Dienstag, 22.07.2014 11:14:30

Die neuesten Beiträge

Anzeige

Ad-Hoc und Firmenmeldungen Di. 22. Juli 2014

Die Themen: Neue Vorwürfe gegen Deutsche Bank, Sartorius wächst, Zooplus mit Umsatzsprung, Dialog fusioniert nicht, Atoss mit Rekord, Impreglon steigert Gewinn, Credit Suisse mit hohem Verlust, Swatch verdient weniger, Apple will mehr iPhones verkaufen, TI legt zu, Netflix vervierfacht Gewinn, Yahoo kauft zu, Facebook übernimmt 3D-Brillen Spezialisten, Johnson & Johnson kauft Aktien zurück.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(4:33 min)
Veröffentlicht am 22.07.2014 um 10:50

Börsenradio Märkte am Morgen. 22. Juli 2014 - Krisenangst drückt Kurse zu Wochenstart

Die Angst vor den Konflikten in der Ukraine und in Israel haben die Woche im Minus beginnen lassen. Der DAX schloss bei 9.612 Punkten und Minus 1,1 %. Hinzu kam noch die Pleite der portugiesischen Espirito Santo, die den Bankensektor drückte. Alle DAX-Werte schlossen im Minus. Im Fokus waren nach Übernahmegerüchten Sky, SAP und die Software AG. Am Dow Jones ging es 0,3 % ins Minus auf 17.052 Punkte. TI überzeugt.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:43 min)
Veröffentlicht am 22.07.2014 um 07:06

Steico 1. Halbjahr 2014: "Ein außergewöhnlich gutes Halbjahr"

Die Steico SE konnte im 1. Halbjahr 2014 den Umsatz um 15 % auf 87 Mio. Euro steigern. Das EBIT legte um fast 43 % auf 5,7 Mio. Euro zu. Grund waren der milde Winter und die gute Baukonjunktur auf manchen Märkten. Allerdings ist diese nicht überall in Europa gut. Gibt es nach wie vor eine "Flucht ins Betongold"? (Teil 1)
Herr Dr. David Meyer (Direktor Finanzen) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:02 min)
Veröffentlicht am 21.07.2014 um 17:19
Anzeige

Ad-Hoc und Firmenmeldungen, Mo. 21. Juli 2014

Die Themen: Bei Philips geht es abwärts, Gewinnsprung bei Bechtle, MTU macht Kasse auf Luftmesse, Evonik investiert in Brasilien, Aurelius kauft Scholl, Conwert plant Zuläufe in Deutschland, Börsenneuling FACC mit dickem Verlust, Anglo American Plat. muss Minen verkaufen, Severstal verkauft US-Stahlwerke, Google will mehr Frauen.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(3:27 min)
Veröffentlicht am 21.07.2014 um 14:14

Apano: Der Apano HI Strategie 1 - Kapitalerhalt bei niedriger Volatilität?

Der Fonds Apano HI Strategie 1 ist seit rund 10 Monaten am Markt. Wie war die Performance bisher? "Der Vorteil dieses Fonds ist nicht, Renditemaximierung zu betreiben, sondern die Volatilität niedrig zu halten. Die Zielsetzungen sind: 1. Kapitalerhalt, 2. Kapitalerhalt nach Steuern, 3. Kapitalerhalt nach Inflation und 4. ein bisschen was oben drauf." Was ist in diesem Jahr möglich?
Herr Christian Schmidt (Wertpapier Spezialist) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:21 min)
Veröffentlicht am 21.07.2014 um 14:14

DDV Trend-Umfrage: Mehrheit der Befragten glaubt an steigenden DAX

In der DDV-Trendumfrage des Monats Juli ging es um die Frage, welche Richtung die Anleger im DAX erwarten. Ergebnis: Mehr als 54 % erwarten, dass der DAX entweder stark oder sogar sehr stark steigen wird, 19 % erwarten eine Seitwärtsbewegung und nur 26 % rechnen mit fallenden Kursen. Was rät Lars Brandau? "Der Rat ist in jedem Fall, sich zu informieren, sich zu kümmern, sich von der Tageskomik zu lösen."
Herr Lars Brandau (Geschäftsführer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:22 min)
Veröffentlicht am 21.07.2014 um 13:39
Anzeige

Tobias Kramer: Stimmung für Zertifikate gut wie nie - trotz oder wegen Unsicherheiten?

Die Stimmung in der Zertifikatebranche ist so gut wie nie zuvor. Woran kann das liegen? "Der deutsche Anleger legt Wert auf Sicherheit." Weltweit sind gerade einige Krisenherde mit Eskalationspotenzial. "Das ist wie das Wetter: Wetter ist immer, Unsicherheit ist auch immer." Spricht das für Zertifikate?
Herr Diplom-Kaufmann (FH) Tobias Kramer (Geschäftsführender Gesellschafter) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:55 min)
Veröffentlicht am 21.07.2014 um 12:59

Börsenradio DAX-EUWAX- Update Mo. 21. Juli 2014 – Themen: Wochenbeginn im Minus, Übernahmephantasien bei Sky, keine Übernahme be

Schlechte Vorgaben aus Asien und Sorgen um Ukraine und den Nahen Osten sorgen für schlechte Stimmung. Der DAX steht am späten Vormittag bei 0,7 % und 9.654 Punkten. Übernahmephantasien gibt es bei Sky, die Übernahmephantasien zwischen SAP und der Software AG sind vorerst gestoppt.
Frau Cornelia Frey (Derivateexpertin) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:19 min)
Veröffentlicht am 21.07.2014 um 11:57

IBM Strategie "Mobil First" – Apple und IBM streben Partnerschaft an (Teil 2)

Es ist die "industrielle Revolution 4.0". Das mobile Arbeiten in Unternehmen wollen Apple und IBM mit ihrer Partnerschaft verbessern. Apple will über eine Partnerschaft mit IBM stärker ins Geschäft mit Unternehmen kommen. IBM will zudem explizit auf Applegeräte angepasste Cloud-Dienste anbieten.
Herr Urs Schollenberger (IBM Mobile-Bereichsleiter DACH) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:12 min)
Veröffentlicht am 21.07.2014 um 09:05
Anzeige

Börsenradio Märkte am Morgen, Mo. 21. Juli 2014 - starke Erholung der Börsen, besonders in den USA

Die US-Börsen haben die Krisen hinter sich gelassen und sich kräftig erholt. Dow Jones: 17.100 Punkte mit Plus 0,7 %. Nasdaq: +1,6 % mit 3939 Punkten. Müsste der DAX nicht viel stärker im Minus sein? Argumente gäbe es genügend: Abschuss einer Passagiermaschine in der Ukraine, Bodenkrieg im Gazastreifen, Bundesbank-Chef Weidmann spricht erstmals von Zinserhöhungen. Der DAX schloss bei 9.720 Punkten mit - 0,35 %. Im Interview: IBM zur neuen mobilen Strategie.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(10:14 min)
Veröffentlicht am 21.07.2014 um 06:10

Helge Rechberger: Geopolitische Börsen sind auch politische Börsen - mit kurzen Beinen?

Mit der Ukraine-Krise und dem Nahostkonflikt haben wir gleich 2 akute Krisenherde auf der Welt. Ist das ein Black Swan? "Würde ich für die Märkte nicht sagen. Wir haben hier in einem einigermaßen moderaten Bereich korrigiert." Welche Auswirkungen hätten verschärfte Sanktionen gegen Russland? Sind die überhaupt zu erwarten?
Herr Mag. Helge Rechberger (Leiter Abteilung Aktienmarktanalyse) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:21 min)
Veröffentlicht am 18.07.2014 um 15:13

Gutes Zeichen von Intel, "Googles Bewertung ist nicht ohne – IBM gehört auch nicht zur ersten Wahl" – Chinas Wachstum

Themen: DAX: "Es könnte schon noch Brisanz in den DAX-Druck kommen, aber dazu müssen zu einem technischen Faktor, wie die DAX-Marke von 9600 Punkten, zudem noch geopolitischen Risiken dazu kommen". Tech-Werte und China vom Produktions- zum Dienstleistungsstaat.
Herr Jörg Horneber (Portfoliomanager) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:33 min)
Veröffentlicht am 18.07.2014 um 15:08
Anzeige

IBM "Strategie MobileFirst" - Apple und IBM streben Partnerschaft an - die "Art wie wir Arbeit soll revolutioniert werden"

Es ist die "industrielle Revolution 4.0". Das mobile Arbeiten in Unternehmen wollen Apple und IBM mit ihrer Partnerschaft verbessern. Apple will über eine Partnerschaft mit IBM stärker ins Geschäft mit Unternehmen kommen. IBM will zudem explizit auf Apple-Geräte angepasste Cloud-Dienste anbieten. (Teil 1)
Herr Urs Schollenberger (IBM Mobile-Bereichsleiter DACH) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:08 min)
Veröffentlicht am 18.07.2014 um 13:37

Wolford Jahreszahlen 2013/14 mit Verlust: "Jetzt arbeiten wir mit Hochdruck am Turnaround"

Das Geschäftsjahr 2013/14 ist für die Wolford AG wie auch schon das vorherige Geschäftsjahr ein Verlustjahr. 2,8 Mio. Euro Nettoverlust, also in etwa auf Vorjahresniveau. Darin stecken aber Einmaleffekte für die Neuausrichtung. Wie weit ist Wolford auf dem Weg und mit welcher Strategie soll der Turnaround erzielt werden?
Herr Thomas Melzer (CFO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:02 min)
Veröffentlicht am 18.07.2014 um 13:04

Börsenradio DAX-EUWAX- Update Fr. 18. Juli 2014 – Themen: Krisenrot im DAX, IBM fällt durch, Google kommt an

Argumente für das Rot im DAX gibt es viele: Abschuss einer Passagiermaschine in der Ukraine, Wall Street klar im Minus, Israel startet Bodenkrieg im Gazastreifen. Der DAX erreicht bis zum Mittag ein Plus Minus von rund 0,9 %. Weitere Themen: IBM fällt durch - mehr Gewinn, weniger Umsatz, Google-Umsatz steigt steil an, Nachbetrachtung der Entlassungen von 18.000 Mitarbeitern bei Microsoft.
Herr Thomas Zuleck (Marktexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:27 min)
Veröffentlicht am 18.07.2014 um 12:03
Anzeige

Was ist eigentlich mit Australien und Neuseeland? - Wie ist die Lage?

Unternehmen in Singapur ziehen zunehmend Kapital aus Australien ab. Philipp Vorndran: "Die neuseeländische Wirtschaft läuft Super! - Die Notenbank war sogar gezwungen, die Zinsen anzuheben. Beides sind es robuste Länder. Vielleicht etwas für Ihre Diversifikation?"
Herr Philipp Vorndran (Kapitalmarktstratege) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(2:42 min)
Veröffentlicht am 18.07.2014 um 11:03

Ad-Hoc und Firmenmeldungen Fr. 18. Juli 2014

Die Themen: Google verdient mehr, IBM im Umbruch, AMD enttäuscht, HP mit Wechsel im Aufsichtsrat, Amazon will E-Book Flatrate, VW will Fiat, gefeuerte Deutsche Bank Händler gehen in Berufung, Daimler will sparen, Accor legt zu, Volvo wächst langsamer, Alibaba IPO verzögert sich
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(4:47 min)
Veröffentlicht am 18.07.2014 um 10:31

SAP Q2 2014: hohe Marktakzeptanz durch "Run Simple" - Gefahr durch Apple-IBM-Allianz?

SAP setzt mit der "Run Simple"-Strategie auf hohe Marktakzeptanz. Wie soll das laufen? Wird die Apple-IBM-Allianz zur Bedrohung für SAP? Ihr Ergebnis soll auf Jahressicht wachsen. 5,8 bis 6 Mrd. Euro wollen Sie erzielen. Was ist dafür der entscheidende Weg? (Teil 2)
Herr Christoph Liedtke (Head of Global Media Relations) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:25 min)
Veröffentlicht am 18.07.2014 um 09:26
Anzeige

Börsenradio Märkte am Morgen Fr. 18. Juli 2014 - Geopolitik: Ukraine und Israel belasten, DAX und Dow auf Talfahrt

Die Geopolitik belastet: Es wurde bekannt, dass ein Passagierflugzeug in der Ukraine angeblich abgeschossen worden sein. Außerdem wurde in Israel die Bodenoffensive begonnen. Diese Unsicherheiten drücken den DAX bis Börsenschluss auf 9.754 Punkte und Minus 1,1 %. SAP startet die DAX-Berichtsaison und ist Gewinner des Tages. Der Dow rutscht nach neuem Allzeithoch unter die 17.000 auf 16.977 Punkte. IBM mit mehr Gewinn.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:47 min)
Veröffentlicht am 18.07.2014 um 07:06

Christian Kremer: "Eigentlich sollte Yellen daran interessiert sein, dass die Märkte stabil bleiben, das war zuviel des Guten"

Die Berichtsaison im DAX hat mit SAP begonnen. Warum kommen die Zahlen so gut an? Wie steht es um die Tech-Werte, vor denen Fed-Chefin Janet Yellen gewarnt hat. Wie ist ihre Aussage zu beurteilen? "Ich bin überrascht, das überhaupt wieder ein Fed-Präsident auf die Idee kommt, eine ganze Branche zu erwähnen. Selbst wenn sie auf eine Blase hinweisen will, kann man das eloquenter machen als in der Fed-Sitzung."
Herr Christian Kremer (Head of Sales X-TB) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:43 min)
Veröffentlicht am 17.07.2014 um 17:16

SAP Q2 2014: Mehr Umsatz, vor allem Cloud legt zu, aber Rückstellungen drücken Gewinn

SAP konnte den Umsatz im 2. Quartal 2014 steigern auf 4,15 Mrd. Euro und damit etwas mehr als die 4,06 Mrd. aus dem Vorjahr. Das Betriebsergebnis geht allerdings zurück auf 698 Mio. Euro. Der Grund ist ein Patentstreit der sich nun schon 7 Jahre hinzieht. 289 Mio. Euro mussten Sie dafür an Rückstellungen vornehmen. Positiv hervorzuheben ist das Wachstum im Cloud-Geschäft: Plus 39 % Umsatz und die Prognose wurde angehoben. (Teil 1)
Herr Christoph Liedtke (Head of Global Media Relations) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:22 min)
Veröffentlicht am 17.07.2014 um 13:44
Anzeige

Marktbericht: DAX-EUWAX-Update Do. 17. Juli 2014 – DAX im Minus, Ebay, SAP

Trotz guter Vorgaben aus den USA kann der DAX am späten Vormittag nicht mithalten. Es geht etwas nach unten 9.828 Punkte und Minus 0,3 %. Doch am Nachmittag kommen noch Konjunkturdaten aus den USA. Im Fokus ist die Berichtsaison mit Ebay und SAP.
Herr Thomas Zuleck (Marktexperte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(4:49 min)
Veröffentlicht am 17.07.2014 um 11:47

Heiko Thieme: "Ich würde heute auf keinen Fall in einen langfristigen Staatstitel investieren"

Die Aktienmärkte steigen nach wie vor und sind es auch nach jeder Krise wieder. "Das Entscheidende am Aktienmarkt ist das Timing. Man musste im März 2009 den Mut haben, einzusteigen." Wie wird es in Zukunft aussehen? "Die Börse wird immer wieder steigen." (Teil 2)
Herr Heiko H. Thieme (Fondsmanager) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:08 min)
Veröffentlicht am 17.07.2014 um 11:00

Ad-Hoc und Firmenmeldungen, Do. 17. Juli 2014

Die Themen: SAP hebt Prognose, E.ON verkauft in Spanien, Novartis übertrifft, Microsoft mit "Mobile First - Cloud First", Microsoft-Suchmaschine lässt löschen, Ebay dankt paypal, Appel muss 400 Mio. zahlen, Blackstone kauft Krisenpapiere, Medigene findet Vermarktungspartner und weitere Meldungen in Kurzform.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(4:45 min)
Veröffentlicht am 17.07.2014 um 09:32
Anzeige

Ratinganalyse mit Dr. Everling: Warum reagierten die Ratingagenturen erst nach dem Espirito Santo Schock?

Die Ratingagenturen haben nach dem Schock der portugiesischen Banco Espirito Santo das Rating der Bank nach unten angepasst. Aber ist nicht die Aufgabe der Ratingagenturen, so etwas vorher zu erkennen? "Dass ein Rating nach ungünstigen Entwicklungen herabgesetzt wird, ist ganz normal." Warum hat es so lange gedauert? "Es ist ein ganz normales Vorgehen, erstmal die Ernsthaftigkeit der Informationen zu prüfen." Außerdem: "Das Rating der Banco Espirito Santo war schon vorher sehr niedrig."
Herr Dr. Oliver Everling (Rating-Experte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:43 min)
Veröffentlicht am 17.07.2014 um 09:25
 
Follow boersenradio on Twitter