Sonntag, 28.08.2016 08:51:13

Beiträge Oktober 2015

Seite:  1  2  3  4  5  6  7

Anzeige XTB xStation

Wochenausblick mit Heiko Thieme: DAX- und Dow-Rallye? Und: Was tun mit VW, Versorgern und der Deutschen Bank?

Der DAX ist in der vergangenen Woche recht gut gelaufen. Könnte das auch in dieser Woche der Fall sein? Was ist im Dow Jones möglich? "Unter bestimmten Voraussetzungen könnte ich mir noch in diesem Jahr neue Höchststände vorstellen." Außerdem: VW, Versorger, Deutsche Bank – Wann sollte man auch mal Gewinne mitnehmen?
Herr Heiko H. Thieme (Fondsmanager) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(13:31 min)
Veröffentlicht am 12.10.2015 um 17:31

Eisbär-Trading bedeutet "Lebens-Erfahrungs-Trading" mit Erich Schmidt

Der "Eisbär" ist in der Community als ein sehr erfolgreicher Trader bekannt. Erich Schmidt ist derzeit schon 70 Jahre und begann seine Börsenerfahrung, als es noch kein Internet gab. In den 1980er-Jahren wurde "die Charttechnik noch mit Bleistift und Lineal gezogen." Der Eisbär musste sich von den "Amerikanern" das Wall Street Journal besorgen. Kann man VW, E.ON und RWE wieder kaufen? (Teil 1)
Herr Eisbär Erich Schmidt (Fundamental- und Chartanalyse) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:11 min)
Veröffentlicht am 12.10.2015 um 14:13

Börsenradio DAX-EUWAX-Update, Mo. 12. Okt. 2015 – DAX über 10.100, Kursexplosion bei RWE und E.ON, neuer Ärger für VW, BMW top

Vormittags erreichte der DAX 10.187 Punkte, doch bis zum Mittag verlor er wieder seine Gewinne. Weitere Themen: Warum steigen RWE und E.ON über 10 %, Volkswagen: neuer Ärger in China, Brasilien und eine Umweltbank fordert 1,8 Mrd. Kredit zurück. Gute Verkaufszahlen von BMW. Flughafenbetreiber Fraport mit etwas weniger Passagieren.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:12 min)
Veröffentlicht am 12.10.2015 um 12:30
Seite:  1  2  3  4  5  6  7

Anzeige

Chartanalysen: Starkes Plus bei RWE u. E.ON, DAX Marke von 10.380, S&P, Shanghai Composite und Ausbruch Gold?

Darf man sagen, der DAX befindet sich in einer Herbstrallye? "Die nächste kritische DAX-Hürde ist bei ca. 10.380 Punkten", was bedeutet das für eine Jahresendrallye? RWE mit riesen Eröffnungsgap, "man muss abwarten, ob RWE ein nachhaltiger Kauf ist"?, S&P – was treibt die Kurse?, der Shanghai Composite ist in einer spannenden Position?, ist Gold vor einem Ausbruch?
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(12:12 min)
Veröffentlicht am 12.10.2015 um 11:40

B+S: Schuldentilgung - "Die Bilanz ist sehr robust geworden"

Der Bankendienstleister B+S Banksysteme AG hat 3 Mio. Euro aus einem Sondereffekt erhalten und zur Schuldentilgung verwendet. Die Nettoverschuldung liegt nun noch bei 0,5 Mio. Euro. Auch das Ergebnis entwickelt sich: "Wenn man den Steuereffekt aus dem Vorjahr herausrechnet, sind wir von 3 Cent auf 14 Cent Gewinn in die Höhe geschnellt." (Teil 2)
Herr Wilhelm Berger (Vorstandsmitglied) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:12 min)
Veröffentlicht am 12.10.2015 um 09:13

Jochen Stanzl: "Ja, ich bin weiterhin skeptisch!" - Wo sind die Argumente für steigende Kurse?

"Wir haben seit 7 Quartalen stagnierende Gewinne!" Zum Beispiel beim S&P 500 mit einem S&P-Anteil von 119 Dollar, hinzu kommen noch die Aktienrückkäufe. "Netto haben wir ja schon zurückgehende Gewinne." DAX: "Der Effekte vom QE-Programm ist verpufft."
Herr Jochen Stanzl (Chef Marktanalyst) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:06 min)
Veröffentlicht am 12.10.2015 um 08:59
Seite:  1  2  3  4  5  6  7

Anzeige

Märkte am Morgen Mo. 12. Okt. 2015 - DAX kann 10.000 Marke halten! Wochenplus von 5 % - Dow

Der DAX kann die 10.000-Hürde halten! Der DAX erreichte ein Wochenplus von 5 %. Die Hoffnung auf billiges Fed-Geld treibt Kurse. Er schloss bei +1% mit 10.096 Punkten. Die Fed wird immer wieder einen Grund finden, die Zinsen "zunächst einmal" unverändert zu lassen. Dow: +0,2% letzter Kurs 17.084 Punkte. In den Interviews u.a Dr. Jörg Krämer Chefvolkswirt der Commerzbank, Vermögensverwalter Lothar Koch.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(12:09 min)
Veröffentlicht am 12.10.2015 um 06:27

Herr Koch, wie tradet man "Skandale Made in Germany" + E.ON und RWE?

Bei VW geht der Skandal weiter, ... Razzia in der Zentrale in Wolfsburg. Ist auch die Deutsche Bank mit ihrer Rekordgewinnwarnung ein Skandal Made in Germany? Sind E.ON, RWE, VW und Deutsche Bank noch etwas fürs Depot?
Herr Lothar Koch (Vermögensverwalter) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(12:09 min)
Veröffentlicht am 09.10.2015 um 16:05

Börsenradio Marktbericht, DAX-EUWAX-Update, Fr. 9. Okt. 2015 – dank Fed DAX über 10.100, Schaefler IPO erfolgreich

Bis zum Mittag kann der DAX ein Plus von +1,5 % auf 10.150 Punkte erreichen. Der Schwung kam mal wieder von der FED. Besonders stark geht es für die RWE und E.ON-Aktien nach oben. Schaefler IPO: Der erste Kurs lag mit 13,50 Euro über dem Ausgabepreis von 12,50 Euro. Weitere Themen: Fed-Protokoll und Sitzung der Weltbank und IWF.
Herr Andreas Scholz (Journalist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:41 min)
Veröffentlicht am 09.10.2015 um 12:53
Seite:  1  2  3  4  5  6  7

Anzeige

Dr. Krämer: "Das nachlassende Wachstum in den Emerging Markets beginnt die deutsche Wirtschaft zu belasten!"

Das wichtigste Land ist China, der Abschwung hat hier schon vor 3-4 Jahren begonnen. Das große Problem ist auch die hohe Verschuldung für die chinesischen Firmen. "Noch sieht es super aus für unsere deutsche Industrie, aber unter der glänzenden Oberfläche erodiert die Wettbewerbsfähigkeit!" Welche Folgen hat das für den Anleger?
Herr Dr. Jörg Krämer (Chefvolkswirt) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:45 min)
Veröffentlicht am 09.10.2015 um 12:12

Themen: DAX wieder über 10.000, VW über 100, D. Bank stabil, Commodities wieder in

Die Trends vom Parkett: Manches kann man gut erklären, aber warum ist der DAX wieder bei der 10.000 Marke, warum ist VW wieder über 100 Euro und warum rauschte die Deutsche Bank nicht in den Keller? Weitere Themen: K+S, Gold, Silber, Öl, kommende Termine.
Herr Atakan Sahin (Spezialist für Derivative Produkte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:00 min)
Veröffentlicht am 09.10.2015 um 10:39

Daniel Kühn: "Es geht nur noch um die Frage, wo man einsteigt, um bei der Jahresendrallye zu partizipieren!"

Die Themen des Interviews: "VW ist weiterhin ein starker Autokonzern. Ich behaute, dass man in einem Jahr nicht mehr über Diesel-Gate spricht." VW-Aktie wo kaufen? "Dass der Oktober ein Crashmonat ist, ist ein Mythos!" Zinswende: entweder dieses Jahr - oder gar nicht mehr?
Herr Daniel Kühn (Chefredakteur GodmodeTrader) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:10 min)
Veröffentlicht am 09.10.2015 um 07:24
Seite:  1  2  3  4  5  6  7

Anzeige

Märkte am Morgen Fr. 9. Okt. 2015 – Skandale Made in Germany – DAX hält sich - Alcoa Gewinneinbruch

Skandale Made in Germany: Rekordverlust bei der Deutschen Bank. Razzia bei VW. VDM erwartet Auftragseinbruch nach VW-Skandal. Das alles kann dem DAX nichts anhaben. Er kann +0,23% auf 9.993 Punkte steigen. IPO: Schaefler kommt zu 12,50 Euro. Fed-Protokoll: Dow Plus +0,82% 17.050 Punkte. Gewinneinbruch bei Alcoa.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(15:09 min)
Veröffentlicht am 09.10.2015 um 06:13

Könnte CropEnergies durch einen Diesel-Gate-VW-Effekt mit E10 profitieren?

Wie viel umweltfreundlicher ist ein E10-Motor gegenüber Diesel? Beim operativen Ergebnis gab es einen Anstieg von 13 auf 57 Millionen Euro. im 1. CropEnergies AG Halbjahr 2015/16. Warum ist dann der Umsatz leicht auf 390 Millionen Euro gesunken? Schafft Crop im 2. Halbjahr die Gewinnzone?
Herr Joachim Lutz (Vorstand) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(12:27 min)
Veröffentlicht am 08.10.2015 um 16:39

Centor-Übernahme jetzt bei Gerresheimer abgeschlossen – in Q4 in den Zahlen dabei

Die Gerresheimer AG übernahm im Sommer 2015 den US-Verpackungshersteller Centor. Medikamente werden in den USA anders verpackt. Wie wurden die 725 Mio. Euro bezahlt? Gibt es Synergien? (Geschäftsjahr 2015: 1. Dezember 2014 bis 30. November 2015)
Herr Jens Kürten (Director Corporate Communication & Marketing) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(13:10 min)
Veröffentlicht am 08.10.2015 um 14:19
Seite:  1  2  3  4  5  6  7

Anzeige

Börsenradio Marktbericht, Do. 08. Okt. 2015 – Deutche Bank dreht von -10% auf +2% - DAX bei der 10.000 – VDM mit VW-Krise

Der DAX erreichte am Donnerstag wieder die 10.000 Marke. Und das, obwohl die Deutsche Bank einen Rekordverlust von 6 Mrd. Euro verkünden musste. Auch die VW-Aktie setzt ihre Erholung fort. Weitere Themen: Starke Lufthansa nach Interview, VDM leitet schon extrem unter VW-Skandal.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Redaktion Beitrag hören
(11:15 min)
Veröffentlicht am 08.10.2015 um 13:35

Warum steigt der DAX? - Markus Steinbeis: "Finger Weg von Deutscher Bank, VW, RWE und E.ON"

Ist die kleine Rallye auf die 10.000 DAX-Marke eine "Verzweiflungs-Rallye" von Vermögensverwaltern? Weitere Themen: Deutsche Bank mit 6. Mrd. Euro Verlust (Aktie dreht 2% ins Plus) – geht die Strategie des neuen Chefs John Cryan auf? Warum sind die Versorger kein Kauf? VW: Es wird weiter Autos geben.
Herr Markus Steinbeis (Leiter Portfoliomanagement) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:45 min)
Veröffentlicht am 08.10.2015 um 12:23

Technische Analyse: VW-Aktie voll in Fahrt?, Glencore wachgeküsster Tiger?, K+S verliert 25% und nun?

Thomas May zu: VW - die Aktie fiel genau auf den technischen Punkt von 86,50 Euro, die aktuelle Erholung der VW-Aktie wird sich korrigieren. "Wenn die 120 Euro nach oben durchbrochen wird, dann kann es sehr schnell in Richtung 135-140 Euro gehen". Glencore: "Die Börse sagt, die Aktie ist kaufenswert." Wo ist der innere Wert von K+S zu finden? "Das Worst-Case-Szenario für K+S liegt bei 19 Euro!"
Herr Thomas May (Chefredaktion) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:20 min)
Veröffentlicht am 08.10.2015 um 09:59

Harald Weygand: "Ich bin ganz skeptisch! - Egal ob mit oder ohne Jahresendrallye ... in der Tendenz geht es nach unten …"

… "und das gilt gerade auch für den DAX! Wir müssen auch die Zeitebenen eingrenzen." Gibt es keine Argumente für steigende Kurse? Weitere Chartanalysen im Interview: "Den Goldpreis sehen wir jetzt vorsichtig positiver." Euro/Dollar: "Wir dürften Erholungsversuche sehen."
Herr Harald Weygand (Leitender Händler) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:59 min)
Veröffentlicht am 08.10.2015 um 08:56

Märkte am Morgen, Do. 8. Okt. 2015 – DAX eroberte 10.000 (kurz) zurück - starke Wall Street, Adobe, VW

Der DAX kann also doch noch fünfstellig: Im Laufe des Mittwochs knackte er nicht nur die Marke von 10.000 Punkten, sodnern um ein Haar auch noch die 10.100 Punkte-Marke. Dort drehte er aber und gab kontinuerlich ab. Auch die 10.000 hielt nicht. Schlusskurs: 9.970 Punkte und Plus 0,7 %. Starke Wall Street dank Biotech- und Rohstoffwerten. Gewinnwarunung von Adobe. Weitere Themen: Pötsch neuer Aufsichtsratsvorsitzender bei VW, Klöckner mit Gewinnwarnung und Einschätzung von Heiko Thieme.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(10:58 min)
Veröffentlicht am 08.10.2015 um 06:46

Mensch und Maschine: "Das interessante Jahr für uns wird 2016"

Die Mensch und Maschine Software SE hat klare Ziele für 2015: im Gesamtjahr sollen deutlich über 150 Mio Euro Umsatz erzielt werden. Zum Halbjahr sind es bereits 81 Mio. Wie anspruchsvoll wird das Jahr? Welche Regionen laufen gerade gut? (Teil 2)
Herr Adi Drotleff (Verwaltungsratsvorsitzender) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:15 min)
Veröffentlicht am 07.10.2015 um 13:02

Börsenradio Marktbericht, DAX-EUWAX-Update Mi. 07. Okt. 2015 – DAX über 10.000, Autobauer Gewinner, Gewinnwarnung KlöCo

Der DAX springt am Mittwoch wieder über die 10.000 Punkte-Marke. Gegen Mittag hielt er sich darüber bei 10.008 Punkten. Gewinner des Tages sind die Autobauer, Verlierer die Lufthansa, im Fokus außerdem: Siemens, Samsung, Klöckner & Co und ein möglicher Biergigant.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:06 min)
Veröffentlicht am 07.10.2015 um 12:34

Der Oktober - Crashmonat oder goldener Börsen-Oktober?

Heiko Thieme: Im Oktober gibt es an der Börse die größten Chancen, selbst im Crashjahr 1987 war es so. "Im Oktober kann man billigst einkaufen. Für den DAX müssen Sie durch VW 500-1000 Punkten abziehen." DAX-Ziel von Heiko Thieme zum Jahresende: "11.500 bis max. 12.000 Punkte und der Dow Jones kann die 18.000 Zähler und mehr erreichen."
Herr Heiko H. Thieme (Fondsmanager) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:42 min)
Veröffentlicht am 07.10.2015 um 09:52

USU: "Industrie 4.0 ist ein ganz wichtiger Wachstumstreiber für die nächsten Jahre" -2015 als neues Rekordjahr?

USU setzt auf die großen Trends Industrie 4.0 und die vernetzte Fabrik. Hierfür soll auch die Präsenz auf Messen und Konferenzen helfen. Außerdem werden nach wie vor Fachkräfte gebraucht. Das Fernziel der USU bleiben die 100 Mio. Euro Umsatz. 2017 soll dieses Ziel erreicht werden. Nun soll 2015 ein neues Rekordjahr werden. (Teil 2)
Herr Bernhard Oberschmidt (Vorstandssprecher) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:26 min)
Veröffentlicht am 07.10.2015 um 09:40

Märkte am Morgen, Mi. 7.10.2015 – DAX Ziel 5-stellig?, Covestro IPO erfolgreich, K+S, HHLA

Gemischte Nachrichten für den DAX: Einbruch der Auftragseingänge der Deutschen Industrie, Mercedes verkaufte so viele Autos wie nie zuvor in einem Monat. Der DAX ist im Erholungskurs: +0,90% mit 9.902 Punkten. K+S Aktien mit Rebound. Bayer Tochter Covestro erfolgreich gestartet. Übernahmefantasie treibt Infineon. Gewinnwarnung bei HHLA. Müder Handel an der Wall Street. Dow Jones: +0,08% auf 16.790 Punkte.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(13:14 min)
Veröffentlicht am 07.10.2015 um 06:18
 
Follow boersenradio on Twitter


IdeasTV

Heiko Thieme Club


BNP Paribas





25 Jahre ATX