen woanders. Zum Beispiel im DAX. Könnte es im Herbst neue Rekorde geben?
Herr Stephan Albrech (Vorstand) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:42 min)
Veröffentlicht am 23.08.2016 um 12:28
Anzeige

Indus Q2 2016 mit Rekordergebnis - Warum wurde die Prognose nicht angehoben? CEO Jürgen Abromeit: "Wir haben das diskutiert“

Die Indus Holing AG konnte in Q2 2016 mit 38,8 Mio. Euro einen neuen Rekord erzielen. Trotz eines schwachen Jahresstarts war das 1. Halbjahr gut. Die Prognose wurde dennoch nicht angehoben. CEO Jürgen Abromeit: "Wir haben das diskutiert". Hinzugekommen sind zahlreiche Zukäufe und Ergänzungen. Wie ist die weitere Strategie?
Herr Jürgen Abromeit (Vorstandsvorsitzender) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(12:12 min)
Veröffentlicht am 16.08.2016 um 13:24

Treiben neue Rekorde im Nasdaq 100 zur Eröffnung die Kurse zu Wochenstart?

Der DAX lässt sich den Wochenstart auch durch schwache Daten aus Japan nicht verderben. Sollte man Japan meiden? "Ich bin grundsätzlich kein Freund von Japan. Wir investieren da schon länger nicht mehr." Wie kann es im DAX weitergehen? Wie in der zweiten Reihe? Und welche Rolle spielen dabei die US-Börsen?
Herr Georg Rankers (Dipl. Betriebswirt, Finanzberater des Jahres 2009) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:34 min)
Veröffentlicht am 15.08.2016 um 12:42

Ärger im Hause GfK - Gewinnwarnung - 150 Mio. Verlust - Vorstand geht - Unklarheit "über den Weg der Ausrichtung"

Differenzen im Haus GFK: Vorstandsvorsitzender Matthias Hartmann geht, denn der Weg der Neuausrichtung ist nicht klar. Unterm Strich belief sich der Verlust auf fast 150 Millionen Euro im 2. Quartal 2016. Der Gfk Verein hat mehr Macht im Aufsichtsrat. Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Arno Mahlert legte (69) sein Mandat nieder. Schon Anfang August knickte die Aktie ein.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(11:11 min)
Veröffentlicht am 12.08.2016 um 15:30
Anzeige

Talanx verdreifacht Nettogewinn - kaum Brexit-Auswirkungen - keine Türkei-Auswirkungen - Prognose auf 750 Mio. bestätigt

Talanx CFO Dr. Querner sieht derzeit keine großen Auswirkungen durch den angekündigten Brexit, Talanx hat gerade ein neues Büro in Glasgow aufgemacht. Türkei: derzeit keine Auswirkungen - der Wechselkurs der Lira ist wichtiger. Den Nettogewinn hat Talanx im 1. Halbjahr 2016 auf 179 Mio. Euro verdreifacht. Im Vergleichsjahr gab es aber Sonderbelastungen. Hätte es mehr sein können?
Herr Dr. Immo Querner (CFO) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(14:48 min)
Veröffentlicht am 12.08.2016 um 14:05

Jungheinrich hebt Prognose an - CEO Hans-Georg Frey: "Ich denke, wir werden das Wachstum im Laufe des Jahres noch steigern"

Jungheinrich konnte in Q2/2016 19 % bei Auftragseingang 10 % beim Umsatz wachsen. CEO Hans-Georg Frey: "Das 1. Halbjahr war sehr gut und wir haben eine gute Basis gelegt für das 2. Halbjahr." Nun wurde die Prognose angehoben. "Ich denke, wir werden das Wachstum im Laufe des Jahres noch steigern können."
Herr Hans-Georg Frey (CEO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:23 min)
Veröffentlicht am 11.08.2016 um 16:49

Deutsche Post CEO Lawrence Rosen über Q2, den Verkauf des Postbus-Geschäfts und den Ruhestand

Die Deutsche Post DHL Group konnte 2016 mit 752 Mio. Euro EBIT und 40 % Plus das beste Q2 der Firmengeschichte erzielen. Der Fokus liegt auf internationalem Wachstum. Außerdem wurde heute bekannt, dass das Postbus-Geschäft verkauft wird. Deutsche Post CEO Lawrence Rosen erklärt die Gründe für den Verkauf und für den Entschluss, im September in den Ruhestand zu gehen.
Herr Lawrence A. Rosen (Vorstand Finanzen, Global Business Services) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:21 min)
Veröffentlicht am 03.08.2016 um 09:07
Anzeige

Vonovia erhöht (erneut) seine Jahresprognose (auch dank besserer Synergieeffekte)

"Die Deutsche Annington und GAGFAH sind Vonovia. Die Fusion macht Synergieeffekte möglich." Die Prognose für das Jahr 2016 wurde nun um 20 Mio. Euro auf 740 bis 760 Millionen Euro (FFO) angehoben. Wird es noch mal einen Übernahmeversuch um die Deutsche Wohnen geben?
Herr Rene Hoffmann (Leiter Investor Relations) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(16:14 min)
Veröffentlicht am 02.08.2016 um 17:49

Der neue Fresenius-CEO Stefan Sturm will Kontinuität: "Dafür spricht der Erfolg der letzten Jahre und des letzten Quartals"

Der neue Fresenius-CEO Stefan Sturm hebt die Jahresprognose 2016 nach dem zweiten Quartal an: 11-14 % Gewinnsteigerung währungsbereinigt werden nun erwartet, bisher waren es 8 bis 12 %. Der Umsatz soll weiter bei 6 bis 8 % Plus liegen. Was wird sich unter ihm als CEO ändern? Was gibt es Neues zu zukünftigen Akquisitionen?
Herr Stephan Sturm (Vorstand) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:59 min)
Veröffentlicht am 02.08.2016 um 13:00

Dr. Christoph Bruns: "Das Entscheidende für die europäische Aktienkultur ist, wie geht es in den USA weiter"

Portfoliomanager Dr. Christoph Bruns sieht vor allem die Entwicklung der US-Börsen als entschiedenen Faktor für die Zukunft der Märkte. "Letztendlich wird Europa den Amerikanern folgen. Es ist ja kein Zufall, dass die Wall Street Weltleitbörse ist und nicht Frankfurt oder Paris." Außerdem: seine Meinung zu Bankenstresstest, Börsenpsychologie, Ölpreis/Ölwerte. (Teil 1)
Herr Dr. Christoph Bruns (Vorstand) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:25 min)
Veröffentlicht am 01.08.2016 um 16:54
Anzeige

Der Verbund-Verlust liegt nur an IFRS-Regeln - Digitalisierung der Netze, steigender Strombedarf, Brexit, Voest Koop.

Im ersten Halbjahr 2016 lag das Konzernergebnis bei Minus 21,6 %. Das liegt aber nur an IFRS-Regeln, die Verbund zwingen, den Wert von Kraftwerke immer wieder neu auf- und abzuwerten. Weitere Themen: Auswirkungen Brexit?, Auswirkungen Türkei?, Kooperation mit Voest und die notwendige Digitalisierung der Netze.
Herr Dipl. Ing. Wolfgang Anzengruber (CEO) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(15:49 min)
Veröffentlicht am 28.07.2016 um 12:07

Covestro Q2/2016: Prognose angehoben - "Wir wollten dem Markt ein Signal senden, dass sich unser Geschäft besser entwickelt"

Die Bayer-Abspaltung Covestro hebt seine Prognose für das Gesamtjahr an, nachdem das Ergebnis deutlich steigen konnte. Das Mengenwachstum soll nun mindestens im mittleren einstelligen Prozentbereich sein, das war bisher als oberste Grenze angegeben, auch das EBIT soll mindestens auf Vorjahr liegen. "Für einen Börsenneuling ziemt es sich meines Erachtens nach, nicht zu aggressiv zu sein, sondern mindestens das zu liefern, was man versprochen hat. Tendenziell ein bisschen mehr."
Herr Frank H. Lutz (CFO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:35 min)
Veröffentlicht am 26.07.2016 um 12:07

ifo-Präsident Prof. Clemens Fuest: "Wir sind noch nicht so weit, dass Terror die Stabilität der Wirtschaft gefährdet!"

Laut der aktuellen ifo-Umfrage wirkt sich ein möglicher Brexit nicht all zu sehr auf die deutsche Wirtschaft aus. Dennoch zeigt Europa aktuell einige Probleme: "Ich glaube nicht, dass Europa auseinanderfallen wird. Man muss darauf achten, dass man die Politik in Europa nicht Populisten überlässt." Was braucht ein neues Europa? Welche Rolle spielt Terrorismus? "Wir sind noch nicht so weit, dass Terror die Stabilität der Wirtschaft gefährdet!"
Herr Prof. Dr. Clemens Fuest (Präsident ifo Institut) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:48 min)
Veröffentlicht am 25.07.2016 um 17:58
Anzeige

Was sagte Draghi zum Brexit, zum Bankenproblem in Italien, zur Türkei und dem Trick mit den Anleihen

Die EZB beließ die Zinsen unverändert und wählt die Politik der ruhigen Hand. Die EZB beläßt den Leitzins bei 0,0 %, den Einlagenzins bei -0,4 %. Dass die Zinsen auf diesem niedrigen Niveau verharren werden, machte Draghi abermals deutlich. Welchen Trick könnte die EZB bei den Aufkäufen der Bonds anwenden?
Herr Carsten Brzeski (Chef Volkswirt) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:12 min)
Veröffentlicht am 21.07.2016 um 17:47

Heiko Thieme - Aus 40 Jahren Börsenerfahrung zu: Wall Street Rekorden, DAX 10.000, Autobauer, Berichtssaison

Die Wall Street erreicht weiterhin Rekorde, allerdings ist das auch von der Berichtssaison gestützt, wo die Finanztitel bisher gute Zahlen vorlegen. Wie lange kann es weitergehen mit Rekorden? "Es ist nicht ganz gefahrlos, wir sind in einem heißen Sommer. Wir werden Schlaglöcher bekommen." Außerdem: Ist der DAX an einer Ausbruchsschwelle? Wie sind die Autobauer nach den Skandalen zu sehen? Welche Rolle spielt die Berichtssaison? (Länge Originalbeitrag: 18:11)
Herr Heiko H. Thieme (Fondsmanager) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(3:06 min)
Veröffentlicht am 20.07.2016 um 16:37

Dirk Müller über die Auswirkungen von Türkei-Putsch, Brexit und Terror - "Wir rennen von einer Hysterie zur nächsten"

"Der eurasische Kontinent ist momentan von Großbritannien bis China in großen Problemen." Themen wie der Türkei-Putsch ("zu dem Putsch hat jeder seine eigene Version. Ich glaube, die offizielle kauft niemand wirklich"), Brexit und Terroranschläge sind große Themen, allerdings nicht für die Börsen. Wie bereitet Dirk Müller sich auf unsichere Zeiten vor? (Teil 1)
Herr Dirk Müller (Aktienhändler) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:01 min)
Veröffentlicht am 19.07.2016 um 11:56
Anzeige

Herr Thieme: Was bedeutet Erdoğans "Geschenk Gottes" für die Börsen?

Als ein "Geschenk Gottes" bezeichnet der Präsident der Türkei den gescheiterten Putsch. Glück, dass zwischen dem Putsch und der neuen Börseneröffnung ein Wochenende liegt? Wie kurz sind die türkisch-politischen Beine? "Wir werden einen Abgabedruck auf die Wall Street sehen!" Wie könnte Gold reagieren?
Herr Heiko H. Thieme (Fondsmanager) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:56 min)
Veröffentlicht am 17.07.2016 um 16:50

Software AG erhöhte Prognose - Aktie + 8 % - auch Google zählt zu den Kunden

Die Software AG verdiente gut im ersten Halbjahr 2016: Das operative Ergebnis legte um 15 % auf 56 Mio. Euro zu. Das Nachsteuerergebnis konnte im zweiten Quartal 2016 um mehr als 40 % gesteigert werden. Was ist das neue Go-to-Market-Modell der Software AG? Was kann die Software AG liefern, was Google braucht?
Herr Arnd Zinnhardt (CFO Software AG) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:52 min)
Veröffentlicht am 14.07.2016 um 14:06

Warum sind die Banken nach dem Brexit in der Krise? "Die Banken sterben einen langsamen aber qualvollen Tod"

Der Brexit hat die Banken in eine Krise geworfen. Warum sind Banken so fragil? In Zeiten von Niedrigzinsen, Regulierungswahn und Fintechs – ist das Geschäftsmodell überhaupt zukunftsfähig? Prof. Dr. Thomas Mayer erklärt, warum Banken aussterben und dass eine Zukunft ohne Banken durchaus möglich ist. "Der Brexit war eher ein Anlass für den Run aus Bankaktien." (Teil 2)
Herr Prof. Dr. Thomas Mayer (Gründungsdirektor) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:11 min)
Veröffentlicht am 11.07.2016 um 09:58
Anzeige

Nach dem Brexit-Referendum: Europa in der Krise? "Europa war so erfolgreich, dass es am eigenen Erfolg zu scheitern droht"

Die Folgen des Brexit-Referendums sind nach wie vor unklar. "Das Einzige was wir wirklich festhalten können, ist, dass durch das Referendum große Unsicherheit erzeugt wurde." Prof. Dr. Thomas Mayer über Ansteckungsgefahr, die europäische Vision, das "neue Gesicht Europas" und die Frage nach dem Personal. (Teil 1)
Herr Prof. Dr. Thomas Mayer (Gründungsdirektor) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(12:48 min)
Veröffentlicht am 08.07.2016 um 13:58

KTG Energie Vorstand Berger zur KTG Agrar – Insolvenz: "Da ging es mir genauso wie jedem anderen Marktteilnehmer"

Die Insolvenz der KTG Agrar ist ein großes Thema der Woche – soll aber die Tochter KTG Energie AG nicht unmittelbar betreffen. Wie geht es nun weiter? Welche Verhandlungen werden geführt und wie steht es um die KTG Energie selbst? "Die Situation macht es auch für uns komplex und schwierig. Wir hoffen, dass sich das Ganze jetzt wieder normalisiert und man sich bei uns auf den Anlagenbetrieb konzentriert."
Herr Dr. Thomas Berger (CEO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:54 min)
Veröffentlicht am 07.07.2016 um 15:46

Bondmarkt: wichtige Termine bei Beate Uhse, KTG Agrar, German Pellets, Umtauschangebot bei Singulus und Deutsche Rohstoff

In dieser Woche stehen einige wichtige Termine für den Bondmarkt an: am morgigen 06. Juli 2016 findet die Anleihegläubigerversammlung bei Beate Uhse ab, ebenfalls am 06. Juli endet die Frist für KTG Agrar – sonst wird ein Sonderkündigungsrecht fällig, was die Insolvenz bedeuten könnte. Ebenfalls eine Anleihegläubigerversammlung gibt es bei German Pellets. Außerdem: wie sind die Umtauschangebote bei Singulus und Deutsche Rohstoff zu bewerten?
Herr Falko Bozicevic (Chefredakteur) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:21 min)
Veröffentlicht am 05.07.2016 um 09:20
Anzeige

Iran - das aufstrebende Land – Maleki: "Die Chinesen sind schon dort - wer zuletzt kommt, den bestraft das Leben, …"

Iran im Aufbruch nach dem Ende der Sanktionen: "Die Iraner haben eine sehr gute Ausbildung. Das Durchschnittsalter liegt bei 27 Jahren. Iraner sind sehr sprachbegabt. Iran hat die größten Gasreserven der Welt. Iran kann man gerne wirtschaftlich mit der Türkei, Indien oder Indonesien vergleichen." Nader Maleki ist die Schnittstelle zwischen Iran und Europa.
Herr Dr. Nader Maleki (Vorsitzender der Geschäftsführung) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:45 min)
Veröffentlicht am 29.06.2016 um 13:03
 
Follow boersenradio on Twitter


IdeasTV

Heiko Thieme Club


BNP Paribas





25 Jahre ATX