Sonntag, 19.04.2015 22:59:05

Die neuesten Beiträge

Anzeige

Märkte zum Wochenende, gültig bis Mo. 20. April 2015 – Erfolgreiche Invest - Märke bremsen

Vor der Finanzmesse Invest in Stuttgart geht der DAX regelmäßig ins Minus. Aber nicht immer so heftig wie diesen Freitag. Der kleine Verfallstag und die Sorgen um Griechenland lassen den DAX innerhalb kürzester Zeit um mehr als 200 Punkte einbrechen. Dieses Thema beschäftigte auf der Invest unter anderem Dirk Müller, Heiko Thieme, Robert Halver, Jörg Scherer und Stefan Riße.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(12:01 min)
Veröffentlicht am 19.04.2015 um 08:30

Stefan Riße: Treiben Stop-Losses den DAX weiter nach unten? "Wir sehen noch einmal vierstellige Kurse"

"Ich habe selbst zu früh auf fallende Kurse gesetzt, aber eines habe ich gelernt: Ich habe immer genug Geld im Rücken, um das auch durchzuhalten." Wechseln die Aktien gerade in die zittrigen Hände? Korrektur? Müssen es dafür nicht mindestens 10 % sein? "Die können es auch ganz schnell werden. Ich sage auch: Wir sehen noch einmal vierstellige Kurse."
Herr Stefan Riße (Portfoliomanager und Gesellschafter) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:45 min)
Veröffentlicht am 18.04.2015 um 10:01

DAX 12.000 kann man noch einsteigen? - Wie ist der Vergleich zum Boom-Jahr 1999? - GREXIT sofort?

Robert Halver beantworte die Fragen auf der Invest 2015 der Besucher, es sind immer wieder die 2 gleichen Fragen, die beantwortet werden müssen: 1) DAX bei 12.000 kann man noch einsteigen? 2) Ist der Boom mit dem Jahr 1999 - 2000 zu vergleichen? Weitere Themen: GREXIT ja bitte und "Zinswendchen" in den USA.
Herr Dipl.-Kfm. Robert Halver (Leiter Kapitalmarktanalyse) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:11 min)
Veröffentlicht am 17.04.2015 um 16:01
Anzeige

Börsenradio Marktbericht, DAX-EUWAX-Update, Fr. 17. April 2015 – DAX im Minus, VW-Aktie zeitweise alleine im Plus, Finanztitel..

Das Deutsche Börsenbarometer demonstrierte am Vormittag Richtungslosigkeit. Am Mittag kam Schwung in den Markt und der Leitindex DAX stürzte in kurzer Zeit um 2 Prozent ab, konnte sich daraufhin aber wieder stabilisieren.
Frau Cornelia Frey (Derivateexpertin) im Gespräch mit Brian Morrison Beitrag hören
(6:18 min)
Veröffentlicht am 17.04.2015 um 13:25

Chartanalyse: DAX / STOXX Europe 600: Der Aufwärtstrend ist intakt - Ist die Ampel aber nur noch auf Gelb?

Im Interview auf der Invest 2015 bestätigt Chartanalyst Jörg Scherer: Der Aufwärtstrend ist intakt - Ist die Ampel aber nur noch auf Gelb? Viele Messebesucher fragen: "DAX 12.000 kann ich noch einsteigen?" Zum Euro StoXXX 600: Wir haben ein starkes prozyklisches Kaufsignal. "Diesmal ist bestimmt alles anders ist der teuerste Spruch, den es an den Börsen gibt."
Herr Jörg Scherer (Technischer Analyst) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:38 min)
Veröffentlicht am 17.04.2015 um 10:59

Verbriefte Immobilienfinanzierung: "Totalausfall? Ich kann mir kaum ein Szenario vorstellen, wo das passiert"

"Die Ausfallquote in 12 Jahren ist Null, bei 60 Projekten. Ein paar Probleme gab es aber dennoch..." Risiko bringt vor allem Komplexität der Projekte. "Deswegen scheuen wir die Komplexität. Komplex sind zum Beispiel andere Standorte, längere Laufzeiten, Großprojekte." Wie hoch istdas Risiko? "Wir empfehlen unseren Kunden, 40 % verbriefte Immobilienfinanzierungen ins Portfolio zu nehmen. Anstelle von Anleihen (Teil 2)
Herr Dr. Jürgen Bauer (Geschäftsführer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:35 min)
Veröffentlicht am 17.04.2015 um 10:22
Anzeige

Das Baltikum als Vorbild für Auswege aus der Griechenland-Krise?

Das Baltikum hatte in der Krise ähnliche Voraussetzungen wie Griechenland. Hier wurde allerdings eine "Rosskur" gemacht. Lohnkürzungen und ein verkleinerter Beamtenapparat haben hier wieder zu Wachstum geführt. Es gibt aber auch Unterschiede: so sind Länder wie Estland und Litauen erst jetzt in den Euro aufgenommen worden. Wie vergleichbar sind das Baltikum und Griechenland? Kann der baltische Weg als Vorbild für Griechenland gelten? (Teil 2)
Herr Andreas Männicke (Osteuropa-Experte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:05 min)
Veröffentlicht am 17.04.2015 um 09:28

In der "Charttechnik steckt die ganze Wahrheit" - warum werden dann nicht alle reich durch Charttechnik?

Schon seit den 1880er-Jahren gibt es Trend-Techniken an den Börsen. Woran sehe ich einem Chart an, dass der DAX-Trend noch existiert? Wie schnell kann man die Charttechniken erlernen? Im Interview hören Sie die "Leidenschaft zur Charttechnik" mit Oliver Wissmann. Wie gefährlich ist das Bauchgefühl?
Herr Oliver Wissmann (Jurist, Unternehmer und Trader) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(11:44 min)
Veröffentlicht am 17.04.2015 um 09:13

Märkte am Morgen für Fr. 17. April 2015 – Griechenland verdirbt die Laune, DAX verliert 12.000

Griechenland steht mal wieder vor der Pleite. Das verdarb den Anlegern die Laune. Der DAX verlor 1,9 % auf 11.999 Punkte und verlor damit sogar die 12.000 Punktemarke. Gute Quartalszahlen von Goldman Sachs und der Citigroup konnten die Wall Street nicht beflügeln. Der Dow Jones zeigte keine Veränderungen - trotz Zahlenflut: -0,04% mit 18.105 Punkten.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:19 min)
Veröffentlicht am 16.04.2015 um 23:48
Anzeige

Die Trends der Woche: EZB, US-Berichtssaison, Euro/Dollar, Öl, DAX

Die EZB-Sitzung hat keine neuen Impulse geliefert. Mehr Beachtung findet die US-Berichtssaison. Grund ist unter anderem der starke Dollar. Ist der schon zu hoch bewertet? Wohin geht es mit dem DAX?
Herr Frithjof Kuhlmann (Trainee Analyst) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:38 min)
Veröffentlicht am 16.04.2015 um 15:13

Einflüsse auf die Kurse: Berichtsaison und Dollardiskussion, steht der Dollar zu hoch?

Unterschiedliches hat gerade Einfluss auf die Kurse. Noch bis vor Kurzem beobachtete man vor allem die Konjunktur. Aktuell steht die Berichtssaison im Vordergrund. "Aber dabei lösen wir uns ja nicht von dem konjunkturellen Einfluss." Ein Faktor dabei ist der starke Dollar und die Frage, wie sich das auf die Unternehmensgewinne auswirken wird. (Teil 2)
Herr Johannes Hirsch (Geschäftsführer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:27 min)
Veröffentlicht am 16.04.2015 um 12:48

Mutares: In den nächsten Monaten neue Exits und Zukäufe?

Die Beteiligungsgesellschaft Mutares konnte 2014 an allen Kategorien neue Rekorde erzielen: Umsatz Plus 86,7 % auf 648,1 Mio Euro. EBITDA auf 30,9 Mio. nach 5,9 Mio. vor einem Jahr, liquide Mittel von 69,8 Mio. nach zuvor 45,1 Mio. und ein Eigenkapital von 50,7 Mio. nach im Vorjahr. 37,9 Mio. Wann stehen die nächsten Zukäufe und Exits an?
Herr Dr. Axel Geuer (Gründer und Vorstand) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:31 min)
Veröffentlicht am 16.04.2015 um 12:19
Anzeige

Börsenradio Marktbericht, DAX-EUWAX-Update, Do. 16. April 2015 – EZB, DAX im Minus, Zalando schreit vor Glück

Die EZB-Sitzung hat keine besonderen Reaktionen hervorgerufen. Der DAX musste bis zum Mittag ins Minus auf 12.133 Punkte und Minus 0,8 %, Tendenz weiter fallend. Nun warten die Anleger auf die US-Berichtssaison. Im Fokus sind die guten Zalando-Zahlen.
Herr Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(4:00 min)
Veröffentlicht am 16.04.2015 um 12:04

Hannover Messe 2015 - Auch Keramik kommt jetzt aus dem Drucker

Kaum haben wir uns daran gewöhnt, dass man auch 3D-Objekte drucken kann, ist die Industrie schon einen Schritt weiter. Jetzt kann nämlich nicht mehr nur mit Kunststoff gedruckt werden, sondern auch mit Keramik. Für wen ist diese Möglichkeit besonders interessant? Warum ist dieser 3D-Druck nicht geeignet, spontan den Geschirrschrank zu füllen? Welche Teile könnten bald in in großer Zahl gedruckt werden?
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:59 min)
Veröffentlicht am 16.04.2015 um 11:10

Themen: EZB, Gewinnmitnahmen DAX, Dollar long, Euro short

Zertifikate Ecke: Die Termine an den Börsen nehmen zu, die Osterruhe ist vorbei. Die EZB-Sitzung war ein Non-Event. "Die Anleger haben mit einem Put auf den Euro/Dollar gespielt, d.h. Dollar long u. Euro short." Gewinnmitnahmen bei den Anlegern mit einem DAX-Discounter. Weitere Themen: Kommende Termine.
Herr Sascha Flach (ICF-Kursmakler) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(3:03 min)
Veröffentlicht am 16.04.2015 um 11:04
Anzeige

Märkte am Morgen, Do. 16. April 2015 – keine "draghischen" Bewegungen im DAX: +0,03% - klares Intelplus (+4%) im Dow

Der DAX schloss mit +0,03% bei 12.231 Punkten. EZB-Präsident Mario Draghi sagte: "Unser Fokus wird auf der vollen Umsetzung unserer Maßnahmen liegen". USA: Intel erreichte die Dow-Spitze mit +4% + durchwachsene Konjunkturdaten, das lies den Dow Jones 0,4 % anspringen, er schloss mit 18.112 Zählern. Weitere Themen: Bekommen wir bald auch in Europa eine Zinswenden-Diskussion?, zu VW: "Ferdinand Piëch ist auf jeden Fall sehr clever!"
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(9:11 min)
Veröffentlicht am 16.04.2015 um 06:26

Johannes Hirsch: Bekommen wir bald auch in Europa eine Zinswenden-Diskussion?

Der DAX hält sich nach ein paar Minustagen wieder im Plus. Wann kommt die Korrektur? "Ich könnte mir vorstellen, dass in diesem Jahr Sell in May and go away wieder gilt." Wichtigster Einfluss ist nach wie vor die Notenbank. Wenn nun die Inflation wieder steigen sollte, hätte das Potenzial für eine baldige Zinsanhebung? (Teil 1)
Herr Johannes Hirsch (Geschäftsführer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:24 min)
Veröffentlicht am 15.04.2015 um 15:50

Alba: Umbau macht sich bemerkbar, Expansion nach China

Die Alba SE befindet sich in der Umbauphase. Im Gesamtjahr 2014 ist der Umsatz leicht zurückgegangen auf 1,6 Mrd. Euro, das EBITDA stieg allerdings um 29 % auf 33,7 Mio. Optimierungs- und Restrukturierungskosten sorgen jedoch dafür, dass das Vorsteuerergebnis mit 34,4 Mio. Euro im Minus liegt. Das soll sich 2015 ändern, zusammen mit der Ausrichtung auf Share Economy und China.
Herr Dr. Axel Schweitzer (Vorstandsvorsitzender) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:40 min)
Veröffentlicht am 15.04.2015 um 13:54
Anzeige

Dr. Meyer zu VW: "Ferdinand Piëch ist auf jeden Fall sehr clever!"

80% des Gewinns erzielt VW mit seinen Premium-Marken Audi und Porsche. Wo sind die Baustellen von Volkswagen? Was hat das zu bedeuten, wenn der AR-Chef schreiben lässt: "Ich bin auf Distanz zu Winterkorn?" Ist VW derzeit noch ein Kauf wert?
Herr Dr. Jürgen Meyer (Portfoliomanager) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(12:10 min)
Veröffentlicht am 15.04.2015 um 13:00

Börsenradio Marktbericht, DAX-EUWAX-Update, Mi. 15. April 2015 – DAX 12.300 – Pause vor der EZB

Der DAX erreichte kurzzeitig die 12.300er Marke. Die Anleger halten sich aber kurz vor der EZB-Sitzung und der Pressekonferenz um 14:30 erst mal zurück. Weiteres Thema: EUR/USD.
Herr Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(4:43 min)
Veröffentlicht am 15.04.2015 um 12:24

Adhoc und Firmenmeldungen Mi. 15. April 2015 Intel stagniert, Google wird angeklagt, Nokia will Acatel Lucent, ...

Die Themen: Intel stagniert, Google wird angeklagt, Nokia will Acatel Lucent, keine Einigung bei der Deutschen Post, Drillisch vor Übernahme, SinnerSchrader mit Verlust, Haikui erhöht Gewinn, Nestle will Tochter verkaufen.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(3:12 min)
Veröffentlicht am 15.04.2015 um 10:18
Anzeige

VTG: Übernahme der AAE als Ausrichtung in die Zukunft

Die VTG AG hat den Waggonvermieter AAE - Ahaus Alstätter Eisenbahn Holding AG übernommen. Damit kam ein neues strategisches Standbein hinzu nämlich der Kombinierte Verkehr. Wie wichtig ist das für die Zukunft? 2015 soll der Umsatz zwischen 1 und 1,1 Mrd. Euro liegen, das EBITDA zwischen 325 und 350 Mio. Euro. Wie ist das zu erreichen? (Teil 2)
Herr Dr. Heiko Fischer (Vorsitzender des Vorstands) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:52 min)
Veröffentlicht am 15.04.2015 um 09:27

Industrie 4.0 - Startschuss für gemeinsame Plattform

Beim Thema Industrie 4.0 ziehen ab sofort in Deutschland alle an einem Strang. Auf der Hannover Messe (13.-17. 4.) erfolgte am Dienstag (14. 4.) der offizielle Auftakt der Plattform Industrie 4.0. Mit ihr will die Bundesregierung gemeinsam mit anderen Partnern die Chancen der Digitalisierung der Wirtschaft aktiv nutzen.
Beitrag: Redaktion Beitrag hören
(6:09 min)
Veröffentlicht am 15.04.2015 um 07:59

Börsenradio Märkte am Morgen Mi. 15. April 2015 – DAX weiter auf Tauchstation, Ölwerte und Zahlen schieben Dow

Der DAX verliert weiter. Auch am Dienstag geht es weiter abwärts: Minus 0,9 % auf 12.228 Punkte. Zeitweise wurde auch die 12.200 Punktemarke unterschritten. Der Dow stieg 0,3 % auf 18.037 Punkte. Im Fokus war die Berichtsaison unter anderem mit Intel JP Morgan, Wells Fargo, Johnson und Johnson, Gerresheimer, Wilex, VTG und Stratec.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:50 min)
Veröffentlicht am 15.04.2015 um 07:04
Anzeige

VIG: Gewinn steigt deutlich – Niedrigzinsen werden 2015 belasten

Der Gewinn je Aktie der Vienna Insurance Group wurde 2014 um 75,5 % auf 2,75 Euro gesteigert. Und das trotz eines "herausfordernden Umfeldes", Problemen in Italien und Abschreibungen wegen der Hypo Alpe Adria-Anleihen. 2015 wird das Niedrigzinsumfeld allerdings für Probleme sorgen.
Herr Dr. Martin Simhandl (CFO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:34 min)
Veröffentlicht am 14.04.2015 um 17:55
 
Follow boersenradio on Twitter