Sonntag, 26.06.2016 08:28:54

Themen-Highlights bei Börsen Radio Network

Anzeige XTB xStation

Brexit-Friday: Robert Halver zum Brexit: "Heute werden die Wunden geleckt, es wird ein Black Friday!"

(Stand 6:50 Uhr) "Für die Märkte ist das ein Desaster! Wir werden massive Kursverluste haben! Jetzt muss die EU versuchen, andere Länder am Austritt zu hindern und es den Briten schwer machen." Ist das aber nicht auch eine Chance? "Ich bin ein Freund von Maggi Thatcher die sagte: Der Markt soll entscheiden ..."
Herr Dipl.-Kfm. Robert Halver (Leiter Kapitalmarktanalyse) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:11 min)
Veröffentlicht am 24.06.2016 um 07:07

Prof. Max Otte: "Meine große Hoffnung ist, dass der Brexit erfolgt!"

… "doch leider wird es nicht dazu kommen. Das wäre die Chance gewesen, die EU zu reformieren." Bundesverfassungsgericht OMT Programm: "Was sollen denn die Bundesverfassungsrichter anderes tun?" Prof. Otte läuft als "Protest" nach Berlin für die Soziale Marktwirtschaft, für Bürgersinn, für Frieden in Europa. Wer mitmachen will ist eingeladen: Spaziergang-nach-Berlin.de.
Herr Prof. Dr. Max Otte (Wirtschaftsprofessor und Gründer IFVE) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:11 min)
Veröffentlicht am 22.06.2016 um 13:21

Unternehmenskommunikation bei der Deutschen Post - Auf was muss ein global operierender DAX-Konzern achten?

Die Deutsche Post DHL Group hat 150 Mitarbeiter im Bereich Unternehmenskommunikation an drei Standorten. "Keiner kann das alles alleine erledigen." Auf was muss ein global operierender DAX-Konzern achten? Welche Rolle spielt die Sprache, in der berichtet wird? Was sind die Zukunftsthemen der Kommunikation? Wie schnell müssen die Firmen kommunizieren? (Teil 2)
Herr Prof. Dr. Christof Ehrhart (Direktor Konzernkommunikation & Unternehmensverantwortung) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:50 min)
Veröffentlicht am 22.06.2016 um 09:19
Anzeige

Mojmir Hlinka: "Die Sommer-Rallye wird schon vor dem BREXIT beginnen!"

"... und das hat nichts mit dem BREXIT zu tun, denn wir haben eine gewaltige Liquidität, wir haben fundamentale Daten und wir haben keine Zinsen." "Eine Aktienrallye kommt in einer Depression zu Welt, und dann …" "Spekulationen haben kurze Beine - Investments haben lange Beine".
Herr Mojmir Hlinka (Eidg. dipl. Finanz- und Anlageexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(14:38 min)
Veröffentlicht am 20.06.2016 um 12:07

F. Bensmann: Wir sind auf dem Weg in einen Crack-up-Boom (Katastrophenhausse) - Kommt dann ein Crash? ( Teil 2)

Friedrich Bensmann sieht große Gefahren durch aktuelle Divergenzen & Anormalitäten wie: geringe Kursverluste in den USA, desaströse Verluste in Europa, geringe Kursverluste bei LowBeta-Aktien, hohe bei High Beta und Kursgewinne bei Gold/Rohstoffen, hohe Verluste bei Banken/Financials. Die Folgen dieser Anormalitäten ist ein Crack-up-Boom.
Herr Friedrich Bensmann (Fondsberater) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:18 min)
Veröffentlicht am 17.06.2016 um 09:13

Negative Zinsen bei dt. Staatsanleihen - Wir sind auf dem Weg in einen Crack-up-Boom? (= einer Katastrophenhausse!)

Friedrich Bensmann sieht große Gefahren durch aktuelle Divergenzen & Anormalitäten wie: geringe Kursverluste in den USA, desaströse Verluste in Europa, geringe Kursverluste bei LowBeta-Aktien, hohe bei High Beta und Kursgewinne bei Gold/Rohstoffen, hohe Verluste bei Banken/Financials. (Teil 1)
Herr Friedrich Bensmann (Fondsberater) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:38 min)
Veröffentlicht am 15.06.2016 um 11:08
Anzeige

Roland Berger: Die Chancen der Digitalisierung? - Digitalisierung in den armen Ländern stoppt Flüchtlingsmassen!

"Die Herausforderung ist, dass wir diese Welt wieder in Frieden zusammenbringen, vor allem die Europäische Union zusammenbringen. Wir müssen die Chancen dieser Digitalisierung nutzten, um sie auch in die armen Länder zu bringen, damit stoppen wir die Flüchtlingsmassen." Die Digitalisierung bringt sehr viel Produktivität. (Teil 1)
Herr Prof. Dr. rer. nat. Roland Berger (Gründer Roland Berger Strategy Consultants) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:07 min)
Veröffentlicht am 14.06.2016 um 16:22

Schalke 04 CFO Peters über die neue Anleihe, Trainer und Manager, Transferpolitik und Ziele

Schalke 04 begibt eine neue Anleihe: Bis zu 50 Mio. Euro sollen eingenommen werden, bis voraussichtlich zum 15. Juni soll die Zeichnungsfrist über die Website laufen, von 20. bis 23. Juni dann über die Börse. 5 bzw. 7 Jahre Laufzeit, 4,25 bzw. 5 % Kupon. Mit dem Geld soll die alte Anleihe umfinanziert werden. Schalke 04 CFO Peters über den neuen Trainer, Sportdirektor mögliche Transfers und die Ziele der Zukunft.
Herr Peter Peters (Vorstand Finanzen und Organisation) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:30 min)
Veröffentlicht am 13.06.2016 um 15:35

Franz Müntefering über Nachhaltigkeit, Rente, Flüchtlinge und das neue "Gemeinsam"

Vizekanzler a.D. Franz Müntefering im Börsenradio-Interview auf dem Bayreuther Ökonomiekongress über die großen Herausforderungen unserer Zeit. Unter anderem die Rente und die Flüchtlingsthematik. Wichtig ist ihm hierbei nachhaltiges Denken und Handeln. Die Lösung sieht er unter anderem in einem neuen "Gemeinsam".
Herr Franz Müntefering (Vizekanzler a.D.) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:20 min)
Veröffentlicht am 10.06.2016 um 17:48
Anzeige

Bundesbank: Bargeld abschaffen oder starkes Statement pro Euro und Europa?

Auf die Diskussion um den 500-Euroschein folgte die Debatte um die Abschaffung des Bargelds. Was ist dran? "Die neue Serie der Euroscheine (abgesehen vom 500er) zeigt ja schon, dass nicht die Abschaffung des Bargelds die Rede sein kann", sagt Josef Benedikt auf dem Bayreuther Ökonomiekongress. Welche Bedeutung hat die europäische Währung? "Die Euroscheine, das Eurogeld sind für den Bürger das gefühlte Europa. Da wird die Europäische Währungsunion greifbar."
Herr Josef Benedikt (Präsident der Hauptverwaltung in Bayern D.B.) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:20 min)
Veröffentlicht am 10.06.2016 um 15:26

Jahreszahlen: Google verlässt einen Geschäftsbereich, den Fabasoft besetzen kann! (=Mindbreeze)

Jetzt muss sich auch die Fabasoft AG neu erfinden ... Industrie 4.0, Digitalisierung, Internet of the Thinks. Unter dem Strich blieb bei dem Softwarehersteller ein Jahresergebnis (2015/16) von 1,7 Mio. Euro übrig, das sind 26 % weniger als vor einem Jahr. Doch das ist nicht schlimm, denn hier stecken viele Investitionen für die Zukunft.
Herr Leopold Bauernfeind (Vorstandsmitglied) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(13:30 min)
Veröffentlicht am 09.06.2016 um 07:30

KTG Agrar Verzögerte Zinszahlung – CEO Siegfried Hofreiter bittet im Interview "mit Demut" um neues "Vertrauen"

Die Zinszahlungen der KTG Anleihe 11/17 konnte am 6. Juni 2016 nicht erfolgen. Vorstand Siegfried Hofreiter bittet im Börsenradio-Interview um Vertrauen und entschuldigt sich bei seinen Anleihegläubigern. Es wurden Immobilien verkauft, "die Nuss ist geknackt, der Käufer ist von bester Bonität, die Mittel sind verfügbar." "Eine Insolvenz schließen wir aus," die operativen Geschäfte laufen gut.
Herr Siegfried Hofreiter (Vorstand) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:45 min)
Veröffentlicht am 07.06.2016 um 13:31
Anzeige

Neuer Ernteausfall für Anleihegläubiger - KTG Agrar kann Zinsen nicht zahlen! - Aktie fällt 45 %

"Eigentlich müssten das die Ratingagenturen als Ausfall (Default) werten!" Die am Montag 6. Juni 2016 fällige Zinszahlung der Anleihe 2011/2017 erfolgte nicht! Das Vertrauen ist weg. Auch für die KTG Energie Aktie geht es -11% in den Keller. Ob das der Vorbote einer Insolvenz ist, ist nicht klar. Im Kommentar Falko Bozicevic von Bondguide.
Herr Falko Bozicevic (Chefredakteur des Anleihe-Portals BondGuide) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:37 min)
Veröffentlicht am 06.06.2016 um 18:07

Heiko Thieme: Sollten die Wall Street Aktien von der Kaufliste runter? - Apple ist der Verlierer – Intel der Gewinner!

Die Themen: Die Börsen scheinen zu warten, doch auf was? "Der Schritt zur Zinsnormalität wird mindestens 2 Jahre dauern" – also noch keine Risiken für die Wall Street? Öl stieg in 3 Wochen um 10 %.
Herr Heiko H. Thieme (Fondsmanager) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(12:12 min)
Veröffentlicht am 01.06.2016 um 16:01

Herr Rankers: Wohin mit den riesigen Bond-Beständen der Versicherungen? – Haben wir schon eine Immobilienblase?

Die Themen: Zinswende in den USA? - Was bedeutet dieses Szenario für die riesigen Bond-Bestände von Pensionskassen und Versicherungen z.B. der Münchener Rück oder Allianz? Blasengefahr am deutschen Immobilienmarkt? Öl stieg in 3 Wochen um 10 % - Folgen für die Inflation? Krankenkassen dürfen jetzt 10 % ihrer eigenen Altersvorsorge auf Aktien umstellen.
Herr Georg Rankers (Dipl. Betriebswirt, Finanzberater des Jahres 2009) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(14:18 min)
Veröffentlicht am 01.06.2016 um 14:38
Anzeige

Chinas Übernahmeoffensive – Warum kaufen die Chinesen? Was bedeutet das für Kuka, Aixtron, SGL und die Aktionäre?

Chinesische Übernahmen von deutschen Firmen sorgen gerade für Furore: Kuka, Aixtron, SGL und viele mehr sind auf die chinesische Wunschliste gelandet. Hierfür sollen teilweise hohe Preise gezahlt werden. Warum kaufen die Chinesen? "Damit holen sie sich Know-how und Ingenieurskunst." Was bedeutet das für die Unternehmen und Aktionäre?
Herr Christian Kremer (Experte XTB) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:21 min)
Veröffentlicht am 31.05.2016 um 15:50

Robert Halver: Rücksetzer oder Sommerrallye – hängt alles am Brexit?

Kommt nochmal ein Rücksetzer oder nicht? Das ist für viele Anleger momentan eine entscheidende Frage. Vieles hängt dabei vom Brexit ab. Kommt es ohne Brexit zur Sommerrallye? "Aus heutiger Sicht wird das noch ein richtig gutes Aktienjahr werden." Außerdem: VW Zahlen kommen nicht gut an, Daimler dagegen top. Was tun mit der Autobranche? Und: Deutschland fliegt aus Top 10 im Wettbewerbsranking.
Herr Dipl.-Kfm. Robert Halver (Leiter Kapitalmarktanalyse) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:35 min)
Veröffentlicht am 31.05.2016 um 11:03

SBO in der Öl-Downhill-Phase mit größter Übernahme der Firmengeschichte für 100 Mio. Dollar

Die Anzahl der Bohrlöcher nimmt weltweit dramatisch ab. Damit auch der Umsatz von Schöller Bleckmann. Im 1. Quartal 2016 lag das Ergebnis vor Steuern bei Minus 20 Mio. Euro. In dieser Niedrigölphase Übernahme SBO für 100 Mio. Dollar den Ölausrüster Downhole Technology LLC.
Herr Gerald Grohmann (Vorsitzender des Vorstandes und CEO) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:10 min)
Veröffentlicht am 25.05.2016 um 10:29
Anzeige

Lothar Koch über Einstiegschancen: Einstieg in den DAX unter der 10.000? Was ist mit Bayer und Monsanto?

Sollte man in den DAX einstiegen, solange er unter der Marke von 10.000 Punkten ist? "Das hängt vom Anlagehorizont ab." Es kommen ja noch verschiedene Themen auf uns zu: Brexit, Japan, USA. Sollte man solche Themen abwarten? Wie viel Geld braucht man an der Seite? Außerdem: Bayer will Monsanto, ist das eine Einstiegschance?
Herr Lothar Koch (Vermögensverwalter) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(13:19 min)
Veröffentlicht am 23.05.2016 um 17:15

Peter Brezinschek, Chef-Analyst der RZB, sorgt sich um das Bargeld

Das Puzzle fügt sich zusammen: Zuerst wurde jedem Europäer ein Konto eröffnet, dann die Null-Zins-Politik, jetzt die Abschaffung des 500-Euro-Scheins, und dann … ? "Es ist wie mit einer ungeliebten Steuer, ist Sie erst mal mit 5 % eingeführt, dann sind 15 % auch kein Problem."
Herr Mag. Peter Brezinschek (Chefanalyst) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:51 min)
Veröffentlicht am 18.05.2016 um 11:48

Deutsche Wohnen: Ist die Zeit der großen Zukäufe und Übernahmen vorbei?

Die Deutsche Wohnen AG erzielte in Q1 2016 ein FFO-Plus von 42 % auf 100,9 Mio. Euro. Die Prognose von 350 Mio. Euro im Gesamtjahr ohne Zukäufe wurde bestätigt. Doch ist die Zeit der großen Zukäufe und Übernahmen vielleicht sowieso langsam vorbei? Wie wichtig wird nun der eigene Wohnungsbau?
Frau Manuela Damianakis (Leiterin Unternehmenskommunikation) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:54 min)
Veröffentlicht am 13.05.2016 um 13:14
Anzeige

RWE Finanzchef Bernhard Günther: Ergebnissprung im Energiehandel - zusätzliche Belastungen durch den Atomausstieg - Börsengang

Inklusive Sondereffekte sackte der Überschuss bei RWE in Q1/2016 um fast 60 % ab. Die Pensionsrückstellungen müssen aufgestockt werden, das wird den Schuldenstand erhöhen. "Die Weichen sind für einen Aufteilungs-Börsengang gestellt". Für den Rückbau der Kernkraftwerke hat RWE 10 Mrd. Euro zurückgestellt, die Regierungskommission fordert noch mal 5 Mrd. Euro und einen Risikoaufschlag von 35 % (noch mal 1,7 Mrd.). "Das überfordert die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit der Energieversorgungsunternehmen!"
Herr Dr. Bernhard Günther (Finanzvorstand (CFO)) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:23 min)
Veröffentlicht am 12.05.2016 um 13:57

LEG Immobilien Q1 2016: durch gute Refinanzierungskosten - Gewinnprognose angehoben

Die LEG Immobilien AG konnte in Q1 den FFO um 21,8 % auf 62,6 Mio. Euro steigern. Nun wurde die Prognose für 2016 angehoben: 257 bis 262 Mio. Euro FFO werden im Gesamtjahr erwartet. Zuvor war LEG von 254 bis 259 Mio. ausgegangen. Auch für 2017 wurde angehoben. Die Guidance ist allerdings ohne zukünftige Akquisitionen geplant. Es könnte also noch deutlich mehr werden.
Herr Eckhard Schultz (CFO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(13:19 min)
Veröffentlicht am 11.05.2016 um 13:43

Hannover Rück: "Ich will nicht ausschließen, dass am Schluss wieder ein vierstelliger Millionenbetrag steht"

"Wir sind gut ins Jahr gestartet." Der Gewinn der Hannover Rück stieg in Q1 2016 um 12,7 % auf 271,2 Mio. Euro. Geholfen haben geringe Großschäden, ein gutes Lebensrück- und Schadensrückversicherungsergebnis und auch ein gutes Kapitalanlageergebnis. Die Prognose bleibt dennoch gleich. Sind neue Rekorde in Sicht?
Herr Roland Vogel (CFO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:16 min)
Veröffentlicht am 11.05.2016 um 10:23
Anzeige

Die Griechenland-Story: Happy End oder Problem-Evergreen?

Griechenland ist mal wieder Thema: Parlament hat am Wochenende weitere Spar- und Reformmaßnahmen abgenickt. An diesem Montag beraten die Eurogruppenfinanzminister über die Maßnahmen und ob es neue Kredite geben wird. Die Stimmung scheint ganz gut zu sein. Das klingt nach griechischem Happy End. Oder täuscht das und die Probleme sind die alten?
Herr Dr. Marco Bargel (Chef Investment Stratege) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:10 min)
Veröffentlicht am 09.05.2016 um 12:31
 
Follow boersenradio on Twitter


IdeasTV


25 Jahre ATX

BNP Paribas