Sonntag, 21.10.2018 12:37:51

Themen-Highlights bei Börsen Radio Network

Software AG: Wachstum in Q3, Prognose bestätigt, aber: "wir glauben an das obere Ende, alles andere wird Q4 zeigen"

Die Software AG wächst in Q3 2018: 7 % Umsatzplus, 29 % Lizenzenplus, EBIT +8 %, Operative Ergebnismarge 30,5 %, Nettoergebnis +13 Prozent. CFO Arndt Zinnhart: "Q3 ist in jeder Hinsicht ein sehr gutes Quartal." Vor allem IoT zeigt erneut starkes Wachstum: Umsatz +144 Prozent. Außerdem wurde erneut zugekauft. "Akquisitionen sind ein wesentlicher Bestandteil der Wachstumsstrategie." Die Prognose wurde bestätigt, mit dem Hinweis auf das obere Ende der Spanne. Hätte man die Prognose nicht auch anheben können? "Lassen Sie uns das wichtigste Quartal des Jahres bearbeiten, abschließen, und dann schauen wir, wo wir herausgekommen sind."
Herr Arnd Zinnhardt (CFO Software AG) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:32 min)
Veröffentlicht am 19.10.2018 um 11:42
Anzeige

Ö Post CEO Dr. Georg Pölzl: Post Sparkasse ade, "gründen jetzt eigene Postbank!" - Amazons Paketlieferungen Konkurrenz?

Die österreichische Post steigt wieder in das Bankgeschäft ein und holt sich dazu die FinTech Group ins Boot. CEO Dipl.-Ing. Dr. Georg Pölzl: "Vor ca. 1 ½ Jahren hat es sich abgezeichnet, dass wir mit der Bawag PSK, die ja die Post Sparkasse erworben hat, unterschiedliche strategische Auffassung zur Entwicklung des Bankgeschäfts haben. So haben wir uns entschlossen, eine eigene Bank zu gründen. Haben einen intensiven Suchprozess begonnen und haben uns für die Fintech Gruppe entschieden."
Herr Dipl.-Ing. Dr. Georg Pölzl (Vorstandsvorsitzender) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(11:51 min)
Veröffentlicht am 19.10.2018 um 11:26

Stimmung im Markt: "Anleger, die jetzt noch investieren wollen, fragen sich: was soll ich machen?" - Zwischenstand Trader 2018

Die Fragen der Anleger auf der Gewinnmesse in Wien spiegeln die Stimmung im Markt wieder: "Die Börse ist seit 10 Jahren gut gelaufen und die Anleger, die jetzt noch investieren wollen, fragen sich natürlich: was soll ich machen?" Die kürzlichen Bewegungen im Markt haben das nicht einfacher gemacht. Dafür ließ sich gutes Geld verdienen, wenn man eher tradingorientiert handelt. Das zeigen auch die Zwischenstände im Börsenspiel "Trader 2018". Warum lohnt es sich auch jetzt noch mitzumachen?
Herr Anouch Alexander Wilhelms (Zertifikateexperte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:15 min)
Veröffentlicht am 18.10.2018 um 17:38

Gottfried Urban: nach dem "reinigenden Gewitter" - "Ich glaube, die Bären gehen im Winter in Winterschlaf"

Erst Rücksetzer, dann Gegenbewegung – wohin geht es jetzt mit den Börsen? Vermögensverwalter Gottfried Urban bleibt optimistisch, auch über die Jahresgrenze hinaus. Doch auch 2018 könnte noch gut werden: "Ich glaube, die Bären gehen im Winter in Winterschlaf". Im Interview spricht er über Euphorie, Bewertungen und welche Aktien er gerade für interessant hält. Bringt die Berichtssaison noch gute Tipps für Aktieninvestments?
Herr Gottfried Urban (Vorstand) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:12 min)
Veröffentlicht am 17.10.2018 um 12:47
Anzeige

Robert Halver: "Das war eine gesunde Korrektur, wir müssten fast dankbar dafür sein!" - Kommt jetzt die Gegenbewegung?

Die Börsen haben korrigiert. Nehmen die Sorgenthemen überhand oder war das gesund? Robert Halver: "Das war eine gesunde Korrektur, wir müssten fast dankbar dafür sein!" Aber warum gerade jetzt? "Zu Ende des Jahres denkt manch ein Investor: was mache ich jetzt? Versaue ich mir die Performance oder ziehe ich einfach mal die Reißleine?" Nun sehen war aber eine Gegenbewegung. Wo kommt die positive Stimmung dieser Woche her? Weitere Themen: Bayernwahl und Regierungskrise, "Euroisierung der italienischen Schulden" und Berichtssaison.
Herr Dipl.-Kfm. Robert Halver (Leiter Kapitalmarktanalyse) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:30 min)
Veröffentlicht am 16.10.2018 um 11:06

Börsenkorrektur - fallendes Messer oder Sonderangebot? Carsten Klude: "Was normal ist, kann sich auch wie ein Crash anfühlen"

Zu Wochenstart spielt die Wahl in Bayern in Börsenkreisen eine wichtige Rolle. Auch bei Carsten Klude, der in Hamburg eigentlich maximal weit von München entfernt ist. Bringt das Thema eine Regierungskrise und damit politische Unsicherheit, die den Börsen schaden könnte? Die befinden sich aktuell ja ohnehin im Korrekturmodus, was man gerade von der Wall Street schon gar nicht mehr kannte. Vor allem die so lange angestiegenen Tech-Werte sind gefallen. Sind das also gerade Sonderangebote oder ein fallendes Messer? Carsten Klude: "Was normal ist, kann sich auch wie ein Crash anfühlen."
Herr Carsten Klude (Chefvolkswirt) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(13:25 min)
Veröffentlicht am 15.10.2018 um 15:14

Markus Kochs 3 Jobs an und vor der Wall Street Börse - ist die Party an den US Börsen vorbei? - "Ich werde irgendwann tot sein!"

Doppelinterview mit Dirk Hess und Markus Koch: Ist die Party an den US-Börsen vorbei? Markus Koch: "Wir hatten ein wahnsinnig tolles Jahr in den USA. Donald Trump gibt Vollgas, die Steueramnestie hat eine halbe Billion Dollar zurückgeholt in diesem Jahr und das fließt in Aktienrückkäufe. Der Einkaufmanagerindex läuft wie Nachbars Lumpi. Der Wirtschaftsindikator auch und wir haben die Gewinnsaison vor der Tür … die Erwartungshaltung ist hoch? Und jetzt das Ende des Bullenmarkts auszurufen mit der Frage war es das mit der Party, du gehst eventuell zu früh und verpasst den besten Teil!"
Herr Markus Koch (Wall Street Korrespondent) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:22 min)
Veröffentlicht am 12.10.2018 um 09:19
Anzeige

Gerresheimer mit Wachstum in Q3 - Ausblick: neues Segment, neuer Vorstand, Aufbruch "in eine neue Zukunft"?

Gerresheimer konnte auch in Q3 2018 zulegen: 8,8 % Umsatzplus auf 354,4 Mio. Euro währungsbereinigt. Es gab den Zukauf von Sensile Medical, die inzwischen erfolgreich integriert sind, aber auch organisch wurde zugelegt. "In sofern sind wir rundherum zufrieden." Nun wurde das neue Segment "Advanced Technologies" geschaffen und es soll wird ein neuer CEO übernehmen mit Dietmar Siemssen (ehemals Stabilus). Ist das auch der Aufbruch in eine neue Zukunft? Was ist in den nächsten Monaten zu erwarten?
Herr Jens Kürten (Director Corporate Communication & Marketing) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(14:59 min)
Veröffentlicht am 11.10.2018 um 13:48

Bastian Bosse: "Skepsis im Markt ist ein Grundnahrungsmittel, was jeder Markt braucht, um in positive Richtung auszuschwingen!"

Politische Börsen haben kurze Beine? Momentan sind doch viele politische Themen auch an der Börse im Gespräch, zum Beispiel die Mid Term Election in den USA, die Wahl in Brasilien oder auch die Landtagswahlen in Bayern und Hessen. Welche Rolle spielt Politik in der Investmentstrategie von Bastian Bosse? Sieht er die aktuelle Lage an den Börsen in Anbetracht der Sorgenthemen rund um Handelskonflikt, Italien und Brexit eher als Risiko oder als Einstiegschance? "Die Skepsis im Markt ist ein Grundnahrungsmittel, was jeder Markt braucht, um in die positive Richtung auszuschwingen." (Teil 2)
Herr Bastian Bosse (Leiter Asset Management) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:34 min)
Veröffentlicht am 11.10.2018 um 09:39

Bastian Bosse zu Dieselfahrverboten: "Für die Umwelt nicht viel gewonnen, für die Hersteller schon"

Drei Themen sind momentan in der öffentlichen Wahrnehmung besonders präsent und könnten auch Einfluss auf Unternehmen und deren Aktienkurse wirken: die Dieselfahrverbote in deutschen Städten, der Klimawandel und der Umweltschutz und schließlich die Notenbankpolitik. Alle drei Themen werden diskutiert, aber welche Rolle haben sie tatsächlich für den Markt und die Investmentstrategie? Bastian Bosse ordnet ein. (Teil 1)
Herr Bastian Bosse (Leiter Asset Management) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:30 min)
Veröffentlicht am 10.10.2018 um 16:32
Anzeige

Chartanalyse: Wirecard wichtige Marke bei 174, Evotec 25 % unter September Hoch, Gazprom Kurs nicht vom Gaspreis abhängig

Wirecard Aktie nur kurz unter Druck? Lars Erichsen: "Im Rahmen des Innovation Day plant Wirecard bis 2025 den Umsatz auf mehr als 10 Mrd. Euro zu steigern. Die Marke von 174 Euro ist sehr wichtig, unter dieser Marke kann die Aktie auf bis 158 Euro fallen. Bei einer Stabilisierung oberhalb von 174 Euro steht einem Anstieg in Richtung Allzeithoch nichts mehr im Wege." Die Evotec Aktie lang im September bei fast 23 Euro und heute bei 16,50 Euro." Evotec ist 25 % zurückgekommen, ist das einen Einstieg wert? Außerdem: Die Ölpreise steigen. "Das Spannende ist, dass die Gazprom Aktie nicht vom Gaspreis abhängig ist."
Herr Lars Erichsen (YouTube: Erichsen Geld & Gold) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:15 min)
Veröffentlicht am 09.10.2018 um 11:58

Stefan Albrech: "Ja, ich würde jetzt einen ETF auf den DAX kaufen, er hat ein KVG von 12, wo stünde der DAX bei 13?"

Stefan Albrech: "Der Pessimismus im DAX ist unserer Meinung nach übertrieben. Wir haben im DAX derzeit ein Verhältnis von 12. Jetzt muss man sich nur vorstellen, wenn das KGV nur auf 13 steigen würde, dann würde das bedeuten, wir haben einen DAX von mindestens 13.800 Punkten. Es gibt 3 Gründe, warum der Goldpreis vor einem Anstieg steht, u. a. sichern sich Goldproduzenten nicht mehr vor fallenden Kursen ab", ...
Herr Stephan Albrech (Vorstand) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:11 min)
Veröffentlicht am 08.10.2018 um 14:28

Prof Dr. Christian Koziol über komplexe Finanzprodukte: "Mit einfachen Daumenregeln kann man am Kapitalmarkt gut klar kommen"

Prof. Dr. Christian Koziol forscht unter anderem zu komplexen Finanzprodukten. "Hierfür muss erst mal die unterschiedliche Komplexität herauszuarbeiten." Auch Informationen spielen dabei eine Rolle. "Zu viel Information kann Nachteilhaft sein." Aber braucht man denn alles zu wissen? "Mit einfachen Daumenregeln kann man am Kapitalmarkt schon ganz gut klarkommen." So rät er zu Aktieninvestments und durchaus auch zu Zertifikaten. Was macht Finanzprodukte komplex?
Herr Prof. Dr. Christian Koziol (Inhaber des Lehrstuhls für Finance) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:59 min)
Veröffentlicht am 05.10.2018 um 11:21
Anzeige

Hohe Öl-Preise, hohe Rohstoffe, Handelsdruck auf China - Eugen Weinberg: Goldpreis ist viel zu günstig!

Donald Trump attackiert die Opec, das kann den Höhenflug des Ölpreises aber nicht stoppen. Ist der neue hohe Öl-Preis eher etwas von kurzer Dauer oder könnte es länger dauern? Wie sehr werden alleine die Rohstoffpreise auf die Inflation schlagen? China hat bisher die Welt mit billigen Produkten versorgt hat. Eugen Weinberg: "Das könnte zu Ende gehen? Anleger werden Schutz im Goldpreis suchen!"
Herr Eugen Weinberg (Leiter Rohstoffanalyse) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(11:46 min)
Veröffentlicht am 04.10.2018 um 08:21

Dirk Müller auf Bullen-Tour: "Ein Crash ist das geilste, was einem Anleger passieren kann, denn" ...

... Dirk Müller: "Wenn es Gold regnet, dann stellt die Eimer raus! Die langfristige Investition in gute Unternehmen ist das sinnvollste, was man machen kann. Kurzfristige Krisen und Crashs gehören zur Börse dazu, wie der Herbst zum Winter." "Dirk Müller - lasst den Bullen los! - vom Sparer zum Aktionär!" So heißt die Börsenshow auf der Bühne mit Dirk Müller. Start ist am 6. Oktober 2018 in Berlin. Dirk möchte dabei 2 Stunden als Abendprogramm die Börse spannend rüberbringen und Sparer ermutigen zum Aktionär zu werden.
Herr Dirk Müller (Aktienhändler) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(13:38 min)
Veröffentlicht am 01.10.2018 um 18:08
 
Follow boersenradio on Twitter



Börsentag Köln

IdeasTV

Börsenradio auf wienerborse.at

http://www.gewinn-messe.at/

Vontobel

Aktienclub

Wikifolio

Talkfit


BNP Paribas




Heiko Thieme Club