Freitag, 09.12.2016 16:18:53

Weitere Beiträge zu DJE Kapital AG

Seite:  1  2

Anzeige

DJE Mario Künzel: "Wir mögen Volatilität" - Brexit-Trading-Chancen?

"Wir mögen Volatilität, wir können sie händeln, wir können sie steuern und somit ist das für uns eine Performance-Chance. Wir glauben fest daran, dass der Markt nur dann funktioniert, wenn man fiskalpolitisch eingreift. Der Einfluss der Notenbankpolitik ist in Europa verpufft. Wir gehen von weiterhin langfristigen Zinsen in Europa aus."
Herr Mario Künzel (Prokurist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(3:51 min)
Veröffentlicht am 01.07.2016 um 09:35

Dr. Jens Ehrhardt - seit 50 Jahren mit der Börse verheiratet: "Ich bin gar nicht so pessimistisch"

"Ich habe so einen Jahresstart noch nie erlebt! Dass es so stark runter geht. Der Hauptgrund war der Anstieg des Dollars. China wird keine Aktien-Baisse auslösen." Welche Aktien sind derzeit interessant? Rohstoffaktien mit den ersten Frühlingskeimen, die Bauindustrie, Zement und Immobilienaktien haben Rückenwind.
Herr Dr. Jens Ehrhardt (Vorstandsvorsitzender, Vermögensverwalter des Jahres 2014) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(12:35 min)
Veröffentlicht am 14.03.2016 um 09:59

Dr. Jens Ehrhardt: China-Crash – Gibt es Ansteckungsgefahr für die Weltbörsen?

Dr. Jens Ehrhardt wagt den Vergleich des Chinacrashs zu dem von 1987. Damals wurden Weltwirtschaft und Weltbörsen angesteckt. Besteht die Gefahr auch diesmal? "Man muss die Sache beobachten: Wie sind die Auftragseingänge in der deutschen Automobilindustrie? Wie sind die Gewinnmargen?" Gefahr für europäische oder japanische Börsen? Was spricht für China? (Teil 3)
Herr Dr. Jens Ehrhardt (Vorstandsvorsitzender, Vermögensverwalter des Jahres 2014) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:09 min)
Veröffentlicht am 17.07.2015 um 13:23
Seite:  1  2

Anzeige

Dr. Jens Ehrhardt: China kaufen? Hongkong kaufen? Gegenbewegung oder Crash-Fortsetzung?

Wie viele Parallelen gibt es zwischen dem Crash der China-Börsen und dem Crash der Weltwirtschaft von 1987? "Viele Privatpersonen haben auf Pump spekuliert." Wo lagen die Fehler? "Wenn zu viele Firmen an die Börse kommen, gibt es eine Flut von Aktien. Die Regierung hat die Börsen befeuert. Ich fürchte da ist viel Vertauen verloren gegangen." Kann man schon wieder einsteigen? (Teil 2)
Herr Dr. Jens Ehrhardt (Vorstandsvorsitzender, Vermögensverwalter des Jahres 2014) im Gespräch mit Redaktion Beitrag hören
(11:21 min)
Veröffentlicht am 13.07.2015 um 10:20

Dr. Jens Ehrhardt: Griechenland vor Lösung? "Wenn irgendetwas hakt, dann könnte die Börse schon am Montag wieder runtergehen"

Die Griechen haben geliefert. Wie viel ist die Reformliste wert? "Die Amerikaner nennen das: Kicking the can down the road, also einfach das Problem in die Zukunft zu verschieben." Wie wird Europa reagieren? "Ich könnte mir vorstellen, dass da schnell im Voraus gezahlt wird und die Börsen das honorieren. Aber wenn irgendetwas hakt, dann könnte es schon am Montag wieder runtergehen." Wie realistisch ist ein Grexit? (Teil 1)
Herr Dr. Jens Ehrhardt (Vorstandsvorsitzender, Vermögensverwalter des Jahres 2014) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:11 min)
Veröffentlicht am 10.07.2015 um 14:02

Alibaba, GoPro & Co - Investieren in IPOs

Der GAMAX Funds Junior investiert in IPOs. Was ist das Besondere an Alibaba, GoPro, Shake Shack und Ähnlichen? Wann ist es attraktiv einzusteigen? Gibt es bald eine IPO-Welle? "Es gäbe schon noch einige Unternehmen in der Pipeline, speziell in Deutschland." Welche Zukunfts-Börsengänge sind interessant?
Herr Moritz Rehmann (Portfoliomanager und Analyst) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:25 min)
Veröffentlicht am 09.04.2015 um 17:31
Seite:  1  2

Anzeige

Dr. Jens Ehrhradt: Wie hoch ist zur Zeit eine gute Aktienquote?

Gibt es Argumente, dass Europathemen zu einer Korrektur führen könnten? "Ich glaube nicht, dass Griechenland eine Lawine a la Lehman auslösen würde." Kommt es überhaupt zum Grexit? "Im Grunde wären die Mittelmeerländer dumm, wenn sie aus dem Euro rausgehen." Wie hoch könnte derzeit eine mutige aber noch immer erfolgreiche Aktienquote sein? (Teil 2)
Herr Dr. Jens Ehrhardt (Vorstandsvorsitzender, Vermögensverwalter des Jahres 2014) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:57 min)
Veröffentlicht am 27.03.2015 um 09:38

Dr. Jens Ehrhardt: "Die Minustage kommen daher, dass der Euro nicht mehr schwächer war"

"Die Minustage kommen daher, dass der Euro nicht mehr schwächer war. Es hängt im Moment stark von der Währung ab." Wie kann das weiter gehen? "Ich denke dass da ein längerfristiger Rückenwind für Aktien da ist. Wir haben gute Faktoren im Moment." Was ist zu tun? "Ich glaube nicht, dass die Sache gelaufen ist und man Gewinne mitnehmen sollte." (Teil 1)
Herr Dr. Jens Ehrhardt (Vorstandsvorsitzender, Vermögensverwalter des Jahres 2014) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:04 min)
Veröffentlicht am 24.03.2015 um 09:16

Dr. Jens Ehrhardt: Sehen Sie 2015 eine Korrektur? "Vorläufig noch nicht"

"Wenn eine Korrektur kommt, dann denke ich, dass die eher bei 5 % liegt, aber nicht gleich 20 %." Viele sehnen sich ja auch einen Rücksetzer als Einstieg herbei. Was aber, wenn der gar nicht kommt? The trend is your friend oder renne keinem fahrenden Zug hinterher? "Ich denke, dass es vernünftig ist, wenn man jetzt mit kleineren Käufen noch anfängt." Wie positioniert sich Dr. Jens Ehrhardt? (Teil 2)
Herr Dr. Jens Ehrhardt (Vorstandsvorsitzender, Vermögensverwalter des Jahres 2014) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:38 min)
Veröffentlicht am 06.03.2015 um 10:12
Seite:  1  2

Anzeige

Dr. Jens Ehrhardt: Nasdaq über 5.000 - Parallelen zu 2000? "Das ist in vielerlei Richtung nicht vergleichbar"

Der Nasdaqindex steigt wieder über die 5.000 Punktemarke- zum ersten Mal seit 2000. Auch die anderen Indizes erreichen neue Hochs. Manche sehen bereits Parallelen zu dieser Zeit. Nicht so Dr. Jens Ehrhardt: "Die Anstiegsgeschwindigkeit ist nicht so stark, die Bewertungen sind niedriger, die Notenbanken bremsen nicht und es ist bei Weitem nicht die Euphorie von damals vorhanden." Gibt es überhaupt Gründe für ein Ende der Rallye? (Teil 1)
Herr Dr. Jens Ehrhardt (Vorstandsvorsitzender, Vermögensverwalter des Jahres 2014) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:46 min)
Veröffentlicht am 03.03.2015 um 12:28

Dr. Jens Ehrhardt: Hat der Euro Deutschland geschadet?

Hat der Euro Deutschland geschadet? "Da muss man abwiegen: Binnenkonjunktur gegen die Außenkonjunktur. Wir haben seit Einführung des Euro nur einen geringen Anstieg beim Pro-Kopf-Konsum. Das wäre ohne den Euro nicht. Die Deutschen wären reicher." Sollte Deutschland also raus aus dem Euro? (Teil 3)
Herr Dr. Jens Ehrhardt (Vorstandsvorsitzender, Vermögensverwalter des Jahres 2014) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:17 min)
Veröffentlicht am 23.02.2015 um 09:32

Dr. Jens Ehrhardt: "Draghi möchte den Euro am liebsten noch tiefer haben"

Ein schwacher Euro scheint eines der großen Anliegen der EZB und von Mario Draghi zu sein. Das könnte auch wie eine Art Konjunkturprogramm wirken. "Man versucht die, die aussteigen wollen, einzufangen, indem man den Euro abwertet. Italien wird am meisten entlastet durch die Euro-Absenkung." Wird das funktionieren? "Quantitative Easing zielt eher auf eine schwache Währung als auf die Konjunktur." (Teil 2)
Herr Dr. Jens Ehrhardt (Vorstandsvorsitzender, Vermögensverwalter des Jahres 2014) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:06 min)
Veröffentlicht am 16.02.2015 um 10:33
Seite:  1  2

Anzeige

Dr. Jens Ehrhardt: "Wenn ich etwas an der Börse gelernt habe, dann ist es, nicht gegen den Trend zu operieren"

Höchststände, Niedrigzinsen, niedrige Ölpreise, schwacher Euro, starker Dollar - hilft im aktuellen Umfeld die Erfahrung von fast einem halben Jahrhundert Börsentätigkeit? Thema Währungen: Wie kann es weitergehen mit Euro, Dollar, Franken? "Volkswirtschaften kümmern sich nicht um runde Zahlen." (Teil 1)
Herr Dr. Jens Ehrhardt (Vorstandsvorsitzender, Vermögensverwalter des Jahres 2014) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:02 min)
Veröffentlicht am 04.02.2015 um 10:18

Dr. Ehrhardt Börsenjahr 2015: "Gehen Sie nach dem Oben-Unten-Prinzip vor" …

"Nach dem Motto: Wenn die Börsen ein Stück nach Unten kommen, kann man wieder ein Stück kaufen, und wenn alle ganz begeistert sind und die Kurse oben, dann sollte man wieder ein Stück geben ..." (Teil 3)
Herr Dr. Jens Ehrhardt (Vorstandsvorsitzender, Vermögensverwalter des Jahres 2014) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:05 min)
Veröffentlicht am 15.01.2015 um 14:38

Dr. Ehrhardt Strategien für das Börsenjahr 2015: "Sie müssen mehr Schwankungen aushalten!"

"Die Anleihenkomponente ist einfach schwierig geworden. Die Anleihen-Kurse sind alle künstlich manipuliert von den Notenbanken, das wird irgendwann auch schiefgehen. Ich rate jetzt ab, noch Anleihen von Südeuropa zu kaufen. Den Amerikanern gehören die Hälfte des DAX, die machen die Kurse!" … (Teil 2)
Herr Dr. Jens Ehrhardt (Vorstandsvorsitzender, Vermögensverwalter des Jahres 2014) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:09 min)
Veröffentlicht am 13.01.2015 um 15:55
Seite:  1  2

Anzeige

Dr. Ehrhardt: Diese Strategien für das Börsenjahr 2015 müssen wir meistern ...

"Der DAX ist 2014 fast überhaupt nicht gestiegen, es war nur möglich Gewinne zu erzielen, wenn man überraschenderweise auf Anleihen gesetzt hatte." Wo stehen die Anleger jetzt zum Jahrestart 2015? Was wissen wir: Starke US-Wirtschaft, weiter sinkender Öl-Preis, Krieg im Irak, Syrien, Ukrainekrise unklar, russische Krim, sinkender Euro... ? (Teil 1)
Herr Dr. Jens Ehrhardt (Vorstandsvorsitzender, Vermögensverwalter des Jahres 2014) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:09 min)
Veröffentlicht am 12.01.2015 um 14:28

Alternativlose Aktie? "Man muss damit rechnen, dass es kurzfristig auch mal einen 2-stelligen Prozentsatz nach unten geht"

... und da rede ich gar nicht von einem Aktiencrash, sondern von einer ganz normalen Korrektur am Markt. Wir glauben aber nach wie vor, dass die Aktie ein ganz integraler Bestandteil der Allokation von Anlegern sein sollte". Von der 10.000 ging es bergab. Wo kann es noch hingehen? "Wenn wir jetzt keine Störfeuer mehr kriegen sollten und Amerika das Kursniveau halten kann, haben wir Chancen, da wieder hinzugehen."
Herr Dr. Ulrich Kaffarnik (Mitglied des Vorstands) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:26 min)
Veröffentlicht am 07.10.2014 um 13:41

Die Investmentstrategie von Dr. Jens Ehrhardt für den Börsenherbst 2014

Sind Aktien nicht schon viel zu Hoch bewertet? "Es ist nicht ganz so leicht, die Bewertung von Aktien als Timing für den Verkauf herzunehmen. Was besser ist die Zinsentwicklung zu betrachten. Vielen warten erst auf einen technischen Rückschlag." Wie investiert Dr. Jens Ehrhardt jetzt im Börsenherbst? (Teil 2)
Herr Dr. Jens Ehrhardt (Vorstandsvorsitzender, Vermögensverwalter des Jahres 2014) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:10 min)
Veröffentlicht am 02.10.2014 um 10:30

Dr. Jens Ehrhardt: "Wenn man 3-5% (über ein paare Jahre) hinbekommt, ist das schon eine gute Leistung"

"Man braucht eine nicht zu lange Laufzeit und eine nicht zu schlechte Qualität. Wenn man nur erstklassige Bonität nimmt, dann erreicht man nichts." Irgendwann werden die Zinsen wieder steigen. Weitere Themen: Steigender Dollar, US-Bonds mit 2,5 % oder brasilianische mit 8%, … (Teil 1)
Herr Dr. Jens Ehrhardt (Vorstandsvorsitzender, Vermögensverwalter des Jahres 2014) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:17 min)
Veröffentlicht am 30.09.2014 um 08:59

Dr. Jens Ehrhardt: "Ich frage mich, wo kurzfristig die positiven Überraschungen herkommen sollen"

Seit der 10.000 scheinen die Anleger orientierungslos. "Es geht manchmal bei diesen runden Zahlen nicht gleich nach oben durch, wobei ich nicht glaube, dass es bei uns lange dauern wird. Kurzfristig ist eine Pause an den Aktienmärkten vielleicht nicht ganz falsch." Wo liegen die Probleme? "Es ist noch nicht wie vor der Finanzkrise, aber es geht in die Richtung" Probleme sind die Liquiditätsfalle und die Inflation. (Teil 2)
Herr Dr. Jens Ehrhardt (Vorstandsvorsitzender, Vermögensverwalter des Jahres 2014) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:37 min)
Veröffentlicht am 25.06.2014 um 11:30

Dr. Jens Ehrhardt: 45 Jahre als Investor - "Als ich anfing, stand mehr das Fundamentale im Fokus"

Dr. Jens Ehrhardt arbeitet schon seit 45 Jahren als Vermögensverwalter und Marktbeobachter. In dieser Zeit hat sich einiges geändert: "Früher stand das fundamentale mehr im Fokus, heute ist wichtig, ob genügend Geld da ist, um Aktien zu kaufen. Wenn viel Geld gedruckt wird, führt dies zu höheren Aktienkursen." Dennoch ist die Aktie keine Einbahnstraße zum Gewinn. "Man muss auch überlegen, wie die Gewinne pro Aktie errechnet werden." Stichwort Aktienrückkauf. (Teil 1)
Herr Dr. Jens Ehrhardt (Vorstandsvorsitzender, Vermögensverwalter des Jahres 2014) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:49 min)
Veröffentlicht am 24.06.2014 um 12:49

Rücksetzer zu Jahresbeginn: "Ich glaube, das war die Korrektur..."

...zumindest für die nächsten Wochen." Wie wird sich der Aktienmarkt entwickeln? "Wenn mehr Leute in den Aktienmarkt gehen, könnte deshalb die Volatilität steigen". Wie sollte man sich für 2014 positionieren? (Teil 2)
Herr Dr. Jens Ehrhardt (Vorstandsvorsitzender, Vermögensverwalter des Jahres 2014) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:04 min)
Veröffentlicht am 17.02.2014 um 09:14

Dr. Jens Ehrhardt: "Man muss an der richtigen Stelle Bulle sein"

Dr. Jens Ehrhardt wurde aktuell von EURO, Euro am Sonntag und Börse Online zum Vermögensverwalter des Jahres 2014 gekürt. Auch 2014 stehen Vermögensverwalter vor Herausforderungen: Niedrigzinsen, Volatilität, Krise in den Schwellenländern. Wie schätzt Dr. Jens Ehrhardt die Lage ein? Was könnte gut laufen? "In diesem Jahr Rohstoffe, Gold, Australien, Kanada." (Teil 1)
Herr Dr. Jens Ehrhardt (Vorstandsvorsitzender, Vermögensverwalter des Jahres 2014) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:49 min)
Veröffentlicht am 14.02.2014 um 13:41

Mit welcher Strategie arbeitet ein Fondsmanager gegen die (Staats) -Krisen?

Gibt es denn noch einen sicheren Hafen? Ist der einzige sichere Hafen eine extreme Diversifikation? Was ist eine maximale Risikostruktur. „Wenn man eine Situation sieht, muss Mann sofort handeln können.“
Frau Sabine Härtl (Leiterin Service-Center/ Vertrieb, Prokuristin) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:24 min)
Veröffentlicht am 12.10.2011 um 20:32

Fondsanalyse: DJE DIVIDENDE & SUBSTANZ - was ist die Substanz?

DJE: „Der Anlageschwerpunkt des Fonds liegt auf dividenden- und substanzstarken europäischen Aktien. Chancenreiche außereuropäische Aktien können beigemischt werden.“ Dividendenstark ist eine klare Definition, doch was bedeutet „Substanz“ genau?
Frau Sabine Härtl (Leiterin Service-Center/ Vertrieb, Prokuristin) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:35 min)
Veröffentlicht am 01.10.2010 um 13:01
 
Follow boersenradio on Twitter


IdeasTV

Heiko Thieme Club


BNP Paribas





25 Jahre ATX