Donnerstag, 17.04.2014 03:03:45

Die neuesten Beiträge

Anzeige

Marktbericht, gültig bis Gründonnerstag 17. April 2014 - kurze Ukraine-Beine? DAX und Dow klar im Plus

Der DAX hat wieder gute Laune nach den Sorgen der letzten Tage. Plus 1,6 % auf 9.138 Punkte ging es nach oben. China sorgte für gute Stimmung. Klassische kurze Beine? Außerdem: Die Bank of America macht Verlust. Der Dow Jones schloss mit genau 1 % bei 16 424 Punkten. Die Nasdaq stieg um 1,30 % Prozent auf 3533,09 Punkte.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:38 min)
Veröffentlicht am 16.04.2014 um 22:17

David Kohl: "Geopolitische Börsen haben sogar noch kürzere Beine als innenpolitische"

Für den Moment scheint die Ukraine-Krise nicht besonders zu belasten. Eine größere Rolle spielt die Berichtssaison. Muss man in den nächsten Wochen mit volatilen Kursen rechnen? Wie steht es um die Weltlokomotive China?
Herr David Kohl (Volkswirt der Julius Bär Bank, Frankfurt.) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:35 min)
Veröffentlicht am 16.04.2014 um 16:19

Ad-Hoc und Firmenmeldungen Mi. 16. April 2014

Die Themen: Intel will mehr, Conti mit Nachfolgerin?, RWE mit ernster Lage, Gea verkauft, Credit Suisse verdient weniger, Syngenta wächst, Danone leidet unter Euro, Twitter kauft zu, Yahoo legt zu.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:22 min)
Veröffentlicht am 16.04.2014 um 15:37

Börsen-Psychologie: Nachkaufen? - "Der Mensch ist ein Opfer seines Jagdtriebes nach immer Günstigerem"

Herr Hlinka - Jetzt Nachkaufen? Warum machen Anleger das bei Marmelade, nicht aber bei Aktien, wenn es billiger wird? "Wenn es schöne Gewinne gibt, dann neigen Menschen dazu die Gewinne mitzunehmen, aber es fehlen Ihnen die Gründe." (Teil 1)
Herr Mojmir Hlinka (Eidg. dipl. Finanz- und Anlageexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:09 min)
Veröffentlicht am 16.04.2014 um 14:08

Der Börse gefällt besonders Intels Ausblick nach den Zahlen zum 1. Quartal 2014

Die Aktie der Intel Corporation stieg nachbörslich schon um 2 %. Intel konnte den Umsatz im 1. Quartal 2014 leicht auf 12,8 Mrd. Dollar erhöhen. Die Entwicklung und Vermarktung neuer Produkte kostet Geld, dadurch schrumpfte der Gewinn um 5 % auf 1,9 Mrd. Dollar. Firmenchef Krzanich plant 2014, 40 Millionen Chips für Tablet-Computer auszuliefern, nach 10 Mio. vor einem Jahr. (Teil 1)
Herr Christian Lamprechter (Country Manager Deutschland und Österreich) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:34 min)
Veröffentlicht am 16.04.2014 um 12:12
Anzeige

Heiko Weyand: Wohin mit dem Geld? Discount-Zertifikate als Anlagealternative

Es herrscht nach wie vor Anlagenotstand. Die Frage bleibt: Wohin mit dem Geld. "Bei Aktien ist man Long-Only, profitiert also nur von steigenden Kursen." Heiko Weyand empfiehlt daher Discount-Zertifikate. Was ist damit möglich? Was wollen die Anleger? "Die Anleger wollen die KISS-Strategie: Keep it Simple and Stupid."
Herr Heiko Weyand (Direktor, Derivatives Public Distribution, HSBC Trinkaus) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:46 min)
Veröffentlicht am 16.04.2014 um 11:56

Börsenradio DAX-EUWAX-Update Mi. 19. April 2014 - Themen: DAX im Plus nach guten Vorgaben, China, Euro, Google

Der DAX steigt wieder. Plus 1 % auf 9.260 Punkte geht es am Vormittag. Anleger und Experten bezweifeln allerdings, dass das nachhaltig ist. Die Vorgaben aus Asien waren gut, die chinesische Konjunktur zwar rückläufig, aber besser als gedacht. Am Abend kommt in den USA das Beige-Book. Außerdem Euro und Edelmetalle, nach Börsenschluss IBM und Google.
Frau Cornelia Frey (Derivateexpertin) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:12 min)
Veröffentlicht am 16.04.2014 um 11:46

Märkte am Morgen, Mi. 16. April 2014 - DAX Ukraine Angst-Faktors Minus 1,77 % - Dow Plus 0,5% dank J&J und Cola

Der Dow Jones schloss 0,5 % im Plus dank guter Zahlen von J&J und Coca Cola. Nachbörslich gab es noch Zahlen von Yahoo und Intel. Die russische Börse verlor 3 %, der DAX - 1,77 % mit 9.173 Punkten. Die Kurse zeigen die Sorgen die Ausweitung der Sanktionsliste der EU gegen Russland. Alle 30 Dax-Werte schlossen im Minus. Indus erhöht die Dividende und blicht zuversichtlich auf das Jahr 2014.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(10:11 min)
Veröffentlicht am 15.04.2014 um 18:40

Indus ist auf Rekordkurs - erhöht Dividende - Anzahl der Beteiligungen - und den Ausblick

Die Beteiligungsfirma Indus Holding AG will die Dividende für das Geschäftsjahr 2013 um 10 Cent auf 1,10 Euro erhöhen. Das Ergebnis je Aktie stieg auf 2,85 Euro. Auch der Ausblick für das Jahr 2014 ist sehr optimistisch. Und natürlich sind weitere Zukäufe geplant.
Herr Jürgen Abromeit (Vorstandsvorsitzender) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:13 min)
Veröffentlicht am 15.04.2014 um 17:38

eToro: "Social Trading leitet die Demokratisierung der Finanzwelt ein"

eToro ist die größte Social-Trading Plattform und hat Pionierarbeit geleistet. Vom Wissen der Masse profitieren - Was ist das Besondere an Social Trading? "Teilen und Kommunikation sind der Motor, der die Plattform antreibt." Wie groß ist der Trend Social Trading? Social Trading als Revolution der Finanzwelt? (Teil 1)
Herr Alon Levitan (Leiter Produktmarketing) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:58 min)
Veröffentlicht am 15.04.2014 um 13:28
Anzeige

Dr. Gregor Bauer: DAX, S&P 500, Nasdaq und Gold in der Chartanalyse

Der DAX konnte seinen Abwärtstrend stoppen. Wo geht es aus charttechnischer Sicht weiter? Wie steht es um den S&P 500 in den USA? Auch die zuletzt stark fallenden Kurse an der Nasdaq sind eine spezielle Situation. Was kann man von der Krisenwährung Gold erwarten in Angesicht der Ukraine-Krise?
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:41 min)
Veröffentlicht am 15.04.2014 um 13:22

Der simple Trick mit der 38-Tageslinie

Warum kaufen Anleger keine Aktien, wenn sie billiger geworden sind? Bei der Lieblingsmarmelade machen sie es ja auch. In dem aufgezeigten Beispiel kommt klar heraus, wie viel Unterschied eine DAX-Rendite von 5,6 % oder über 8 % ausmachen kann. (Teil 2)
Herr Diplom-Kaufmann (FH) Tobias Kramer (Geschäftsführender Gesellschafter) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:08 min)
Veröffentlicht am 15.04.2014 um 11:58

Börsenradio DAX-EUWAX-Update Di. 15. April 2014 - Themen: DAX, ZEW, Berichtssaison, MDAX, TecDAX

Der DAX kann seinen guten Wochenauftakt nicht fortsetzen. Bis zum Mittag geht es um 1 % nach unten auf 9.248 Punkte. Auch der ZEW-Index ist durchwachsen ausgefallen. Es kommen aber noch zahlreiche Meldungen, die die Stimmung drehen könnten. Außerdem: Anleger setzen auf MDAX und TecDAX.
Frau Cornelia Frey (Derivateexpertin) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:11 min)
Veröffentlicht am 15.04.2014 um 11:46

Beste Stimmung auf der Hannover Messe - Zufriedene Aussteller und zufriedene Veranstalter

Die Hannover Messe, Weltleitmesse der Industrie, ist am Freitag (11. 4.) in Hannover zu Ende gegangen. An den fünf Messetagen haben mehr als 180.000 Besucher die Leistungsschau besucht. 5000 Aussteller zeigten ihre neuesten Produkte und Entwicklungen, von der High-Tech-Schraube bis zur topmodernen Produktionsstraße. Thomas Ultsch berichtet.
Beitrag: Freier Mitarbeiter Beitrag hören
(5:09 min)
Veröffentlicht am 15.04.2014 um 09:53

Phillipp Vorndran: Sanktionen gegen Ukraine - "Hier fehlen mir die Ratschläge"

Die Situation in der Ostukraine spitzt sich zu. "Ich würde das noch nicht als Bürgerkrieg bezeichnen wollen. Je stärker sich Europa und die USA in der Ukraine engagieren und je stärker der Einfluss des Westens zunimmt, desto stärker werden die Reaktionen Russlands werden, die die Ukraine zu ihrem Einflussbereich zählen." Was für Spielräume gibt es? Wie steht es um Börsen, Gold und den starken Euro?
Herr Philipp Vorndran (Kapitalmarktstratege) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:52 min)
Veröffentlicht am 15.04.2014 um 09:50

Markus Koch: Notenbankpolitik - "Wir sind auf der ganzen Welt in einer Übergangsphase"

Statt einer Geldpolitik-Geschichte, haben wir nun viele kleine Geschichten. "Das "dumme Geld" wird Schwierigkeiten haben, in diesem Jahr Geld zu verdienen. Stock-Picking ist wieder wichtiger geworden. (Teil 2)
Herr Markus Koch (Wall Street Korrespondent) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:23 min)
Veröffentlicht am 15.04.2014 um 09:37

Ad-Hoc und Firmenmeldungen Di. 15. April 2014

Die Themen: Citigroup überrascht, Google kauft Drohnenhersteller, General Motors zieht Kosequenzen, Axel Springer will Stepstone-IPO, Nestlé mit weniger Umsatz, Roche schwächelt, L'Oreal leidet unter Währungen.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(2:41 min)
Veröffentlicht am 15.04.2014 um 09:08

Ventafonds - aus Plastik macht Gold - lange Geld gesammelt - endlich Baubeginn?

Es war kein Aprilscherz. Am 1. April 2014 gab es die ersten Fotos vom Baubeginn der ersten Anlage. Darauf haben alle Investoren lange gewartet. 7 Mio. Euro wurden schon eingesammelt, noch weitere 6 Mio. Euro werden gebraucht um die Anlage fertig zustellen. Durch den Baubeginn erhofft sich der Projektmanager weiteren Geld-Zufluss.
Herr Oskar Edler von Schickh (Geschäftsführer) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:13 min)
Veröffentlicht am 15.04.2014 um 09:08

Märkte am Morgen Di. 15. April 2014 - DAX startet schwach und endet stark, USA übertreffen Ukrainesorgen

Der DAX war ein ganzes Stück im Minus in die Woche gestartet, positive US-Börsen zogen den DAX aber ins Plus. Plus 0,3 % und 9.339 Punkte stehen zu Börsenschluss. Und das, obwohl sich die Lage in der Ostukraine zuspitzt. Der Dow Jones legte bis Börsenschluss 0,9 % zu auf 16.173 Punkte und auch an der Nasdaq geht es wieder aufwärts. Citigroup überascht.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:38 min)
Veröffentlicht am 15.04.2014 um 07:26

Babak Kiani: "Die fundamentalen Fakten sprechen für den Aktienmarkt"

"Wir erwarten nach wie vor für die Aktienmärkte weltweit steigende Kurse, getragen von einem guten Konjunkturbild. Und da wollen wir uns nicht zu sehr Konzentrieren auf kleine Hickups zwischendurch." Anleger sind nach wie vor auf der Suche nach Anlageklassen. Was ist zu empfehlen? Wie steht es um Schwellenländer und High Yield Anleihen?
Herr Babak Kiani (Co-Head Portfolio Management bei HSBC Global Asset Management (Deutschland)) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:13 min)
Veröffentlicht am 14.04.2014 um 15:11

Ad-Hoc und Firmenmeldungen Mo 14. April 2014

Die Themen: Thyssen will Schifffahrtsparte verkaufen, Allianz will mehr Aktien und Immobilien, BASF ist gegen Boykott, Bilfinger ohne Desertec, Symrise will übernehmen, Mifa braucht Hilfe, Cytos vor dem Aus?, PSA will weniger Modelle, Glencore verkauft in Peru, kommt das Amazon-Smartphone?, Facebook will Finanzdienstleistungen.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(3:42 min)
Veröffentlicht am 14.04.2014 um 14:18

Technische Analyse: Der lange 12-jährige Aufwärtstrend bei Gold ist vorbei!

Sophia Wurm: "Mann muss immer das Gesamtbild sehen. - Gold ist aus technischer Situation eine Halte-Position. Das Silber sieht leider nicht besser aus. Wenn Gold oder Silber, dann lieber Gold aus technischen Gesichtspunkten. Die technischen Marken sind: kursfristig zwischen 1200 USD und oben rund 1400 USD."
Frau Sophia Wurm (Technische Analystin) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:35 min)
Veröffentlicht am 14.04.2014 um 12:48

DDV-Trendumfrage April: Wann haben Anleger das erste Zertifikat gekauft?

In der Trendumfrage für den Monat April stellt der DDV Anlegern die Frage "Wann haben Sie Ihr erstes Zertifikat gekauft?" Ergebnis: Zertifikate waren seit der ersten Herausgabe 1990 immer ungefähr gleich beliebt. Seit 2012 nimmt das Interesse aber etwas zu. Wie beurteilt Geschäftsführer Lars Brandau die Zahlen?
Herr Lars Brandau (Geschäftsführer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:04 min)
Veröffentlicht am 14.04.2014 um 12:42

Burkhard Wagner: Bürgerkrieg in der Ukraine? "Es ist eine weitere Eskalationsstufe eingetreten"

Die Situation in der Ukraine spitzt sich zu. Inzwischen kann man von Bürgerkrieg sprechen. Gibt es die Möglichkeit einer schnellen Entspannung? Wie sehr könnte das den Markt belasten? Kann der Konflikt den prognostizierten Aufschwung in Europa verhindern?
Herr Burkhard Wagner (Vorstand) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:22 min)
Veröffentlicht am 14.04.2014 um 12:16

Börsenradio DAX-EUWAX-Update Mo. 14. April 2014 - Themen: DAX, US-Berichtssaison, Ukraine, Banken, Tec-DAX

Der DAX startet schwach in die neue Woche: Minus 0,7 % auf 9.247 Punkte stehen gegen Mittag. Die Situation in der Ukraine und die US-Berichtssaison drücken die Kurse. Vor allem die Bilanzen der Banken stehen im Fokus. Der Tec-DAX verliert 3,3%.
Frau Cornelia Frey (Derivateexpertin) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:44 min)
Veröffentlicht am 14.04.2014 um 11:47
 
Follow boersenradio on Twitter