Dienstag, 09.02.2016 18:41:16

Die neuesten Beiträge

Anzeige XTB xStation

Börsenradio Schlussglocke, Di. 9. Febr. 2016 - drawdown ging weiter, DAX bei 8.879 Punkten – Jahresverlust bisher -18%

Der Deutsche Aktienindex fiel seit Jahresbeginn um -18 %. Der DAX fällt ungebremst, vielleicht ist Jennet Yellen der Fallschirm. DAX: -1,11 % bei 8.879 Punkten. Deutsche Bank bittet um Vertrauen. Gold knapp unter 1.200 US-Dollar. Neuer Rekord beim Bund-Future.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(13:37 min)
Veröffentlicht am 09.02.2016 um 18:14

Multi-Asset-Multi-Strategy, das Verlassen von ausgetretenen Pfaden – Herr Zellmann ist das jetzt an der Börse überhaupt möglich?

"Die Hoffnung auf stabile oder möglichst steigende Aktien- und Rentenmärkte reicht als Strategie nicht aus, wie sich aktuell gerade wieder zeigt. Multi-Asset-Multi-Strategy – das Verlassen von ausgetretenen Pfaden." Doch ist Kapitelerhalt derzeit überhaupt möglich?
Herr Richard Zellmann (Geschäftsführung) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(11:09 min)
Veröffentlicht am 09.02.2016 um 15:37

Börsenradio Marktbericht, Di. 09. Febr. 2016 – DAX pendelt um die 9000, D. Bank bittet um Vertrauen, sicherer Hafen gesucht

Am Dienstagvormittag pendelt der DAX um die Marke knapp unterhalb der 9000 Punkte, obwohl die Vorgaben aus Japan nicht gut waren. Weitere Themen: Sicherer Häfen wie Gold und Bund Future gesucht, Deutsche Bank bitte um Vertrauen und bestätigt die Zinszahlungen ihrer Contingent Convertible Bonds, und fast wie immer noch der Blick auf die Ölpreise.
Frau Cornelia Frey (Derivateexpertin) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:11 min)
Veröffentlicht am 09.02.2016 um 12:42
Anzeige

Gotfried Urban zum DAX: "Das alte Oben ist das neue Unten!" - Abschaffung der Stopp Loss Orders

Derzeit bestimmt viel Markttechnik die Märkte. Wie stehen wir im Tief? "Das alte Hoch (aus den Jahren 2000 bis 2011 bei 8000 bis 8500 Punkten) wird das neue Tief im DAX sein!" Wie vorteilhaft ist es für die Märkte, dass die Nasdaq die Stop Loss Order einstellt?
Herr Gottfried Urban (Vorstand) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:12 min)
Veröffentlicht am 09.02.2016 um 11:12

Märkte am Morgen, Di. 09.02.2016 - DAX fällt 306 Punkte auf 8979 oder -3,3%, Dow -1,10%

Leider keine guten Nachrichten für den Handelsmontag: Der DAX fällt unter 9.000 Punkte! Am Freitag war bereits die Unterstützungslinie bei 9.300 Punkten gebrochen. In der Chartanalyse sieht Martin Utschneider (DONNER & REUSCHEL) als nächstes DAX-Ziel 8678 Punkte. Dow Jones: 16.027 Punkte -1,10 %. Weitere Interviews mit Dr. Hüfner und Prof. Polleit.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(12:26 min)
Veröffentlicht am 09.02.2016 um 07:16

Mit der Bargeldabschaffung würde "George Orwell, 1984" Realität – Diskussion mit Dr. Thorsten Polleit

George Orwell, 1984 lässt grüßen! Die Bargeldabschaffung scheint schleichend zu kommen, zuerst werden die 500 Euronoten abgeschafft, dann soll die 5000 Euro Bargeldgrenze kommen. Dr. Thorsten Polleit ist nicht gegen den elektronischen Zahlungsverkehr, warnt aber vor der Abschaffung des Bargeldes, das wäre die auch Abschaffung der Privatsphäre!
Herr Dr. Thorsten Polleit (Chefvolkswirt Degussa-Goldhandel) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:54 min)
Veröffentlicht am 08.02.2016 um 15:52
Anzeige

Hilfe der DAX bricht -3% weg, was nun? – Nächstes "DAX-Ziel 8678" – Chartanalyse mit Martin Utschneider

(Bem.: Das Interview fand bei der Mark von 9019 DAX-Punkten statt.) Sollte der Abwärtstrend anhalten, dürfte sich diese Marke auch pulverisieren. "Was wir jetzt nicht sehen, sind strategische Kaufkurse!"
Herr Martin Utschneider (Asset Management - Research & Strategie) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:11 min)
Veröffentlicht am 08.02.2016 um 14:26

Börsenradio Marktbericht, Mo. 08. Febr. 2016 – DAX kennt keinen Halt: – 2,5%, Thyssen, VW, BMW, Daimler, Gold, Euro

Nachdem am Freitag technisch die 9300 Punkte fielen, ist es kein Wunder, dass es heute am Montag abwärts ging. Der DAX verlor bis zum Mittag rund -2,5 % auf 9050 Punkten. Weitere Themen: Abgasskandal: betroffenen VW-Kunden in den USA müssen noch länger auf ein Entschädigungsangebot warten, alle Autowerte verlieren am Montag, Thyssen: Brandbrief der Stahlbranche.
Frau Cornelia Frey (Derivateexpertin) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:51 min)
Veröffentlicht am 08.02.2016 um 12:51

Dr. Hüfner: Neue Zeitbombe im Euro? "Wer in Geld anlegt, denken Sie auch mal an die Schweiz!"

Dr. Hüfner."Immer wieder Ärger mit dem Euro, werden einige sagen. Aber hier ein ganz neuer Aspekt in der Diskussion. Niemand hat bisher bemerkt, dass sich das Obligo Deutschlands gegenüber den Partnern in Europa derzeit trotz der Beruhigung in der Eurokrise weiter kräftig erhöht."
Herr Dr. Martin Hüfner (Chief Economist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:51 min)
Veröffentlicht am 08.02.2016 um 09:32
Anzeige

Von der Dach + Holz Messe: Wenn der Dachdecker zum Drohnen-Piloten wird

Was vor noch wenigen Jahrzehnten das ferngesteuerte Spielzeugauto war, sind heutzutage die Drohnen. Nur mit dem großen Unterschied, dass diese unbemannten Flugobjekte längst keine reine Spielerei mehr sind. Zwar gibt es viele, die sich einen günstigen Quadro- oder Oktokopter anschaffen, um sie einfach ein bisschen fliegen zu lassen oder um ein paar coole Luftaufnahmen machen zu können.
Beitrag: Tim Kuchenbecker Beitrag hören
(6:28 min)
Veröffentlicht am 08.02.2016 um 08:45

Märkte zum Morgen, Rosenmontag 8.2.2016 – DAX verliert die 9300, US-Arbeitsmarktdaten, Dow -1,3%

Die US-Arbeitsmarktdaten verfehlen die Erwartungen. Aus charttechnischer Sicht bleibt die Lage im DAX kritisch. Der DAX schloss mit -1,14 % bei 9.286 Punkten. Dow Jones -1,29% mit 16.204 Punkten. In den Interviews u. a. Achim Matzke Commerzbank, Sascha Flach ICF Bank und zu den Rekordzahlen von Palfinger der Herbert Ordner.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(14:31 min)
Veröffentlicht am 06.02.2016 um 18:06

Die "Anleihe-Gläubiger-Versammlungs-Tabelle" wird immer länger – Einzelheiten zu German Pellets

Was ist los an den Märkten? Nicht nur am Aktienmarkt herrscht schlechte Stimmung, auch bei den Mittelstandsanleihen wird die "Anleihegläubiger-Versammlungstabelle" immer länger. Kann die Anleihe der German Pellets daran scheitern, dass der Emittent zu spät mit der Refinanzierung begonnen hat? KTG geht mit gutem Beispiel voran.
Herr Falko Bozicevic (Chefredakteur) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:53 min)
Veröffentlicht am 05.02.2016 um 17:23
Anzeige

Neue Rekorde bei Palfinger AG – fast 70 % mehr Dividende – Sonderdividende schon im Dezember 2015

Der weltweite Kranhersteller Palfinger konnte 2015 den Umsatz um 15,7 % steigern. Das Konzernergebnis wuchs um 68% auf 38,7 Mio. Euro. Warum wurde ein Teil der Dividende schon im Dezember 2015 ausgeschüttet? Wie sieht das Wachstum in China aus?
Herr Herbert Ortner (Vorstands-Vorsitzender) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:11 min)
Veröffentlicht am 05.02.2016 um 14:17

Börsenradio Marktbericht, Fr. 5. Febr. 2016 – DAX Verlierer Thyssen, Rekorde bei Toyota, Gemischtes bei BNP

Vor den US-Arbeitsmarktdaten am Nachmittag pendelte der DAX nur leicht um die Marke von 9400 Punkten. Die Themen: Euro wieder unter 1,12 Dollar, Stahlschwemme ArcelorMittal drückt die Thyssen an DAX-Ende, die französische Bank BNP Paribas verdiente 2015 6,7 Mrd. Euro. und Toyota mit Rekordgewinn.
Herr Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:11 min)
Veröffentlicht am 05.02.2016 um 13:00

Achim Matzke: Die Hausse ist vorbei!, Welche Strategien jetzt Erfolg versprechen?

"Wir sind in einer technischen Zwischen-Baisse." Es verbreitete sich Unsicherheit, die die Märkte seit Jahresbeginn mit hoher Volatilität im Würgegriff hält. Was passiert, wenn der DAX die 9.300-Punkte-Zone nicht halten kann? Die weiteren Themen: Die Rolle der EZB, Anlagestrategie Dividenden und europäische Aktien?
Herr Achim Matzke (Leiter technische Analyse) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:51 min)
Veröffentlicht am 05.02.2016 um 12:43
Anzeige

Die Themen: närrischer DAX, Infineon, Gold, Daimler, MüRü, EUR/USD, Silber

Von wegen "Helau ans Parkett!" Die Trends vom Parkett mit Sascha Flach: Das Närrische sind nicht die Börsianer, sondern eher der DAX. Die weiteren Themen: der DAX und die Abhängigkeit vom Öl, die Bilanzen von Infineon, Daimler und der Münchener Rück, Dividenden, steigende Silber- und Goldkurse, die meistbehandelten Scheine, Termine kommende Woche.
Herr Sascha Flach (Kursmakler der ICF BANK AG) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:04 min)
Veröffentlicht am 05.02.2016 um 10:53

Märkte am Morgen, Fr. 5. Febr. 2016 – närrischer DAX von 9270 - 9539, top Dividenden von Daimler und Münchener Rück

Im Tief fiel der DAX auf 9270 Punkten, die Stimmung drehte wieder nach oben. Xetraschluss: DAX -0,44 % auf 9.393 Punkten. Gerüchte um ein Krisentreffen der Ölproduzenten. Münchener Rück: Die Dividende soll um 50 Cent auf 8,25 Euro je Aktie steigen. Daimler: Die Dividende soll von 2,45 Euro im Vorjahr auf 3,25 Euro angehoben werden. Dow Jones: 16.416 +0,49%.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(13:45 min)
Veröffentlicht am 05.02.2016 um 06:49

Herr Scheurer welche neuen Erkenntnisse haben Sie aus China mitgebracht?

"Die Taxifahrer in China haben Monitore mit Börsenkursen im Auto! Es ist mit einer weiteren Schwäche der chinesischen Wirtschaft zu rechnen. Sorgen macht auch die massive Kapitalflucht aus China". Die Chancen an den Börsen: Europa und Dividenden.
Herr Stefan Scheurer (Vice President of Global Capital Markets & Thematic Research) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:12 min)
Veröffentlicht am 04.02.2016 um 19:08
Anzeige

Münchener Rück überrascht und erhöht die Dividende auf 8,25 Euro

Es gab ein gemischtes Bild bei der Münchener Rück: "Glück in der Bilanz" bei den Schaden-Unfall-Rückversicherungen. Der Konzernüberschuss lag im Gesamtjahr 2015 bei 3,1 Mrd. Euro. Bei der Ergo hingegen lief es nicht gut, hier will der neue Vorstand auch ansetzten. Der weltgrößte Rückversicherer erhöhte dennoch die Dividende um 50 Cent auf 8,25 Euro je Aktie an.
Frau Johanna Weber (Media Relations) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:10 min)
Veröffentlicht am 04.02.2016 um 13:39

Börsenradio Marktbericht, Do. 04. Febr. 2016 – Öl-Preise, Top Gewinner MüRü, DAX-Verlierer Daimler nach Zahlen

Bis zum Mittag konnte der DAX die 9500 Punkte wieder erreichen und lag leicht im Plus. Belastungen kommen vom stärkeren Euro, und Erleichterungen vom Ölpreis. Jahreszahlen und Dividenden gab es von der Münchner Rück und Daimler. Die MüRü erhöht die Dividende um 50 Cent auf 8,25 Euro. Auch bei Daimler gab es eine Dividendenerhöhung auf 3,25 Euro je Anteilsschein, doch der Ausblick wird vorsichtiger.
Herr Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:31 min)
Veröffentlicht am 04.02.2016 um 12:39

Stefan Riße: "Einer der besten Stimmungsindikatoren kommt von Jens Ehrhardt!"

Man zieht die "Bullen von den Bären ab" und schon hat man einen Stimmungsindikator? Ganz so einfach ist das doch nicht. Stimmungsindikatoren sind ja psychologische Parameter, doch helfen sie bei der Anlageentscheidung?
Herr Stefan Riße (Portfoliomanager und Gesellschafter) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:20 min)
Veröffentlicht am 04.02.2016 um 11:11
Anzeige

Märkte am Morgen, Do. 04. Feb. 2016 - wann kennt der DAX ein Halten? DAX -1,5%, D. Bank -6%, Dow +1,1%

Charttechnisch geht es jetzt beim DAX nun wieder in Region um 9.300 Punkte - um alles! Kann er es Halten oder nicht? Das Jahrestief rückt näher. Der Swatch-Gewinn bricht ein, im TecDAX rutschten Drägerwerk heftig ab. DAX Performance-Index: -1,53% mit 9.434 Punkten. Das Öl dreht +8% --> Dow Jones: 16.336 Punkte mit +1,13%.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(13:12 min)
Veröffentlicht am 04.02.2016 um 07:11

Heiko Thieme: "Die Chance des Börsenjahres 2016 - konzentrieren Sie sich auf 3 Dinge"

Fallende Kurse? "Kein Anlass zu Panik – das ist die Chance für das Jahr 2016 um sich günstig einzukaufen. Und dann am Jahresende mit einem Mindestpuls von 20 % herauszukommen."
Herr Heiko H. Thieme (Fondsmanager) im Gespräch mit Redaktion Beitrag hören
(11:14 min)
Veröffentlicht am 03.02.2016 um 19:03

Wolfgang Juds: Nicht alles verkaufen, Strategie durchhalten, Aktienquote aufbauen!

Anlagestrategie Wolfgang Juds Februar 2016: "Unbedingt Aktienstrategie durchhalten, Aktienquote in Schwächephasen aufbauen, nicht die Flinte ins Korn werfen und auf gar keinen Fall alles verkaufen." Weitere Themen: u.a. Valuefilter Dividendenaufbau, demografisches Risiko.
Herr Wolfgang Juds (Geschäftsführer) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:09 min)
Veröffentlicht am 03.02.2016 um 13:32
Anzeige

Börsenradio Marktbericht, Mi. 3. Febr. 2016 – DAX verliert die 9500, D. Bank -4 %, Drägerwerk schrumpft Dividende, Swatch

Am Vormittag kam der DAX der Marke von 9400 Punkten schon sehr nahe. Die Themen: Deutsche Bank verliert nach Analystenschelte - Aktie nur noch bei 15 Euro, Swatch - Aktienrückkauf und Gewinneinbruch, Drägerwerk streicht die Dividende von 1,39 Euro auf nur noch 0,19 Euro.
Herr Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:11 min)
Veröffentlicht am 03.02.2016 um 13:05
 
Follow boersenradio on Twitter


IdeasTV


BNP Paribas