Samstag, 30.07.2016 15:05:26

Weitere Beiträge mit Harald Weygand

Seite:  1

Anzeige XTB xStation

Harald Weygand: "Wenn Sie mich fragen würden, Jahresendrallye JA oder NEIN?" ....

Noch vor 4 Wochen war Harald Weygand sehr bärisch im Markt, das hat sich nun gedreht. "DAX, da besteht noch Aufwärtspotenzial in den 13.000 Punktebereich. Vielleicht kommt auch eine paradoxe Situation an den Währungsmärkten."
Herr Harald Weygand (Leitender Händler) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:15 min)
Veröffentlicht am 25.11.2015 um 16:18

Harald Weygand: "Ich bin ganz skeptisch! - Egal ob mit oder ohne Jahresendrallye ... in der Tendenz geht es nach unten …"

… "und das gilt gerade auch für den DAX! Wir müssen auch die Zeitebenen eingrenzen." Gibt es keine Argumente für steigende Kurse? Weitere Chartanalysen im Interview: "Den Goldpreis sehen wir jetzt vorsichtig positiver." Euro/Dollar: "Wir dürften Erholungsversuche sehen."
Herr Harald Weygand (Leitender Händler) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:59 min)
Veröffentlicht am 08.10.2015 um 08:56

Harald Weygand: (Zunächst einmal) "Die Show is over" – DAX könnte bis 8.350 durchrutschten! Und der Dow bis 13.500!

"Der europäische Aktienmarkt könnte stark unter Druck geraten. Wenn der DAX sich nicht bei 9300 stabilisieren kann, ist es nicht ausgeschlossen, dass er bis 8.350 Punkten durchrutscht. Im Dow Jones könnte es bis 13.500 Punkte nach unten gehen, obwohl die Zinswende verschoben worden ist. Wenn es kein QE mehr gibt, kann der Dow Jones nicht mehr steigen. Wir könnten uns ein QE 4.0 vorstellen."
Herr Harald Weygand (Leitender Händler) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:07 min)
Veröffentlicht am 21.09.2015 um 09:15
Seite:  1

Anzeige

Harald Weygand: "Das ist definitiv der Beginn einer Korrektur" für DAX und Dow

"... allerdings kann sich das noch einige Zeit hinziehen. Wir warten da noch bisschen ab." Was beeinflusst? "Sobald Euro/Dollar leicht ansteigt, zuckt sofort der DAX zurück." Wie realistisch ist eine Euro-Dollar-Parität? Wohin geht der Goldpreis? Was macht der Dow Jones? "Am Dow könnte es bis zu 800 Punkte runter gehen."
Herr Harald Weygand (Leitender Händler) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:13 min)
Veröffentlicht am 20.04.2015 um 12:12

Charttechnik Harald Weygand: "Ich biete DAX 12.450 Punkte, Nikkei 20.500 P." - Dollarstärke?, starkes Signal vom FTSE

"Wir sehen im DAX eine Ausbruchbewegung seit 2-3 Monaten, Zielmarke sind 12.300 – 12.450 Punkte. ... Das Auspendeln der Märkte gilt auch für den Nikkei." Weitere Themen: USD/EUR – nimmt die US-Dollar-Stärke weiter zu? Was macht den FTSE 100 aus London so auffällig? "Bei Gold bin ich etwas vorsichtiger – das Preisniveau 1330 Dollar ist ganz entscheidend."
Herr Harald Weygand (Leitender Händler) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:10 min)
Veröffentlicht am 23.03.2015 um 09:07

Harald Weygand: "Wir haben im Moment den Fokus auf den europäischen Aktienmarkt: DAX, EURO STOXX 50 ...

... auch auf den CAC 40 in Frankreich oder in Italien." Wir haben seit Mitte Januar 2015 eine Outperformance vorliegen gegenüber den US-Vergleichsmärkten. Sektorrotation: "Wir sehen einen stärkeren MDAX als einen DAX. Wir sehen einen stärken Paradigmenwechsel bei Gold."
Herr Harald Weygand (Leitender Händler) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:33 min)
Veröffentlicht am 21.01.2015 um 13:14
Seite:  1

Anzeige

Chartanalyse: Die DAX-Korrektur hat schon vor Japan begonnen

„Ab 6200 Punkten besteht die Möglichkeit einer Stabilisierung der DAX-Korrektur. Die Korrektur bietet aber gute Einstiegsmöglichkeiten.“ Harald Weygand spricht zudem über: Die Stimmung der Privatanleger, Dow Jones, Ölpreis und Einzelwerte.
Herr Harald Weygand (Leitender Händler) im Gespräch mit André Kessler Beitrag hören
(6:45 min)
Veröffentlicht am 21.03.2011 um 11:25

Chartanalyse: Ist der Weg für den Dow Jones nun nach oben frei?

Der Dow Jones konnte die 12.000 Punkte überwinden und erreichte den höchsten Stand seit mehr als zwei Jahren. Welche Bereiche rücken nun ins Blickfeld? Wie wird es mit dem Ölpreis weitergehen? (Teil 2)
Herr Harald Weygand (Leitender Händler) im Gespräch mit Mag. Markus Mink Beitrag hören
(4:24 min)
Veröffentlicht am 04.02.2011 um 08:56

Chartanalyse: Bullen und Bären kämpfen um die 7.200

Wie interessant ist das deutsche Börsenbarometer derzeit aus charttechnischer Sicht? Hält der Aufwärtstrend des DAX an? Wo liegt das nächste Ziel? (Teil 1)
Herr Harald Weygand (Leitender Händler) im Gespräch mit Mag. Markus Mink Beitrag hören
(5:58 min)
Veröffentlicht am 03.02.2011 um 16:12
Seite:  1

Anzeige

Chartanalyse: Ölpreis-Anstieg könnte zum Konjunkturproblem werden

Technische Chartanalyse: Der Euro pendelt derzeit um die Marke von 1,30. Wie lautet hier das aktuelle Chartbild? 2010 war ein absolutes Rohstoffjahr. Wird das in 2011 so weitergehen? Wie wird sich der Gold- und Ölpreis entwickeln?
Herr Harald Weygand (Leitender Händler) im Gespräch mit Mag. Markus Mink Beitrag hören
(6:35 min)
Veröffentlicht am 19.01.2011 um 14:00

Chartanalyse 2011: Bullen an den Markt

Technische Chartanalyse: Zum Start von 2011 pendelte das Deutsche Börsenbarometer um die psychologisch wichtige Marke von 7.000 Punkten. Setzt sich die Jahresendrallye von 2010 beim DAX fort? Wie entwickelt sich der Dow Jones?
Herr Harald Weygand (Leitender Händler) im Gespräch mit Mag. Markus Mink Beitrag hören
(6:53 min)
Veröffentlicht am 18.01.2011 um 14:07
 
Follow boersenradio on Twitter


IdeasTV

Heiko Thieme Club


BNP Paribas





25 Jahre ATX