Montag, 30.03.2015 07:35:01

Die neuesten Beiträge

Anzeige

Marktbericht am Morgen Montag 30. März 2015 - Nichts Neues von Yellen, DAX +0,2%, Adidas Strategie 2020

Der DAX ging am Freitag durch eine Berg- und Talfahrt und das 2x. DAX: +0,21% auf 11.868 Punkten. Fed-Chefin Janet Yellen spracht am Freitagabend in den USA - Nichts Neues. Dow: 17.712 Punkte mit +0,19%. DAX-Tagesgewinner Adidas erreicht +2,8%. Im Interview: Adidas Strategie 2020, SFC Jahreszahlen, Freenet Dividende.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(11:18 min)
Veröffentlicht am 30.03.2015 um 06:07

Adidas neue Strategie 2020: Der "Wiederaufstieg der Sportmarke!"- Gewinnverdoppelung bis 2020, Innovationen, Umsatzplus

Die Ziele kommen an – Aktie teilweise mit +5%. Die Marken Reebok und TaylorMade werden nicht verkauft! Wegen Schwierigkeiten im Golf-Geschäft und in Russland liegt Adidas hinter seinen Konkurrenten. Zum Vergleich: Nike erzielte im letzten Quartal einen Nettogewinn von 791 Mio. USD. Das ist mehr als Adidas für das gesamte Jahr 2015 plant.
Herr Jan Runau (Firmensprecher) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(11:40 min)
Veröffentlicht am 27.03.2015 um 13:57

Börsenradio Marktbericht, Fr. 27. März 2015 – DAX dreht ins Plus, über 11.900, Air Berlin, Adidas

Am Vormittag drehte der DAX mal kurz in den Minusbereich, erreichte aber bis zum Mittag wieder die 11.900 Punkte. Die Themen: Jemen steigender Öl-Preis, Air Berlin, wieder fallender Euro, Salzgitter, Adidas Ziele 2020.
Herr Andreas Scholz (Journalist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(11:14 min)
Veröffentlicht am 27.03.2015 um 12:05
Anzeige

SFC überschreitet 2014 Break-even-Schwelle (auf bereinigter EBITDA Basis) – gibt es dann 2015 grüne Konzerngewinne?

… oder neue Übernahmen? SFC Energy AG macht Strom möglich, da wo es üblicherweise keine Steckdose gibt. Das Ergebnis nach Steuern erreichte 2014 rund -5 Mio. Euro. Wie abhängig ist SFC von den Gas- und Öl-Preisen? Was bewirkt die Siemark Controls Übernahme?
Herr Dr. Peter Podesser (Chief Executive Officer (CEO)) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(14:54 min)
Veröffentlicht am 27.03.2015 um 11:41

Gewinnmitnahmen im DAX – "Anleger wollen long gehen, warten aber noch auf ein Zeichen"

Die Anleger warten entweder auf einen charttechnischen Ausbruch oder auf einen deutlichen Rücksetzer. Die Anleger würde es nuten weiter log zu gehen. Weitere Themen: Jemen Einfluss auf Öl-Preis, Goldpreis, Entwicklung Euro, meist gehandelte Scheine, Termine.
Herr Atakan Sahin (Derivatives Market Business ICF BANK AG) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(3:00 min)
Veröffentlicht am 27.03.2015 um 11:09

BayWa: "Wir wollen die BayWa zu einem europäischen Agrar-Player entwickeln"

BayWa verfolgt eine Internationalisierungsstrategie, vor allem in den Bereichen Energie und Agrar. "Die Strategie, die wir aufgesetzt haben, die geht auf." Trotz eines mit 90,5 Mio. Euro nach 121,3 Mio. niedrigeren Ergebnisses wird die Dividende um 5 Cent auf 80 Cent erhöht. (Teil 2)
Herr Andreas Helber (CFO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:23 min)
Veröffentlicht am 27.03.2015 um 10:15
Anzeige

Dr. Jens Ehrhradt: Wie hoch ist zur Zeit eine gute Aktienquote?

Gibt es Argumente, dass Europathemen zu einer Korrektur führen könnten? "Ich glaube nicht, dass Griechenland eine Lawine a la Lehman auslösen würde." Kommt es überhaupt zum Grexit? "Im Grunde wären die Mittelmeerländer dumm, wenn sie aus dem Euro rausgehen." Wie hoch könnte derzeit eine mutige aber noch immer erfolgreiche Aktienquote sein? (Teil 2)
Herr Dr. Jens Ehrhardt (Vorstandsvorsitzender, Vermögensverwalter des Jahres 2014) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:57 min)
Veröffentlicht am 27.03.2015 um 09:38

Alles im "grünen Freenet Bereich", für Aktionäre: 1,5 Euro Dividende

Nachdem Freenet AG kein eigenes Mobilfunknetz betreiben muss, sind die Margen recht hoch. Freenet ist einer der größeren Mobilfunkanbieter mit Marken wie Debitel, Klarmobil und u.a. Talkline. Das Konzernergebnis stieg mit rund 248 Mio. um fast 4 %. Die Transformation mit Digital Lifestyle Produkten soll Schwung in den Umsatz bringen.
Herr Ingo Arnold (Leitung Controlling/Finance) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(11:49 min)
Veröffentlicht am 27.03.2015 um 08:56

Centrotec: "Der ganze Markt verkaufte 2014 weniger Heizgräte!"

2014 gab es je Aktie ein Ergebnis von 1 Euro (Vorjahr 1,40). Warum erreichte die CENTROTEC Sustainable AG 13 % weniger Gewinn? Haupteffekt war ein Rückgang ab Juli in Frankreich -5 %, Deutschland -3 %, Holland -2%, Österreich -6 %. "Eine Jahresprognose 2015 kann man eigentlich erst geben, wenn der Umsatz Sept., Okt. und Nov. feststeht?" Weiteres Thema: PRO-KLIMA Übernahme.
Herr Dr. Thomas Kneip (Vorstand) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:35 min)
Veröffentlicht am 27.03.2015 um 08:44
Anzeige

Märkte am Morgen, Fr. 27. März 2015: Starke Erholung im DAX und Dow, Jemen Unsicherheiten schnell verdaut!

Zu erst schwache Wall Street, Konflikt im Jemen, Unsicherheiten an den Märkten, die Chance auf Gewinnmitnahmen? Viele Anleger nahmen tagsüber Gewinne mit. Der DAX konnte sich wieder auf -0,18% bei 11.843 Punkten erholen. Der Dow erholte sich auch wieder: -0,23% 17.678 Punkten. In den Interviews die Vorstände von: Deutsche Wohnen, BayWa, Stada, Centrotec und Semperit (12% Dividendenrendite).
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(9:00 min)
Veröffentlicht am 27.03.2015 um 06:06

Super Sonderdividende Semperit AG: 1,10 Euro + Sonderdividende 4,90 Euro = 12 % Dividendenrendite

190 Jahre Semperit klingt als guter Anlass, doch die Kassen sind voll, Zinsen gibt es keine, große Übernahmeziele auch keine. Somit wird das Luxusproblem mit einer Sonderdividende gelöst. Und billiges Geld kann sich Semperit von den Banken leihen. Das EBIT 2014 konnte um 0,8 % auf 88,5 Mio. Euro verbessert werden.
Herr Dipl.-BW Thomas Fahnemann (Vorstandsvorsitzender) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:09 min)
Veröffentlicht am 26.03.2015 um 17:51

Deutsche Wohnen: Alles zur "Con-Wert" Übernahme – ist das Angebot 1,2 Mrd. Euro Wert? – Dividendenerhöhung auf 44 Cent

Conwert "wehrt" sich gegen das Übernahmeangebot (11,50 Euro je Aktie). Die Deutsche Wohnen will conwert aber nicht um jeden Preis. Die Immobilien Kennzahl, der Deutschen Wohnen: FFO, stieg auf 218 Millionen Euro 2014. Die DW hatte für 1,7 Mrd. Euro die GSW übernommen. Unter dem Strich wurde ein Ergebnis von 890 Mio. Euro erreicht. Wie viele Schulden hat Deutsche Wohnen zu schultern?
Herr Andreas Segal (Vorstand) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:09 min)
Veröffentlicht am 26.03.2015 um 16:06
Anzeige

Stada: "Das Jahr 2015 hängt sehr stark von der Entwicklung in Russland ab"

Russland ist für Stada der wichtigste Auslandsmarkt. Der fallende Rubel ließ den Konzerngewinn 2014 um 47 % auf 65 Mio. Euro einbrechen. Wie ist die Situation inzwischen? "In russischen Rubel erwarten wir ein deutliches Umsatzwachstum, aber in der Umrechnung werden wir wieder leiden." Ist die Abhängigkeit zu groß? Andere Regionen wachsen stark.
Herr Helmut Kraft (CFO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:09 min)
Veröffentlicht am 26.03.2015 um 15:39

BayWa: "Offensichtlich korreliert der BayWa-Kurs mit den Commodity-Preisen"

"Offensichtlich korreliert der BayWa-Kurs mit den Commodity-Preisen. Das ist nicht unbedingt sachgerecht. Viel von den Effekten, die in einem Quartal nicht kommen, kommen im nächsten." Und diese Commodity-Preise haben 2014 belastet: niedrige Öl- und Agrarpreise ließen den Umsatz auf 15,2 Mrd. Euro sinken nach 16 Md. im Vorjahr. (Teil 1)
Herr Andreas Helber (CFO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:16 min)
Veröffentlicht am 26.03.2015 um 15:13

Adhoc und Firmenmeldungen Do 26. März 2015 Adidas will wieder wachsen, ...

Die Themen: Adidas will wieder wachsen, United Internet wächst nicht genug, neuer Chef bei Sky,SMA mit Verlust, Deutsche Wohnen steigert sich, Stada leidet unter Russland, Freenet mit mehr Dividende, BayWa unter Preisdruck, Centrotec verdient weniger, Semperit mit Sonderdividende.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:28 min)
Veröffentlicht am 26.03.2015 um 14:05
Anzeige

Robert Halver zu: Folgen Absturz der GW-Maschine – Blasen an den Märkten - DAX-Hype, Vergleich zu den Jahren 1999 u. 2000?

Warum hat der tragische Absturz der GermanWings Maschine keine Auswirkungen auf die Börsenkurse? Selbst die Aktien von Lufthansa und Airbus verlieren kaum mehr, wie an einem anderen normalen Handelstag. Weitere Themen: Aktienhype gibt es parallelen zum Hype aus den Jahren 1999 und 2000? Welche Balsen haben wir jetzt an den Börsen?
Herr Dipl.-Kfm. Robert Halver (Leiter Kapitalmarktanalyse) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:08 min)
Veröffentlicht am 26.03.2015 um 12:56

Börsenradio Marktbericht Do. 26. März 2015 - DAX setzt Pause fort, Dollar, Ölpreis, GfK-Konsumklima, Adidas

Der DAX setzt auch am Donnerstag seine Verschnaufpause fort. Gegen Mittag bewegt er sich knapp über der 11.600 Punktemarke mit Minus 1,7 %. Die Vorgaben aus den USA waren schlecht, auch ein guter GfK-Konsumklimaindex ändert nichts an der Richtung. Weitere Faktoren: Ölpreis, Dollar. Außerdem: Adidas mit neuer Strategie, 2. Reihe mit vielen Berichten.
Herr Andreas Scholz (Journalist) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:57 min)
Veröffentlicht am 26.03.2015 um 12:09

Gibt es einen Zusammenhang zwischen EURO/USD – und DAX-Kurs?

Die GFK Zahlen verpuffen! Der besser als erwartet ausgefallene Ifo-Geschäftsklima-Index bewirkte gar nichts am Markt. Hängt wirklich alles von der Geldpolitik der FED-Zinswende und dem EZB-QE-Programm ab?
Herr Dr. Marco Bargel (Chef Investment Stratege) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:10 min)
Veröffentlicht am 26.03.2015 um 11:15
Anzeige

Jörg Scherer Chartanalyse: "Dieser Aufwärtstrend im DAX seit 2009 braucht man nicht infrage stellen!"

DAX: Bei der Marke von 12.200 könnte dieser Aufwärtstrend eine kleine Atempause bekommen. Eine gesunde Verschnaufpause bis 11.400 wäre möglich. Sind die Märkte überkauft?, kann man auf dem Allzeithoch einsteigen? "Lösen Sie sich von diesem Fehler, denn" ... Weitere Analysen: Dow, S&P, Nikkei, EUR/USD. Der Euro könnte sich bis auf 1:11 erholen!
Herr Jörg Scherer (Technischer Analyst) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:16 min)
Veröffentlicht am 26.03.2015 um 09:53

Intel: "Wir wollen die Sicherheit dahin bringen, wo sie nicht mehr knackbar ist: auf die Hardware"

Intel setzt in Zukunft auf Wireless Charging, also auf kabelloses Aufladen von Akkus. Weiteres Thema ist WiDi, Wireless Display. "Ich sehe da enormes Potenzial. Wir sind teilweise gar nicht schnell genug mit den Geräten." Hierfür werden allerdings Standards benötigt. Wie lange dauert es, bis ein Standard durchgesetzt ist? Welche Rolle spielt Sicherheit? (Teil 2)
Herr Christian Lamprechter (Country Manager Deutschland und Österreich) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:54 min)
Veröffentlicht am 26.03.2015 um 09:30

Investieren in Rohstoffe mit ETPs - Öl

Der Ölmarkt war in den vergangenen Monaten spannend. Wie investiert man am Besten in Öl? Wie kann sich der Ölpreis entwickeln? (Teil 1)
Herr Jan-Hendrik Hein (Associate Germany & Austria) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:39 min)
Veröffentlicht am 26.03.2015 um 09:25
Anzeige

Börsenradio Märkte am Morgen, Do. 25. März 2015 – DAX-Pause vor neuen Rekorden? - 11.865 Punkte, Medigene -22 %

Und hier half auch der gute Ifo-Index nichts. Es gab eine kleine Renaissance des Euro. Die Wall Street zog den DAX -1,17% in die Knie. In den Interviews: Medigene, die Aktie verlor am Bilanztag -22%, des weiteren die Vorstände von Paion und Norma Group, Hamborner Reit. In der Analyse Jörg Scherer von HSBC.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(11:45 min)
Veröffentlicht am 26.03.2015 um 07:08

Schnelles Wachstum bei Paion: Remimazolam – Phase III für Zulassungsverfahren mit der FDA und EMA?

Die Paion AG, der Hersteller des Anästhesie-Produkt Remimazolam, steht vor der Phase-III-Studie für das Zulassungsverfahren mit den US- und EU-Behörden. ( FDA und EMA ). Es gibt Lizenzvereinbarungen für Remimazolam für die Länder China, Südkorea, Russland/GUS und die Türkei. Durch Kapitalmaßnahmen gibt es eine volle Kasse von fast 60 Mio. Euro.
Herr Dr. Wolfgang Söhngen (Chief Excecutive Officer, Gründer von Paion) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:12 min)
Veröffentlicht am 25.03.2015 um 15:20

RAG-Stiftung neuer Großaktionär bei Hamborner Reit AG – 40 Cent Dividende - "Trennung von nicht strategiekonformen Objekten"

Die HAMBORNER REIT AG erreichte 2014 ein Net Asset Value (NAV) je Aktie von 8,67 Euro nach 8,25 Euro 2013. Mit der letzten Kapitalerhöhung wurde auch die RAG-Stiftung, mit 9 % Anteil ­der größte Aktionäre. Der Reit will sich in den nächsten 2 Jahren weiter von "nicht strategiekonformen Objekten" trennen. (Also kleinen Immobilien von unter 5. Mio. Euro Wert).
Herr Rüdiger Mrotzek (Vorstand) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(12:08 min)
Veröffentlicht am 25.03.2015 um 14:02
Anzeige

Medigene jetzt mit neuem Label als "personalisiertes Immuntherapie-Unternehmen" - Übernahme durch Trianta - setzt auf T-Zelle

"Die Medigene AG setzt auf die T-Zelle." Starke Kursschwankungen in der Medigene Aktie. Seit Febr. 2015 gab es ein Anstieg von 4 Euro auf 13,50 Euro. Am Tag der Bilanzzahlen verlor die Aktie teilweise 15 %. Vielleicht lag es am Ausblick 2015? Medigene erwartet einen EBITDA-Verlust von 11-13 Mio. Euro, bei in etwa stabilen Veregen-Gesamterlösen. (2014 lagen diese bei 5,2 Mio. Euro).
Herr Peter Llewellyn-Davies (CFO) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:36 min)
Veröffentlicht am 25.03.2015 um 13:50
 
Follow boersenradio on Twitter