Samstag, 01.10.2016 10:40:28

Die neuesten Beiträge

Anzeige

Börsenradio Schlussbericht, Fr. 30. Sept. - Wendefreitag: DAX +1 %, D. Bank zahlt nur 5,4 Mrd. USD Strafe, Osram, Lufthansa

Der Börsentag begann mit schlechter Deutscher Bank-Laune, im Tief bei unter 10.200 Punkte. Er schloss mit +1 % bei 10.511 Punkten. Das US-Justizministerium hat sich mit der Deutschen Bank auf eine Strafe von 5,4 Mrd. USD geeinigt. Wird Osram übernommen? In den Interviews: Oliver Roth Odo, Achim Matzke Coba, Peter Haidenek CFO Polytec, Sascha Flach Kursmakler für BNP.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(14:35 min)
Veröffentlicht am 30.09.2016 um 18:09

Oliver Roth: "Wir sind noch in keiner Banken-Krise!" - Öl-Preis - Warten? - "Die Börsen verharren im Auge des Orkans!"

Wir haben strukturelle Probleme bei den deutschen Banken, vor allem bei der Kostenseite und auf der Einnahmenseite. "Es ist keine Krise bei der deutschen Bank und wir tun gut daran, keine Krise herbeireden zu wollen. Türkei - die Deutsche Bank wird nicht übernommen!" Weiteres Thema: Setzt der Ölpreis die Luftfahrt unter Druck? Statt Lufthansa lieber VW oder D. Bank kaufen?
Herr Oliver Roth (Chefhändler und Börsenstratege) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:46 min)
Veröffentlicht am 30.09.2016 um 16:21

30 Jahre Polytec-Story: vom Pistenbully zur Börse, von der Nahtoderfahrung zum Rekordjahr 2016 und jetzt schon Breixt-Folgen?

Begonnen hat Friedrich und Ulrike Huemer mit der Produktion für Plastikteile für Pistenbullys. Das 1. Halbjahr 2016 war ein Rekordjahr für die Polytec Gruppe, das Nettoergebnis stieg um 7,4 % auf 13 Mio. Euro. Bei dem Autozulieferer Polytec macht schon "nur die Brexit-Ankündigung unseren Job in Großbritannien 15 % teurer!" Unsere Auftragsbücher sind gut gefüllt!
Herr Peter Haidenek (CFO) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(11:15 min)
Veröffentlicht am 30.09.2016 um 14:59
Anzeige

Börsentag Berlin - Donald Trump kommt leider doch nicht, dafür haben wir echte Experten wie Markus Koch, Daniel Bernecker …

Alles rund um das Thema Geldanlage. Der Börsentag in Berlin steht an. Bitte beachten Sie, es ist diesmal eine neue Lokation: im Ludwig-Erhard Haus. Am Samstag 8. Oktober 2016 gibt es wieder eine ganze Reihe von Vorträgen, Themenparks und Aussteller.
Herr Thomas Böttcher (Mitbegründer B2MS GmbH) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(4:11 min)
Veröffentlicht am 30.09.2016 um 13:45

Börsenradio Marktbericht, Fr. 30. Sept. 2016 - DAX erholt sich zum Mittag, D. Bank und Commerzbank drücken, Osram Übernahme?

Bis zum Freitagmittag kann sich der DAX auch wieder erholen auf "nur noch" -1 % auf 10.288 Punkte. Der DAX verlor gleich zu Handelsbeginn über 2 %. Die Gründe - schlechte Nachrichten von den Banken: Deutsche Bank fällt unter 10 Euro, Commerzbank-Mittelstandsvorstand Beumer geht. Osram könnte von Chinesen übernommen werden.
Herr Andreas Scholz (Journalist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:10 min)
Veröffentlicht am 30.09.2016 um 12:30

Achim Matzke: Die Beeinflussung der Börse "durch mediale Aufgeregtheit", US-Wahlen, Nasdaqrekorde, DAX-Chancen, Tec-DAX

"Wir haben derzeit eine mediale Aufgeregtheit. Dow: Der Aufwärtstrend (seit Mai) in den USA wird seitwärts abflachen." Nasdaq-Rekorde: jetzt diversifizierter vorgehen, mehr Einzelaktien. DAX: hohe Schwankung könnte die 11.000 kommen? Nicht zu viel erwarten!
Herr Achim Matzke (Leiter technische Analyse) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:02 min)
Veröffentlicht am 30.09.2016 um 11:37
Anzeige XTB xStation

Themen: Opec, Öl-Preis, Lufthansa, Air Berlin, Autowerte, Nordex, Monsanto

Die Trends von Parkett: die Opec-Drosselungs-Freude verpuffte schnell im DAX, Oel long - Aktien short, steigendes Öl - Auswirkungen auf Lufthansa und Autowerte, Air Berlin, Nordex liefert gute Zahlen – Drohnen kommen, die meist gehandelten Scheine, kommende Termine.
Herr Sascha Flach (Kursmakler der ICF BANK AG) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(4:51 min)
Veröffentlicht am 30.09.2016 um 10:34

Märkte am Morgen, Fr. 30. Sept. 2016 - DAX verliert 10.500 - trotz Opec, Strom gefragt --> Versorger gefragt

Die Öleuphorie legte sich schnell: Der DAX kann seine 10.500 nicht halten: -0,31 % auf 10.405 Punkte. OPEC begrenzt Fördermenge. Air Berlin baut 1.200 Stellen ab. Kapitalmarktkonferenz Wien. In den Interviews: 2G Energie, IT Competence und Deutsche Rohstoff. Aus Sorgen um die Deutsche Bank verlor der Dow Jones -1 % auf 18.143 Punkte.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(12:26 min)
Veröffentlicht am 30.09.2016 um 06:43

Erfolgreiche BSN-Roadshow in Wien: AT&S China-Problme, Strabag - Infrastrukturboom, Uniqa 2.0, Wiki quick, Polytec-Brexitfolgen

Es war eine sehr erfolgreiche Kapitalmarktpräsentation. Die Themen waren vielfältig: Die Uniqa 2.0 - Strategie, bei dem Autozulieferer Polytec macht schon "nur die Brexit-Ankündigung" den Job in Großbritannien 15 % teurer, steht Strabag vor einem Infrastrukturboom?, Wiki-Quick und wie weit sind die Anlaufprobleme des neuen Werkes in China bei dem Leiterplattenhersteller AT&S erledigt?
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(11:11 min)
Veröffentlicht am 29.09.2016 um 16:32
Anzeige

Der neue Vorstand Sven Herzberg im Interview: "In Gedanken wir die IT-Competence ein sehr großes Unternehmen"

Der neue IT-Competence Vorstand Sven Herzberg spricht im Interview über Zukunftsziele: "Wir wollen bis 2018 50 Mio. Euro Umsatz erreichen und dann schauen wir in Richtung 8 % Marge." Stichwort Fachkräftemangel: "Ich komme aus einem Unternehmen, der Goetzfried AG, das sich darauf spezialisiert hat, Leute zu finden. Ich bringe das Know-how mit." (Teil 2)
Herr Sven Herzberg (Vorstand) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:12 min)
Veröffentlicht am 29.09.2016 um 13:40

Börsenradio Marktbericht, Do. 29.09.2016 - DAX kann an Plus anknüpfen, Air Berlin halbiert sich, VW gründet autofreie Tochter

Nach der inzwischen fast überraschenden Einigung der OPEC-Staaten für eine Fördermengenobergrenze ist der Ölpreis deutlich nach oben gesprungen und die Börsen haben sogleich nachgezogen. Am Vormittag konnte sich der DAX über 10.500 Punkten halten. Air Berlin muss weitere Sparmaßnahmen durchführen und VW führt eine 13. Marke ein, allerdings ohne Autos.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Brian Morrison Beitrag hören
(7:12 min)
Veröffentlicht am 29.09.2016 um 13:19

Zu wie viel Prozent ist die Deutsche Rohstoff AG vom Ölpreis abhängig?

Das Kerngeschäft der Deutsche Rohstoff AG ist die Förderung von Öl und Gas in den USA. Die Deutsche Rohstoff betreibt mit ihren Beteiligungen hauptsächlich Fracking. Welcher Ölpreis ist notwendig, dass die Gewinne sprudeln? Die geplante Anleihe 2016 mit 75 Mio. Volumen, davon wurden (nur?) 40,6 Mio. Euro platziert.
Herr Dr. Thomas Gutschlag (Chief Financial Officer) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:20 min)
Veröffentlicht am 29.09.2016 um 11:25
Anzeige

2G Energy Kraft-Wärme-Kopplung: 3 wichtige D - Dezentralisierung - Dekarbonisierung - Digitalisierung (Teil 2)

Die neue Ausrichtung des Partnerkonzeptes. Wir wollen keine Risiken und Vorhaltekosten für einen eigenen Vertrieb. Keine Auswirkungen aufgrund der KTG Energie Pleite. Halbjahreszahlen 1/2016: Konzernfehlbetrag -2.8 Mio. Euro nach -4.3 Mio. Euro (H1/2015).
Herr Dietmar Brockhaus (CFO) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:35 min)
Veröffentlicht am 29.09.2016 um 09:54

Märkte am Morgen, Do. 29. Sept. 2016 - DAX schließt mit 0,74% im Plus bei 10.438 Punkten

Die europäischen Börsen sind am Mittwoch mit festeren Kursen aus dem Handel gegangen, u.a. gestützt von positiven Nachrichten von Seiten der Deutschen Bank, Amazon und Google. Der Sportartikelhersteller Nike konnte zwar solide Zahlen vorlegen, überzeugte die Anleger jedoch nicht mit dem Auftragseingang. Der DAX ging zuletzt mit einem Plus von 0,74 Prozent aus dem Handel bei 10.438 Punkten. Dow: 18.339 Punkte +0,61 % Punkte.
Beitrag: Brian Morrison Beitrag hören
(5:26 min)
Veröffentlicht am 29.09.2016 um 06:06

MyBucks-Vorstand Timothy Nuy: "Wir haben nicht vor, eine Dividende zu zahlen, das Wachstum der Firma ist einfach zu groß"

Das FinTech MyBucks ist mit Consumerkrediten vor allem in Afrika und Osteuropa tätig. Alle Zeichen stehen auf Expansion. "Unsere Operating Profit Margin liegt bei 38 %. Das ist für die Industrie sehr gut, wir wollen das aber noch verbessern." Eine Dividende soll es dennoch keine geben. (Teil 2)
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:02 min)
Veröffentlicht am 28.09.2016 um 13:36
Anzeige

Börsenradio Marktbericht, Mi. 28.09.2016 - DAX geht mit Plus in den Handel, Deutsche Bank steigt, Nike im Minus

Der DAX zeigte sich zum Börsenstart fester und vollzog damit den späten Schub der US-Börsen nach. Der Chef der Deutschen Bank meldet sich in der Bild Zeitung zu Wort und beschreibt die tatsächliche Stellung der Bank - die Aktie gewinnt. Linde zeigt sich lange Zeit als DAX-Gewinner - Übernahmefantasien beflügeln den Titel. Nike kann mit den Auftragseingängen nicht richtig überzeugen.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Brian Morrison Beitrag hören
(7:46 min)
Veröffentlicht am 28.09.2016 um 13:34

Mensch und Maschine-Vorstand Adi Drotleff: "Wir sind sozusagen ein Dividendenautomat!"

2016 sollte für die Mensch und Maschine SE wieder ein Fokusjahr werden. Das ist mit 8 % Umsatzplus, 33 % EBITDA-Plus und 74 % Ergebnisplus auch gelungen. Wie wird es weitergehen? "Wir wollen jedes Jahr ein durchschnittliches Top Line Wachstum von 10 % erzielen, rein organisch." Dann soll auch die Dividende angehoben werden. (Teil 2)
Herr Adi Drotleff (Verwaltungsratsvorsitzender) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:53 min)
Veröffentlicht am 28.09.2016 um 09:32

Über 20 Jahre MBB SE - Was ist der "Gencode der MBB" Industrieholding?

Es bleibt bei der Aussage: Die Aumann-Übernahme hat sich als sehr wertvoll herausgestellt. Über 20 Jahre MBB, über 10 Jahre an der Börse und ein kontinuierlicher Dividendenzahler. Warum verkauft die MBB keine Beteiligungen? "Substantielles Wachstum und nachhaltige Renditen sind auch zukünftig Ziel der MBB SE." MBB SE wächst mit 28 % im ersten Halbjahr 2016 und erhöht die Prognose.(Teil 1)
Herr Dr. Christof Nesemeier (Chief Executive Officer) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:11 min)
Veröffentlicht am 28.09.2016 um 09:24
Anzeige

Märkte am Morgen für Mi. 28. Sept. 2016 - DAX kann 10.300 halten, RWE, CoBa, Innogy, D. Bank, Trump-Clinton, KTG

Der DAX kann seine Verluste eindämmen: -0,31 % bei 10.361 Punkten. Dow Jones +0,74 % auf 18.228 Punkte. Nasdaq-100 +1 auf 4.866 Punkte. KTG Energie ist nun auch pleite, Commerzbank streicht Jobs und Dividende, Deutsche Bank so tief wie nie (10,18 Euro), starke Nachfrage nach Innogy-Aktien, Autobauer + Netzwerkanbieter und Chiphersteller schließen sich zur "5G Automotive Association" zusammen.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(13:13 min)
Veröffentlicht am 27.09.2016 um 18:42

2G Energy Kraft-Wärme-Kopplung: 3 wichtige D - Dezentralisierung - Dekarbonisierung - Digitalisierung

"Nur mit Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen produzieren Sie fast CO2-neutral. An dem regenerativen Weg geht kein Weg vorbei!" Weitere Themen: keine Auswirkungen aufgrund der KTG Energie Pleite. TTIP - wir sind Freihändler, Halbjahreszahlen 2016: Konzernumsatz steigt um 8 % auf 63,8 Mio. Euro. (Teil 1)
Herr Dietmar Brockhaus (CFO) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:12 min)
Veröffentlicht am 27.09.2016 um 17:41

Heiko Thieme.Club Promo: Die Trump-Clinton TV-Schlacht, OPEC Showdown, Gold, Rekorde an der Nasdaq, Twitter, Dow, DAX, Nasdaq

Die Themen: die Trump-Clinton TV-Schlacht, Öl-Preis, OPEC-Showdown – Rekorde an der Nasdaq – Risiko einer Techblase? „Habe keine Kaufempfehlung für den Dow Jones, … ich, warne vor den Jahren 2017 und 2018!“ Welche Aktien sollte man nie verkaufen? Kaufen oder verkaufen? – besprochene Aktien dazu: Autowerte, Allianz, E.ON, Uniper, VW, D. Bank, Twitter, Goldpreis, Lufthansa. –> „Nehmen Sie Gewinne mit!“ (29:47 Min.)
Herr Heiko H. Thieme (Fondsmanager) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(29:12 min)
Veröffentlicht am 27.09.2016 um 15:56
Anzeige

GBC-Analyse: Pharma-Produzent und -Dienstleister Ergomed - wie groß ist das Upside-Potential?

Das Biotechunternehmen Ergomed plc hat über 100 Kunden, darunter großen Namen wie Pfizer aber auch kleinere Pharmaunternehmen, die es sich nicht leisten können selbst eine klinische Studie durchzuführen. Ebbt der Pharmahype an der Börse nicht langsam ab? Ergomed hat keine Cash-Burn-Rate, eine Eigenkapitalquote von rund 70 % und einen hohen Anteil wiederkehrender Erlöse. Die Analysten der GBC AG sehen bei Ergomed ein hohes Upside-Potenzial und empfehlen die Aktie zum Kauf.
Herr Matthias Greiffenberger (Analyst) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(12:10 min)
Veröffentlicht am 27.09.2016 um 15:38

Börsenradio Marktbericht, Di. 27.09.2016 - DAX verliert die 10.300, Coba, D. Bank, RWE, Innogy volles Orderbuch

Bis zum Dienstagmittag fällt der DAX rund 1 % und unter die 10.300 Punkte. Das Rededuell mit Donald Trump und Clinten half der Börse nur kurz. Die Themen: Ölpreis, Deutsche Bank stürzt auf Rekordtief, Commerzbank streicht Stellen, Tag 1 der Innogy Zeichnungsfrist – volles Order-Buch.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:39 min)
Veröffentlicht am 27.09.2016 um 12:41

Lloyd Fonds und der soziale Wohnungsbau - CEO Dr. Torsten Teichert über Strategie, Finanzierung und den geplanten IPO

Die Lloyd Fonds AG setzt in Zukunft unter anderem auf sozialen Wohnungsbau. CEO Dr. Torsten Teichert sieht darin einen Megatrend: "Wer über Wohnungsbau spricht, landet kurz oder lang bei gefördertem Wohnungsbau." Im Interview spricht er über Strategie, Finanzierung und den geplanten IPO. (Teil 2)
Herr Dr. Torsten Teichert (Vorstandsvorsitzender) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:27 min)
Veröffentlicht am 27.09.2016 um 09:30
Anzeige

Börsenradio Märkte am Morgen, Di. 27. Sept. 2016 - DAX bremst -2,19 %, D. Bank, Tumpangst, Gewinnmitnahmen, Lanxess, Ströer, Öl,

DAX: -2,19 % bei 10.393 Punkten - trotz Ifo Index - Wirtschaft erwartet goldenen Herbst, Lanxess expandiert, Deutsche Bank auf Rekordtief, Siemens-Chef Kaeser will verlängern, Draghi spricht - geldpolitisch nichts Neues. Vor der Debatte zwischen Trump und Clinton verlor der Dow Jones 0,9 % auf 18.094 Punkte.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(12:28 min)
Veröffentlicht am 27.09.2016 um 06:23
 
Follow boersenradio on Twitter


IdeasTV

Heiko Thieme Club


BNP Paribas





25 Jahre ATX