Sonntag, 04.12.2016 19:25:03

Weitere Beiträge mit Dr. Bernhard Günther

Seite:  1

Anzeige XTB xStation

RWE Finanzchef Bernhard Günther: Ergebnissprung im Energiehandel - zusätzliche Belastungen durch den Atomausstieg - Börsengang

Inklusive Sondereffekte sackte der Überschuss bei RWE in Q1/2016 um fast 60 % ab. Die Pensionsrückstellungen müssen aufgestockt werden, das wird den Schuldenstand erhöhen. "Die Weichen sind für einen Aufteilungs-Börsengang gestellt". Für den Rückbau der Kernkraftwerke hat RWE 10 Mrd. Euro zurückgestellt, die Regierungskommission fordert noch mal 5 Mrd. Euro und einen Risikoaufschlag von 35 % (noch mal 1,7 Mrd.). "Das überfordert die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit der Energieversorgungsunternehmen!"
Herr Dr. Bernhard Günther (Finanzvorstand (CFO)) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:23 min)
Veröffentlicht am 12.05.2016 um 13:57

RWE: "Das Problem sind die billigen Strompreise an der Strombörse"

CFO Bernhard Dr. Günther: "Der Schuldengrad ist nicht das eigentliche Problem, wenn die Strompreise noch dort wären, wo sie vor 4 Jahren waren." RWE konnte biher im Jahr 2015 die Schulden um 5 Mrd. Euro auf unter 26. Mrd. Euro senken. Unter dem Strich verdiente RWE in den ersten 9 Monaten 2 Mrd. Euro. inkl. DEA-Verkauf. Wann ist die Energiewende geschafft?
Herr Dr. Bernhard Günther (Finanzvorstand (CFO)) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(3:46 min)
Veröffentlicht am 12.11.2015 um 15:05

RWE-CFO Dr. Bernhard Günther im Interview: Wie kommt RWE zurück auf den Wachstumspfad?

RWE verdiente im 1. Halbjahr 2015 543 Mio. Euro und damit 28 % weniger als im Vorjahr. Probleme bereiteten unter anderem hohe Steuern und nach wie vor fallende Energiepreise im Großhandel. Wie will RWE zurück auf den Wachstumspfad? Wichtig sind dabei 2 Punkte: Erneuerbare Energien und das Netz- und Vertriebsgeschäft, vor allem neue Geschäftsmodelle im Verteilnetzgeschäft. Die Probleme in Großbritannien sollen auch 2016 noch andauern.
Herr Dr. Bernhard Günther (Finanzvorstand (CFO)) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:19 min)
Veröffentlicht am 13.08.2015 um 12:24
Seite:  1

Anzeige

RWE Vorstandsinterview: Keine Planungssicherheit!, Klimaabgabe "würden Braunkohle stilllegen", DEA verkauft

CFO Dr. Bernhard Günther: "Was politisch kommen wird weiß keiner so genau. Wir würden wegen der geplanten Klimaabgabe einen Großteil der Braunkohle-Aktivitäten in sehr kurzer Zeit stilllegen und abwickeln, mit ­all den negativen Konsequenzen", auch für die Versorgungssicherheit. An der Strombörse verfallen die Preise, Ökostrom boomt. Unter dem Strich konnte RWE seinen Gewinn im 1. Quartal 2015 durch den Verkauf der DEA-Tochter verdoppeln.
Herr Dr. Bernhard Günther (Finanzvorstand (CFO)) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:07 min)
Veröffentlicht am 13.05.2015 um 12:40

Vorstandsinterview Dr. Günther: RWE AG - räumt mit Stromkapazitäten auf – "Das Ergebnis war nicht gut"

Sinkende Stromhandelspreise lassen das Nettoergebnis von RWE einbrechen. Aus diesem Grund hat der Stromriese 9000 Megawatt von Netz genommen. Das nachhaltige Nettoergebnis brach um 62 % auf 749 Mio. Euro ein. Zudem gab es einen milden Winter und dadurch einen schwachen Gasabsatz. Die Prognose wurde bestätigt: Das Nettoergebnis 2014 soll 1,2 bis 1,4 Milliarden Euro erreichen.
Herr Dr. Bernhard Günther (Finanzvorstand (CFO)) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:08 min)
Veröffentlicht am 14.08.2014 um 12:55

RWE setzt auf Tugenden wie "weniger ausgeben, als man einnimmt"

… so Dr. Bernhard Günther, CFO von RWE. "Das übergreifende Ziel ist die finanzielle Konsolidierung." Es war eigentlich ein guter Start ins Jahr für RWE trotz fallender Stromhandelspreise, harter Winter - bedeutet mehr Gas verkauft, Sparprogramm und Stellenabbau, und Einnahmen aus Verkäufen. Das Betriebsergebnis (als Ebitda) schrumpfte im 1. Quartal 2013 leicht auf rund 3 Milliarden Euro.
Herr Dr. Bernhard Günther (Finanzvorstand (CFO)) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:54 min)
Veröffentlicht am 15.05.2013 um 12:58
 
Follow boersenradio on Twitter


IdeasTV

Heiko Thieme Club


BNP Paribas





25 Jahre ATX