Donnerstag, 28.07.2016 14:25:06

Weitere Beiträge zu Dr. Bauer Consult

Seite:  1  2

Anzeige XTB xStation

Sondersendung - Charttechnik: DAX in sicherem Gewässer? Türkische Lira normalisiert sich, Gold

Der DAX zeigt sich zu Wochenstart wenig beeindruckt von den Geschehnissen in der Türkei. "Wir sind genau in einem Seitwärtsbereich, in dem wir uns schon das ganze Jahr bewegen". Reaktionen gab es in der türkischen Lira, doch auch hier gab es zu Wochenbeginn eine Normalisierung: "Viel Lärm um nichts. Im Moment ist quasi nichts passiert." Wie steht es um den klassischen "sicheren Hafen" Gold?
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:27 min)
Veröffentlicht am 18.07.2016 um 11:59

Chartanalyse: S&P als Bullenfalle und DAX mit Medienmarke

Chartanalyse mit Dr. Gregor Bauer. Der S&P 500 steht vor neuen Allzeithochs. "Die Wahrscheinlichkeit, dass wir neue Allzeithochs im S&P sehen ist sehr hoch. Aber Achtung: das könnte eine Bullenfalle sein." Der DAX hingegen hat es geschafft, die 10.000 Punktemarke vorerst zu überwinden. Dich ist die überhaupt wichtig? "Die 10.000 ist eher eine Medienmarke, wichtiger ist, dass der DAX jetzt an der 10.130 Punkte abgeprallt ist." Was sollen Anleger nun beobachten?
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(4:32 min)
Veröffentlicht am 18.04.2016 um 12:07

Charttechnik mit Dr. Gregor Bauer: MDAX, S&P 500 und Ölpreis

"Der MDAX hat eine spannende Entwicklung hinter sich." Auch er hat den Rücksetzer mitgemacht, allerdings hat er sich besser erholt als der DAX. Welche Marken sind auf charttechnischer Seite? "Wer einsteigen will, sollte auf den Durchbruch über 10.560 Punkte warten." Nahe seiner Allzeithochs steht der S&P 500 an der Wall Street. Entscheidend für die Kursentwicklung ist unter anderem auch der Ölpreis. Was ist hier drin?
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:59 min)
Veröffentlicht am 12.04.2016 um 11:24
Seite:  1  2

Anzeige

Dr. Bauer: Chartanalyse – der DAX und die 10.000, S&P 500 und die 2.000, Euro/Dollar und die Fed, Öl

Der DAX pendelt seit Wochen um die 10.000 Punktemarke, für den S&P 500 ist das die 2.000 Punktemarke. Welche Marken sind aus charttechnischer Sicht wichtig und wohin kann es gehen? "Als Anleger würde ich warten, bis der DAX die 10.150 Punktemarke durchbrochen hat. Alles andere ist Tradingmarkt." Vor der Fed-Sitzung rückt auch das Währungspaar Euro/Dollar in den Fokus. Außerdem im Fokus: der Ölpreis.
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:02 min)
Veröffentlicht am 16.03.2016 um 11:24

Chartanalyse: DAX-Crash -3,4 % nach unten, Chancen durch Unterstützungszone? – Nasdaq – Gold im Aufwind

Am Donnerstagmorgen verlor der DAX schnell über 300 Punkte. "Sollte der DAX unter die 8400 und 8300 durchbrechen, dann ist das nächste Datum 7000, 7500 Punkte!" Weitere Themen: Ruhe in den Märkten durch den Verbot der Stopp Loss Orders an der Nasdaq?, starkes Gold.
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:25 min)
Veröffentlicht am 11.02.2016 um 11:26

Technische Analyse Dr. Bauer: Wenn wir im DAX auf die 9300 fallen, dann kommt die 8...., VW, Öl-Preis

Dr. Bauer: "Wenn der DAX nach oben abprallt, dann treffen wir auf die 9300 und dann kommt die 8800-8700 Punkte-Marke." Sie könnten ausgebombte Aktien kaufen, wie die VW? Wie findest man ausgebombte Aktien? "Öl würde ich nicht kaufen!"
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:08 min)
Veröffentlicht am 18.01.2016 um 11:22
Seite:  1  2

Anzeige

Dr. Bauer Chartanalyse: Sehr erfolgreicher TecDAX 2015, Crash-Aktien RWE und VW

2015 war für den TecDAX mit über +31 % ein sehr erfolgreiches Jahr. "Bei 1870 Punkten gibt es eine Widerstandszone, dann kann man wieder rein. RWE: Die Frage ist, werden wir das alte Tief unter 10 Euro sehen?" VW-Absturz: Jetzt wieder bei fast 135 Euro, charttechnisch zeigt sich, dass sich unter der Marke von 90 Euro ...
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:07 min)
Veröffentlicht am 29.12.2015 um 14:26

Chartanalyse CAC und DAX: "Protestkäufe nach den Anschlägen", Euro/Dollar - Sieben-Monats-Tief, S&P 500 vor der Zinswende?

Kann man die Protestkäufe nach den Attentaten in Paris charttechnisch im CAC und DAX sehen? Spekulationen auf eine baldige Zinsanhebung lässt den Euro auf ein Sieben-Monats-Tief fallen. Der Euro befindet sich in einer massiven Abwärtsbewegung. Wohin könnte der S&P 500 vor einer Zinswende ziehen?
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:38 min)
Veröffentlicht am 18.11.2015 um 11:49

Chartanalysen: Starkes Plus bei RWE u. E.ON, DAX Marke von 10.380, S&P, Shanghai Composite und Ausbruch Gold?

Darf man sagen, der DAX befindet sich in einer Herbstrallye? "Die nächste kritische DAX-Hürde ist bei ca. 10.380 Punkten", was bedeutet das für eine Jahresendrallye? RWE mit riesen Eröffnungsgap, "man muss abwarten, ob RWE ein nachhaltiger Kauf ist"?, S&P – was treibt die Kurse?, der Shanghai Composite ist in einer spannenden Position?, ist Gold vor einem Ausbruch?
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(12:12 min)
Veröffentlicht am 12.10.2015 um 11:40
Seite:  1  2

Anzeige

Dr. Bauer: Chartanalyse volatiler Assetklassen – DAX, Ölpreis, Euro/Dollar, S&P 500

Nahezu alle Assetklassen zeigen sich momentan volatil. Wir werfen einen genaueren Blick auf den DAX, den Ölpreis, das Währungspaar Euro/Dollar und den S&P 500. Welche Marken sind charttechnisch relevant?
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(12:18 min)
Veröffentlicht am 01.09.2015 um 15:26

Dr. Bauer: Charttechnik - DAX, S&P, CSI 300 (China) und Ölpreis

Der DAX hatte zuletzt viel zu verkraften. Wie steht es aus charttechnischer Sicht? In den USA ist die Berichtssaison nahezu durch, dafür blickt man wieder auf Konjunkturdaten. Wie viel Fantasie ist im S&P? Chinas Festlandbörsen sinken nach wie vor. Wo geht es hin? Was macht der Ölpreis?
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:40 min)
Veröffentlicht am 03.08.2015 um 12:56

Technische Analyse: Die DAX-Chatanalyse vor einem Grexit?, S&P 500, China-Crash? "Noch nicht einsteigen!"

"Welche Folgen hat der Grexit? - Diese Unsicherheit setzt sich im DAX fort!" "Wichtig ist die 10.600er Marke, danach die erste Unterstützung wieder die 10.000 Marke." USA: Bekommen wir jetzt wieder Asienängste im Markt? "Schauen Sie beim S&P 500 auf die Marke von 2085 und 2090 Punkten". SSE Composite im Fall: "Noch ist kein Ende des Crash zu sehen. Noch ist es für einen Einstieg zu früh."
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:38 min)
Veröffentlicht am 08.07.2015 um 13:57
Seite:  1  2

Anzeige

Chartanalyse: DAX bis auf 10.600? Euro, Öl und südkoreanischer Kospi

Auf den DAX kommen auch aus charttechnischer Sicht spannende Zeiten zu: er könnte bald in einen Abwärtstrend bis auf 10.600 Punkte gelangen. Vieles hängt wohl von Griechenland ab. Das gilt auch für den Euro. Außerdem im Blick: Der Ölpreis und der südkoreanische Kospi. Dieser ist ein einer Abwärtsbewegung. Ist die Viruserkrankung MERS schuld?
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:50 min)
Veröffentlicht am 03.06.2015 um 11:03

Dr. Bauer DAX-Chartanalyse: "Wir sind immer noch im Korrekturmodus" - S&P: "Schaut nach oben, aber ..."

Die US-Börsen sind wieder in der Nähe ihrer Allzeithochs das spornte auch den DAX am Montag an. Es muss sich zeigen, ob der DAX-Aufschwung in dieser Woche robust ist? "Wir haben noch kein massives unteres Umkehr-Signal sehen." S&P: "Was passiert, wenn wir weiter in diesen Bereich laufen?"
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:34 min)
Veröffentlicht am 05.05.2015 um 12:48

Chartanalyse: Pfund und FTSE vor den Parlamentswahlen in Großbritannien - Vor BREXIT?

Die Parlamentswahlen in Großbritannien finden an diesen Donnerstag statt. Die Sorge ist, dass David Camerons Konservative bei einem Wahlsieg einen BREXIT vorantreiben. Dr. Bauer: "Chance für CFD-Forex Trader?". FTSE 100: "Wir haben eine Widerstandszone bis 7105 Punkte". Was bedeutet das mit Hinblick der Wahl?
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Redaktion Beitrag hören
(5:21 min)
Veröffentlicht am 05.05.2015 um 11:31
Seite:  1  2

Anzeige

Chartanalyse: "Im Einkauf liegt der Gewinn - Der DAX hat Kaufniveau wieder bei 11.500"?

Wann kann ich wieder günstig kaufen? "Was uns die Charts gerade sagen ist: Greife nicht in ein fallendes Messer. Schauen Sie am Montag erst mal ab, ob der DAX noch fallen kann. GREXIT-Meldung sind Blödsinn, haben keinen Einfluss auf Kurse. S&P: Massive Widerstandszone im Bereich der All Time Highs." Weitere Analyse: EUR/USD.
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:57 min)
Veröffentlicht am 20.04.2015 um 08:56

Chartanalysen: USD nach der Fed?, DAX-Marke 11.400?, S&P bei einer Zinserhöhung, Gold mit Wellen

Dr. Bauer - kann die Fed eine Parität von USD/EUR verhindern? S&P: "Ich gehe nicht davon aus, dass der S&P 500 nach einer Zinserhöhung fallen wird. Gold: "Wird nicht ausbrechen." DAX: Abwarten, ob der DAX nach oben dreht, "spannend ist die Marke von 11.400-11.600 der Bereich wird für Anleger wichtig."
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(11:59 min)
Veröffentlicht am 19.03.2015 um 14:10

Dr. Bauer Chartanalyse: Euro / Franken – Öl bei 60 $, ist das eine Trendwende?

Die Kehrtwende der SNB-Währungspolitik Mitte Januar hat nicht nur zahlreiche Währungshändler getroffen. "Der Kurseinbruch Euro zum Franken ist halb wieder aufgeholt worden!" Jetzt ist der Öl-Preis (Brent) wieder bei der 60-$-Marke, ist das jetzt die Trendwende?
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:13 min)
Veröffentlicht am 13.02.2015 um 14:24

Die DAX-Chatanalyse nach der 11.000-Punkte-Rekord – wo ist die nächste Rücksetzer-Marke

Die Einigung auf eine Waffenruhe in der Ukraine lässt die Anleger hoffen. Der DAX erreichte am Freitag zu ersten Mal die 11.000 Punktemarke. Der hat als nächste Überstützungsmarke von 10.600 Punkten. "Sie können auch mal eine Short-Position riskieren. Euro-Russischer Rubel: "Hier gab es kaum Bewegung."
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:07 min)
Veröffentlicht am 13.02.2015 um 13:06

Chartanalyse nach DAX-Rekord 10.624 – Dr. Bauer: "Das schreit nach einer Korrektur!"

Draghi liefert mehr als eine Billion-QE und der DAX fährt am Donnerstag kurz Achterbahn, jetzt Einbahnstraße, ist das nicht zu viel? "Man muss sich überlegen, warum kaufen die Anleger jetzt." Die Südländer wollen gar nicht investieren". Wir hatten eine starke Ausbruchsmarke nach oben, ... "Rückschlagspotenzial bis 9800–10.100 Punkten."
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:09 min)
Veröffentlicht am 23.01.2015 um 12:31

Chartanalyse vor Weihnachten: S&P 500 nach Rekord, wo ist die DAX 10.000?, Vorsicht Öl-Bullenfalle

Die Themen: "Das Allzeithoch im S&P 500 nicht überbewerten, nicht den Kursen hinterher springen". DAX: Wie weit ist es bis zur 10.000? Achtung unklarer Ausgang der Griechenlandwahlen. "Warten Sie eine Konsolidierung ab, nach unten ist Luft bis 9000 Punkte". Öl-Preis: Achtung Bullenfalle!
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:08 min)
Veröffentlicht am 23.12.2014 um 12:52

Chartanalyse: Öl und Yen weiter abwärts, wohin mit Nikkei und DAX?

Die japanische Notenbank lässt den Yen weiter abwerten. Wo liegen die nächsten charttechnisch relevanten Marken? Auch der Ölpreis ist auf dem Abstieg. Wo kann es hingehen? Wohin gehen Nikkei und DAX?
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:41 min)
Veröffentlicht am 20.11.2014 um 13:57

EUR/USD und Gold Chartanalyse: "Der Euro zeigt schwächere Tendenzen – Gold ist eine seltsame Sache"

"Der Euro zeigt wieder schwächere Tendenzen – die Marke von 1:26 wird entscheidet sein. Wenn der Euro unter 1:25 fällt, dann" … "Wir haben seit Jahren Krise und Gold fällt. Seit Mai 2013 haben wir immer wieder Hochs gesehen die, ... " (Teil 2)
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(4:37 min)
Veröffentlicht am 23.10.2014 um 16:37

DAX und Dow Chartanalyse – DAX: Warten zum Einstieg bis 9050-9100 – Dow: Long-Position erst ab 16.7xx

Für mittelfristige Anleger, die auf weitere steigende Kurse setzten, empfiehlt Dr. Bauer Vorsicht. "Warten Sie, bis sich der Impuls im Bereich 9050 bis 9100 festigt, und steigen Sie dann mit einem Kursziel von 9750 bis 9850 Punkten." Dow: Für Anleger gilt:" Long-Position im Dow, warten Sie bis 16.700-16.750 durchbrochen wird." (Teil 1)
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:02 min)
Veröffentlicht am 23.10.2014 um 13:12

Charttechnik: DAX, Dow, Pfund, Euro/Dollar - "Beim Euro gibt es noch kein Halten"

Der Euro sinkt weiter. Und aus charttechnischer Sicht scheint es so auch weiter zu gehen. "Beim Euro gibt es noch kein Halten. Ich würde im Moment nicht raten, auf einen wieder steigenden Euro zu setzen." Wie steht es um das britische Pfund? Wohin kann es mit dem DAX gehen? Welche Marken sind nun wichtig beim Dow Jones? "Der Dow Jones ist in einer ganz kritischen Phase."
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:08 min)
Veröffentlicht am 30.09.2014 um 13:07
 
Follow boersenradio on Twitter


IdeasTV

Heiko Thieme Club


BNP Paribas





25 Jahre ATX