Freitag, 01.07.2016 06:31:57

Die neuesten Beiträge

Anzeige XTB xStation

Märkte am Morgen Fr. 1. Juli 2016 - DAX + Wall Street steigen weiter, Deutsche Bank Verlierer des Tages, Gesco mit Jahreszahlen

Der DAX konnte auch den dritten Tag in Folge wieder zulegen, den Tag über fiel ihm diese Entscheidung aber offenbar schwer, denn er pendelte lange um die Nulllinie. DAX-Schluss: +0,7 % auf 9.600 Punkte. Dow: +1,33 % mit 17.929 Punkten. Sie hören u. a. Sophia Wurm von der Commerzbank und zu den Jahreszahlen Gesco-Vorstand Dr. Gert Mayrose.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:05 min)
Veröffentlicht am 01.07.2016 um 00:19

Gesco Jahreszahlen 2015/16: Mehr Gewinn, mehr Dividende, neuer CEO und Aktiensplit

Gesco hat die Jahreszahlen 2015/16 veröffentlicht: 9,4 % mehr Umsatz auf 494 Mio. Euro, 15,2 % mehr EBIT mit 31,5 Mio. Auch mehr Dividende soll es geben. 2 Euro je Aktie nach 1,75 im Vorjahr. In Zukunft wird sich viel tun: Dr. Gerd Mayrose verlässt das Unternehmen, ab 1. Juli wird Dr. Eric Bernhard CEO. Außerdem soll die Aktie durch einen Aktiensplit leichter werden. Der Ausblick auf das Geschäftsjahr ist etwas vorsichtiger.
Herr Dr. Gerd Mayrose (Mitglied des Vorstands) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(13:06 min)
Veröffentlicht am 30.06.2016 um 13:45

Eigentor der Briten - starke Wall Street - schwache Europa-Börsen

Hier in Europa ist das Eigentor der Briten noch nicht wieder aufgeholt. Es bleibt bei dem Bild: Relative Stärke des Dow Jones und S&P 500 - "der Ausbruch wird versucht". DAX: Stabilisierung, aber weiter hohe Vola. Asien/Japan: Bleibt der starke Yen?
Frau Sophia Wurm (Technische Analystin) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:35 min)
Veröffentlicht am 30.06.2016 um 12:29
Anzeige

Börsenradio Marktbericht, Do. 30. Juni 2016 - Anleger nervös, Markt volatil, Deutsche Bank, Monsanto, Ölpreis

Die Anleger zeigen sich nach DAX-Rücksetzer und Turnaround Tuesday nervös und orientierungslos. Gegen Mittag hielt sich der DAX bei Plus/Minus Null. Im Fokus u. a. die Deutsche Bank nach schlechten Meldungen aus den USA, Bayer und Monsanto nach neuen Monsanto-Gerüchten, Ölpreis fällt weiter.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:20 min)
Veröffentlicht am 30.06.2016 um 12:27

Ein Wiki-Interview zu Wikifolio: "Jede dieser Wiki-Ideen hat eine eigene ISIN"

Gemeinsam besser Investieren? 4.600 Anlagestrategien gibt es derzeit auf der sozialen Plattform Wikifolio. Warum sollte jemand den Trading-Erfolg teilen? "Für die Privatanlage ist das, was wir geschaffen haben eine kleine Sensation." Jede dieser Wiki-Ideen hat eine eigene ISIN. Wikifolio will auch in weitere Länder expandieren.
Herr Nikolaos Nicoltsios (Geschäftsentwicklung) im Gespräch mit Redaktion Beitrag hören
(11:13 min)
Veröffentlicht am 30.06.2016 um 11:22

ARTS Leo Willert: "Wir haben als Trendfolger keine Meinung zum Brexit!"

"Wir werden in unser Handelssystem nicht eingreifen. Alle Positionen, die wir im System eröffnet haben, sind mit Stop Loss hinterlegt. Das System zieht die Reißleine. Events wie der Brexit haben sich schon im Vorfeld im Handelsystem gezeigt, so waren unsere Anlagen nur noch zu 0,4 % in Pfundanlagen veranlagt." Was sagt das System über die Märkte aus? "Wir hatten im Jänner 2016 die Aktienquote auf null heruntergefahren."
Herr Mag. Leo Willert (Geschäftsführer, Head of Trading) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(4:09 min)
Veröffentlicht am 30.06.2016 um 10:26
Anzeige

Alphatiere als Chef – hat dieses Führungsmodell ausgedient?

Werte spielen bei der Besetzung von Führungspositionen eine immer wichtigere Rolle. Hat das "Modell Alphatier" ausgedient? Was bedeutet es für ein Unternehmen, wenn eine Person mit den falschen Werten in eine Führungsposition kommt? "Ich denke, es ist außerordentlich schlimm, wenn das passiert." (Teil 2)
Herr Jörg Herrmann (Geschäftsführender Gesellschafter) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:25 min)
Veröffentlicht am 30.06.2016 um 10:10

Märkte am Morgen, Do. 30. Juni 2016 – Erholung an den Börsen geht weiter, Brexit nach wir vor zentrales Thema

Erholung an den Märkten. Auch am Mittwoch kann der DAX weiter zulegen nachdem bereits der Dienstag ein Turnaround Tuesday war. Schlusskurs 9.612 Punkte und +1,75 %. Auch der britische FTSE 100 konnte am Mittwoch nochmal 3,2 % zulegen und ist damit wieder auf dem Stand von vor dem Brexit Referendum. Dow: +1,64 % mit 17.694 Punkten. Sie hören u.a. Heiko Thieme.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(17:55 min)
Veröffentlicht am 30.06.2016 um 06:52

Heiko Thiemes Empfehlungen zu DAX, Banken und den Lehren aus dem Brexit-Entscheid

Der Brexit bleibt das Thema an den Börsen. Die Märkte haben sich wieder etwas erholt. Kann die Erholung weitergehen? Sprechen wir bald wieder über die DAX 10.000? Besonders abgestraft wurden die Banken, viele Interviewpartner raten von ihnen ab. Was empfiehlt Heiko Thieme?
Herr Heiko H. Thieme (Fondsmanager) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:31 min)
Veröffentlicht am 29.06.2016 um 16:13
Anzeige

Sygnis startet Kapitalerhöhung für Expedeon-Akquisition – danach eine multinationale Molekular-Biologie Company?

Sygnis startet mit dem 29. Juni 2016 eine Kapitalerhöhung zum Bezugspreis von 1,10 Euro pro neuer Aktie. Mit dem Erlös soll die Akquisition von Expedeon mitfinanziert werden. Der Großteil der Akquisition wird über Aktien bezahlt. Expedeon spielt eine wichtige Rolle für die Strategie der Zukunft. Nach der Integration sei Sygnis "eine multinationale Molekular-Biologie Company."
Frau Pilar de la Huerta (CEO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:17 min)
Veröffentlicht am 29.06.2016 um 15:29

Iran - das aufstrebende Land – Maleki: "Die Chinesen sind schon dort - wer zuletzt kommt, den bestraft das Leben, …"

Iran im Aufbruch nach dem Ende der Sanktionen: "Die Iraner haben eine sehr gute Ausbildung. Das Durchschnittsalter liegt bei 27 Jahren. Iraner sind sehr sprachbegabt. Iran hat die größten Gasreserven der Welt. Iran kann man gerne wirtschaftlich mit der Türkei, Indien oder Indonesien vergleichen." Nader Maleki ist die Schnittstelle zwischen Iran und Europa.
Herr Dr. Nader Maleki (Vorsitzender der Geschäftsführung) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:45 min)
Veröffentlicht am 29.06.2016 um 13:03

Börsenradio Marktbericht, Mi. 29. Juni 2016 Brexit Erholungsrallye DAX +2 %, RWE neuer Name, steigende Ölpreise

Bis zum Mittwochmittag legte der DAX 2 % zu und kann auf über 9600 Punkte steigen. Ebenso steigender Ölpreis, starke RWE, denn die RWE-Ökostromtochter heißt Innogy.
Herr Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:17 min)
Veröffentlicht am 29.06.2016 um 12:43
Anzeige

Brexit-Verunsicherung der Fonds Manager – Umfrage auf der funds excellence

Vermögensverwalter suchen nach dem Brexit-Referendum eine Anlageidee, diese hoffen Sie auf dem funds excellence Kongress in Frankfurt zu finden. Natürlich sahen die einen oder anderen Fondsmanager den Brexit als Chance zum Nachkaufen. Doch gibt es für viele erst mal kein klares Bild. Manche großen Banken sagten zum Brexit nur ohne Mikrofon etwas.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(12:18 min)
Veröffentlicht am 29.06.2016 um 11:55

Neuausrichtung und Aufspaltung: RWE / innogy und E.ON / Uniper – Wer geht den besseren Weg?

Die deutschen Versorger E.ON und RWE wollen sich neu ausrichten und spalten sich dafür auf: RWE wird zu RWE und innogy, E.ON wird zu E.ON und Uniper. Wer von beiden geht den besseren Weg? Auch die Aktien haben in den vergangenen Jahren gelitten. Wie sind E.ON und RWE zu bewerten? Kann man sich auf die IPOs von innogy und Uniper freuen? Wer bleibt im DAX, wer rückt in die zweite Reihe?
Herr Guido Hoymann (Head of Equity Research) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:55 min)
Veröffentlicht am 29.06.2016 um 11:49

Notenbanken greifen nach dem Brexit ein - Janet Yellen sagte Sintra-Konferenz wegen Brexit ab

Sogar Gastgeber Mario Draghi ist bereits abgereist, er muss nach Brüssel und dort Krisengespräche führen. Nach dem Brexit intervenierten die Notenbanken der Schweiz, Japan und sogar die südkoreanische Notenbank. Fehlen nun Janet Yellen die Argumente für eine Zinserhöhung? Mario Draghi vermeidet auf der Sintra-Konferenz (Notenbank Meeting nahe Lissabon) einen Kommentar zum Brexit.
Herr Andreas Scholz (Journalist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(11:11 min)
Veröffentlicht am 29.06.2016 um 09:21
Anzeige

UMT: "Mobile-Payment ist viel sicherer als die Brieftasche"

Der Mobile-Payment-Anbieter UMT hat eine gut gefüllte Pipeline. Was wollen die Kunden? Wie steht es um den Sicherheits-Aspekt? Der Erlös der kürzlichen Kapitalerhöhung soll in Entwicklung der Technologieplattform investiert werden. Was sind die nächsten Schritte? (Teil 2)
Herr Alexander Freiherr von und zu Franckenstein (CBDO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:26 min)
Veröffentlicht am 29.06.2016 um 09:05

Märkte am Morgen, Mi. 29. Juni 2016 – DAX und Dow wagen Gegenbewegung, Brexit-Unsicherheit bleibt groß, Nike -7%

Der DAX wagt am Dienstag eine kleine Gegenbewegung zum Rücksetzer seit dem Brexit-Referendum: Plus 1,9 % auf 9.447 Punkte. Starkes US-BIP. Dow: 17.409 Punkte mit +1,6 %. Sie hören u.a. aus Brüssel Burkhard Balz, den Finanzpolitischen Sprecher der EVP Fraktion im Europäischen Parlament und Folker Hellmeyer, den Chefanalysten der Bremer Landesbank.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(17:11 min)
Veröffentlicht am 29.06.2016 um 06:56

Volatilität: DAX in den nächsten Wochen zwischen Schlusskurs vor- und Eröffnungskurs nach Brexit-Entscheid?

Hat der DAX seinen Boden bereits gefunden oder ist die Gegenbewegung am Dienstag ein "Dead Cat Bounce"? Vieles hängt von den Folgen des Brexit-Entscheids ab. Wie steht es um das britische Pfund, den FTSE 100 und den DAX? Wovon hängt eine Erholung ab?
Herr Philipp von Breitenbach (Sales Specialist) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:30 min)
Veröffentlicht am 28.06.2016 um 15:40
Anzeige

Burkhard Wagner: "Als Vermögensverwalter hat man es momentan nicht leicht!" - Wird die DAX-Prognose gesenkt?

Wie wirkt sich der Brexit aus? "Er ist ja noch nicht da und er wird sich noch verzögern. Die Unsicherheit wird so schnell nicht abebben." Sollte man sich absichern? "Versicherungen sind teuer. Wir erhöhen eher die Cashquote." Hat der Brexit-Entscheid das große Ganze geändert? "Die Jahresprognose von 11.000 DAX-Punkten werden wir voraussichtlich absenken."
Herr Burkhard Wagner (Vorstand) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:28 min)
Veröffentlicht am 28.06.2016 um 14:24

Die britische Sicht auf den Brexit: Wie konnte es zum Ja zum Brexit kommen?

Vermögensverwalter Uwe Eilers hat in London gelebt und gearbeitet und kennt sich daher gut mit der britischen Mentalität aus. Wie konnte es zum "Yes" für den Brexit kommen? "Populismus ist der Faktor." Hat Uwe Eilers Pfund-Exposure im Portfolio? Hat sich seine Gesamtsicht geändert?
Herr Uwe Eilers (Vermögensberater) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:23 min)
Veröffentlicht am 28.06.2016 um 14:04

Folker Hellmeyer: Maximal zwei Wochen Unsicherheit nach Brexit-Referendum?

Vieles sorgt für Unsicherheit nach dem Brexit-Referendum der vergangenen Woche. Zum Beispiel fordert Schottland nun ein eigenes Referendum, um in der EU zu bleiben. Bringt die Wahl in Spanien etwas Sicherheit? Folker Hellmeyer sieht die Unsicherheit an den Kapitalmärkten als maximal zwei Wochen anhaltend. (Teil 2)
Herr Folker Hellmeyer (Chefanalyst) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:57 min)
Veröffentlicht am 28.06.2016 um 13:09
Anzeige

Marktbericht Di. 28. Juni 2016 – DAX erholt sich etwas, RWE top, Banken im Plus, Soros und die deutsche Bank

Der DAX kann sich am Dienstag wieder etwas erholen. Bis zum Mittag stieg er um 2,3 % auf 9.481 Punkte. "Möglicherweise sind das Schnäppchenjäger oder technische Reaktionen." Im Fokus ist außerdem RWE als deutlicher Gewinner des Tages im DAX und die Banken, die nach den herben Verlusten wieder aufholen. Die Deutsche Bank erhält außerdem besondere Beachtung, nachdem Starinvestor George Soros gegen sie gesetzt hat.
Herr Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:35 min)
Veröffentlicht am 28.06.2016 um 12:22

Stimme aus Brüssel zum Brexit - "Das ist eine innerbritische, innerparteiliche Angelegenheit" - Wann muss der Austritt erfolgen?

Wie ist die europäische Haltung zum Brexit? Wie konnte es laut dem finanzpolitischen Sprecher der EVP-Fraktion im Europäischen Parament überhaupt so weit kommen? "Es handelt sich um eine innerbritische, innerparteiliche Angelegenheit." Wie sollte es weitergehen? Was ist das Problem Europas? "Ein Weiter so kann und darf es auf keinen Fall geben!"
Herr Burkhard Balz (Finanzpolitischer Sprecher der EVP Fraktion im Europäischen Parlament) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:13 min)
Veröffentlicht am 28.06.2016 um 11:16

Azorean setzt auf Unterwasserdrohnen für private Konsumenten - "Nach dem ersten Jahr wollen wir profitabel sein"

Unterwasserdrohnen als Produkt für Konsumenten und Hobbyfilmer wie Schwimmer, Taucher, Bootbesitzer sind das Produkt der Azorean Aquatic Technologies SA. Wettbewerber richten sich überwiegend an Forschung und Explorationen. Azorean Arbeitet beim Vertrieb seiner Drohne "Ziphius" mit Amazon zusammen. Die Vorbestellungen laufen, warum ist Weihnachten die wichtigste Zeit und nicht der Sommer? (Interview auf englisch)
Herr António Câmara (President) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:45 min)
Veröffentlicht am 28.06.2016 um 09:38
Anzeige

Kulturwandel in Unternehmen: Globalisierung, demografischer Wandel, Arbeitswelt 4.0 und Digitalisierung

Unsere Wirtschaft und damit auch der Mittelstand (Hauptarbeitgeber in Deutschland) stehen vor großen Herausforderungen. Teil 2: Der demografische Wandel fordert Strategien zur Fachkräftesicherung sowie Lösungen für zunehmende Pflegezeiten in den Familien. (Teil 2 von 3)
Frau Claudia Margarete Rankers (Inhaberin Rankers Family Office | Bankbetriebswirtin | CFP | CFEP) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:10 min)
Veröffentlicht am 28.06.2016 um 09:12
 
Follow boersenradio on Twitter


IdeasTV


25 Jahre ATX

BNP Paribas