Freitag, 31.10.2014 14:19:45

Bei Intel ist trotz sehr guter Zahlen Disziplin angesagt

Anzeige

Bereits das Q4 2009 konnte man brillant nennen. Im 1. Quartal 2010 erreichte Intel einen Umsatz von 10,3 Milliarden Dollar, ein operatives Ergebnis von 3,4 Milliarden Dollar, einen Nettogewinn von 2,4 Milliarden Dollar und einen Gewinn pro Aktie von 0,43 Dollar. Können wir damit die Krise abhaken? Was waren die Umsatztreiber? Haben die Kunden jetzt das nach geholt, was sie in der Krise verpasst haben? Sieht man die IT-Erholung nur bei Intel? Ist „mobil“ der Markt der Zukunft?



INTEL CORP.
WKN: 855681
Kürzel: INL
ISIN: US4581401001
Herstellung von Halbleiterprozessoren
Herr Hannes Schwaderer (Deutschlandchef Intel) im Gespräch mit André Kessler
Veröffentlicht am 14.04.2010 um 09:06
Weitere Beiträge zu / mit:
Feedback zu diesem Beitrag
Beitrag auf Facebook teilen

 
Follow boersenradio on Twitter