Montag, 20.02.2017 02:40:13

Empfehlungen der Redaktion

Hans Bernecker über den besten Deal seines Lebens: "Die schönsten Deals sind Turn-Around Geschichten"

Börsen-Urgestein Hans Bernecker über den besten Deal seines Lebens: "Die schönsten Deals sind Turn-Around Geschichten." Was macht solche Geschichten aus? "1.000 und 2.000 % zu verdienen macht einfach Spaß." Wie sieht es aus mit VW oder der Deutschen Bank? Welche Werte sollte man 2017 im Portfolio haben? (Teil 2)
Herr Hans A. Bernecker (Die Actien-Börse) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:10 min)
Veröffentlicht am 25.01.2017 um 09:05
Anzeige

Hans Bernecker: "DAX 14.000? Das hat mit Trump nichts zu tun"

Auch Börsen-Urgestein Hans Bernecker beschäftigt sich mit dem Thema Donald Trump. Er kennt ihn schließlich sogar persönlich und ist viel entspannter, als die meisten Marktbeobachter. "Ich bin überhaupt nicht angespannt gewesen." Große Chancen sieht er für den DAX. "Bewertungsmäßig hat Deutschland die größten Chancen unter allen vergleichbaren Ländern. Eine Prognose von DAX 14.000 ist rechnerisch richtig." (Teil 1)
Herr Hans A. Bernecker (Die Actien-Börse) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(11:18 min)
Veröffentlicht am 24.01.2017 um 11:01

Zukunft der Automobilindustrie: Ist die Zeit des großen Geldverdienens der klassischen Hersteller vorbei?

Der Megatrend der Automobilbranche heißt autonomes Fahren. Auch auf der Automesse in Detroit, wo sich Google-Mutter Alphabet als Hersteller präsentiert. Greift Google jetzt die Autobauer an? "Wir sind noch ein paar Jahre davon entfernt." Dennoch bleibt die Frage: Wohin geht die Zukunft der Branche? Und welche Rolle werden die etablierten Hersteller haben? Was wollen die "User"? Diese Fragen klärt Dirk Dempewolf. (Teil 1)
Herr Dirk Dempewolf (Partner) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:29 min)
Veröffentlicht am 12.01.2017 um 13:38

Robert Halver: "Man muss sich Trump als Caesar vorstellen und wir sind seine Vasallen, und wenn wir …"

… "Caesar entgegen kommen nach dem Motto: gib dem Kaiser, was des Kaisers ist, dann wird man in Ruhe gelassen, siehe Ford, die Ihr Werk in den USA bauen wollen." Weiter Themen: Vernunftehe, Anlagechancen 2017, das Waterloo des Sparers.
Herr Dipl.-Kfm. Robert Halver (Leiter Kapitalmarktanalyse) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(11:50 min)
Veröffentlicht am 12.01.2017 um 12:12
Anzeige

Dr. Christoph Bruns: Ausblick auf 2017 – europäische Rallye und neue DAX-Allzeithochs?

Was wird 2017 wichtig? "Die beiden großen Themen 2017 werden die Zinslage und die Politik von Donald Trump sein." In Europa sieht die Lage anders aus als in den USA. "Oft machen die europäischen Märkte ein Jahr später das Gegenteil von den USA, weil Europa folgt und nicht führt." (Teil 2)
Herr Dr. Christoph Bruns (Vorstand) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:23 min)
Veröffentlicht am 30.12.2016 um 11:30

Dr. Christoph Bruns: Das Börsenjahr 2016 - ein turbulentes oder normales Jahr? Und was wir daraus lernen können

Das Börsenjahr 2016 hatte einige Überraschungen zu bieten: den schwachen Jahresstart, das Brexit-Thema, die US-Wahl und schließlich die rasante Jahresendrallye. Was für ein Börsenjahr war 2016? "Es war ein kurioses Börsenjahr und doch ein normales." Was können wir daraus lernen für 2017? (Teil 1)
Herr Dr. Christoph Bruns (Vorstand) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:24 min)
Veröffentlicht am 29.12.2016 um 17:32

Robert Halver - Alles zu EQ: "Die Notenbanken sind ohnmächtig dazu gezwungen, allmächtig zu bleiben!"

"Doch leider ist das eine Einbahnstraße,.. ... kein zurück, "sonst würde es einen Crash geben." Sonst muss man sagen "Gute Nacht Europa!" Robert Halver beantwortet Fragen zum kleinen und großen Einmaleins von (QE) Quantitative Easing. QE - In diesem Zusammenhang fällt auch immer wieder der Begriff "Helicopter Money". Dabei kauft die Zentralbank Vermögenswerte an.
Herr Dipl.-Kfm. Robert Halver (Leiter Kapitalmarktanalyse) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(15:09 min)
Veröffentlicht am 21.12.2016 um 11:22
Anzeige

Eugen Weinberg: "Die OPEC wird auch den Rest ihrer Glaubwürdigkeit verlieren"

Die Ölpreise sind nach der OPEC-Einigung stark angezogen – doch wie wird es weitergehen? Wie ist der OPEC-Deal zu beurteilen? "Wir fürchten, dass das der OPEC nicht gelingen wird. Nicht nur wegen der Nichteinigkeit innerhalb der OPEC, sondern auch, weil andere in Zukunft den Preis entscheiden, allen voran die Schieferölproduzenten in den USA." Wie wird sich der Ölpreis entwickeln?
Herr Eugen Weinberg (Leiter Rohstoffanalyse) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(13:58 min)
Veröffentlicht am 15.12.2016 um 11:46

Prof. Hans-Werner Sinn: "Die EZB schafft eine Zombiewelt von scheintoten Firmen"

Prof. Hans-Werner Sinn kritisiert viele Fehlentwicklungen im Jahr 2016, vor allem den Brexit und die Entscheidung für das OMT-Programm, aber auch politische Entwicklungen wie den Renzi-Rücktritt. Am meisten stört ihn die Notenbankpolitik: "Die EZB schafft eine Zombiewelt von scheintoten Firmen." Auch der Euro ist Teil der Kritik: "Ich weiß gar nicht, wieso man geglaubt hat, man könnte statt der Schaffung einer gemeinsamen Armee den Euro einführen." Wird 2017 wieder ein "Jahr der Eurokrise"?
Herr Prof. Hans-Werner Sinn (Präsident des ifo Instituts) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:59 min)
Veröffentlicht am 14.12.2016 um 13:08

3 Jahre Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS - Wie umgehen mit Themen wie der GEWA-Anleihe nach dem Insolvenzantrag?

Der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS feiert seinen 3. Geburtstag und eine gute Performance – und das, obwohl KMU-Anleihen momentan bei Anlegern nicht besonders beliebt sind. Mittelstandsanleihen haben nicht den besten Ruf, Schuld sind prominente Ausfälle. Auch jetzt gibt es mit der GEWA-Anleihe einen aktuellen Fall. Wie geht Hans-Jürgen Friedrich damit um?
Herr Hans-Jürgen Friedrich (Vorstand) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:20 min)
Veröffentlicht am 24.11.2016 um 12:56
Anzeige

CFO Dr. Günther zu den 1. Zahlen vom "guten Teil" von RWE: Innogy - "eine Kombination aus Stabilität und Wachstumsoptionen"

Erstmals veröffentlicht die Innogy SE Zahlen seit der Abspaltung von Konzernmutter RWE und dem Börsengang. Hier wurde unter anderem der EBITDA-Ausblick für 2016 und 2017 bestätigt und eine Prognose für 2016 gegeben: 1,1 Mrd. Euro Nettoergebnis sollen es werden und 70 bis 80 % davon an die Aktionäre ausgeschüttet werden. CFO Dr. Bernhard Günther, ehemals RWE-Finanzchef, über gute Stimmung, Zukunftsanspruch und Vergleichbarkeit der Zahlen.
Herr Dr. Bernhard Günther (CFO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:12 min)
Veröffentlicht am 11.11.2016 um 12:27

Dr. Christoph Bruns: Diese Sektoren profitieren von Präsident Trump

Donald Trump ist Präsident und wir müssen damit arbeiten. "Das ist eine faustdicke Überraschung, der Markt ist auf dem falschen Fuß erwischt worden." Der Markt reagiert aber nicht so negativ wie befürchtet. Woran liegt das? Außerdem: Einige Sektoren dürften von einer Präsidentschaft Donald Trumps profitieren. "Hier sind langfristig mehr Chancen als Risiken gegeben."
Herr Dr. Christoph Bruns (Vorstand) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:06 min)
Veröffentlicht am 09.11.2016 um 11:25

Gewinn Messe - Max Otte: "Rettet unser Bargeld - ohne Bargeld endet unsere Freiheit!"

"Das Bargeld wird schleichend abgeschafft. Das Bargeld ist eine Grundsäule unserer Freiheit. Bargeld ist ein öffentliches Rechtsgut. Bargeld ist die einzige Möglichkeit zwischen 2 Menschen Geschäfte zu machen ohne einen Dritten". 4 Gruppen wollen das Bargeld abschaffen: pleite Banken, pleite Staaten, epay-Systeme, E-Commerce Konzerne. Risiko Big Data – siehe US-Wahlkampf.
Herr Prof. Dr. Max Otte (Wirtschaftsprofessor und Gründer IFVE) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:45 min)
Veröffentlicht am 24.10.2016 um 10:53
Anzeige

Folker Hellmeyer über das Verhältnis zu Russland: "Man versucht, Russland in die Rolle des Bösen zu zwängen"

Folker Hellmeyer über das Verhältnis zwischen Russland und dem Westen, Regime Change Politik im Mittelmeerraum, dem "Kampf gegen Russland und China" und die Folgen der Sanktionspolitik. "Dabei geht es nicht um humanitäre oder demokratische Ziele, sondern um geopolitische Interessen."
Herr Folker Hellmeyer (Chefanalyst) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:37 min)
Veröffentlicht am 18.10.2016 um 16:04

Oliver Roth: "Wir sind noch in keiner Banken-Krise!" - Öl-Preis - Warten? - "Die Börsen verharren im Auge des Orkans!"

Wir haben strukturelle Probleme bei den deutschen Banken, vor allem bei der Kostenseite und auf der Einnahmenseite. "Es ist keine Krise bei der deutschen Bank und wir tun gut daran, keine Krise herbeireden zu wollen. Türkei - die Deutsche Bank wird nicht übernommen!" Weiteres Thema: Setzt der Ölpreis die Luftfahrt unter Druck? Statt Lufthansa lieber VW oder D. Bank kaufen?
Herr Oliver Roth (Chefhändler und Börsenstratege) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:46 min)
Veröffentlicht am 30.09.2016 um 16:21

30 Jahre Polytec-Story: vom Pistenbully zur Börse, von der Nahtoderfahrung zum Rekordjahr 2016 und jetzt schon Breixt-Folgen?

Begonnen hat Friedrich und Ulrike Huemer mit der Produktion für Plastikteile für Pistenbullys. Das 1. Halbjahr 2016 war ein Rekordjahr für die Polytec Gruppe, das Nettoergebnis stieg um 7,4 % auf 13 Mio. Euro. Bei dem Autozulieferer Polytec macht schon "nur die Brexit-Ankündigung unseren Job in Großbritannien 15 % teurer!" Unsere Auftragsbücher sind gut gefüllt!
Herr Peter Haidenek (CFO) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(11:15 min)
Veröffentlicht am 30.09.2016 um 14:59
Anzeige

Alles Wichtige zu "Blockchain - Kryptogeld" mit Prof. Dr. Thomas Mayer

"Blockchain – der lange Weg zum Kryptogeld". Blockchain ist eine Zahlungstechnologie zwischen zwei Rechner, die die Zahlungstransaktionen genau erfasst, sie dezentral und transparent auf viele Rechner verteilt speichert. Das Potenzial der Technologie reicht weit über den Finanzsektor hinaus. Hat Blockchain die Möglichkeit das globale Finanzsystem zu erschüttern? (Teil 1)
Herr Prof. Dr. Thomas Mayer (Gründungsdirektor) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:52 min)
Veröffentlicht am 20.09.2016 um 10:09

M. Hlinka: Zinsangst, Angst vor Trump-Crash?, starker Börsensommer, Rentenblase oder Rallye?, D. Bank - Anleger übergeben sich!

Die Themen: "Zinsangst - die Börsen steigen, steigen sie wirklich? Die Zinsen sind unten und die Zinsen bleiben sehr lange unten! Wäre Trump eine Zeitbombe für die Amerikaner und für die Börsen? Selbst, wenn Trump gewinnen sollte, würde es keinen Crash geben! Wir sind in Russland stark investiert. Lieber Bayer- oder VW-Anleihen als Staatsanleihen! Die Deutsche Bank ist von einem Schwergewicht zu einem Federgewicht geworden."
Herr Mojmir Hlinka (Eidg. dipl. Finanz- und Anlageexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(14:56 min)
Veröffentlicht am 16.09.2016 um 13:42

Dr. Werner Langen: "Apple wird 13. Mrd. Zahlen müssen!" - Daraus könnte in Irland eine politische Krise entstehen

"Bei Apple geht es um die Frage eines fairen Steuerwettbewerbes. Apple wird erst mal die 13. Mrd. Euro zahlen müssen, wie bei einem Strafbefehl." Beispiel Luxemburg, hier ist der Fall Amazon in Prüfung. "Von den 10 der größten Internetfirmen der Welt haben alle 10 ihren Firmensitz in Irland. Von den 10 größten Pharmazie-Unternehmen der Welt haben 9 ihren Sitz in Irland." Weiteres Thema: Panama Papers.
Herr Dr. Werner Langen (MdEP) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(15:12 min)
Veröffentlicht am 15.09.2016 um 15:46
Anzeige

Armin Zinser: "Ich sehe die Bayer-Monsanto-Übernahme sehr kritisch!"

Bayer sackt den amerikanischen Saatgut- und Agrarchemiekonzern Monsanto für 66 Mrd. Dollar ein." Durch die unverantwortliche Geldpolitik der Notenbanken kann es Transaktionen geben, die eine Fehlallokation darstellen. Das Problem: Monsanto ist ein rotes Tuch - dieses schlechte Image bekommt nun Bayer. Muss Bayer vielleicht in den USA haften? "
Herr Armin Zinser (Fondsmanager) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:03 min)
Veröffentlicht am 14.09.2016 um 17:01

S Immo-Chef Vejdovszky: "Im Vergleich zu deutschen Immobilienaktien sind wir ein echter Kauf!"

S Immo-Chef Ernst Vejdovszky erwartet auf dem SRC Research Forum in Frankfurt, dass nach der Conwert-Übernahme durch Vonovia die Marktkonsolidierung weitergehen könnte: "Wenn man sich jüngste Trends zu Übernahmen anschaut, denke ich, wird da noch Einiges passieren. Österreichische Aktien sind günstig. So sind wir im Fokus von vielen Playern am Markt." Für 2016 erwartet er das 4. Rekordergebnis in Folge. "In der Marktphase bin ich zum Optimisten mutiert."
Herr Mag. Ernst Vejdovszky (Vorstandsvorsitzender) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:13 min)
Veröffentlicht am 08.09.2016 um 16:04

Dr. Michael Wolgast: Kritik an den Notenbanken - "Wir müssen zurück zur Normalität"

Noch vor wenigen Jahren wurde die Politik der Notenbanken, das berühmte "whatever it takes", überall gefeiert. Inzwischen sorgen Fed, EZB und Co eher für Verunsicherung, Investitionszurückhaltung und Negativzinsen. "Die Notenbankpolitik ist inzwischen mehr Fluch als Segen." Dr. Michael Wolgast fordert eine Normalisierung der Geldpolitik. Doch wie könnte so etwas aussehen?
Herr Dr. Michael Wolgast (Chefvolkswirt) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(13:35 min)
Veröffentlicht am 25.08.2016 um 14:54
Anzeige

Ärger im Hause GfK - Gewinnwarnung - 150 Mio. Verlust - Vorstand geht - Unklarheit "über den Weg der Ausrichtung"

Differenzen im Haus GFK: Vorstandsvorsitzender Matthias Hartmann geht, denn der Weg der Neuausrichtung ist nicht klar. Unterm Strich belief sich der Verlust auf fast 150 Millionen Euro im 2. Quartal 2016. Der Gfk Verein hat mehr Macht im Aufsichtsrat. Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Arno Mahlert legte (69) sein Mandat nieder. Schon Anfang August knickte die Aktie ein.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(11:11 min)
Veröffentlicht am 12.08.2016 um 15:30

Deutsche Post CEO Lawrence Rosen über Q2, den Verkauf des Postbus-Geschäfts und den Ruhestand

Die Deutsche Post DHL Group konnte 2016 mit 752 Mio. Euro EBIT und 40 % Plus das beste Q2 der Firmengeschichte erzielen. Der Fokus liegt auf internationalem Wachstum. Außerdem wurde heute bekannt, dass das Postbus-Geschäft verkauft wird. Deutsche Post CEO Lawrence Rosen erklärt die Gründe für den Verkauf und für den Entschluss, im September in den Ruhestand zu gehen.
Herr Lawrence A. Rosen (Vorstand Finanzen, Global Business Services) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:21 min)
Veröffentlicht am 03.08.2016 um 09:07

Der neue Fresenius-CEO Stefan Sturm will Kontinuität: "Dafür spricht der Erfolg der letzten Jahre und des letzten Quartals"

Der neue Fresenius-CEO Stefan Sturm hebt die Jahresprognose 2016 nach dem zweiten Quartal an: 11-14 % Gewinnsteigerung währungsbereinigt werden nun erwartet, bisher waren es 8 bis 12 %. Der Umsatz soll weiter bei 6 bis 8 % Plus liegen. Was wird sich unter ihm als CEO ändern? Was gibt es Neues zu zukünftigen Akquisitionen?
Herr Stephan Sturm (Vorstand) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:59 min)
Veröffentlicht am 02.08.2016 um 13:00
Anzeige

Der Verbund-Verlust liegt nur an IFRS-Regeln - Digitalisierung der Netze, steigender Strombedarf, Brexit, Voest Koop.

Im ersten Halbjahr 2016 lag das Konzernergebnis bei Minus 21,6 %. Das liegt aber nur an IFRS-Regeln, die Verbund zwingen, den Wert von Kraftwerke immer wieder neu auf- und abzuwerten. Weitere Themen: Auswirkungen Brexit?, Auswirkungen Türkei?, Kooperation mit Voest und die notwendige Digitalisierung der Netze.
Herr Dipl. Ing. Wolfgang Anzengruber (CEO) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(15:49 min)
Veröffentlicht am 28.07.2016 um 12:07

Iran - das aufstrebende Land – Maleki: "Die Chinesen sind schon dort - wer zuletzt kommt, den bestraft das Leben, …"

Iran im Aufbruch nach dem Ende der Sanktionen: "Die Iraner haben eine sehr gute Ausbildung. Das Durchschnittsalter liegt bei 27 Jahren. Iraner sind sehr sprachbegabt. Iran hat die größten Gasreserven der Welt. Iran kann man gerne wirtschaftlich mit der Türkei, Indien oder Indonesien vergleichen." Nader Maleki ist die Schnittstelle zwischen Iran und Europa.
Herr Dr. Nader Maleki (Vorsitzender der Geschäftsführung) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:45 min)
Veröffentlicht am 29.06.2016 um 13:03

Prof. Max Otte: "Meine große Hoffnung ist, dass der Brexit erfolgt!"

… "doch leider wird es nicht dazu kommen. Das wäre die Chance gewesen, die EU zu reformieren." Bundesverfassungsgericht OMT Programm: "Was sollen denn die Bundesverfassungsrichter anderes tun?" Prof. Otte läuft als "Protest" nach Berlin für die Soziale Marktwirtschaft, für Bürgersinn, für Frieden in Europa. Wer mitmachen will ist eingeladen: Spaziergang-nach-Berlin.de.
Herr Prof. Dr. Max Otte (Wirtschaftsprofessor und Gründer IFVE) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:11 min)
Veröffentlicht am 22.06.2016 um 13:21
Anzeige

Mojmir Hlinka: "Die Sommer-Rallye wird schon vor dem BREXIT beginnen!"

"... und das hat nichts mit dem BREXIT zu tun, denn wir haben eine gewaltige Liquidität, wir haben fundamentale Daten und wir haben keine Zinsen." "Eine Aktienrallye kommt in einer Depression zu Welt, und dann …" "Spekulationen haben kurze Beine - Investments haben lange Beine".
Herr Mojmir Hlinka (Eidg. dipl. Finanz- und Anlageexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(14:38 min)
Veröffentlicht am 20.06.2016 um 12:07

F. Bensmann: Wir sind auf dem Weg in einen Crack-up-Boom (Katastrophenhausse) - Kommt dann ein Crash? ( Teil 2)

Friedrich Bensmann sieht große Gefahren durch aktuelle Divergenzen & Anormalitäten wie: geringe Kursverluste in den USA, desaströse Verluste in Europa, geringe Kursverluste bei LowBeta-Aktien, hohe bei High Beta und Kursgewinne bei Gold/Rohstoffen, hohe Verluste bei Banken/Financials. Die Folgen dieser Anormalitäten ist ein Crack-up-Boom.
Herr Friedrich Bensmann (Fondsberater) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:18 min)
Veröffentlicht am 17.06.2016 um 09:13
 
Follow boersenradio on Twitter


Heiko Thieme Club

IdeasTV


BNP Paribas




25 Jahre ATX